News aus den Medien zum Dampfen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • News aus den Medien zum Dampfen

      Hi, ich habe jetzt mal etwas zu Berichten rund ums Dampfen gesucht, allerdings nichts gefunden.
      Man ließt immer so viel negatives über die Dampferei, das ich mal einen positiveren Bericht von der ARD mit euch teilen wollte.

      daserste.de/information/politi…rklich-gesuender-100.html


      alternativer-drogenbericht.de/…und-Suchtbericht-2015.pdf

      Ich hoffe, das es trotz meiner Suche so einen Thread hier noch nicht gibt, zur Not bitte zusammenlegen.
      Danke.

      Lg Mike

      Gesendet von meinem SM-N9005

      03.02.2016 von ΜʘϽΞLΔΤʘR : Thema wurde in "News aus den Medien...." umbenannt und verschoben da ein neues Subforum "Neues aus den Medien zum Dampfen" erstellt wurde

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Darth Vaper ()

    • Haben wir schon irgendwo.

      Die absolute Unverschämtheit der ARD dabei… sie berichten über den 2. Alternativen Dogen- und Suchtbericht und schreiben unter dem Video dann:


      ARD - MM schrieb:

      Zwei Millionen Deutsche greifen zur E-Zigarette. Nikotinkartusche und Aroma-Stoffe statt ekligem Tabakgestank? Für Passivraucher erträglicher - für Aktivraucher auch? Nein, sagt der alternative Drogen- und Suchtbericht.
      Also einfach mal über den Inhalt GELOGEN, weil sie hoffen, das dicke Ding liest eh keiner… müsste der Zuschauer ja auch erst finden… ist ja nicht verlinkt.

      Und das Video haut auch wieder Dinger raus, die in dem Artikel von dem Stüver total gegenteilig veröffentlicht wurden. Auch das wieder… leider Propaganda!

      Der 2. ADSB ist allerdings eine Perle… der streichelt unsere geschundene Seele!
    • Du mich auch, @hekowa!

      Ich wollte damit nur darauf anspielen, dass diese Meldung mit der explodierten Dampfe nicht nur in der Presse, sondern auch in unseren Kreisen riesige Kreise zieht… die Meldung geteilt und geteilt wird. Wir selbst sorgen also mit dafür, dass ein einziger Vorfall bald so erscheint, als wäre es an der Tagesordnung. Allein in einer Stadt wie z. B. Berlin finden aber täglich x Verkehrsunfälle mit Verletzten Personen statt. Das fällt nicht auf, weil es nicht so herumgereicht wird.
    • Da war ein Smilie hinter. ;)
      Bei dem stark übertriebenem Bericht mit "Explosion" und "schwer verletzt"
      fehlt die Verhältnismäßigkeit zu dem, was wirklich tragische und schwerwiegende
      Unfälle sind, die täglich passieren.
      Zumindest verstehe ich das so. :)

      Edit : PepeCyB war schneller :)
      Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von brummer ()

    • Neues aus den Medien zum Dampfen

      diemike schrieb:

      Na das ist doch mal ne Aussage...:thumbup::thumbup::thumbup: , zumindest weitaus besser als deine Reaktion auf meinen Beitrag.;)
      Von diesem Standpunkt gebe ich dir allerdings recht.
      Es liegt mir fern, hier kontraproduktiv zu agieren, sorry.
      Lg Mike


      Gesendet von meinem SM-N9005


      Gesendet von meinem SM-N9005
    • Es wäre besser gewesen auf so einen Artikel, anstelle mit einem Bericht von einem Verkehrsunfall, mit einem warnenden Hinweis zu Akkus/Geräten zu antworten. Denn die Entwicklung neuer Geräte, mit immer mehr Leistung, ist rasend schnell. Der sichere Umgang mit Dampfgeräten sollte für jeden ein Muss sein, damit solche Artikel erst gar nicht in die Presse gelangen.
    • @diemike: War auch echt nicht so gemeint, dass die Meldung jetzt nichts für diesen Bereich war.

      Manchmal kann ich einfach nicht anders und reagiere dann mit solchen Anspielungen wie der (völlig zufällig ausgesuchten) Meldung über einen Verkehrsunfall (Dinge die zigtausendfach öfter passieren, auch in der Presse gemeldet werden… aber nicht die SN durch Weitersagen überschwemmen)…

      Nun haben ja auch zwei (nicht gerade Muster-) Shops das Ding auch noch aufgegriffen und daraus eine "Satire-Story" gemacht. Weil mich das gerade so ein wenig umtreibt, werde ich wohl mal einen Artikel zu der Thematik schreiben. Teilweise mach wir Dampfer und nämlich das Leben auch selbst schwer… vor allem, wenn solche Artikel in den SN getreut werden, dass man teilweise nix anderes mehr auf dem Bildschirm hat.
    • Da ich ja auch noch den Thread "Shit happens" erstellt hatte, der sich mit dem "explosiven Thema" beschäftigt, möchte ich auch noch eine Kleinigkeit dazu sagen.
      Ich wusste bereits, als ich den Thread erstellte, dass einige sich wieder daran stören werden, da er kontraproduktiv
      für die Gemeinschaft der Dampfer erscheinen könnte.

      Ich bin aber hier in einem Forum, in dem man sich informiert und auch Informationen rund ums Dampfen teilt und
      darüber diskutiert und nicht in einem "Li-La-Launedampfer, alles ist wunderbar-Forum", bei dem man nur Positives
      berichten darf und alles andere ausblenden muss.

      Mir ging es beim Erstellen des Threads darum, dass ich den Akkutyp erfahre (der ja natürlich wieder nicht in der Presse genannt wurde) und evtl. etwas über die falsche Handhabung erfahren kann, die zu dem Vorfall führten.
      Dass sollte man auch in einem Fachforum ohne Hintergedanken tun können, ohne überall Gespenster zu sehen.
    • Neues aus den Medien zum Dampfen

      Mir ging es rein um die Informationen bzw. auch um die Links am Ende des Artikels, die für mich als Neuen auf diesem Gebiet (vllt auch für andere) nicht uninteressant sind.
      Aber OK, nun ist's abgehakt, kein böses Blut, allet schick :D:D:D
      Lg Mike

      Gesendet von meinem SM-N9005

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von diemike ()

    • @Albrecro

      Naja, bei dem Ami damals, hat man auch rausbekommen, dass es ein selbstgebauter Mod ohne Abgasungs-Loch war.
      Ich hatte den Thread ja auch bewusst einen neutralen Namen gegeben mit "Shit happens". Ich hab ihn also nicht
      "Dampfe explodiert in Hand" oder so ähnlich genannt, wie es in den Medien passiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cuthbert ()

    • @Cuthbert
      Was ich meine ist das in den Artikeln immer die Geräte Schuld sind...
      Da schreibt ja keiner "Dumpfbacke hat Akku überlastet" sondern es geht immer um das Gerät,steht ja oben"Defekter Akku?"...
      Ich denke das in den wenigsten Fällen die Geräte oder Akkus Schuld sind sondern einfach nur eine falsche Handhabung...
      Oder irgendeiner schraubt was falsch zusammen...
      Schön wäre es ja wenn man sich darauf verlassen könnte was da berichtet wird...
    • Es geht auch weniger darum, dass über solche Meldungen (und über die Hintergründe der Geschehnisse) in Foren (also halt auch hier bei uns) nicht diskutier werden soll. Das macht schon Sinn, @Cuthbert. Also nix gegen Deinen Thread… ich schätze, es wird auf einen Bedienfehler herauslaufen oder auf einen Einzelfall wegen "Montags-Akku" (wären da Akkus eine bestimmten Serie oder eines Typs ohne Bedienungsfehler verantwortlich, dann hätten wir sicher schon mehr Meldungen über "Explosionen").

      Mir ging es mit dem Wink darum (ja… ich hätte es auch gleich dazu schreiben sollen… wollte aber auf die ersten verwunderten Nachfragen wegen des Verkehrsunfalls warten), dass jetzt nicht auch noch x Leute hier aus dem Board den Artikel wieder in den SN teilen. Denn viele von uns haben auch "Freunde" dort, die mit dem Dampfen nix zu tun haben… die sehen dann auch die Meldung die verteilt sich immer weiter und außerhalb unserer Kreise (also nicht wie in einem Forum) und letztlich erscheint es so, als wäre diese Woche 100 Leuten die Hand von einem explodierenden Akku weggerissen worden.
    • @Albrecro
      @PepeCyB

      Ihr habt absolut Recht. Wie schon geschrieben, der amerikanische Dampfmeister hatte ja auch selbst irgendeinen Murks zusammengebaut.
      Ich finde es auch abartig, wie die Presse nichts hinterfragt und lieber irgendwelche Schockmeldungen raushaut. Aber so ist das in unserer heutigen Zeit eben. Der halbwegs intelligente Mensch hinterfragt dann irgendwann jede Pressemitteilung und versucht sich sein eigenes Bild zu machen.

      Klar ist auch, dass es bei solchen "Unfällen" absolute Einzelfälle sind. Man muss sich mal vorstellen, wieviele Millionen Dampfakkus in Gebrauch sind. Und nicht nur hochwertige Akkus, wie wir sie meistens benutzen (Panas, Samsung und Co.).
      Und eben weil die Medienberichte absolut untauglich sind (keine Typenbezeichnung, keine Handhabungshinweise etc.), fragt man gerne mal nach, ob es denn irgendwelche ECHTEN Informationen über so einen Vorfall gibt, und nicht nur Sensationspresse.
      Aber ich hab schon verstanden, was ihr meint.
    • hekowa schrieb:

      .....mit einem warnenden Hinweis zu Akkus/Geräten zu antworten. Denn die Entwicklung neuer Geräte, mit immer mehr Leistung, ist rasend schnell. Der sichere Umgang mit Dampfgeräten sollte für jeden ein Muss sein, damit solche Artikel erst gar nicht in die Presse gelangen.

      Mit Hinweisen zur richtigen Nutzung hast Du natürlich Recht.
      Die werden auch ständig gegeben.
      Ob die Entwicklung zu immer höherer Leistung sinnvoll ist, bezweifele ich so oder so.
      Unabhängig von Warnhinweisen wird es aber immer Leute geben, die rumexperimentieren
      und sich nicht an solche Hinweise halten, teils mit Absicht, teils aus Unwissenheit.
      Auch wird es immer mal Unfälle durch fehlerhafte Elektronik, dt. Akkus geben.
      Das ist aber völlig normal und gibt es bei anderen Gebrauchsgegenständen auch.
      100%ige Sicherheit gibt es nirgends.
      Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von brummer ()

    • brummer schrieb:

      hekowa schrieb:

      .....mit einem warnenden Hinweis zu Akkus/Geräten zu antworten. Denn die Entwicklung neuer Geräte, mit immer mehr Leistung, ist rasend schnell. Der sichere Umgang mit Dampfgeräten sollte für jeden ein Muss sein, damit solche Artikel erst gar nicht in die Presse gelangen.
      Mit Hinweisen zur richtigen Nutzung hast Du natürlich Recht.
      Die werden auch ständig gegeben.
      Ob die Entwicklung zu immer höherer Leistung sinnvoll ist, bezweifele ich so oder so.
      Unabhängig von Warnhinweisen wird es aber immer Leute geben, die rumexperimentieren
      und sich nicht an solche Hinweise halten, teils mit Absicht, teils aus Unwissenheit.
      Auch wird es immer mal Unfälle durch fehlerhafte Elektronik, dt. Akkus geben.
      Das ist aber völlig normal und gibt es bei anderen Gebrauchsgegenständen auch.
      100%ige Sicherheit gibt es nirgends.
      Siehe gefälschte Samsung Akkus fürs Handy. Gerade aktuell, weil diesbezüglich schon Unfälle passiert sind.
    • " das Genuss Mittel Magazin " sagt doch schon alles.

      Auf Genussmittel werden Steuern erhoben ( Kaffee, Sekt.......... ) Leberkassteuer folgt, wenn mit süssem Senf........

      Steuern aufs Liquid und gut is - dann passt´s. Genussmittel-, Suchtmittel-, Nikotin-, Luxus-, Abgas-, Lungenkrebsverweigerungssteuer ....... einfach hoch die Tassen fürs Staastsäckl.

      Aber ich schweife ab. Zum Thema

      Was n Scheiß
      love and respect

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joerg65 ()

    • Zahlen doch steuern auf das Produkt. Eigentlich auf alle Produkte. 19% steuern auf jedes dampfer Material! Die sollten mal bedenken wenn das weg fällt das sie dadurch auch steuer verlust haben. Ich fange auf keinen fall wieder an zu rauchen! Ergo null steuer für die kippen und null steuer für dampfermaterial wenn sie es verbieten! Macht minus für den staat. Von den Geschäften und angestellten in den ganzen Läden mal abgesehen. Die Zahlen auch alle Steuern und schaffen Arbeitsplätze!

      Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk
    • @Hoschi78
      Aber noch lange nicht so viel wie auf Tabak...
      Wenn man sich ansieht was bei uns in Österreich abgeht sieht man worauf es hinausläuft...
      Liquids nur noch in Tabak Trafiken,die dürfen nur beim Großhändler kaufen,der kauft beim Konzern..
      Die Dampfer Shops dürfen nur noch nachfüllbare Geräte verkaufen,was macht die TPD2 mit nachfüllbaren Geräten?Was macht die TPD2 mit den liquids? Was bleibt dann den Shops?
      Im Endeffekt werden nur Geräte am Markt bleiben, die den vorgaben entsprechen,gebaut von Konzernen die sich die Genehmigungen leisten können..
      Liquids nur noch in 10ml,dann noch eine nette Steuer darauf und der Staat reibt sich auch freudig die Hände...
      Warum sollte sonst ein Konzern wie Philip Morris ein Riesen Werk für liquids in Italien bauen ?
      Ich weiß es nicht aber ich denke nicht nur für liquids,vielleicht auch für diese einweg Geräte...
      Arbeitsplätze? Wen interessieren die ?