Einstieg ins Selbstwickeln und -mischen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einstieg ins Selbstwickeln und -mischen

    Hallo liebes Dampfer-Board,
    Ich habe ein paar Fragen und hoffe, dass sie hier an der richtigen Stelle gestellt sind.

    Ich habe bisher eine Kombination aus subtank mini und iStick 50w und bin mit dieser auch sehr zufrieden, allerdings reizt mich das Thema Selbstwickeln.
    Habe bisher mit den OCC-Coils auf 1,2 ohm gedampft und heute die RBA mit der mitgelieferten vorgefertigten Coil ausprobiert.
    Also ein Streifen Watte abgeschnitten und eingefädelt, sah auch alles ganz gut aus.
    Etwas mit liquid befeuchtet und den Tank gefüllt.
    Dann eine Weile einziehen lassen und langsam losgedampft.
    Geschmacklich war es weit hinter den OCC's und nach einigen Zügen hat es sehr komisch geschmeckt. (Nicht kokelig oder brandig, aber nicht lecker)

    Meine Fragen nun:
    Taugen die mitgelieferten coils eigentlich was? (Sind auf 0,5 ohm vorgewickelt, aber mit großem Abstand zwischen den Windungen)

    Dampfe gerne bei ca. 1-1,2 ohm. Wo und welches Material holt ihr euch für eure Wicklungen? Reicht es für den Start erstmal mit einer Stärke anzufangen?
    Hab so an 0,28 Kanthal a1 mit wicklungsdurchmesser von 2,5mm gedacht. Was meint ihr?

    Frage zum mischen:
    Habe gerade erst damit angefangen und mir von hisvape verschiedene Sachen geordert. Darunter Aromen, 0er Basis, 12er Basis und zum bunkern 72er Basis.

    Habe mir von jedem Aroma 10ml angesetzt und diese auf 9mg runtergemischt. Dabei habe ich eine 10ml spritze und mehrere 1ml spritzen genutzt. Habe ca. 5-6% Aroma an das liquid gegeben (erstmal zum testen, ich Magd gern stärker ;) )
    Hab jedes liquid nach dem mischen stark durchgeschüttelt und dies jeden Tag wiederholt.
    Nach zwei Tagen Reifung habe ich mein erstes liquid ausprobiert.
    Aroma: Dulche de Leche von Hisvape mit ca. 6% Stärke auf 9mg
    Geschmacklich war es mehr als enttäuschend. Es ist minimal süßlich wenn man auf backe dampft, aber bei längeren Zügen schmeckt es eher wie ich mir eine klassische Basis vorstelle :( (leicht nussig, ölig)
    Da hab ich wohl etwas falsch gemacht, oder?
    Wie mischt ihr euer liquid durch? Hab schon an so einen milchaufschäumer gedacht
    Die anderen liquids konnte ich noch nicht testen und habe jetzt Angst davor auch bei denen versagt zu haben

    Vielen Dank an alle die sich meinen Ellen langen Text mal wieder durchgelesen haben und mir helfen wollen

    Gruß flo
  • Ob die mitgelieferten Wicklungen vom Subtank was taugen, kann ich nicht sagen. Hab sie nie benutzt. Auch aus dem Grund, weil sie nur 0,5 Ohm haben. Mir hat schon der Fertig-Kopf mit 0,5 Ohm im Subtank nicht gefallen.

    Wenn du so auf 1,2 Ohm wickeln willst, würde ich 0,30er oder 0,35er Kanthal nehmen. Bei 0,30er sind es um 2,5mm so 5-6 Windungen, bei 0,35er 7-8. Die kannst du dann zu einer Microcoil zusammendrücken (so das sich die einzelnen Windungen berühren) und hast damit ausreichend Fläche zum Verdampfen. Ein gutes Tool zum Ermitteln der Drahtstärke und Anzahl der Windungen ist diese Seite: steam-engine.org/coil.asp

    Ansonsten schau dir auch ruhig ein paar Videos an, wie man den Subtank wickelt. Die von "Vaping Chrisch" und "Rip Trippers" haben mir am Anfang gut geholfen.


    Meine Liquids mische ich ganz primitiv. Basis und Aromen in ne Flasche und dann ordentlich durchschütteln. Zwischendurch mache ich die Flaschen immer mal kurz auf und drücke sie ein bisschen zusammen, damit etwas frische Luft rein kommt. Dann wieder verschließen und durchschütteln. Das ganze wird ein paar Tage gemacht. Reifen lasse ich im Schnitt so 3-5 Tage. Reicht für meinen Geschmack.

    Die Aromen von HisVape kenne ich nicht. Vielleicht hast du einfach zu wenig Aroma genommen? Schau mal auf der Seite oder den Flaschen, ob es da eine Dosierungsempfehlung gibt. Neue Aromen mische ich generell erstmal nur 10ml an und immer mit der untersten Herstellerempfehlung und schaue, ob sie mir so schmecken. Danach wird dann ggf. angepasst.
    Liebe Grüße
    Nina