Mechanische Akkuträger Anfängerhilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mechanische Akkuträger Anfängerhilfe

    Hi Freunde! Ich hoffe Ihr könnt mir meine Fragen beantworten.

    Ich bin als Subtank + iStick 30W Besitzer, einer der regelbaren Sorte und wollte mir einen Mechanischen Akkuträger + Tröpfelverdampfer zulegen, da mich das Design und Ergonomie sehr anspricht.

    Meine Fragen hierzu:

    1. Passt jeder Akkuträger zu jedem Verdampfer?
    2. Wie stelle ich genau die Leistung ein? Worauf muss ich da genau achten?
    3. Ich habe was von Entladung gehört, was hat es damit auf sich?
    4. Wie lädt man solche Akkuträger auf?
    5. Gibt es bei der Batteriewahl etwas zu beachten?
    6. Sind die Teile von Fasttech empfehlenswert?

    Ich bin absoluter Anfänger was das mechanische Dampfen angeht und getröpfelt habe ich auch noch nie.

    Bitte um Hilfe
  • 1. Ja, es sei denn es ist ein Hybrid
    2. So das es dir ordentlich schmeckt.
    3. Nunja, die Energie im Akku wird weniger wenn du dampfst oder den Akku länger lagerst. Ab und zu muss man ihn halt aufladen.
    4. Vielen regelbaren AT liegt ein USB-Kabel bei. Ist der Akku wechselbar so gibt es entsprechende Ladegeräte wie zB dieses: akkuteile.de/xtar-vp2-ladegera…-3-2v-3-6v-3-8v/a-500213/
    5. Das kommt auf deine Vorlieben an. Allgemein nutzten wir sogenante Highdrain Akkusd wie zB. den LG HE2 akkuteile.de/lithium-ionen-akk…0a-lithium-akku/a-100667/ Wenn dein AT andere Akkugrößen benötigt so gibt es sie natürlich auch.
    6. Nein

    Ein mechanischer Akkuträger ist aber nicht für Anfänger geeignet! Da brauchst du schon ordentlich Wissen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von T-ampfer ()

  • 1. Im Prinzip ja. Mechanische Akkuträger haben einen 510er Anschluss, wo du jeglichen Verdampfer draufschrauben kannst.
    2. Bei einem mechanischen AT wird die aktuelle Spannung des Akkus direkt an den Verdampfer gegeben. Die Leistung kannst du nur über den Widerstand des Verdampfers regeln. Diese wird dann nach dem Ohmschen Gesetz berechnet. Auf dieser Seite hier gibt es einen einfachen Rechner dafür: steam-engine.org/ohm.asp
    Entsprechend nimmt die Leistung mit sinkender Akkuspannung auch mehr und mehr ab. Irgendwann wird es einem dann zu wenig und dann wechselt man den Akku und das Spiel geht von vorne los.
    3. Du meinst vermutlich Tiefenentladung. Ein geregelter Akkuträger schaltet automatisch ab, sobald die Akkuspannung zu niedrig ist. So etwas hast du bei einem mech. AT nicht. Bedeutet, man muss den Akku wechseln, bevor man ihn zu weit entlädt. In der Regel wechselt man den Akku aber schon lange bevor man diese Grenze (in der Regel 2,5 Volt) erreicht hat, da schon vorher kaum noch Dampf kommt.
    4. Die Akkus müssen mit einem extra Ladegerät geladen werden
    5. Je niedriger der Widerstand ist, umso mehr Leistung (in Ampere) wird aus dem Akku gezogen. Diese Last muss der Akku verkraften können.
    6. Ich habe einen Nemesis Klon von FT. Der ist schon OK. Aber pauschal kann man das wohl nicht sagen. Bei einem Klon kann man genau so gut Pech haben.
    Liebe Grüße
    Nina
  • T-ampfer schrieb:

    1. Ja, es sei denn es ist ein Hybrid

    2. So das es dir ordentlich schmeckt.
    3. Nunja, die Energie im Akku wird weniger wenn du dampfst oder den Akku länger lagerst. Ab und zu muss man ihn halt aufladen.
    4. Vielen regelbaren AT liegt ein USB-Kabel bei. Ist der Akku wechselbar so gibt es entsprechende Ladegeräte wie zB dieses: akkuteile.de/xtar-vp2-ladegera…-3-2v-3-6v-3-8v/a-500213/
    5. Das kommt auf deine Vorlieben an. Allgemein nutzten wir sogenante Highdrain Akkusd wie zB. den LG HE2 akkuteile.de/lithium-ionen-akk…0a-lithium-akku/a-100667/ Wenn dein AT andere Akkugrößen benötigt so gibt es sie natürlich auch.
    6. Nein

    Ein mechanischer Akkuträger ist aber nicht für Anfänger geeignet! Da brauchst du schon ordentlich Wissen.
    1. Was genau ist ein Hybrid?
    2. Aber wie stelle ich das denn ein wenn kein Knopf zum Einstellen da ist? (ICH BIN ABSOLUTER ANFÄNGER)
    3. Mir geht es einfach nur darum das Ding nicht in die Luft fliegen zu lassen. Was muss man beachten dass das Ding nicht explodiert?

    canis schrieb:

    Sind ja viele Fragen.
    Für jeden Verdampfer kann man mechan. AT's nutzen. Die Größe sollte man beachten, eher wegen der Optik.
    Solche Akkuträger sind mit div. Akkus bestückt, die werden separat mit einem Ladegerät geladen.
    Für das Subohm-Dampfen braucht man spezielle Akkus. Im normalen Betrieb im Grunde nicht.
    Ich möchte z.B. den Magma Dripper mit dem Nemesis AT. Welche Akkus brauche ich für den Nemesis in Verbindung mit dem Magma und auf wieviel Ohm muss ich mindestens wickeln?

    Gibt es irgendwo eine Seite wo man die ABSOLUTEN GRUNDLAGEN bzgl. Mechanischem Dampfen lesen kann?
  • smokeisdope schrieb:

    1. Was genau ist ein Hybrid?
    Fachbegriffe H - K



    smokeisdope schrieb:

    2. Aber wie stelle ich das denn ein wenn kein Knopf zum Einstellen da ist? (ICH BIN ABSOLUTER ANFÄNGER)
    Steht hier:

    sonicdnb schrieb:

    2. Bei einem mechanischen AT wird die aktuelle Spannung des Akkus direkt an den Verdampfer gegeben. Die Leistung kannst du nur über den Widerstand des Verdampfers regeln. Diese wird dann nach dem Ohmschen Gesetz berechnet. Auf dieser Seite hier gibt es einen einfachen Rechner dafür: steam-engine.org/ohm.asp
    Entsprechend nimmt die Leistung mit sinkender Akkuspannung auch mehr und mehr ab. Irgendwann wird es einem dann zu wenig und dann wechselt man den Akku und das Spiel geht von vorne los.




    smokeisdope schrieb:

    3. Mir geht es einfach nur darum das Ding nicht in die Luft fliegen zu lassen. Was muss man beachten dass das Ding nicht explodiert?
    Dafür musst du sicherstellen das der Akku nicht kurzgeschlossen wird und natürlich muss der Akku für die entsprechende Stromstärke ausgelegt sein.


    smokeisdope schrieb:

    Achja, was bedeutet Kick?
    Ein Einbauteil das aus einem mechanischen Akkuträger einen regelbaren macht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von T-ampfer ()

  • Wenn noch keinerlei Erfahrungen vorhanden sind und es unbedingt
    ein mechanischer AT sein soll, würde ich empfehlen
    1. im Bereich von 1 Ohm zu dampfen, kein Subohm (sehr niedrige Widerstände) und
    2. protected (geschützte) Akkus zu verwenden.
    Danach kann man sich dann langsam in die Materie rein arbeiten. ;)
    Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:
  • brummer schrieb:

    Wenn noch keinerlei Erfahrungen vorhanden sind und es unbedingt
    ein mechanischer AT sein soll, würde ich empfehlen
    1. im Bereich von 1 Ohm zu dampfen, kein Subohm (sehr niedrige Widerstände) und
    2. protected (geschützte) Akkus zu verwenden.
    Danach kann man sich dann langsam in die Materie rein arbeiten. ;)

    Wenn ich jetzt einen Nemesis Akkuträger nehmen und einen Magma Tröpfler, welchen Akku würdest du dafür empfehlen?

    Kann ich dann einfach 1,0 Ohm wickeln und probieren? Woran merke ich ob der Akku leer wird?
  • sorry- ich bin ja sonst nicht so......

    aber ich glaube auf deine ganzen Fragen gibts (im Moment noch) nur eine einzige Antwort:

    LASS DA EINFACH (noch) DIE FINGER WEG!

    Zumindest solange bis du dir die Grundlagen besser angeeignet hast....
    (und überhaupt - es gibt jetzt soviiiile leistungsstarke geregelte ATs in allen möglichen Formen Farben und was weiss ich noch alles- und alle haben eines gemein- alle liefern nur Strom....)
  • Hotstone schrieb:

    sorry- ich bin ja sonst nicht so......

    aber ich glaube auf deine ganzen Fragen gibts (im Moment noch) nur eine einzige Antwort:

    LASS DA EINFACH (noch) DIE FINGER WEG!

    Zumindest solange bis du dir die Grundlagen besser angeeignet hast....
    (und überhaupt - es gibt jetzt soviiiile leistungsstarke geregelte ATs in allen möglichen Formen Farben und was weiss ich noch alles- und alle haben eines gemein- alle liefern nur Strom....)

    Aber woher soll ich die Grundlagen nehmen wenn man Sie mir nicht sagt?
  • smokeisdope schrieb:

    Woher weiss ich denn auf wieviel Ohm ich einen Verdampfer wickeln muss damit die Batterie nicht kaputt geht? Wo steht diese Angabe?
    Wenn du meinem obigen Link gefolgt bist, dann siehst du das die LG HE2 Zelle 20A ab kann. Nun kommt das ohmische Gesetz zum Einsatz. Link findest du auch in diesem Fred.



    smokeisdope schrieb:

    Nochmal die Frage: Gibt es irgendwo eine ausführliche Anleitung für Mechanische Akkuträger?
    Nicht das ich wüßte. Benutze einfach mal die Forensuche.
  • smokeisdope schrieb:

    Hotstone schrieb:

    sorry- ich bin ja sonst nicht so......

    aber ich glaube auf deine ganzen Fragen gibts (im Moment noch) nur eine einzige Antwort:

    LASS DA EINFACH (noch) DIE FINGER WEG!

    Zumindest solange bis du dir die Grundlagen besser angeeignet hast....
    (und überhaupt - es gibt jetzt soviiiile leistungsstarke geregelte ATs in allen möglichen Formen Farben und was weiss ich noch alles- und alle haben eines gemein- alle liefern nur Strom....)
    Aber woher soll ich die Grundlagen nehmen wenn man Sie mir nicht sagt?
    Nunja, wir spielen gerade Mama und wollen dich Schützen, auch wenn du das wahrscheinlich nicht verstehen wirst.

    Und nochmal:
    MECHANISCHE AKKUTRÄGER SIND NIX FÜR ANFÄNGER!
  • Wenn Du dich in die Materie ein liest und Dich vorbereitest wird dir hier jeder der sich mit der Materie auskennt zur Seite stehen und Ratschläge (Vorschläge) geben. Aber über das Forum eine Ausbildung zum mechanischem Akkuträger Dampf Profi zu erlangen kann nicht funktionieren. So etwas muss man sich zeigen lassen, oder Du brauchst fundierte Vorkenntnisse um damit klar zu kommen. Mechanisches dampfen ist nicht so einfach :)

    Mobil, Jiayu G4S
    Dampfen soviel ich kann exraucher.lima-city.de/storys/ Dampferberichte
  • smokeisdope schrieb:

    Kann ich dann einfach 1,0 Ohm wickeln und probieren? Woran merke ich ob der Akku leer wird?

    Wenn Du testen möchtest, kannst Du mit 1 Ohm z.B. den Akku nehmen:
    akkuteile.de/panasonic-ncr-186…cb-geschaeuetzt/a-100637/
    Der hat einen Tiefenentladungsschutz , kann nichts passieren.
    Im Allgemeinen merkst Du aber auch (wenn Du nicht in den extremen Subohm-Bereich gehst),
    wenn der Akku nachlässt, dann dampft es nicht mehr ausreichend.
    Daher hatte ich auch die ca. 1 Ohm als Anfang erwähnt. ;)
    Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von brummer ()

  • smokeisdope schrieb:

    Aber woher soll ich die Grundlagen nehmen wenn man Sie mir nicht sagt?
    Nun einiges grundlegendes hat man dir hier schon versucht zu vermitteln- aber ich hatte das Gefühl das das falsch bei dir angekommen ist.
    Nicht das du denkst ich hätte da irgendwelche elitären Vorurteile:
    Ich habe das o.e. ALLES verstanden bzw. ich wusste das sogar alles schon.
    Und lasse TROTZDEM selbst die Finger von ungeregelten ATs weg....

    Alleine diese Frage liess bei mir spätestens die Glocken schrillen....

    smokeisdope schrieb:

    Woran merke ich ob der Akku leer wird?

    Lass mich ein Bild benutzen- Tank leer- Auto fährt nur noch gaaaanz langsam bevor es steht....
    Es besteht hier nur das Problem- du musst beim geregelten AT anhalten BEVOR der Tank GANZ leer ist- sonst ist der Motor (Akku) ggf im Eimer (oder du nimmst protected Akkus)- eine Tankanzeige hast du ja nicht.

    canis schrieb:

    Mit einer Vamo und Co. wird man da keine lange Freude haben,

    Nun das kommt darauf an was man als "lange" definiert. Ich habe 2 Vamos- die V5 seit ziemlich genau einem Jahr im Dauerbetrieb- sie ist in der Zeit MEHRFACH auf den Asphalt/Kachel Boden geknallt und hat sich dabei auch oft in alle Segmente zerlegt (einmal beim Fahrradfahren bergab=schnell)
    Jedes mal habe ich sie einfach wieder zusammengesteckt- und sie funktioniert immer noch tadellos....

    Da muss ich sagen: für 25 Euronen darf und kann man da absolut nicht meckern!

    Es ist natürlich kein Nobel Hobel-Handschmeichler- der mir jedes mal eine haptische Freude bereitet wenn ich zu ihm greife.
    Halt ein Arbeitstier- irgendwie der VW Käfer unter den ATs- aber man sollte die Teile nicht schlechter machen als sie tatsächlich sind....
  • Hotstone schrieb:

    canis schrieb:

    Mit einer Vamo und Co. wird man da keine lange Freude haben,
    Jedes mal habe ich sie einfach wieder zusammengesteckt- und sie funktioniert immer noch tadellos....

    Da muss ich sagen: für 25 Euronen darf und kann man da absolut nicht meckern!

    Es ist natürlich kein Nobel Hobel-Handschmeichler- der mir jedes mal eine haptische Freude bereitet wenn ich zu ihm greife.
    Halt ein Arbeitstier- irgendwie der VW Käfer unter den ATs- aber man sollte die Teile nicht schlechter machen als sie tatsächlich sind....
    Ich staune immer wieder über solche Aussagen. Was die Vamo ist und kann spielt keine Rolle. Die sogenannte Regelung steht an und in zwei Jahren hat man den Name vergessen.
  • Hotstone schrieb:

    canis schrieb:

    Mit einer Vamo und Co. wird man da keine lange Freude haben,
    Jedes mal habe ich sie einfach wieder zusammengesteckt- und sie funktioniert immer noch tadellos....

    Da muss ich sagen: für 25 Euronen darf und kann man da absolut nicht meckern!

    Es ist natürlich kein Nobel Hobel-Handschmeichler- der mir jedes mal eine haptische Freude bereitet wenn ich zu ihm greife.
    Halt ein Arbeitstier- irgendwie der VW Käfer unter den ATs- aber man sollte die Teile nicht schlechter machen als sie tatsächlich sind....

    Ich staune immer wieder über solche Aussagen. Was die Vamo ist und kann spielt keine Rolle. Die sogenannte Regelung steht an und in zwei Jahren hat man den Name vergessen.

    Mit einer zB. MK1 oder ProVari bin ich etwas auf der sicheren Seite.
  • canis schrieb:

    Die sogenannte Regelung steht an und in zwei Jahren hat man den Name vergessen.
    ???
    Also ich bin mir jetzt ziemlich sicher (würde auch eine Wette annehmen) das du damit irrst.

    Die Regelung betrifft (vielleicht!) die ganze EU- und den Handel in der EU
    Inwieweit dann die ATs bzw. die Ersatzteile dafür praktisch und in der Realität davon betroffen sind weiss noch gar keiner.
    Ich glaube kaum das die Chinesen und der Rest der Welt plötzlich ihre Produktion einstellen weil in der EU wieder ein paar Politiker einen feuchten "Prohibitions-Traum" haben...
    Das lehrt doch die Geschichte JEDER Prohibition....
    Einige wollen etwas verbieten- VIELE wollen es dennoch kaufen- dann bekommen sie das auch irgendwie....

    Es gibt sehr viele verbotene Dinge- die bekommst du auf jedem Schulhof. Es gibt verbotene Dinge im Gebrauch (z.B. Radarwarner) die kannst du trotzdem kaufen bzw. importieren (nur halt nicht benutzen :facepalm: ) etc.pp.
    Das wird ausgehen wie das Hornberger Schiessen....

    Natürlich - einfach einen hiesigen Shop anklicken und bestellen- das wird ggf. sterben.
    Aber sonst....???

    Vielleicht liege ich falsch- oder sehe das nur etwas gelassener weil ich in die Schweiz importiere- aber an ein total funktionierendes Verbot GLAUBE ich definitiv NICHT!
  • Vielleicht endet alles in einem back to the Roots, und nur das Mech-Dampfen bleibt übrig. Denn mit welcher Begründung willst du eine Metallhülse die einen Akku aufnehmen kann verbieten ?. Oder einen Verdampfer in den man ein Liquid tröpfelt um es zu verdampfen ?.

    Und dann das: Glycerin 99,5% reinst nach USP
    Als Feuchtigkeitsspender in Kosmetikartikeln, als Schmiermittel, Frostschutz,
    Feuchthaltemittel in Schuhcremes, als Lebensmittelzusatzstoff E422, in Zahnpasta,
    Microchips, Kunsstoffen, Nebelfluid in elektrischen Zigaretten,
    als Futtermittel in der Landwirtschaft sowie in der Medizin als Arzneistoff, etc............................ wie soll so etwas abgeschafft werden.

    Aromen: sind frei verkäuflich Link dazu:
    [b]Sind die Aromen für die Herstellung von Liquids für E-Zigartten geeignet?[/b]
    Bei der Auswahl von Aromen haben wir auch darauf geachtet, dass diese für den Einsatz in elektronischen Zigaretten geeignet sind. Alle Aromen welche eine Dosageempfehlung für E-Zigaretten haben sind zum Verdampfen geeignet. Diese Aromen erfüllen neben den sonstigen Qualitätsstandards mindestens folgende Anforderungen: Zuckerfrei, Koffeinfrei, Ohne Zusatz von Farbstoffen, Fettfrei (auch frei von ätherischen Ölen), kein Diacetyl oder diacetyl ähnliche Stoffe (Acetoin, Acetylpropionyl). Nach dem aktuellen Wissenstand sind diese Aromen daher sehr gut für den Einsatz in der E-Zigarette geeignet. Mit dem Tropferaufsatz und der Dosageempfehlung ist es darüber hinaus sehr einfach sich mit den Pure Flavour Aromen eigene Liquids herzustellen. Kaufen Sie sich den Liquid Grundstoff mit Ihrer gewünschten Nikotinmenge sowie leere 10 ml Flaschen mit der Einfüllspitze für E-Zigaretten. Dann geben Sie einfach die nötige Anzahl Tropfen des Aromas (5 – 10 Stk.) in die leere Liquid Flasche und füllen diese mit der Liquid Basis auf. Fertig.
  • Hotstone schrieb:

    canis schrieb:

    Die sogenannte Regelung steht an und in zwei Jahren hat man den Name vergessen.
    ???Also ich bin mir jetzt ziemlich sicher (würde auch eine Wette annehmen) das du damit irrst.

    Die Regelung betrifft (vielleicht!) die ganze EU- und den Handel in der EU
    Inwieweit dann die ATs bzw. die Ersatzteile dafür praktisch und in der Realität davon betroffen sind weiss noch gar keiner.
    Ich glaube kaum das die Chinesen und der Rest der Welt plötzlich ihre Produktion einstellen weil in der EU wieder ein paar Politiker einen feuchten "Prohibitions-Traum" haben...
    Das lehrt doch die Geschichte JEDER Prohibition....
    Einige wollen etwas verbieten- VIELE wollen es dennoch kaufen- dann bekommen sie das auch irgendwie....

    Es gibt sehr viele verbotene Dinge- die bekommst du auf jedem Schulhof. Es gibt verbotene Dinge im Gebrauch (z.B. Radarwarner) die kannst du trotzdem kaufen bzw. importieren (nur halt nicht benutzen :facepalm: ) etc.pp.
    Das wird ausgehen wie das Hornberger Schiessen....

    Natürlich - einfach einen hiesigen Shop anklicken und bestellen- das wird ggf. sterben.
    Aber sonst....???

    Vielleicht liege ich falsch- oder sehe das nur etwas gelassener weil ich in die Schweiz importiere- aber an ein total funktionierendes Verbot GLAUBE ich definitiv NICHT!
    Der deutsche Zoll wir sicher mit Freude alle Schinapäckchen nicht kontrollieren. Wer's glaubt.
  • @hekowa - genau, denn die ungeregelten AT kann man ja dann auch als Taschenlampe verkaufen, siehe z.B. Kangxin 50 w (mit der kleinen LED-Leuchte, wahrscheinlich aus dem Grund)
    @Hotstone - hatte ich schon mal irgendwo geschrieben - Sie können es nicht verbieten, weil die Technik nunmal da und vor Allem, fortgeschritten ist.
    Letzten Endes werden wohl nur die Liquids besteuert werden. Wie schon gesagt, es wird irgendwo in der Grauzone bleiben und enden.
    Die deutsche Politik ist sehr langsam, gerade in der Durchführung von EU-Richtlinien (z.B. Korruption-wurde hier übrigens noch nicht umgesetzt, soweit ich informiert bin) - Und, glaubt Ihr ernsthaft an Razzien wegen Dampfgeräten ?
    @smokeisdope - ich bin genau wie Du am mechanischen Dampfen interessiert, aber warte damit lieber, bis ich 1. das Wickeln im Griff habe, 2. mir genügend Infos über Drähte, Akkus, Voltdrop, usw. eingeholt habe. Habe mit Klon-VD (die niedrigste Wicklung 1,2 Ohm, alles andere 1,4 - 1,8 Ohm)
    und den kleinen Kanger-Coils angefangen und weiß, das man auch hier Fehler begehen kann (einen Kanger EVOD-Akku geschrottet)
    So lange bleibe ich Schuster und bei meinen Leisten. Man muss auch mal Geduld haben... wenns auch schwer fällt...
    Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

    Dampfende Grüße :winke:

    vAPORIx :dampf:

    Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen