Wie das dampfen mir das Leben rettete....... (Oder der Zusammenhang von dampfen, Schlaganfall und Blutsauerstoffsättigung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie das dampfen mir das Leben rettete....... (Oder der Zusammenhang von dampfen, Schlaganfall und Blutsauerstoffsättigung)

      Moin ihr lieben,

      Manche haben es ja schon mit bekommen, andere haben es vielleicht nur
      via Gerüchteküche erfahren.

      Ich bin wieder zu Hause angekommen.
      Gehöre ab sofort zur Tablettenfuttergeneration
      (die weissen Mittags und die Rosafarben großen Abends... LOL)

      Am 12.07. Donnerstagabend nach Elas Sendung hatte ich gegen 23:30 Uhr
      einen ausgewachsenen Schlaganfall.

      Dank medizinsicher Vorbildung (als ehem. selber im Rettungsdienst tätiger)
      hab ich die Anzeichen dafür rechtzeitig bemerkt und konnte mir einen
      Rettungswagen bestellen, die anschliessende Sauerstoffgabe und Infusionen
      (zur Blutverdünnung) haben mich vor Langzeitfolgen bewahrt.

      Das heisst ich bin noch genauso bekloppt wie vorher.

      Bin seit gestern wieder zu Hause.

      Leute ich sag euch son Schlaganfall ist kein Spass, aber richtig und schnell
      behandlet ist der schneller vorbei wie ne Grippe.

      Kleiner Hinweis:
      Nehmt die Anzeichen Ernst, man erspart sich durch eine schnelle Erstversorgung
      einen Haufen Nachbehandlung. Wichtig ist : Sympthomatik klar beschreiben und
      sich med. Sauerstoff geben lassen.. (3- 8 Ltr/Min je nach schwere) und
      SOFORT den Rettungsdienst anrufen. NICHT über ärztl. Notdienst gehen,
      SOFORT den Rettungswagen anrufen, bei diesem Krankheitsbild ist der
      ärztl. Notdienst Zeitverschwendung.

      UND auf KEINEN FALL: "Ach das geht wieder vorbei ist nur nen eingeklemmter Nerv oder so" denken.

      Klare Anzeichen sind: "Dicke Zunge", Sprachstörung als man stockbesoffen wäre
      obwohl man nichts getrunken hatte, Halbseitige Lähmung der ganzen Körperhälfte
      oder Teilbereich. Und "Wirres reden" (Also Wörter innerhalb der Sätze verdrehen
      bzw Durcheinanderreden)

      Das Zeitfenster für eine problemlose Heilung ist sehr eng...
      Von Anfallsbeginn bis zur Stationären Aufnahme MAX. 3 Std. - aber
      je kürzer des besser. Das Zeitfenster für die Erstversorgung ist wesentlich enger.

      Und übrigens sowas kann in JEDEM Alter passieren, vorallem wenn die
      Blutfettwerte und/oder der Bkutdruck zu hoch ist.
      (Die Fast Fodd Junkies unter uns sind da besonders gefährdet... )

      Nicht Beachtung der schnellen Erstversorgung haben gravierende Folgen.
      Im schlimmsten Fall ist man hinterher nur noch ein Haufen sabberndes Fleisch.

      Ich war auf der Schlaganfallstation der einzigste der noch selber Laufen, Essen,
      trinken und pinkeln konnte.

      Und hört mit der Raucherei auf, dampft lieber. Euer Blutsauerstoffgehalt wird es
      euch danken und die Lungen ganz nebenbei auch.
      Blutsauerstoffgehalt bei Rauchern: unter 90%
      Blutsauerstoffgehalt bei Dampfern/Nichtrauchern: 97-100%

      Bei Schlaganfall ist der Blutsauerstoffgehalt massgeblich zur Vermeidung von
      Folgehirnschädigungen das A und O. Bei einem Schlaganfall ist die
      Sauerstoffversorgung des Hirns aufrecht zu erhalten, was bei einer
      Raucherlunge echt schwer wird auf die mind. 96% Blutsauerstoffgehalt zu kommen.

      Übrigens hab ichs ausprobiert als ich da voll verkabelt und Dauerüberwacht auf Station lag:
      Dampfen hat KEINERLEI negative Auswirkungen auf den Blutsauerstoffgehalt.
      Ich habs getestet, bei 96% Bkutsauergehalt ein paar leckere Züge aus der Dampfe
      genommen und der Blutsauerstoffgehalt ging sogar hoch.
      Wenn die Lunge abwehrend reagieren würde (wie beim echten Pyrokonsum) da wäre
      der Wert runter gegangen.
      Gruß Thomas


      (Dauerrabatt für DB User
      - einfach Email an shop@dreams-of-steam.de)


      wahrheit-ueber-e-zigaretten.de
    • Oh Thomas! :ohmy:
      Du hast mich jetzt total geschockt.
      Was machst du denn für Sachen?
      Bin echt froh, daß es dir den Umständen entsprechend, wieder gut geht! :knuddel: :thumbsup:
      Danke, für die genaue Beschreibung, der Symtome, hoffe aber nie damit selbst zu tun zu haben.
      Nu erhol dich aber erst mal! :streicheln:
    • Danke Conny,
      Die Sympomathik war bei mir recht schnell weg, auch der "normal-bekloppte" Zustand war auch sehr schnell wieder da.
      Das nervigste daran ist das man MIND: 72 Std voll verkabelt und dauerüberwacht auf Station liegt.
      (In jedem Landkreis gibt es spezielle Notfallstation die NUR Schlaganfälle behandeln die heissen "STROKE UNIT")
      Auf diesen Stationen gibt es KEINEN TV, KEIN Radio .. NIX...
      ausser das der Herzmonitor sein monotones LIed vom Leben spielt... piep piep piep piep...
      Alle 4 Std kommt jemand und sticht einen in den Finger um Zucker zu testen, und dabei
      ist es egal ob jemand schläft oder wach ist...
      DAS war echter und purer Stress für mich.
      (Übrigens ein Notebook mit einer gute Internetflat und ein MAXDOME Abo sind da echt
      hilfreich... )

      Das erschreckende daran ist das es immer mehr JUNGE Menschen trifft.
      Früher war Schlaganfall eine "Alters"Krankheit, die sich mittlerweile zu einer
      durch alle Altersgruppen ziehenden "Luxus"Kranheit entwickelt hat.
      Hervorgerufen durch falsche Ernährung, (Die Fast Food Junkies lassen grüßen)
      und zu hohem Blutdruck. NIcht gegen Fast Food, ab und an kann einen das ja mal
      bis zum nächsten richtigen Essen helfen, aber wenn man (wie ich das ja auch
      teilweise machte) fast NUR von dieser SCheisse (sorry..für den ausdrucl) ernährt
      dann führt das unweigerlich zu viel zu hohen Blutfettwerten und wenn der
      Wert zu hoch ist KANN das zu den gerade erlebten Folgen führen.

      NACH so einer Erkrankung führt erstmal der Weg ZWINGEND an den Drive Ins VORBEI.
      Gruß Thomas


      (Dauerrabatt für DB User
      - einfach Email an shop@dreams-of-steam.de)


      wahrheit-ueber-e-zigaretten.de
    • Das hört sich ja bei Dir positiv an.
      Also nix mehr doppelter Chinese sondern eine Schüssel Salat :zunge:

      Ich hoffe das der Kelch an uns hier vorbeigeht.
      Seitdem die Notarzt/Rettungswagen Alarmierung hier umgestellt wurde haste eher nen Sarg als einen Rettungswagen :kopklopf:
    • quai11 schrieb:


      Seitdem die Notarzt/Rettungswagen Alarmierung hier umgestellt wurde haste eher nen Sarg als einen Rettungswagen :kopklopf:

      Vergesst die Notarztalarmierung... Der einfache Rettungsdienst langt völlig, die haben alles was man braucht.
      (NaCL bzw Ringerinfusion zur Blutverdünnung und Sauerstoff.. DAS langt völlig bis ins Krankenhaus...
      Es sind die einfachen existenziellen Dinge die hier helfen.)
      ICH hatte Glück, da ich früher selber Rettung gefahren bin und konnte entsprechend Alarmieren, so das
      die Erstversorgung sofort mit den richtigen Einsatzkräften anlaufen konnte.
      EIn Arzt der nur son Standartkoffer dabei hat wäre hier fehl am Platz.

      23:30 der Anfall
      23:44 Notruf (WICHTIG: EXAKTE Angaben WER meldet, WO soll hingekommen werden - Angabe eines evtl. Seiteneingangs nicht vergessen.. WAS ist passiert, WELCHE Sympthomatik ist erkennbar,)
      23:53 lag ich im Rettungwagen (OK die Rettungswache ist auch nicht weit von mir weg..)
      00:45 auf Station (nach einem CT und den Aufnahmeuntersuchungen)
      Gruß Thomas


      (Dauerrabatt für DB User
      - einfach Email an shop@dreams-of-steam.de)


      wahrheit-ueber-e-zigaretten.de
    • quai11 schrieb:

      Soll ich Dir was Leckeres aus dem Gewächshaus mitbringen :lol:

      Ja sicher wenn Ente Süß/Sauer auf Bäumen wächst.. LACH...

      Auf strengste Diät bin ich zum Glück ja nicht. Es langt wenn ich auf fettfrei/Fettarm achte.
      Also nix mit schweineschnitzel, lieber mal nen ordentliches mageres Steak vom Argentinischen Rind.
      (Den Fettstreifen aber NICHT mit essen, der ist nur zum Grillen gut und dient als natürlicher
      Geschmacklsträger.)

      Aber ich kann mir div völlereien für den Sommer zumindest abgewöhnen und alle 4 WOchen zum Doc
      Blut checken lassen... (Boah was das wieder kostet... ich bin doch Privat.. KOTZ..)
      Gruß Thomas


      (Dauerrabatt für DB User
      - einfach Email an shop@dreams-of-steam.de)


      wahrheit-ueber-e-zigaretten.de
    • Thomas du warst ja im chat und hast es uns aus dem Krankenhaus berichtet.

      Es ist erstaunlich wie du damit umgehst, dafür bewundere ich dich echt!

      Jetzt heisst es eben etwas auf sich selbst zu achten, und sicher ist das mit dampfen besser als mit den Pyros.

      Wie auch immer, ich hoffe dir geht es wieder gut und kommst mit der Situation zurecht.

      Ist sicher nicht einfach aber es ist ja Lohnenswert das Leben noch zu genießen!

      Also lasse es dir gut gehen, so gut wie möglich!

      Gruß Martin
    • martin17 schrieb:

      Es ist erstaunlich wie du damit umgehst, dafür bewundere ich dich echt!

      Wie auch immer, ich hoffe dir geht es wieder gut und kommst mit der Situation zurecht.

      Du ich hab damit keine Probleme, keinerlei Einbussen zu vorher..
      (wie schon gesagt bin noch genauso bekloppt wie vorher)
      Keine Ausfälle an Funktionen oder so..
      Ich kann mit allem Umgehen, hab den Krebs besiegt und x unfälle überlebt,
      aber wovor ich echte Panik habe ist Blindheit.

      Eine Lähmung oder so ist alles irgendwie noch handlebar,
      aber ohne was zu sehen stell ich mir als das grausamste vor was es gibt.
      Ohne was zu sehen würd ich nicht mehr klar kommen.
      Ich musste mal 4 Tage mit zu gekleisterten Augen leben.. das war echt übel.
      (Schweissen ohne Schutzbrille ist defintiv nicht gut..)

      Vielleicht seh ich das auch alles etwas relaxter als andere, da ich
      früher selber Rettungsdienst gefahren bin und so ziemlich jedes
      elend gesehen habe.

      War damals beim Tsunami und beim Großen Erdbeben in Pakistan
      mit involviert. Da bekommt man dann eine völlig andere Sicht auf die Dinge.
      Gruß Thomas


      (Dauerrabatt für DB User
      - einfach Email an shop@dreams-of-steam.de)


      wahrheit-ueber-e-zigaretten.de
    • Danke für Deinen Bericht, Thomas!

      Super, dass Du so ein positiver, aufgeweckter Mensch bist. Das hat Dir garantiert den A.... gerettet!
      Pass auf Dich auf!
      Wir sind alle froh, dass Du so fit und fröhlich wieder da bist! :knuddel:
      .
      .
      .
      .
      .
      Wenn der Bug brennt, bin ich zur Stelle :jaajaa:
    • hallo thomas,
      ich habe auch interessiert mitgelesen. mit anfang 40 gehöre ich ja auch zur gefährdeten personengruppe.
      deine experimente zur beobachtung des blutsauerstoffgehaltes während des dampfens finde ich schon interessant.
      mir stellte sich sofort die frage nach dem blutdruck.
      nikotin führt ja zur gefäßverengung und damit zu einem erhöhten blutdruck.
      hast du im krankenhaus damit auch rumgespielt? ausgestattet und verkabelt warst du ja die zwei tage.
      ich meine die frage durchaus ernst, weil mein fast 70-jähriger herr papa sich ja jetzt auch zu 100% des dampfens angenommen hat, er aber weder besondere bedürfnisse in sachen aromen und nikotinstärke hat. er dampft halt alles was weg muß.
      ich habe ihm jetzt mal gesagt, er möge wenigstens mal testweise seine liquids runtermischen.
      blutdruck messen in dem alter scheint wohl standard zu sein bei den alten herrschaften. das macht er mehrmals am tag.

      achso. zusatz: auf daß es dein erster und letzter gewesen sein soll.
    • JKar hab ich das erstmal getestet, wann bekommt man schon mal die Gelegenheit
      unter medzinischer vollüberwachung die direkten Auswirkungen des dampfens
      auf Blutssauerstoffgehalt und Herzfunktion usw usw zu beobachten.

      Ja sicher doch wurde auch der Blutdruck automatisiert gemessen.
      Also ich konnte keine wirklichen Änderungen im Blutdruck feststellen.
      (und dampfe 18 und das nicht zu knapp)

      Also wenn NIktorin Gefässverengent wirkt und sich dann
      auch automatisch auf Blutdruckauswirkt, dann ist das so minimal
      das ich es nicht gesehen habe, da mein Blutdruck sowieso
      dauerhaft im normalen Bereich lag und liegt.
      Gruß Thomas


      (Dauerrabatt für DB User
      - einfach Email an shop@dreams-of-steam.de)


      wahrheit-ueber-e-zigaretten.de
    • :drueck: Super dass es dir wieder gut geht. Du hast mich echt ne Schrecken versetzt.

      Und danke für deinem Bericht. Es gibt ein Haufen Zeug was auch ohne Fett auf dem Grill sehr lecker schmeckt :ja: und satt macht.
      Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren - Albert Einstein

      Man muss kein Ahnung haben vom Fußball um hier - Fu-Bu-Li Tippspiel - mitzumachen
    • kopjekoffie schrieb:


      Es gibt ein Haufen Zeug was auch ohne Fett auf dem Grill sehr lecker schmeckt :ja: und satt macht.

      Echt ?? gegrillte Salatblätter schmecken ??? Mhmmm KOmisch...

      Ich bevorzuge dann doch argentinisches Rindersteak, mariniert in einer leckeren Estragin/Dunkelbiermarinade.
      Das ganze dann schön Medium gegrillt, danach in einem Knoblauchsud gebadet und dann lecker verputzen.
      Gruß Thomas


      (Dauerrabatt für DB User
      - einfach Email an shop@dreams-of-steam.de)


      wahrheit-ueber-e-zigaretten.de
    • Salat??? Ich???

      :kotz:

      Nönö, aber ne leckere Fisch auf dem Grill ist auch nit zu verachten...als Bleistift.
      Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren - Albert Einstein

      Man muss kein Ahnung haben vom Fußball um hier - Fu-Bu-Li Tippspiel - mitzumachen