Mein Verdampfer wird sehr heiß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Verdampfer wird sehr heiß

      Hallo zusammen,
      Ich habe da mal zwei Fragen an die technisch versierten und erfahrenen Dampfer:

      ich habe einen Kanger Subtank mini mit RBA 0,81 Ohm, selbst gewickelt, einen Cubis 1 mit 0,55 Ohm, fertig gekauft und den Vaporesso Target mit 0,90 Ohm Ccell (Keramikverdampfer) und ebenfalls fertig gekauft. Die jeweiligen Widerstände habe ich am VTC mini abgelesen und die liegen ja eigentlich recht nah beieinander.
      Akkuträger: die Vamo 7, 40Watt, und der VTC Mini, 75 Watt.
      Akkus: Samsung 2500 mAh 20 A?(nicht mehr ablesbar) und Sony Konion 2600 mAh 25 A, beide in der Größe 18650 und ungeschützt.
      Die Liquids habe ich selber gemischt: 70% VG, 20% PG, 10% H2O
      Nu geht's los:
      Habe ich den Kanger Subtank drauf, kann ich gemütlich stundenlang mit 8-10 Watt dauerdampfen, habe guten Dampf und Geschmack bei mittlerer Luftzufuhr.
      Habe ich aber den Cubis oder den Target drauf, muss ich mit mindestens 20-25 Watt dampfen. Drunter tut sich so gut wie gar nichts!, egal wie weit offen oder geschlossen die Luftzufuhr steht.
      Die erste Frage: wieso habe ich beim Kanger mit 0,81 Ohm so ein gutes Ergebnis bei 8-10 Watt, muss aber die beiden anderen Verdampfer mit doppelt bis dreifach hohen Wattzahlen fahren, um ein in etwa gleiches Ergebnis zu bekommen?
      Meine zweite Frage: wieso werden nach spätestens 15 Minuten dauerdampfen die Cubis- oder Target-Verdampfer so heiß, dass man sie nur noch mit nem Lappen anfassen kann. Auch der Akkuträger wird mehr als Handwarm, da wo der Akku sitzt. Abkühlzeit mindestens 30 min.
      Der Kanger bleibt kalt, egal wie lange und wie oft ich daran ziehe!
      Ich war in einem Offlineladen und dort wurde mir gesagt, dass liege an den Akkus: ich solle statt der Samsung die Sony Konion mit 25 A nehmen, dann würde das nicht mehr passieren.
      Hm, hab ich ausprobiert: gleiche Liquids, gleiche Köpfe, gleiche Wattzahlen...Ergebnis: ebenfalls gleich, die Verdampfer werden nach ca. 15 Min. immer noch zu heiß!
      Was mich bei der VTC mini zusätzlich irritiert, ist, dass keine Selbstabschaltung, weil zu heiß, eintritt, und auch im Display erscheint keine Warnung, so wie es in der Beschreibung steht.
      Woran liegt das zu heiß werden der Verdampfer? Was würde/könnte passieren, wenn die Verdampfer zu heiß werden?
      Oder ist das alles normal?


      Bekennender M2L Dampfer

      Leg Dich nie mit einem Camper an!
      Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:



      2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 4x Kanger Sub-Tank Mini, 3 x Kanger Top-Tank Mini, Melo 2, Vaporesso Target

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von boliseiaudo ()

    • Moinsen.
      Mach's dir nicht zu kompliziert. Die Mär von den falschen Akkus hast du ja bereits selbst ausgeschlossen. Wie kommen Händler auf sowas!? :)
      Deine Widerstände liegen auf dem Papier nah beieinander, generell muss man aber mehr Leistung auf einen 0,5er Cubis Kopf geben, als anderswo selbst gewickelt bei 0,8 Ohm.
      Um den Cubis kühler zu dampfen, solltest du mal die 1 Ohm und/oder 1,5 Ohm Köpfchen benutzen. Gerade bei so niedrigen Watt Einstellungen, die dir im SubTank gefallen.

      Beim Vaporesso verhält es sich ähnlich, bauartbedingt brauchen die Ceramic Cells mehr Power, um vernünftig zu performen - inkl. gewisser Hitzeabgabe.
      Keine Bange, die VTC-Mini würde einen Fehler ausgeben, wenn sie im Inneren zu heiß wird - war sie also bisher nicht.

      Fazit: alles normal, weniger Luft, schnellere Wärmeentwicklung, halt dich an den SubTank selbst gebaut bei rund 1 - 2 Ohm, für den Cubis mal die höher ohmigen Köpfchen probieren und entspannt weiter dampfen.
      Und Händler wechseln. ;-)
    • Mein Verdampfer wird sehr heiß

      Schonmal eine 25 W Glühlampe nach einer halben Stunde angefasst? Aua sagt es da.

      Das ist normal, denn je mehr Du nuckelst desto heißer wird es. Abschalten tut sich der Träger erst, wenn es der Elektronik zu heiß wird.

      Ich habe auch schon des Öfteren mal den Akku raus genommen zur Prüfung und der war dann gerade handwarm.


      Sent using Tapatalk
    • Hi Schmocke,
      der Händler war der Ansicht, dass der Samsung nur 20 A, der Konion aber 25 A hätte. Durch die 5 A mehr würden die Köpfe nicht so schnell so heiß.
      Den Samsung Akku muss ich in der Watt Zahl erhöhen, wenn der Akku fast leer ist, um aufs gleiche Ergebnis zu kommen, beim Konion nicht. Von daher wäre die Aussage des Händlers ja nicht komplett falsch, oder?

      hm, das würde ja bedeuten, dass wenn ich einen 0,2 Ohm Kopf benutzen würde(ich hab's noch nie ausprobiert!), müsste ich ihn mit min. 40-50 +++ Watt feuern und dann würde der Verdampfer ja wohl im Nu sehr heiß werden?!?, oder?

      Gruß

      Nobbi


      Bekennender M2L Dampfer

      Leg Dich nie mit einem Camper an!
      Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:



      2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 4x Kanger Sub-Tank Mini, 3 x Kanger Top-Tank Mini, Melo 2, Vaporesso Target
    • So sieht's aus. Wie @DagBO bereits mit der Glühbirnen Analogier verdeutlicht hat, mehr Power + niedriger Widerstand = mehr Hitze.
      Was die Akkus angeht. Ja, die Konions brechen nicht so stark ein, wie die Samsungs, wenn es dem Ende zu geht. Akku rechtzeitig wechseln hilft, ist dann auch schonender für die Akkus.
      Bei 8-10 Watt kannste aber nahezu jeden Akku benutzen bei entsprechendem hohen Widerstand >1 Ohm sowieso.
    • Ich danke Euch für die Meinungen und Vorschläge

      Gruß

      Nobbi


      Bekennender M2L Dampfer

      Leg Dich nie mit einem Camper an!
      Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:



      2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 4x Kanger Sub-Tank Mini, 3 x Kanger Top-Tank Mini, Melo 2, Vaporesso Target
    • boliseiaudo schrieb:

      Die erste Frage: wieso habe ich beim Kanger mit 0,81 Ohm so ein gutes Ergebnis bei 8-10 Watt, muss aber die beiden anderen Verdampfer mit doppelt bis dreifach hohen Wattzahlen fahren, um ein in etwa gleiches Ergebnis zu bekommen?
      Das hängt mit vielem zusammen. Zunächst geht es um die Fläche, die der Draht hat und einnimmt, je mehr Fläche, desto mehr Dampf. die Dicke des Drahtes ist ausschlaggebend dafür, wie schnell er sich erhitzt. Hast du einen dünnen draht, wird der mit weniger Leistung adäquat warm. Dann kommt es darauf an, auf welche Art und Weise die Watte dem Draht das Liquid zuführt (Wie effizient das ganze ist.. Das Prinzip ist ja überall das Gleiche).. Dann gibts da noch das Ohmsche gesetz, das dir sagt, dass du mehr Leistung brauchst, wenn du niedrigere Widerstände fahren willst. Ich würde rein interessehalber die Coils mal aufschrauben und es mir angucken, warum das so gut geht, mit so wenig leistung einen solch niedrigohmigen Coil zu fahren.

      Mit dem Cubis und allen Coils fahre ich mit der VTC Mini persönlich immer um die 5V, damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht.

      Dampfen fetzt und fördert die Kameradschaft!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cheesy ()

    • Im Prinzip sollte man sich erst mal fragen wieso ich mit einem Verdampfer bei 10 bis 15 Watt ein super gutes Dampferlebniss habe und mit anderen erst zwischen 20 bis 30 oder noch mehr Watt

      Die Antwort fällt dann leicht: Weil der zweite halt weniger effizient als der erste ist!

      Das kann verschiedene Gründe haben wie z.B. Aufbau, Material, Coil- und Dochtmasse und viele weitere Aspekte auf denen ich jetzt nicht nochmal gezielt eingehen will.

      Uneffiziente Verdampfer erzeugen halt auch mehr Wärmeverlust.

      Den Beispiel mit der Glühbirne (wie @DagBO ihn gegeben hat) habe ich auch hier schon gefühlte hunderte von Male gegeben.

      Falls jetzt das Argument mit Subohm, Cloudchasing und Co. kommen sollte:
      Ja, sowas gibt es und sei auch jedem der es mag gegönnt, genau so wie es z.B. Pick-Ups gibt, bei denen jeder LKW mit seinen Abgaswolken eher wie ein Frichluftspender aussieht. Bleibt halt die Frage, ob es sich lohnt und sinnvoll ist, mit so etwas z.B. zur Arbeit oder die Kinder von der Schule abholen zu fahren. :D
      Smileys sind was für Mimimimiiis

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Achim ()

    • Zum Thema Subtank, RBA, Leistung und Dampfmenge:
      Ich habe die RBA (mit Löchern in der Kammer) in mehreren Variationen gewickelt.
      Meine Erfahrung:
      Langer dünner Draht bei 8-12 Watt (1,8-2,5 Ohm) = nette Wolken
      Kurzer dicker Draht bei 8-12 Watt (0,5-0,75 Ohm) = trauriges Wölkchen

      Daraus ergibt sich als Regel: Je mehr Draht an der Watte liegt, um so mehr Dampf pro Watt.

      Jetzt wird auch klarer warum die alten Dampfer mit ihren dünnen Glasfaserdochten und "Kleinkinderdrähten" mit 5 - 8 Watt so "nebeln" konnten ;)
      (ich nuckele gerade an meinem Squape, C-Deck, 2mm Glasfaserdocht, 2,2 Ohm aus 0,12 mm Kanthal , 8 Watt ... mein Cubis (0,5 Ohm Ferticoil) braucht für die "Clouds" locker 20 Watt und ist nicht so lecker ;))

      Will nur noch freundliche Signaturen sehen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rollerfahrer () aus folgendem Grund: Typo

    • Ich habe gerade eine ähnliche Erfahrung gemacht.
      0,5-Ohm-Kopf in der Nebox bei 20 Watt macht in etwa so viel Dampf wie1,5-Ohm-Kopf bei 10...12Watt.
      Der 1,5er schmeckt voller, angenehmer.
      Auch die lütten Nautilus-VD mit ihren 1,8 Ohm machen viel Dampf und Geschmack bei 10 Watt. :ja:
      Liebe Grüße
      Burkhard
    • Danke erst Mal für Eure Antworten.
      Fazit:
      die Aussage des Händlers bezüglich der Akkus war also schon mal Blödsinn, macht aber nix, weil meine bisherigen Samsung's langsam in der Leistung nachlassen: jeden Tag einmal ent- und wieder neu geladen...fordert so langsam seinen Tribut. Ich dampfe jetzt seit etwas über einem Jahr.
      Der Händler ist für mich jetzt gestorben, auch weil er sich so blöd anstellt mit seiner Homepage. Bei anderen kann ich mir in Ruhe am PC meine Sachen zusammenstellen, er will seine Homepage aber erst nach Inkrafttreten der TPD2 neu machen...und im Geschäft zwischen den anderen Kunden hab ich nicht die nötige Ruhe, um in dem Angebotspamphlet, dick wie ne Bibel, mir etwas herauszusuchen.
      Aber es gibt ja auch noch andere Händler...
      Zu den von mir oben angegebenen Verdampfern muss ich noch hinzufügen, dass die RBA vom Kanger Subtank mit Original Kanger Draht(0,5Ohm), schon vorgefertigt gekauft, aber, weil die Endstücke sooo lang sind, hab ich noch ne zusätzliche Windung auf beiden Seiten gemacht, zum Microcoil zusammengedrückt und komme so auf 0,81Ohm, und mit Baumwollwatte selber "gestopft".
      Die beiden anderen Coils sind original und fertig gekauft.


      Bekennender M2L Dampfer

      Leg Dich nie mit einem Camper an!
      Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:



      2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 4x Kanger Sub-Tank Mini, 3 x Kanger Top-Tank Mini, Melo 2, Vaporesso Target

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von boliseiaudo ()

    • Naja, soweit sind meine noch nicht...am Anfang hielten sie einen ganzen Tag, jetzt "nur" noch einen dreiviertel.
      Und seit ich die VTC Mini habe, kann ich sie tagsüber am PC angeschlossen halten...und seit dem werden sie einfach nicht mehr leer....oh Wunder!!! :rofl2:


      Bekennender M2L Dampfer

      Leg Dich nie mit einem Camper an!
      Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:



      2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 4x Kanger Sub-Tank Mini, 3 x Kanger Top-Tank Mini, Melo 2, Vaporesso Target
    • Meine Verdampfer werden auch immer sehr heiß, wenn ich Dauerdampfe. Das macht mir aber nicht mehr wirklich viel aus. Lediglich die Driptips hab ich entsprechend verändert. Ich dampfe fast ausschließlich mit sehr langen Driptips, bei denen die Wärme dann nur noch handwarm ankommt, wenn ich es übertreibe;-)
      Auch ich habe, wie @DagBO, die Akkus dann und wann mal rausgedreht, nachdem der Verdampfer heiß war um zu prüfen. Wie bei DagBo waren die dann nur ganz leicht warm, nichts Besorgniserregendes.
    • Tja, und ich muss zum dampfen nach draußen während der Arbeit...mal auf die Schnelle 15-20 Züge, dann wird der Kopf schon mal bedenklich heiß, auch der Akkufachdeckel wird dann schon handwarm...und zu Hause am PC oder im Auto am Steuer bin ich eher der Dauernugler...da muss ich schon mal zwischendurch die Dampfer wechseln...


      Bekennender M2L Dampfer

      Leg Dich nie mit einem Camper an!
      Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:



      2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 4x Kanger Sub-Tank Mini, 3 x Kanger Top-Tank Mini, Melo 2, Vaporesso Target
    • Hab mir den Melo300 und RT 25 gekauft. Ich habe gerade den Melo300 drauf und habe bemerkt das beim langsamen ziehen es am Mundstück sehr heiß wurde. Dann bekam ich den Tipp, du bist die Lüftung, Airflow ganz auf und schnellerer Zug. Und muss sagen, dampfte bei 120 Watt, es wurde nicht heiß. Beim langsamen ziehen hab ich mir bei 100 Watt schon den Mund verbrannt. Also scheint der Trick zu sein, schnellerer Zug, Airflow ganz auf. Später teste ich den RT 25.
      Was ich allerdings noch nicht ganz verstehe, wie ich anders einstelle, nicht im Watmodus. Mit den anderen Einstellungen komm ich noch nich ganz klar. Dampfe bisher nur im Wattmodus.
      Habe den Smok Alien. Den Smok G Priv 2 nun neu.
      Es grüßt, eure Manu



      „Tue immer dein Bestes und gib niemals auf"