Marktlücke? Günstige, nicht geklonte RTAs für Backendampfer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marktlücke? Günstige, nicht geklonte RTAs für Backendampfer

      Auf meiner Suche nach günstigem Selbstwickel-Backendampfgerät bin ich bisher lediglich auf zwei Arten Verdampfer gestoßen:
      1. Extrem hochpreisige und qualitativ hochwertige Markengeräte aus Euroland
      oder
      2. Deren Klone aus dem Land der aufgehenden Sonne, in Qualitäten von Kernschrott bis 1:1 Kopie, ohne Gewähr auf alles (Qualität, Funktion, Versanddauer, Zollprobleme).

      Gibt es keine günstigen, nicht-kopierte MTL-RTAs?

      Ich sehe in der 20-30€ Range nur diese Subohm-Lungenzug-Dinger mit ihren GolfGTI-Auspuff-Drip-Tips und Scheunentor-ARCs.

      Ist Genuss out? Muss ich eine Nebelmaschine ersetzen? Bin ich altbacken und unhip? Muss man als Backendampfer Investmentmanager sein, um sich sein Gerät leisten zu können? Ist das für die Dampferszene nicht kontraproduktiv? Oder geht es am Ende doch nur um's schnelle Geld und Backendampfer sollen halt Kanger dampfen oder doch wieder Kippen rauchen?

      Fragen über Fragen....

      *Wer Ironie oder Sarkasmus findet darf sie behalten und sich rahmen lassen*

      Im Ernst: Ich fände es toll, wenn sich die Profis von Svoemesto, Smokerstore, FEV und weiteer MTL-RTA Hersteller Gedanken über ein kostengünstigeres Einstiegsmodell macben würden.Vielleicht dann auch in China gefertigt, und damit günstiger, aber halt original. Die Top State of the art Versionen wie gehabt aus Deutschland.
      Das ist doch kein Zustand, so wie es jetzt ist.Weder für die Dampfer, noch für die Hersteller.
      Muss man das Feld da echt einem großen Haifisch überlassen? Wenn man siehr, wieviele Klone im Umlauf sind, wäre doch durchaus Potential für so etwas.

      Hätte ich ne CNC-Maschine im Keller würde ich mir das echt durch den Kopf gehen lassen...
      Gruß aus Kölle am Rhing

      Christoph



      Reicher Mann und armer Mann
      standen da und sah’n sich an,
      und der Arme sagte bleich:
      "Wär ich nicht arm wärst du nicht reich!"
      Bertold Brecht

      "Mag der Kinder?"
      "Ja, aber er schafft noch kein Ganzes."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chuck Chirac ()

    • Jau, totale Zustimmung. Wer einen günstigen Selbstwickler für das traditionelle Dampfen sucht, schaut bei der aktuellen Marktsituation definitiv in die Röhre, leider.
      Es gibt Ansätze und, ich sage mal halbgare Versuche von einigen wenigen Chinesen, sowas zu bieten (der Bellus mit Singlecoil Stopfen in der Pipeline Edition fällt mir z.B. ein, oder der Kanger Subtank Mini mit Reduzierröhrchen), jedoch sind das im Grunde auch eher D2L Geräte, die "künstlich" und temporär umgerüstet werden müssen, um sowas wie M2L zu bieten. Echt schade; aber solange die Chinesen nur bei FB und YouTube die großen Wolkenvideos sehen, wird sich das kaum ändern.

      Ich bin ja überzeugt davon, dass das Gros der Dampfer weltweit eher M2L unterwegs ist - aber das scheint leider an 'ne handvoll Einsteigergeräte gekoppelt zu sein, die mit Fertigköpfchen laufen.
      Am ehesten könnten wohl die Niko Vaper Jungs soetwas bringen, die ja schon ihre Vapor Giant Go Linie in Fernost produzieren lassen. Das wäre dann erschwinglich.
      Vorerst kommt aber eh nix Neues aus Europa auf den Markt, wegen der unsäglichen TPD2 und deren hanebüchenen Umsetzungsversuchen in den Ländern der EU.
    • Das mit der TPD2 ist ein Skandal, insgesamt die gesamten Kampagnen gegen Dampfer. Eigentlich muss das dick in die Presse und auch vor den Kadi.
      Nichtsdestotrotz machen Svoemesto & Co. ja auch weiter.
      Ich glaube ich setze mich mal an den Rechner und zeichne ein wenig....

      Ich könnte die Dinger sogar nach GMP qualifizieren, FDA konform...
      Gruß aus Kölle am Rhing

      Christoph



      Reicher Mann und armer Mann
      standen da und sah’n sich an,
      und der Arme sagte bleich:
      "Wär ich nicht arm wärst du nicht reich!"
      Bertold Brecht

      "Mag der Kinder?"
      "Ja, aber er schafft noch kein Ganzes."
    • Was ich halt echt nicht kapiere, wo es soviele Klone von ursprünglich hochwertigen M2L Geräten in China gibt, müssen sie doch erkannt haben, dass es einen großen Markt dafür gibt. Und es ist ja nicht so, dass die Chinesen nicht kreativ wären, was Eigenentwicklungen betrifft. Hoffen wir das Beste - es muss nur ein Großer den Anfang machen.

      Und bitte nicht wieder so'ne Adapter Kacke - M2L Dampfer wollen keinen fetten Durchzug, sondern ein M2L Gerät! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schmocke ()

    • Chuck Chirac schrieb:

      Backendampfer sollen halt Kanger dampfen
      Was hast Du gegen Kanger ? OK, die letzten Geräte waren nicht so der Hit, aber von EVOD über ProTank bis hin zu AeroTank waren es alle sehr gute Backendampfgeräte. Und die kleinen VD-Köpfchen kann man problemlos + sehr billig selbstbestücken.

      Und jetzt haben sie den ProTank 4 rausgebracht, hab´ ihn zwar noch nicht probiert (bin aber dran interessiert ;) ) mit Fertigköpfchen in zwei Varianten oder RBA . Kriegt man hier in Germanien ab 29,95€ oder in Chinesien ab 20 €.

      "Alle Menschen sind schlau ! Manche vorher, andere nachher."
    • Hm, der Protank 4 wird mit "Top Air Flow" beworben. Hört sich wieder nach Lungenturbime an. Das Drip Tip steht auch auf Durchzug. Deutet auch auf D2L. Aber, ich habe mir grade die Review von Phil Busardo reingezogen, der scheint beides recht gut zu machen, kann man sich durchaus überlegen.Da muss dann aber vorher noch ein Mod her, der EvoD Akku bekommt den wohl nicht befeuert.

      Ja, Kanger ist voll OK, ich mag mein EvoD Glas, aber die BDCC Köpfe sind ein Witz. Und ich bin nicht Krösus, 6 Köpfe in 3 Wochen ist bitter. Und ich habe die mal demontiert: also die Friemelei die neu zu bestücken gebe icb mir nicht. Dafür sind die auch weder geeignet noch gedacht, habe ich bei der Demontage gemerkt.
      Gruß aus Kölle am Rhing

      Christoph



      Reicher Mann und armer Mann
      standen da und sah’n sich an,
      und der Arme sagte bleich:
      "Wär ich nicht arm wärst du nicht reich!"
      Bertold Brecht

      "Mag der Kinder?"
      "Ja, aber er schafft noch kein Ganzes."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chuck Chirac ()

    • Chuck Chirac schrieb:

      Gibt es keine günstigen, nicht-kopierte MTL-RTAs?
      Schau dir mal die Verdampfer von Bulli an. A1,A2, A2T(M) sind auf Backendampfer ausgelegt.

      Wenn es etwas mehr kosten darf dann schau dir mal den GP Spheroid sowie den GP Heron an. Beides sind absolute Geschmacksverdampfer! Den Preis sind sie mehr als Wert!

      Eine Kayfunvariante (kein Clone!) wäre noch der Verdampfer von exvape. Bei Intaste so um die 35€.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von T-ampfer ()

    • Habe seit Januar diesen Jahres den Vapor Giant Go in der ersten Version, ein Fertigcoilverdampfer, da fand ich ihn ehrlich gesagt nicht so prickelnd.
      Aber seit ich die RBA gewickelt habe (horiziontal Kanthal A1 mit 1,3 Ohm) halte ich das gute Stück für einen excellenten Verdampfer, den man
      auch Mundzulunge dampfen kann. Dieser begleitet mich jetzt so ausgestattet seit März.
      Ganz ehrlich gefällt mir dieser fast besser als der V3 Mini, welcher fast doppelt so teuer ist. Verfolge die Threads sowohl über das Original als auch über den Clon. Der Edel-Clon Wodan hat wohl auch seine Tücken.
      Durch die RBA ist der Go ein top Selbstwickelverdampfer, mit dem beide Zugtechniken möglich sind.
      Da hat sich Vapor Giant eine sehr geschickte Strategie ausgedacht: Designed in Austria, manufactured in China.
      Übrigens genauso macht es der Tiroler Hersteller i2r mit seinem Erlprinzen für knapp 40 Euro. Allerdings zickig beim Wickeln, aber top mit Silikat.
      Seit Mai gibt es ihn jetzt in der 2.Version mit 23 mm und den werde ich mir auch besorgen, diesmal nur mit der RBA - die Fertigköpfe werde ich nur noch als Notnagel benutzen.
      @Chuck Chirac -vielleicht schaust Du mal in Köln bei einem Shop vorbei. Intaste wäre da ein Tip (ob es ihn in Köln gibt, weiß ich nicht)
      Übrigens, die Kangergeräte wie der Aero Tank, Genitank (in der 19 mm Variante) sowie den Subtank Mini (auch mit RBA ausgestattet) sind besser als ihr Ruf. Die kann ich genauso empfehlen.
      Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

      Dampfende Grüße :winke:

      vAPORIx :dampf:

      Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vaporix ()

    • Auch, wenn ich mich immer wieder wiederhole, kann ich uneingeschränkt gerade für Backendampfer den BT-V1 in all seinen Variationen (XL, Little Nancy, Little Sue) empfehlen.

      Ist zwar schon im höherpreisigen Bereich, jedoch nicht so hoch wie Kayfuns, Taifuns, usw.

      Ich hab meinen seit 2012 im Dauergebrauch und etwas modifiziert mit der richtigen Wicklung dampf ich den auch direkt auf Lunge.

      Im Originalzustand ist er jedoch ein Backenverdampfer.

      Das war mein erster Selbstwickler und ist ungeschlagen mein Bester!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bradound ()

    • Da scheint es ja doch noch ein paar zu geben.
      Hat das bisher noch niemand in eine Tabelle gepackt? Fände ich interessant, Verdampfer gelistet nach M2L, M2L + D2L, D2L, ml-Angabe, Preisspanne, Top- oder Bottomverdampfer, Subohm, eGo, 510er, etc...

      Da hätten wir dann alles auf einen Blick.
      Gruß aus Kölle am Rhing

      Christoph



      Reicher Mann und armer Mann
      standen da und sah’n sich an,
      und der Arme sagte bleich:
      "Wär ich nicht arm wärst du nicht reich!"
      Bertold Brecht

      "Mag der Kinder?"
      "Ja, aber er schafft noch kein Ganzes."
    • Chuck Chirac schrieb:

      Hat das bisher noch niemand in eine Tabelle gepackt?
      So ne Tabelle hab ich bisher nicht gefunden.
      Du kannst ja mal eine erstellen und die Preise aktuell halten.
      Ob so eine Tabelle TPD2 konform ist muss man halt prüfen.
      Gerade wenn noch Bewertungen und Shoplinks drin sind.
    • Dragonion schrieb:

      Ob so eine Tabelle TPD2 konform ist muss man halt prüfen.
      Gerade wenn noch Bewertungen und Shoplinks drin sind.
      Wieso sollte sie das nicht sein? Er handelte ja nicht im Auftrag eines Herstellers oder Shops, der darin Erwähnung findet, sondern aus rein privaten Motiven - um eine Übersicht zu erstellen.
      Dürfte allerdings in ein Mammutprojekt ausarten, sowas. :/

      Jau @T-ampfer, den Expromizer (2.1 aktuell) hatte ich gar nicht auf dem Schirm, obwohl ein Freund den 1.3er ja hat. Asche auf mein Haupt. Schönes Gerät und günstig. :thumbup:
    • schmocke schrieb:

      Wieso sollte sie das nicht sein?
      Naja früher war es wohl so das man schon wenn ein Werbebanner auf der Seite war nicht mehr zu 100% Privat war.
      Keine Ahnung ob Linklisten noch TPD2 Konform sind.
      Die Liste zu füllen und auch aktuell zu halten wir schwer für einen alleine und wenn da jeder was Hinzufügen kann muss man halt auch aufpassen das Händler das nicht für ihre Zwecke nutzen.

      Eine Liste ohne Preise und Händler wo man es bekommt wäre halt nur halb so schön.
      Ne kleine Bewertung dazu wäre vielleicht auch hilfreich.


      Es gibt sicher einige Verdampfer die man M2L Dampfen kann aber oft haben die "Billigen" auch Nachteile.
      Die Eierlegendewollmilchsau zum kleinen Preis such ich auch noch.

      Seit dem kleinen Kay geb ich mich auch nicht mehr mit weniger zufrieden.
    • Eine Tabelle von einem Privatmenschen erstellt… und dann och mit VERSCHIEDENEN Produkten VERSCHIEDENER Hersteller ist alles… alles AUßER verbotene Werbung. Dafür braucht man nicht einmal Rechtskenntnisse, das sagt der gesunde Menschnverstand.

      Und das mit den Werbebannern ist eine moderne Legende.
    • Gibt´s da nicht so Portale, wo eine Community an einem Dokument rumwursteln kann? Also als technischer Redakteur habe ich keine Probleme so eine Tabelle zu erstellen. Nur bin ich halt ein Voll-Noob im Thema Dampfen, mein Wissen diesbezüglich ist 100% Youtube & Foren, praktische Erfahrungen mit Vype und Kanger EvoD Glas sind jetzt nicht das, was ich als Kompetenz bezeichnen würde.
      Bei Preisen könnte man eine Preisrange von-bis angeben, Händler fände ich nicht einmal interessant. Wenn man die genaue Bezeichnung des VDs hat reicht i.d.R. Google, um einen Händler zu finden. Selbst eine Bewertung fände ich überflüssig, die kann man sich im Forum, Auf YT und bei den Händlern anschauen.
      Wichtiger wären mir echt die Daten bezüglich Funktion, Typ, Maße, Füllmenge, Material etc.
      Gruß aus Kölle am Rhing

      Christoph



      Reicher Mann und armer Mann
      standen da und sah’n sich an,
      und der Arme sagte bleich:
      "Wär ich nicht arm wärst du nicht reich!"
      Bertold Brecht

      "Mag der Kinder?"
      "Ja, aber er schafft noch kein Ganzes."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chuck Chirac ()

    • Ja stimmt, Kopp in den Sand, die Welt geht unter.
      Und verbessern braucht man auch nichts, wäre ja noch schöner, wenn es andere leichter hätten...

      ;)
      Gruß aus Kölle am Rhing

      Christoph



      Reicher Mann und armer Mann
      standen da und sah’n sich an,
      und der Arme sagte bleich:
      "Wär ich nicht arm wärst du nicht reich!"
      Bertold Brecht

      "Mag der Kinder?"
      "Ja, aber er schafft noch kein Ganzes."
    • Was ich auch definitiv als m2l verdampfer empfehlen kann sind entweder der kronos oder der v3 mini von vapor giant (dafür hab ich auch glaub ich irgendwo einen m2l centerpin gesehen). Sind beide hervorragend fürs traditionelle dampfen geeignet und wesentlich günstiger als die anderen üblichen verdächtigen ;)

      Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    • Ist ja schön der Nano, hat aber auch Nano Füllmenge, 1,9ml. Mit > 4,5ml wäre der gar nicht übel. ich denke mal, dass das Kit auch nicht in den großen Bachelor geht, oder?

      Und der Kronos ist schon wieder in einer Preisklasse, OK, nicht Ferrari, aber locker S-Klasse.
      Ich suche eher den Dacia bis maximal Opel, quasi. 90,-€ inkl. VS ist immer noch ein stolzes Geld.
      Gruß aus Kölle am Rhing

      Christoph



      Reicher Mann und armer Mann
      standen da und sah’n sich an,
      und der Arme sagte bleich:
      "Wär ich nicht arm wärst du nicht reich!"
      Bertold Brecht

      "Mag der Kinder?"
      "Ja, aber er schafft noch kein Ganzes."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chuck Chirac ()

    • Sorry, ich muss mich nochmal einmischen.
      @Chuck Chirac - eine Eierlegendewollmilchsau praktisch für lau wird man nie finden, ist definitiv unmöglich.
      Genauso ist es unsinnig, eine Liste über alle möglichen Verdampfer- und oder Typen und deren Preise zu erstellen, weil die Entwicklung von Verdampfern praktisch im Minutentakt voranschreitet. Dazu gibt es hier im Forum jede Menge Infomaterial über ältere Modelle und Videos.

      Warum ist es keine Kompetenz, Erfahrungen mit Einsteigergeräten zu machen ? Da hat man erste Erfahrungen über Funktionsweise und Zugtechnik (das ist immer noch das Wichtigste) Warum ? Weil beispielsweise eine EVOD falsche Zugtechnik gnadenlos mit Siffen, Kokeln, wenig Dampf entlarvt. Ich persönlich brauchte auch ca. 3 Wochen dazu. Komischerweise habe ich damit das Rauchen aufgegeben und läuft bei mir immer noch.

      Erst dann habe ich mich mit anderen Geräten beschäftigt (die Kanger Midi-Tanks - 19mm, Nautilus) - diese Erfahrung habe ich durch schlichtes Ausprobieren gemacht, wozu ich auch jeden Newbie rate.
      Über dieses Forum bin ich zum Selbstwickler geworden, das wollte ich eigentlich nie, weil ich mit meinem Einsteiger- und Fortgeschrittenengeräten
      zufrieden war. Das war der Erlprinz und ein Kayfun-Clone (den ich mittlerweile gebraucht als Original besitze) Auch diese beiden nutze ich immer noch.

      Es gab da schon Subohm-Verdampfer, die interessierten mich erst nach 5 Monaten. (Aspire Atlantis II, Kanger Subtank Mini)

      Beispielsweise den Flash E Vapor (V3 + vs) fand und finde ich immer noch optisch grausam - "Saturnrakete" - Aber er ist ein absolutes
      Funktionsmonster, der ultimative Einsteiger-Selbstwickler. Den habe ich auch gebraucht im Original erstanden.
      Der kann alles, M2L, D2L, nimmt zig verschiedene Wicklungen auf und er verzeiht Fehler.
      Und die Clone sind absolut Top.

      Ich kann jedem Rookie raten, sich zu informieren und vor Allem, auszuprobieren. Das kann mitunter schmerzlich sein aber dann weiß man, woran man ist. In Köln dürfte es genug Dampferstammtische geben, wenn man keine Lust hat, zum Shop zu gehen.

      Es ist auch keine Schande, sich Clone zu besorgen, wenn man das nötige Kleingeld nicht übrig hat. Das gilt für viele hier.
      Trotzdem kann man auch damit glücklich werden.
      Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

      Dampfende Grüße :winke:

      vAPORIx :dampf:

      Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vaporix ()

    • Chuck Chirac schrieb:


      Ist Genuss out? Muss ich eine Nebelmaschine ersetzen? Bin ich altbacken und unhip? Muss man als Backendampfer Investmentmanager sein, um sich sein Gerät leisten zu können? Ist das für die Dampferszene nicht kontraproduktiv?
      Oha, da wirft jemand ganz viel durcheinander und kennt obendrein den Markt nicht so richtig. Ein wenig altbacken, vor allem aber nicht gut informiert.

      Ersten bedeutet D2L nicht "kein Genuss" und zweitens bedeutet es nicht Nebelmaschine.
      Meine Kay5-Klone dampfe ich sehr genüßlich D2L, ohne damit zum Nebelwerfer zu werden, dito den Merlin.
      Und es gibt natürlich prima Backenzug-geeignete Verdampfer bis 40 Euro. Nautilus, Merlin, Bachelor usw. usw..
      M2L-geeignete Verdampfer sind keine Marktlücke; es gibt nur weniger Modelle am Markt, momentan.

      Es gibt M2L-Verdampfer seltener als OpenDraw-Geräte, und das dürfte eben der Nachfrage entsprechen.
      Ein Hersteller, der die Nachfrage ignoriert, ist eventuell schnell weg vom Fenster.