Der Off-Topic-Fred

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sieht um die Augen herum aus wie mein Cousin :lach: (nicht falsch verstehen. Mein Cousin ist ein toller Typ!)
      Ich drück Dir die Daumen, dass sich das alles auf gutem Wege klären lässt. Falls nicht, schlag mal Alarm bei mir.

      Liebe Grüße
      Axi
      .
      .
      .
      .
      .
      Wenn der Bug brennt, bin ich zur Stelle :jaajaa:
    • Ohne Worte ................ :kopfklopf:

      [infobox]Verschoben aus dem Teflon-Fred[/infobox]

      #emobilisieren ..... mein nächstes Auto wird ein SION :schalke:

      "Seidt einer das Sterben erfunden hat, ist man seines Lebens nicht mehr sicher .... " - Urheber unbekannt
      Vapewunder Box: 20% Rabatt-Code - FREUNDE 4591

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Axi ()

    • Liebste Axi. Was sagt dir --- Kayfun V3 Dichtringe aus Teflon --- in der Überschrift ??? :kopklopf:

      Nicht bös gemeint. :piek:

      #emobilisieren ..... mein nächstes Auto wird ein SION :schalke:

      "Seidt einer das Sterben erfunden hat, ist man seines Lebens nicht mehr sicher .... " - Urheber unbekannt
      Vapewunder Box: 20% Rabatt-Code - FREUNDE 4591
    • max844 schrieb:

      Du solltest vll lesen was ich geschrieben hab ;-) ich merke schon du suchst streit aber da lass ich mich net drauf ein :)



      Gesendet von meinem MZ601 mit Tapatalk 2


      Gehts noch? Ich such doch keinen Streit, nur weil ich Deine Meinung nicht teile.
      Und nicht ich habe mich streitsüchtig geäussert, in dem ich geschrieben habe "Ich werde Dir aus Höflichkeit antworten...". So als wäre man blöd und nicht diskussionswürdig.. Also bleiben wir mal bei den Fakten.
    • Ich wettere doch nicht los, wenn ich eine andere Meinung vertrete. Wenn man seinen Hund nicht unter Kontrolle hat, hat er nichts in der Öffentlichkeit zu suchen. Das ist eben meine Meinung. Ob das jetzt ein Kampfhund, ein Golden Retriever oder ein Kampf-Dackel (lol) ist. Und nicht ich habe agressiv reagiert..scrolle mal zurück und dann wirst Du das feststellen.
    • Mir ging es um Kampfhunde und ähnliche Rassen, richtig. Eben um solche Rassen, die der Halter in Extremsituationen nicht mehr im Griff hat (wie es Dir passiert ist). Solche Hunde haben in der Öffentlichkeit keine Daseinsberechtigung. Ist meine Meinung. Brauchst Du nicht abzusegnen. Aber ich suche doch keinen Streit, nur weil ich eben diese Meinung vertrete und Dir kein recht geben kann, oder?
    • Nee das akzeptiere ich nicht. Weil in der situation niemand seinen hund im griff haben kann. Es wurde hier paar mal von mehreren leuten erklärt was in solch einer situation in einem hund vorgeht. Mein hund hatte keine chance wegzukommen weder nach vorne oder nach hinten. Ich möchte dich mal erleben wenn dich von hinten jemanden angreift und du angekettet bist.

      Gesendet von meinem MZ601 mit Tapatalk 2
    • Ok, dann können wir hier auch abschliessen, ohne einen Streit;-)
      Du findest, dass die Situation das Verhalten Deines Hundes gerechtfertigt hat. Ich vertrete die Meinung, das man seinen Hund nicht nur in den leichten Situationen im Griff haben sollte.
      Ich glaube wir kommen da auf keinen grünen Zweig;-)
      Aber Streit war nie meine Absicht :(

      P.S.: Ich verstehe ja auch, dass Du meine Meinung nicht akzeptieren möchtest. Der Hund ist ja sowas wie ein Kindchen von Dir (sitzt bei euch zusammen in der Runde, wenn Freunde da sind etc...) und wehe, wenn da jemand etwas Schlechtes sagt. Das macht blind für andere Meinungen glaube ich..
      Also nix für ungut :ja:
    • Ich hatte 17 (!) Jahre einen Schnauzer-Dackel-keine Ahnung was Mischling. Sie war jetzt nicht so klein wie ein Dackel, aber auch nicht eins von den großen Exemplaren. Eben so in der Mitte. Sie war eine treue Seele und ich werde sie immer im Herzen tragen. Auch mit ihr gab es problematische Situationen, aber er (nicht er...er war eine sie;-) war eben nicht so schwer wie Deiner und deshalb hatte ich sie immer unter Kontrolle. Sie hatte mich auch mal versehentlich in den Daumen gebissen beim Spielen (ich hatte den Stock trottelig gehalten und sie konnte 100prozentig nichts dafür..). Sie hat das aber absolut registriert und 3 Tage hat sie mich nur traurig angesehen, obwohl ich ihr direkt versichterte, dass es nicht ihre Schuld war.
    • Das gewicht hat aber mit "im griff haben" rein garnichts zutun. Mein hund würde nicht mal beim spielen mich zwicken egal wie dumm ich mich anstelle. Gensuso wenig würde er kindern was tun. Er hat sich das erste mal, und er ist 6, gewehrt. Denn spike ist immer der erste der den rückzug startet. Er ist viel zu treudoof um ein tier oder mensch zu verletzen. Gestern konnte er aber nicht weg weil er ohne vorwarnung angegriffen wurde. Diese frau hatte ihren hund nicht im griff.

      Sollte es zu einer anzeige kommen freut mein anwalt sich schon

      Gesendet von meinem MZ601 mit Tapatalk 2
    • max844 schrieb:

      Das gewicht hat aber mit "im griff haben" rein garnichts zutun.
      Gesendet von meinem MZ601 mit Tapatalk 2


      Da gebe ich Dir recht! Aber wenn es zu einem Ausfall von "im griff haben" kommt, kann man den Hund so "unter Kontrolle" halten. Und das war in Deiner Situation eben nicht möglich wegen des Gewicht des Hundes, oder? Bei meinem verstorbenen Mischling sind bei Hunden auch mal die Pferde mit ihm durchgegangen, er konnte mich aber eben nicht mitziehen und mit mir machen, was er wollte. Der war kinderlieb, hat NIE (bis auf den Daumenbiss) gebissen (auch keinen anderen Hund). Aber es gab 2-3 Situationen, da hatte er regelrecht ROT gesehen und ich gebe zu, dass er mich da auch mitgerissen hätte, wäre ich nicht in der Lage gewesen ihn zu kontrollieren. Mit den Meisten seiner Artgenossen kam er blendend zurecht, aber in diesen Situationen war es wohl Hass auf den ersten Blick;-) Keine Ahnung wieso. Das ist es ja..man kann den Hund blendend "im griff" haben, aber trotzdem kann es in einem solchen Hundeleben zu Ausnahmesituationen kommen.
    • Selbst wenn ich ihn bewegt bekommen hätte, wäre der andere köter geflogen. Vom besteigen bis zum quieken vergangen nicht mal 5 sekunden. Und wenn spike jhm wirklich was böses gewollt hätte, dann hätte er nicht mehr los gelassen. Weil er eben mit keinem hund ein problem hat. Die frau war einfach nur rotzfrech. Sie meinte mein hund müsse sich von anderen rüden besteigen lassen das gehört eben dazu. Glaube mir jeder andere rüde hätte ihn kalt gemacht. Als ich meinte dann rufe ich die polizei winkte sie nur ab und kam mit dem kommentar "ich wäre eh nicht ganz dicht da mein hund ja nie frei laufen darf außer aufm grundstück. Meine 3 hunde werden jeden tag 6 stunden bewegt und sind im garten frei aktiv. Nur die gebört zu eer sturen fraktiin die es nie lernen werden das man seinen hund an der leine haben muss wenn andere hunde in sichtweite sind.

      Gesendet von meinem MZ601 mit Tapatalk 2
    • Vll verstehst du meine wut jetzt ein bisschen. Ich bin sehr konsequent wenn es um erziehung von tieren geht. Ich habe zu den 3 hunden noch 2 mini schweine und 2 pferde. Gerade weil meine hunde immer mit kampfhunden verglichen werden muss ich ja drauf achten das mein rudellos funktioniert. Noch nie hab ich eine beisserei mit meinen hunden gehabt.

      Es waren sonst immer nur die typischen anfeindungen die mir gegenübergebracht wurden. Aber was die frau gebracht hat ist unter aller sau. Da kam keine entschuldigung nichts. Beleidigen konnte sie wie ne ganz große. Vorhin sah ich beim gassi gehen die frau wieder. Sie sah mich bekam nen hoch roten kopf und nahm ihren hund an die leine.

      Spike hat die ganze sache schon vergessen und wollte mit dem kleinen spielen :-D. Der ist so treudoof das er unsere kaninchen ableckt und putzt:-D

      Gesendet von meinem MZ601 mit Tapatalk 2
    • Cuthbert schrieb:

      Ich vertrete die Meinung, das man seinen Hund nicht nur in den leichten Situationen im Griff haben sollte.
      Ich möchte nicht für einen von Euch Partei ergreifen, aber dennoch noch mal auf die Situation zurückgreifen, wie sie sich lt Max Aussagen abgespielt hat.
      Der andere Hund war abgeleint (was meist schon das AUS in einem Rechtsstreit ist) und ist auf Max Rüden aufgeritten. Ich würde mal behaupten, dass die gegenerische Seite ihren Hund aber sowas von ÜBERHAUPT gar nicht im Griff hat. Wenn Du je in einer Hundeschule warst, Cuthbert, da ist Aufreiten ein absolutes NOGO und wenn ein Hund abgeleint unterwegs ist, dann sollte er auf Zuruf zurückkommen.
      Es gibt Ausnahmen: Selbst die erfahrensten Hundetrainer schaffen es hin und wieder nicht zu verhindern, dass ein Hund im freien Feld einen Hasen jagt :dampf: , das ist der uneindämmbare Jagdinstinkt.
      Stell Dir mal die Situation von Max vor, nur dass Max einen wuscheligen süßen Goldie an der Leine gehabt hätte und der gegnerische Hund wäre ein Pitbull gewesen. Wie wäre Deine Einstellung? Ich bin mir fast sicher, Du würdest die Sache genau andersherum sehen. Dann hätte der Halter des angeleinten Tiers alles richtig gemacht und der böse andere Hund gehört dem Erdball entnommen.
      .
      .
      .
      .
      .
      Wenn der Bug brennt, bin ich zur Stelle :jaajaa:

    • Stell Dir mal die Situation von Max vor, nur dass Max einen wuscheligen süßen Goldie an der Leine gehabt hätte und der gegnerische Hund wäre ein Pitbull gewesen. Wie wäre Deine Einstellung? Ich bin mir fast sicher, Du würdest die Sache genau andersherum sehen. Dann hätte der Halter des angeleinten Tiers alles richtig gemacht und der böse andere Hund gehört dem Erdball entnommen.


      Genaudas ist immer wieder ein Problem. Meine hunde werden nur auf ihr aussehen reduziert. Ich hab schon sachen erlebt wo ich echt sprachlos war. Und ich habe normalerweise immer nen dummen spruch auf den lippen. Letzten komm mir ne mutter mit ihren kindern entgegen und sagt zu ihren kindern "schaut mal, das ist so eine bestie die alles beisst was es nur in die finger bekommt. Das war aber nicht alles. Die brüllte mich an was mir einfallen würde so ein monster ohne maulkorb laufen zulassen.

      Ich war so perplex in dem moment. Das erstaunliche ist aber das solche Sprüche nie von alten menschen kommt. Die sind immer recht interessiert um eelche rasse sich es handelt.

      Um mal auf die sache mit den beissattacken zu kommen. Auf meinen link mit dem goldie der einem 2 jährigen kind in den kopf gebissen hat, hat nieamnd reagiert. Wie kommt ihr dazu sagen hunde wie amstaff pitbull und co haben keine Daseinsberechtigung. Ganz ehrlich das war für mich ein schlag ins gesicht. Nur weil mir manche menschen nicht passeb sage ich such nicht ihr habt kein recht auf leben:banghead:
      Gesendet von meinem MZ601 mit Tapatalk 2
    • Mag sein, dass ich durch negative Erfahrungen auch ein wenig voreingenommen bin. Ich selbst wurde als Kind von einem Schäferhund gebissen, jemand anderes aus meinem Bekanntenkreis hat einen Sohn, der von einem Schäferhund in den Arsch gebissen wurde (hört sich witzig an, aber ist es das?), in der Schule hatte ich ein hübsches Mädchen, was von einem Rottweiler das Gesicht dermaßen zerbissen bekommen hatte, das es mehrere Male operiert werden musste und auch später im ganzen Gesicht Narben übrig geblieben sind.
      Das sind jetzt nur die Dinge, die in meinem näheren Umfeld mit großen Hunden passiert sind (ich bin nicht aufgehetzt durch Bild-Berichte etc., obwohl es von denen ja genug gibt..). Mag sein, das einen so etwas prägt.