Der Off-Topic-Fred

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Mal ganz ehrlich, hätte ich noch minderjährige Kinder die rauchen würden, würde ich denen lieber freiwillig eine E-Zigarette geben.
      Das wäre mir dreimal lieber als würden sie sich die Kippen rein ziehen.
      So hätte ich das ganze auch ein bisschen mehr unter Kontrolle.

      Die Eltern sollen Froh sein, wenn die Kinder umsteigen auf E-Zigarette. Man ist ja eh machtlos, wenn die Kinder qualmen wollen dann tun sie es auch, trotz Verbote.
      Wir waren da alle nicht anders.
      Rauchen ist OUT Dampfen ist IN
    • Neu

      Joyce schrieb:

      Die Eltern sollen Froh sein, wenn die Kinder umsteigen auf E-Zigarette. Man ist ja eh machtlos, wenn die Kinder qualmen wollen dann tun sie es auch, trotz Verbote.
      Äh nö. Ganz entschiedenes Nein sogar. Eins der Ziele der Erziehung sollte es sein das die Kinder überhaupt nicht rauchen oder dampfen. Aufklärung heißt das Zauberwort, grad bei Minderjährigen. Verbote bringen gar nichts.

      Außerdem hätten die E-Zigarettengegner noch ein Argument mehr gegen eben diese. E-Zigaretten gehören nicht in minderjährige Kinderhände. :nein:
      My Pain in the Ass Tolerance ist not so hoch im moment.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Papa_Baer ()

    • Neu

      MeineMeinung dazu hab ich geschrieben. Bei Kindern reagiere ich da sehr allergisch. Sollte mir ein Kind im Beisein der Eltern mit Dampfe begegnen würde ich diesen mal ein paar ordentliche Takte erzählen!

      Bei Kindern solltest überhaupt keine Alternative zum Rauchen geben. Sie sollten nichtmal rauchen. Eltern stehen in der Pflicht Minderjährige von jedwedem Schaden fern zu halten.

      Wenn meine Kinder der Meinung sind später(also bevor sie 18 Jahre alt sind) zu rauchen dann hoffe ich das sie so schlau sind das heimlich zu tun. Denn wenn ich sie beim rauchen erwischen würde würde das jedesmal eine Standpauke geben. Dazu aufklärungsgespräche und wenn das nicht hilft ein Besuch beim Arzt der mal ein paar Bilder von Raucherlungen o.ä. zeigt. In der Hinsicht bin ich bereit alles in meiner Macht stehende zu tun um meine Kinder vor dem Rauchen zu bewahren
      My Pain in the Ass Tolerance ist not so hoch im moment.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Papa_Baer ()

    • Neu

      Meine Eltern rauchten beide Kette, habe zum ersten Mal mit 16 geraucht, es hat mir nicht geschmeckt. Erst 4 Jahre später habe ich
      irgendwie angefangen, in Collaboration mit Bier. Leider gab es die E-Zigarette (1978 - 1982) noch nicht, dann hätte ich sie schon damals
      benutzt.

      Heute klauen sich die Kids ihre Zigaretten von den rauchenden Eltern.

      Wenn Teenies etwas ausprobieren wollen, was völlig normal ist, dann können auch Eltern, Politiker doch gar nichts machen.

      Denen schmeckt es oder eben nicht, das entscheiden die Teenies und suchen sich dann ihre eigene Community.

      Verbote sind völlig sinnlos und bringen nichts.

      Da müssen die Eltern nicht unbedingt Hartz 4 empfangen oder minderbegabt sein. Es betrifft alle Schichten.
      Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

      Dampfende Grüße :winke:

      vAPORIx :dampf:

      Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen
    • Neu

      Elke schrieb:

      Keine Ahnung, warum Kinder damit anfangen sollten,
      Gruppendynamik, weil´s "cool" ist, weil man nicht ausgeschlossen sein will etc.
      War damals bei uns doch auch so.

      Elke schrieb:

      aber sie können vermutlich leicht (er) wieder aufhören.
      :jaajaa:


      @Papa_Baer

      Hast schon recht + Deine Einstellung hatten meine Eltern damals auch.

      Hat´s geholfen ?

      Nö !

      Meine Mutter hat geraucht, mein Vater war strikter Nichtraucher.
      Nachdem er mich ein paar Mal beim heimlichen qualmen "erwischt" hatte, hieß es " Dann kannste auch zuHause qualmen, auf´m Balkon. Hilft ja eh nix."

      "Alle Menschen sind schlau ! Manche vorher, andere nachher."
    • Neu

      vaporix schrieb:


      Es betrifft alle Schichten.
      Richtig! Ich kenne genügend Kids die mit 14 angefangen haben mit den Pyros. Alle drei Schichten kommen davor. H4, Angestellt,Selbstständig mit erfolgt.
      Viele quarzen da von den Eltern geduldet bzw. erlaubt. EINER (!!) hat ne Dampfe und sein Papa hat nen dickes Geschäft!
      Greetz
      Micha

      Likes kommen bei mir manchmal später. Der Geist ist stark aber das Fleisch ist langsam und tattrich :zaehne:
    • Neu

      Das, was man selber tut, kann man anderen, auch Teenies nicht verbieten, das ist unmöglich.

      Alkohol macht süchtig und debil.
      Psychoaktive Substanzen machen süchtig und debil.

      Diese Suchtmittel sind so gestrickt, dass alle, die das mitbekommen, zu Co-Abhängigen werden. Sie sind dazu geeignet, z.B. Familienmitglieder so
      zu manipulieren, dass diese alles dafür tun, damit der Süchtige glücklich und zufrieden ist.
      Ein richtig abhängiger Alkoholiker säuft meistens alleine und kann durchaus ohne Alkohol in Gesellschaft durchhalten.
      Diese können Familien und sonstiges Zusammenleben zerstören.

      Tja, die Zigarette, sie macht süchtig, kann wie die obigen Suchtmittel schlussendlich zum Tod führen, aber sie zerstört keine Familien und
      man bekommt kurzfristig keinerlei motorische und geistige Probleme.
      Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

      Dampfende Grüße :winke:

      vAPORIx :dampf:

      Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen
    • Neu

      vaporix schrieb:

      Meine Eltern rauchten beide Kette, habe zum ersten Mal mit 16 geraucht, es hat mir nicht geschmeckt. Erst 4 Jahre später habe ich
      irgendwie angefangen, in Collaboration mit Bier. Leider gab es die E-Zigarette (1978 - 1982) noch nicht, dann hätte ich sie schon damals
      benutzt.

      Heute klauen sich die Kids ihre Zigaretten von den rauchenden Eltern.

      Wenn Teenies etwas ausprobieren wollen, was völlig normal ist, dann können auch Eltern, Politiker doch gar nichts machen.

      Denen schmeckt es oder eben nicht, das entscheiden die Teenies und suchen sich dann ihre eigene Community.

      Verbote sind völlig sinnlos und bringen nichts.

      Da müssen die Eltern nicht unbedingt Hartz 4 empfangen oder minderbegabt sein. Es betrifft alle Schichten.
      Sorry erstmal für das Vollzitat, aber ich wollte im News-Thread nicht noch mehr OT fabrizieren ;-))

      In meiner Familie haben bis auf meine Mutter auch alle geraucht. Ich selber hab es mit 16 auch ausprobiert ... und mich von meinem Vater erwischen lassen. Das gab einen monstermäßigen Anschiß und mir verging's für die nächsten paar Jahre :schock: .
      Erst mit 21 hab ich angefangen zu rauchen, da es im damaligen Freundeskreis so üblich war. :kopklopf:

      Jetzt steh ich als Mutter auf der anderen Seite - da "klaut" das Kind keine Zigaretten, sondern Liquid ... vor kurzem hab ich zufällig im Zimmer meiner Tochter eine Dampfe gefunden. Erst war ich mir nicht sicher, ob sie evtl ihrem Freund gehört - aber da ich seine Geräte kenne, war es mir schnell klar was Sache ist. :grosseaugen:

      Darauf angesprochen wurde sie erst mal ziemlich bleich, hat aber sofort "gestanden" mit dem Schluss-Satz - "sei froh, dass ich nicht rauche".

      Da hat sie ja recht, aber muss das denn sein ... ? Ich hab ihr keine Predigt (ok, nur ne kleine) gehalten, und da sie ohnehin bald 18 wird und nikotinfrei dampft - und das auch nicht viel - lass ich es mal mit einem zugegebenermaßen mulmigen Gefühl gut sein.
      Genieße den Augenblick, bevor er zur Erinnerung wird
    • Neu

      Ja eben - es ist schon fast ein bisschen "schizophren", wenn man Jugendlichen etwas verbietet, was sie täglich von Eltern vorgelebt bekommen.

      Ich bin der Meinung, besser nicht verbieten - dann machen sie's erst recht, sondern mit ihnen reden und wenn alles nicht hilft, auch ausprobieren lassen.

      ... zumindest hoffe ich, dass es so der einigermaßen richtige Weg ist ...
      Genieße den Augenblick, bevor er zur Erinnerung wird
    • Neu

      Ich durfte auch net rauchen. Also so mit 12 Jahren. Habe ich aber es war nur ein Tag. Dann mal mit 13 und mit 14 war es dann durchgehend mit dem rauchen.
      Meine Eltern hielten mir auch ne Standpaucke. Aber gebracht hat es nix. Die qualmten ja auch!! Die einzigen Nichtraucher/innen die ich da kannte waren meine beiden Omis :thumbsup:
      Frühs wurde ne HB 100 von Mutter und 2 Marlboro vom Vater gemopst für die Schule. Verschiedene Büdchen hatten da noch einzelne Kippen im Angebot. Da gingen einige Mark hin.
      Zwischen drin immer die Standpauken und das androhen von Konsequenzen. :kopfkratz: Gab nie eine weil ich nie erwischt wurde. :zaehne:
      Mit 15 Jahren durfte ich drin rauchen und ab 16 Jahren wurden meine Kippen von meinen Eltern finanziert. Da gabs ja noch die Holländischen und Polnischen Kippen. 2 Mark die Schachtel.

      Warum fing ich an mit dem quarzen? Tscha, .... falsche bzw. ältere Freunde! Die quarzten ja auch alle! Das war ja auch voll gesellschaftsfähig. HB Mänchen, Marlboro Man Werbung überall. Is doch normal! Coll dazu! Scheisse nu bin ich schon "erwachsen"!
      So in etwa dachte ich damals ohne zu merken das ich schon süchtig war. ;(
      Heute isses bei den Teenies wohl dieses dazu gehören wollen. Aber bei den Kippenpreisen dreht sich mir der Magen um! 36 Stück 10 € :schock:
      Im gegensatz zu meiner Jugendzeit sieht man an den Schulen nicht mehr so viele Teens quarzen. Vllt. liegts ja so ein bischen an den Preisen :zaehne:
      Vielleicht an der Aufklärungsarbeit der Schulen und Werbeverbote ect.pp. Wers glaubt ....

      Edit: @Burkuntu Ich hab mir wenigstens noch Zigarettenpapier für die Tabakreste der Stummel besorgt ;-))
      Greetz
      Micha

      Likes kommen bei mir manchmal später. Der Geist ist stark aber das Fleisch ist langsam und tattrich :zaehne:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E-Dampflok ()

    • Neu

      Burkuntu schrieb:

      Ich habe Vaters Zigarettenstummel entleert und diese Tabakreste in gerollt und mit UHU verklebte Schulheftseiten gefüllt - lecker 8| :D

      Da wundern mich deine Wattebriketts jetzt nicht wirklich :lach:
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
    • Neu

      Ups .. da habe ich ja was los getreten :schaem:

      Mein erster Zug an einer Zigarette hat mein Bruder mich zu gezwungen, das war so mit 11 Jahre. Dann hieß es immer, jetzt kannst du mich nicht mehr verpetzen :D
      Mit 12 Habe ich dann die erste eigene geraucht und dabei bin ich geblieben. Bis Anfang 2017.

      Ich bin ziemlich offen mit meine Kinder umgegangen, habe ihnen alle Risiken die das rauchen mit sich bringen erläutert. Ich war auch nicht einverstanden.
      Habe regelmäßig die Kippen einkassiert. Es wurde schon zu Gewohnheit das meine Kinder mich heraus forderten und ihre Kippen gut versteckten.
      Aber schließlich war ich auch mal Jung und somit fand ich diese Verstecke immer wieder :D
      Sicher gab es Rauch Verbote, aber wie ihr vielleicht alle wisst, wurde diese ignoriert.
      Die durften alle bei mir mit 16 Jahre rauchen auf den Balkon. Mir war das lieber als würden sie sich irgendwo Kippen schnorren und irgend ein Kraut rauchen.
      So hatte ich wenigstens die etwas unter Kontrolle.

      Hätte damals schon E-Zigaretten gegeben, hätte ich diese Alternative ihn ermöglicht.

      Ihnen ständig Vorträge zu halten wie schädlich so eine Zigarette ist und ihnen Stubenarrest oder vielleicht noch Handgreiflich werden, wäre Sinnlos gewesen.
      Denn schließlich war ich ja nicht besser.
      Ich habe mir immer von denen gewünscht das sie aufhören, aber sie nie dazu gezwungen.

      @Papa_Baer

      Wie alt warst du wie du angefangen hast zu rauchen? Sollten Eltern nicht mit gutem Beispiel voran gehen? Obwohl du schon auf eine bessere Alternative gegangen bist, schaffst du es nicht ganz auf zu hören.
      Die Kids rauchen eben heimlich hinterm Nachbars Haus oder in irgend einer Ecke. Vielleicht Kiffen die dort sogar noch. Du wirst es nicht vermeiden können.
      Rauchen ist OUT Dampfen ist IN
    • Neu

      So viel Liquid kann man gar nicht trinken das man davon stirbt. Das kommt alles wieder von alleine raus. Das die paar Milligramm tödlich sind ist ein alter Irrglaube der vor über 100 Jahren mal in die Welt gesetzt wurde.

      Es gibt zahlreiche Selbstmord Versuche mit wirklich starken Nikotinbasen (Bunkerbase) und die sind alle "nur" mit starkem erbrechen geendet.
    • Neu

      Lange Zeit galt die Annahme, bereits beim Verschlucken von 60 mg Nicotin bestünde für einen Erwachsenen Lebensgefahr. Diese Annahme beruhte auf den Forschungsergebnissen des Toxikologen und Pharmakologen Rudolf Kobert. Im Jahr 1906 veröffentlichte er das Lehrbuch der Intoxikationen, in dem er sich auf experimentelle Ergebnisse von 2 bis 4 mg stützte und daraus ableitete, dass die maximale tödliche orale Nicotindosis nicht höher als 60 mg sein könnte. Kobert führte seine Erhebungen zurück auf Selbstversuche des österreichischen Arztes Karl Damian von Schroff aus dem Jahr 1856. 2014 korrigierte der Pharmakologe Bernd Mayer von der Karl-Franzens-Universität in Graz den Wert auf über 500 mg.[47]
      Jaja, der gute Bernd Mayer. :)
      Also, bei 500 mg müsste man schon eine ganze Menge Liquid saufen. Obwohl, das sind 2,5 shots. Hm. :kopfkratz:
      Honi soit qui mal y pense!
    • Neu

      Vati75 schrieb:

      für 500 mg
      ;-)

      Oder meinst Du ml ?

      Abgesehen davon, Prof. Bernd Mayer hat den Wert 500mg/ml Nik genannt.

      Edith schreit: Bei 2,5 Shots zu 20 mg/ml hast Du 50 mg/ml intus.

      "Alle Menschen sind schlau ! Manche vorher, andere nachher."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von holzwuermle ()