Taifun GTIII - Ersteindruck (MTL Betrieb)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Taifun GTIII - Ersteindruck (MTL Betrieb)

      So, liebe Leute. Es ist soweit: nach knapp acht Tagen kommen meine ersten Eindrücke des Taifun GTIII zu virtuellem Papier, wie immer in Farbe und bunt. ;-)
      Und weil ich die meiste Zeit als Backenhörnchen unterwegs bin und unsere Zunft ohnehin aktuell eher unterrepräsentiert scheint, beschreibe und zeige ich euch hier eine MTL Wicklung auf dem schönen Gerät. :ja:

      Denkt euch für den DTL Betrieb einfach den Wicklungsdurchmesser größer und das Reduzierröhrchen weg, sowie die AFC und LC weiter geöffnet - der Rest (Watteverlegung, Montage der Wicklung usw.) tut sich nichts. Ich habe auch mehrere Tage DTL getestet und es macht einfach ebenso Laune! ^^

      Die schnöden Fakten:
      23mm Durchmesser (Reduzierungs AFC-Ring auf 22mm erhältlich)
      139€ made in Germany usw.
      bis zu zehn AFC-Löcher (immer paarweise zu öffnen, also zwei, vier, sechs usw.) und ein kleineres Loch, das einzeln geöffnet werden kann (für MTL)
      Top-Filling
      Singlecoil
      Edelstahl und Glas (Tankshields und Glas austauschbar)
      erhältlich HIER
      Peek AFC Reduzierröhrchen HIER


      Hier habe ich mal die leicht zu demontierenden Teile drappiert:
      Base (auf meinem Wickelsockel), Tankschield mit Glaseinsatz und Kaminglocke, Topcap, Driptip



      Die Base von nahem:



      Die Kaminglocke von nahem:



      Das für MTL recht wichtige Zubehörteil, das Reduzierröhrchen, das den Luftstrom von unten auf 2mm begrenzt:



      Dieses wird nun eingesetzt:



      Wunderbar, also auf ans Wickeln. Ich habe mich für 0.25er Kanthal D entschieden, 2,5mm Wicklungsdurchmesser und sechs mal rum. Durch die Position der Polschrauben der GTIII Base liegt die Wicklung direkt richtig zum Verschrauben (Drahtenden gehören nach unten):



      Wicklung montiert, Drahtenden gekürzt - Check, passt:



      Nochmal von oben gesehen:



      Und kurz ausgeglüht auf dem Akkuträger, kommt bei 1,9 Ohm raus. Schön:



      Muji Watte ("Deckblätter" entfernt) eingefädelt, jeweils bündig zur Base abgeschnitten und etwas aufgepuschelt:



      Die Watte wird in die Taschen der Base gelegt, so dass die Öffnungen außen von innen gut bedeckt sind - denn dort kommt die Liquidcontrol später zum Einsatz:



      Anfeuchten schadet keineswegs, wären aber zuviele Bilder geworden - aber das bekommt man hin. ;-)
      Jedenfalls wird nun der Tank samt Glocke wieder aufgeschraubt - noch ist die LC geöffnet - so bitte noch nicht füllen, sonst wirds schmierig:



      Hier sieht man die Funktionsweise der LC; das spezielle Driptip greift oben auf den Kamin mit den beiden Nasen, so dass man den kompletten Kamin mit der Glocke entsprechend drehen kann - geht natürlich mit montierter Topcap am einfachsten, aber wir wickeln hier ja gerade frisch und wollen jetzt befüllen. Die LC habe ich also zu gedreht:



      Und befülle:



      Und fertig, ready to vape (LC ein Viertel geöffnet für 12,5 Watt aktuell) - und soooo lecker, bei optimalem MTL Zug; das Röhrchen bringt's für mich - es geht auch ohne (habe ich am ersten Tag versucht), aber nicht so fein!




      Fazit nach einer Woche und mehreren Wicklungen: der GTIII macht vieles richtig, besonders Verarbeitung und Variabilität suchen momentan ihres Gleichen. Über die Verarbeitung muss man nichts weiter sagen, außer: Hammer. Ebenso der Geschmack meiner Liquids, einfach lecker.
      Das Teil ist extrem einfach zu wickeln und schnell gereinigt. DTL und MTL gehen mit etwas Feintuning (Reduzierröhrchen) anstandslos in der Umsetzung - nur, wie ich an das Glas herankommen und/oder das Tankshield wechseln soll (theoretisch weiß ich es, vermochte aber nicht diese feine obere Platte zu greifen, um sie abzuschrauben), erschließt sich mir noch nicht wirklich - vielleicht kann unser lieber @brummer dazu etwas sagen!?
      Und ich finde, dass man das Reduzierröhrchen direkt hätte beilegen können, das würde das Paket kompletter machen. Einigen dürfte auch das Driptip zu breit sein, dort hätte ein weiteres, dünneres (eben für MTL) sicher den Braten nicht fett gemacht.

      Ansonsten bin ich schwer begeistert von dem Gerät, meinem zweiten aus Taifun-Hausen - und wieder in Oberhausen direkt vom Erzeuger erstanden, herrlich! :thumbup:
    • @schmocke
      Sehr gute Beschreibung. :klatsch: :thumbup:
      Für die Demontage bezüglich Glasensatz nehme ich eine Spitzzange,
      stabile Schere geht auch. Oben mit den zwei Zangenspitzen in die
      Liquideinfülllöcher (ohne zuzukneifen) und einfach abschrauben.
      Dto. beim Zuschrauben. es sollte ziemlich fest zugeschraubt werden,
      damit sich beim Öffnen der TopCap zum Befüllen nichts löst.

      Die Spitzzange nehme ich auch zum Zerlegen der Base (Verdampfersockel).
      Die Spitzzangenbacken über beide Polsockel legen ( ohne Zukneifen),
      dann aufdrehen.
      Ist alles ziemlich fest, muß es aber. ;)
      Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:
    • Danke Herr @schmocke für's ausführliche Review :thumbsup:
      Wollte ich nicht im November mal wieder meine Heimatstadt besuchen ? Dann kann ich doch einen kleinen Abstecher nach Schwelm machen :kopfkratz:
      Zum Dampferboard Bundesliga Tippspiel geht es hier entlang >> kicktipp.de/dampferboard-fubuli/profil/registrierung << :tor:
      ------- Jeder darf mitmachen -------
    • Ich habe noch ein wenig rum gespielt mit AFC und Driptips und für mich nun als aktuell optimal für MTL folgendes eingestellt und ausgetauscht: Das Standard Driptip des GSL funzt hervorragend in Kombi mit dem kleinen und einem weiteren Loch der GTIII AFC. So gefällt mir das! Ansonsten alles, wie oben beschrieben, 1,9 Ohm und 12,5 Watt. Liquid 50/50 mit 6mg.

      Also Smokerstore: bringt mal das GSL Driptip mit AFC Nasen an die Sonne!.. ;)
    • Super Review!
      Und ich kann mich dir nur anschließen, der Taifun GT3 ist wirklich klasse! Aufgefallen ist mir nur ne Kleinigkeit: Die Bedienung der Liquidcontrol über das Driptip ist ne wirklich feine und durchdachte Sache, mit dem mitgelieferten Driptip wird meiner Meinung nach aber ein (unnötiger) Spagat versucht. Da mir das Driptip fürs Backedampfen zu weit ist stecke ich ein anderes drauf, in der Kombi ist es dann als Adapter aber eigentlich schon zu lang. Zugegeben, ist wirklich nur ne Kleinigkeit, aber vielleicht wirds ja noch ein deutlich kürzeres "Driptip mit den beiden Nasen" als reinen Adapter geben.
      Abgesehen davon finde ich ihn rundum gelungen: super einfach zu wickeln, er bleibt absolut trocken und schmeckt richtig gut! :thumbsup:


      Edit

      Derfel schrieb:

      Aber irgendwie mag der HWV sich nicht rühren bei mir und dem GT3.
      Mich hat das HWV sofort erwischt, da hatte ich absolut keine Chance :D
      Gruß aus dem wilden Westen, ähm... Westerwald... Martin ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daedalus ()

    • @Daedalus
      Ja, es wird einen kurzen Adapter geben.
      Allerdings brauchst Du ihn nicht zwangsläufig, ich nehme auch
      "nur" einen anderen DripTip mit geringerem Innendurchmesser.
      Die LC schließe und öffne ich durch Drehen des Tankes bei
      gleichzeitigem Festhalten der Base.
      (Nur einmalig mit dem originalen Driptip die Öffnungen in
      Position bringen= Tank festgeschraubt --> Liquidlöcher offen)
      Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:
    • Klasse! :klatsch: Der kurze Adapter wird besorgt sobald er verfügbar ist!
      Nicht dass es mich jetzt arg stört, aber damit wird der GT3 für mich perfekt sein. Den Tank ein Stück aufschrauben um die LC ohne das originale Driptip zu schließen hab ich in dem Youtubevideo von Vaping Crisch gesehen, aber am Driptip zu drehen ist doch einfach cooler. :thumbup:
      Gruß aus dem wilden Westen, ähm... Westerwald... Martin ^^
    • ich bin ja eigentlich mehr die "Open-Draw-Dampferin", aber mit dem GT3 dampfe ich schon ab und an unbewusst MTL. Mir ist das orginal Drip-Dip einen tacken zu klein. Werde auch bei gelegenheit das weite mir besorgen. Aber ansonsten - das Teil ist ein Traum! Ist zu meinem "Premium-Liquid-VD" geworden. ;) Zum einen, weil der nicht ganz sooo durstig, wie meine ganzen anderen ist, und er bringt den Geschmack so genial rüber. Mein Fazit - auch wenn ich erst wirklich mit mir am hadern war, wegen des Preises, das war definitiv ein sehr, sehr guter Kauf!!!
      --- auf unbestimmte Zeit nur noch lesend anwesend, wenn überhaupt! ---

      :popel:
    • brummer schrieb:

      @Daedalus
      Ja, es wird einen kurzen Adapter geben.
      Wann wirds den denn geben? Auf der Smokerstore-Seite finde ich dazu nix, nur ein "Monster" Drip-Tip für den GT3. Bin schon ganz ungeduldig... :woo:


      Edit:
      Sehe grad dass es einen neuen Tankshield für den GT3 gibt! Ich weiß noch nicht obs mir gefällt... :kopfkratz: Schade dass es kein Photo von dem eingebauten Teil gibt.
      Gruß aus dem wilden Westen, ähm... Westerwald... Martin ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daedalus ()

    • Ich war hier in einem Shop vor Ort und wollte mich erkundigen, ob dort schon das alternative "Church" Tankshield erhältlich ist.
      Ich sei schon der zehnte oder so gewesen, der das nachfragen würde - sie sind bestellt, dauert aber noch.
      Zusätzlich wurde mir geflüstert, dass demnächst wohl auch einige alternative Wickeldecks für den GTIII erscheinen werden, ein Velo-Style Deck ist auf alle Fälle dabei. Ich bin gespannt, was da noch so kommt für den GTIII. Cool. :thumbup:
    • Arash schrieb:

      Ich hab das Reduzierstückchen noch nicht. Da muss es nur 1 geöffnetes Loch sein zum Backdampfen.
      Bei 2 Löchern ertappe ich mich schon wieder dabei automatisch D2L dampfen zu wollen.
      Mit Reduzierröhrchen tuns bei mir das kleine und ein weiteres Loch für MTL.

      Dragonion schrieb:

      Ist das Glas beim Original auch so Empfindlich ?
      Nein, das frosted Glas vom Smokerstore ist nicht empfindlich - aber ist trotzdem aus Glas, gell. ;-)
    • wolf schrieb:

      Ich wäre froh, wenn bei meinem Original die LC etwas schwergängiger wäre.
      Womöglich hast du einen aus der ersten Charge erwischt, wo die O-Ringe des Kamins nicht dem entsprechen, wie sie eigentlich sein sollen.
      So wurde mir das beim Kauf am Messestand von den Smokerstore Jungs und Mädels erklärt und ich bekam ein entsprechendes Erstztütchen mit den beiden O-Ringen dazu. Allerdings brauchte ich diese noch nicht, ist schwergängig genug und dicht meine LC hier.