Tasty Vape Liquids- Aromen Inhaltsstoffe, Qualität? Erfahrungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tasty Vape Liquids- Aromen Inhaltsstoffe, Qualität? Erfahrungen?

      Hallo!
      Kennt jemand Tasty-Vape-Liquids? Ich suche einen guten Liquid Lieferanten der auf schädliche Zusätze wie Diacetyl, Acetyl propionyl, Ethylene Glycol, Diethylene glycol, Acrolein or Acetoin in den Aromen verzichtet.
      Ich versuche auch beim Dampfen so "gesund" wie möglich zu bleiben.
      Leider habe ich noch keinen guten Lieferanten gefunden, der genau angibt welche Inhaltsstoffe die Aromen haben. Hat jemand Erfshrung mit Tasty Vape Liquids oder kennt jemand einen Hersteller der da Angaben dazu macht?

      LG
    • Tasty Vape Liquids- Aromen Inhaltsstoffe, Qualität? Erfahrungen?

      Derfel schrieb:

      Kein Hersteller nennt die genauen Zutaten seiner Liquids oder Aromen


      Aber manche Hersteller wie GermanFlavour machen Angaben, dass manche Stoffe nicht enthalten sind. Da finde ich eben leider gar keine Angaben. Auch nicht über die genau me Herkunft.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    • Zu den Liquids kann ich dir nix sagen. Aber ich glaube, dass du da ein paar Sachen verwechselst. Acrolein ist z.B. mit Sicherheit kein Aroma- Liquidzusatz, sondern kann sich unter bestimmten Umständen aus Glycerin bilden. Wenn ich mich recht erinnere bedarf es dazu einer hohen Temperatur (über 260°C) und es darf nur sehr wenig Sauerstoff im Spiel sein. Kommt beim "normalen" Dampfen also eher nicht vor,

      Leider sind die Aromengersteller bislang nicht verpflichtet die Bestandteile einzelner Aromen offenzulegen. Daher ist es im Moment unmöglich verlässliche Aussagen zu tätigen. Die meisten Hersteller verzichten auf Diacetyl und Triacetin und kommunizieren das auch.

      Informiere dich mal via Google zum Thema. Da gibt es noch viel fiesere Sachen als die von dir aufgeführten. Aber plane gleich mal mindestens ein paar Stunden des Lesens, auch englischer (Fach-) Texte dafür ein.

      Kannst auch mal in diesen Thread reinschauen.
      "Die Realität ist in der Wirklichkeit eine Illusion"
      Heinz Becker

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pyrex () aus folgendem Grund: Typo

    • Tasty Vape Liquids- Aromen Inhaltsstoffe, Qualität? Erfahrungen?

      Ah danke schön! Das hilft schon mal sehr sehr weiter! Wobei man da wiederum wissen müsste welche Stoffe davon gedampft giftig wirken und welche nicht...


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlackMambaHQ ()

    • BlackMambaHQ schrieb:

      Wobei man da wiederum wissen müsste welche Stoffe davon gedampft giftig wirken und welche nicht...

      Ich hatte mal angefangen einiges zu erforschen. Aber wie oben geschrieben ist es eine Mammutaufgabe. Man kann über jeden einzelnen Stoff was finden wenn man nur entsprechend danach sucht. Allerdings erteilt die Unbedenklichkeit eines einzelnen Stoffs keine Absolution. Was im Körper passiert wenn mehrere Stoffe als Gemisch (dazu noch Watte, Draht usw.) zugeführt werden kann keiner sagen. Ausserdem bezieht sich die Unbedenklichkeit von Aromastoffen auf Essen und Trinken, also die Verarbeitung bzw. den Abbau der Stoffe über den Magen-Darmtrakt und nicht auf die Inhalation derselben.

      Versteh mich nicht falsch, bin da ganz bei dir so "gesund" wie möglich dampfen zu wollen, aber das alles ist kein Vergleich zu dem was wir mit den Kippen ins uns reingezogen haben.
      "Die Realität ist in der Wirklichkeit eine Illusion"
      Heinz Becker
    • Tasty Vape Liquids- Aromen Inhaltsstoffe, Qualität? Erfahrungen?

      Ja da hast du natürlich recht. Ich hab da halt noch so meine Bedenken weil ich noch nicht lange dampfe, sehr wenig Erfahrung habe und leider keine Langzeitstudien existieren. Mir ist das alles noch sehr suspekt. Für mich steht eigentlich nur nur Frage ob auch Dampfen ein Krebsauslöser sein kann. Wenn nein wäre das der Himmel auf Erden wenn man es einfach genießen kann ohne schlechte Hintergedanken. Ich habe nie viel geraucht und sehe das als Genussmittel. Aber bei jeder Zigarette hatte ich mehr Angst als dass es genießen konnte weil ich die Folgen kenne. Beim Dampfen ist das anders. Ich weiß nicht ob man mich jetzt verstehen kann :)


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    • BlackMambaHQ schrieb:

      Ich hab da halt noch so meine Bedenken weil ich noch nicht lange dampfe, sehr wenig Erfahrung habe und leider keine Langzeitstudien existieren. Mir ist das alles noch sehr suspekt. Für mich steht eigentlich nur nur Frage ob auch Dampfen ein Krebsauslöser sein kann.
      Die gern beschworenen Langzeitstudien kann es nicht geben. Sowas bekäme man durch keine Ethikkommission.

      Man müsste eine ausreichend repräsentative Anzahl an Nichtrauchern bzw- dampfern unterschiedlichen Alters, Herrkunft, Sozialisation, Bildungsniveaus usw. usf. finden und verpflichten, das Dampfen mit verschiedenen Liquids, die Nikotin in unterschiedlichen Konzentrationen enthalten zu beginnen und über einen Zeitraum X fortzuführen (welche Liquids, Aromen und/oder Zusatzstoffe sollen es denn sein - und über wieviele Jahre Dauerkonsum reden wir!?).

      Soetwas wird und kann es seriöser Weise nicht geben, was eine immerwährende Passivität der Befürworter des Dampfens gegenüber der Gesundheitsinquisition (WHO & Co.) zur Folge hat, aktuell bzw. zwangsläufig bedingt. Wir werden mit Vermutungen und Halbwahrheiten zugeschissen und reagieren entsprechend empört, regen uns auf, argumentieren dagegen usw.
      Das muss aufhören - jedem Mensch, der alleine nach Hause findet muss einleuchten, dass ohne Verbrennung ein wesentliches Risiko, die übelsten Krankheiten zu entwickeln, wegfällt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von schmocke ()

    • Was man auf jeden Fall sagen kann ist, dass nur Nichts zu konsumieren gesund ist. Aber was ist heute denn noch gesund? Selbst gesundes Essen macht krank.

      Wenn du ständig mit dem Hintergedanken, respektive der Angst lebst, irgendetwas könnte dich krank machen, dir den Krebs bringen, dann wird dich schon alleine diese Angst krank machen. Das hat auch was mit der Einstellung zum Leben zu tun.
      Man kann nicht alles planen, es gibt keine Versicherung. Morgen gehst über die Strasse und einer fährt dich platt. Dabei hast du doch immer darauf geachtet, dass du nichts tust was dir schadet.

      Und hey, wo bleibt da das Leben , der Spass? No risk, no fun. Glaub mir, du gehst tagtäglich viel größere Risiken ein als du das beim Dampfen tust.
      "Die Realität ist in der Wirklichkeit eine Illusion"
      Heinz Becker
    • Tasty Vape Liquids- Aromen Inhaltsstoffe, Qualität? Erfahrungen?

      Ja da gebe ich dir auch recht. Trotzdem bin ich offen für neue Informationen zum Dampfen und bin auch bereit auf Aromen zu verzichten die nachweislich schlechte Qualität haben. Deswegen bin ich auf der Suche nach einem guten und transparenten Hersteller. Selbst in Fachgeschäften haben die Verkäufer nur wenig Ahnung. Das einzige was ihnen immer einfällt ist "Das sind alles zugelassene Lebensmittel". Klar ist das richtig. Das allein ist aber halt eine ziemlich fadenscheinige Aussage zu dem Thema.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    • Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass mir das alles nix bringt. Das was weggelassen und von Seiten der Hersteller kommuniziert wird ist mir zuwenig Info.

      In einzelnen Aromen und Aromakompositionen sind Stoffe erlaubt, die z.B. mir persönlich (Folgeschäden einer Vorerkrankung) mit Sicherheit schaden. Linalool ist so ein Stoff. Aber diese Stoffe müssen nicht deklariert werden. Ergo weiss ich nicht in welchen Liquids oder Aromen sie enthalten sind.

      Ich habe das Glück, das ich nur Tabakaromen dampfe. Alles andere schmeckt mir nicht. Und bei Tabakaroma bin ich fast zur Gänze auf Tabak Absolue ausgewichen und mach mir mein Aroma selber. Das dampfe ich zu 90%.

      Ich weiss was du meinst und worauf du hinauswillst. Aber das was du nach aktueller Gesetzeslage über in einzelnen Produkten verwendete Inhaltstoffe herausbekommen kannst, ist zuwenig um wirklich sinnvoll selektieren zu können.
      "Die Realität ist in der Wirklichkeit eine Illusion"
      Heinz Becker
    • Dark Burner gibt zB. bei Basen und ich glaube auch bei Aromen in den jeweiligen Sicherheitsdatenblättern
      alles genau an. Aber das ist eine Mammutaufgabe da alles nach zu schauen.

      Zu finden unter dark-burner.eu/downloads/

      Ich war eigentlich der Auffassung das das alle Basen und Aromen Hersteller so machen müssen.

      Ist dem etwa nicht so?
      Lieben Gruß, Marcus
      Möge der Saft ... äh Jogh(k)urt ... immer mit Euch sein :winke:
    • BlackMambaHQ schrieb:

      Deswegen bin ich auf der Suche nach einem guten und transparenten Hersteller.
      Zumindest einer, der mir bekannten Aromenhersteller gibt sich Mühe, transparent zu sein - genaue Inhaltsangaben wird Otto-Normalo jedoch auch dort nicht bekommen, weil Aromen auch Betriebsgeheimnisse sind und je nach Geschmacksrichtung auch mal aus knapp 300 Einzelstoffen bestehen können, die man eh nur als studierter Biochemiker sinnvoll in Kontext setzen kann. ;-)

      Jedenfalls bemüht sich FlavourArt mit ihrem Clearstream Projekt um Forschung auf den Organismus u.a. bei Inhalation ihrer Aromen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schmocke ()

    • Danke dir für den Link @ted. Die werde ich mir mal runterladen. 3 habe ich mir grade angeschaut. Das sind halt Sicherheitsdatenblätter wie sie z.B. für den Transport der Produkte bei großen Mengen vorgeschrieben sind. Fallen Inhaltsstoffe nicht unter die Gefahrgutrichtlinien sind sie in den Downloads auch nicht namentlich benannt.
      Aber das ist das Umfangreichste was ich bisher gesehen habe und ich werde mir das noch eingehender anschauen.


      EDIT: Danke auch an @schmocke. Noch mehr Lesestoff :thumbup:
      "Die Realität ist in der Wirklichkeit eine Illusion"
      Heinz Becker

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pyrex ()

    • In den Sicherheitsdatenblättern findest Du bei den Aromen eine oder mehrere
      CAS-Nummern. Dieser Nummern muß jeder Hersteller seit der TPD an die EU
      melden. Dazu gibt es diverse Datenbanken.

      zb. hier organische-chemie.ch/OC/chemikalien/suche.htm

      Damit sollte man das ziemlich genau bestimmen können.
      Aber ab hier wird mir das dann zu viel Chemie. :/
      Lieben Gruß, Marcus
      Möge der Saft ... äh Jogh(k)urt ... immer mit Euch sein :winke:
    • ted schrieb:

      In den Sicherheitsdatenblättern findest Du bei den Aromen eine oder mehrere
      CAS-Nummern. Dieser Nummern muß jeder Hersteller seit der TPD an die EU
      melden. Dazu gibt es diverse Datenbanken.

      zb. hier organische-chemie.ch/OC/chemikalien/suche.htm

      Damit sollte man das ziemlich genau bestimmen können.
      Aber ab hier wird mir das dann zu viel Chemie. :/
      Ich bin Chemiker, und selbst mir ist das zuviel Chemie.
      Selbst wenn ich dienstlich einen Stoff suche, gebe ich in die Browserzeile z.B. CAS 55-11-5 ein und nehme aus der Ergebnisliste den Wikipedia-Eintrag.
      In den Chemiedatenbanken ist einfach zuviel unnützes Zeug was das Wesentliche schwer auffindbar macht... ;)