Samsung Galaxy Tab A - Speicher ständig voll

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • @Lola , ich habe auch das Samsung Tab A6. Ist eigentlich ganz einfach unnötigen Kram zu killen.

    Gehe auf Einstellungen -> Smart Manager -> Speicher ( anklicken ). Der Rest erklärt sich selbst.

    Ich habe zusätzlich aus dem PlayStore mir ' 360Security ' herunter geladen, bin sehr zufrieden damit .

    Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen :saint:
  • @fqr Alles klar, ich glaube ich probiere das einfach mal aus. Welche Übertragungsrate es schafft weiß ich auch nicht, aber im schlimmsten Fall hab ich halt dann nen wahnsinnig großen externen Speicher, oder? Wenn's klappen würde, wäre das Tab denn auch schneller?

    Danke @Puschel den schau ich mir mal an ...
    Genieße den Augenblick, bevor er zur Erinnerung wird

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lola ()

  • haha, ich hoffe doch! android maid kann viel, kann aber auch viel kaputt machen wenn man nicht aufpasst. bei android würde ich, wie allgemain auch, säuberungs oder sog. tunig tools nur sehr vorsichtig bzw gar nicht einsetzen. normalerweise kann android ganz gut auf sich aufpassen... und leerer speicher ist verschwendeter speicher (hier käme jetzt ein zwinkersmiley)
  • Der-Da schrieb:

    Würde mich aber trotzdem interessieren was den Speicher so zugemüllt hat. Wenn du wie beschrieben hast , wenige Apps drauf hattest.

    @daldorfer SD Maid hat dir allen ernstes 2 GB Bilder gelöscht oder hast du die vorher verschoben ?
    Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, was das war.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es daher gekommen ist, dass ich mir paar Apps zum ausprobieren installiert hab und beim deinstallieren nicht alles gelöscht worden ist. Also, dass sich irgendwie "Daten-Müll" angesammelt hat, der dann den Speicher verstopft hat.

    Oder das ich mir aus dem Internet irgendwas runtergeladen habe, dass sich verselbständigt hat. Obwohl - dann hätte doch der Smart Manager beim scannen angeschlagen, oder?

    Hmm, wir werden es wohl nie erfahren ... :unschuld:

    Edit - @martin17 wie schaut's bei dir aus - hast du Speicherplatz frei machen können?
    Genieße den Augenblick, bevor er zur Erinnerung wird

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lola ()

  • @Lola


    Nein, der cleaner hat fast kein Speicherplatz freigemacht und alle anderen hier beschriebenen Methoden haben auch kaum was gebracht.

    Vor einiger Zeit habe ich einige Apps runter geschmissen, auch einige der vorinstallierten die ich nicht brauche. Das bringt am meisten!

    Ich bin dazu übergegangen, genau wie schon längst am PC, nur noch Apps b.z.w. Programme zu installieren, die ich auch wirklich brauche!

    Die kostenlosen Apps (Programme von PC Welt, Chip...) hinterlassen mit Sicherheit noch einen Haufen Werbemuell!
    Ich werde mir, wie von @fqr empfohlen, noch eine gute, 128 GB Speicherkarte rein machen und dann einiges auf die Karte verschieben. Z.B. das Kartenmaterial von der Navi Software Herr braucht bei vielen Ländern auch sehr viel Speicherplatz.

    Ich habe jetzt ca. 75% des Festspeichers belegt und da geht noch alles tadellos.
  • Btw... auch kostenlose Apps sind nicht wirklich kostenlos. Kostet etwas nix, dann seid eben ihr die Ware. Und um Geld zu verdienen müssen diese Apps dann halt auch jede Ecke des Smartphones ausschnüffeln und ständig präsent sein. Das kostet Leistung und Speicher.

    Neues Smartphone? Erstmal rooten (Chef über das eigene Gerät werden) und dann ein vernünftiges Alternativsystem a´la Cyanogenmod aufspielen. Den ganzen Google-Rotz auf das zur Funktion absolut Nötige reduzieren und nicht jede App installieren, die man meint zu brauchen.
    "Die Realität ist in der Wirklichkeit eine Illusion"
    Heinz Becker
  • Lola schrieb:

    Aber soll man rooten, wenn man gar keine Ahnung davon hat?

    Naja, wenn man gar keinen Plan von sowas hat, ist es natürlich nicht ratsam das selber zu machen. Ich hab von Smartphones auch eher wenig Ahnung, kann mich mit meinem PC-Wisssen aber durchwurschteln. Beim ersten Mal waren das dann auch 2-3 Stunden Instesivbeschäftigung mit dem Thema. Die Gefahr, dass was schiefgeht ist natürlich immer dabei, aber in 99% der Fälle lässt sich das auch wieder gradebiegen sollte sich das Gerät als zickig erweisen.

    Das sind auch die Gründe warum ich die Teile nicht mag und nur benutze wenn ich dazu gezwungen bin. Es sind tragbare Wanzen und Gott und die Welt wissen über jeden Pups den man lässt Bescheid. Und nun bitte nicht mit "ich hab nix zu verbergen" ankommen. Die gesammelten Werke, die man im täglichen Leben so hinterlässt haben es in sich.
    "Die Realität ist in der Wirklichkeit eine Illusion"
    Heinz Becker
  • Meine Bilder sind alle noch da. Ich vermute das es Unterordner waren die gelöscht wurden. Habe auch zuerst einen schreck bekommen und gleich nachgeschaut in der Galerie. Da ist noch alles voll. Alle original Bilder sind nicht da. Video auch.
    Den größten Teil des Speichers nimmt WhatsApp in Anspruch als Einzelprogramm. Den WhatsApp Media Ordner verschiebe ich regelmäßig auf die Speicherkarte. Dann Neustart und WhatsApp legt den Ordner neu an.

    Mobil vom Jiayu G4S
    Dampfen soviel ich kann exraucher.lima-city.de/storys/ Dampferberichte
  • Noch anzumerken, Root bei teuren Geräten wie Samsung und Co ist Nicht einfach. Und was schlimmer ist, die Updates funktionieren nicht mehr! Erst muss Root rückgängig gemacht werden. Wenn aber nur ein Punkt falsch ist, geht das Update nicht zu installieren, runterladen ja.
    Wer es trotzdem möchte, es gibt one klick root Programme die als App oder mit dem PC arbeiten.

    Mobil vom Jiayu G4S
    Dampfen soviel ich kann exraucher.lima-city.de/storys/ Dampferberichte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von daldorfer ()

  • Wenn man sich damit befasst und ein gewisses Verständnis für die Materie mitbringt ist es relativ einfach zu bewerkstelligen @daldorfer.
    Mit rooten alleine ist es natürlich nicht getan. Nur mit einem Custom Rom wird man Google und Software der Hersteller los. Dann sind auch Updates kein Problem, denn die kommen vom dann verwendeten Custom Betriebssystem.

    Aber um das nochmal herauszustellen, für Nutzer, die sich in solchen Dingen nicht auskennen, ist es nicht empfehlenswert da Hand anzulegen.
    "Die Realität ist in der Wirklichkeit eine Illusion"
    Heinz Becker
  • @pyrex Recht geben
    ich Roote auch alle meine Android Geräte, hat viele Vorteile, Updates funktionieren auch.
    Man kann mehr ins System eingreifen, Apps die man bekommt kann man installieren ohne einer Hürde.
    Wer sein Gerät Rooten möchte, sollte sich damit aber etwas befassen, es gibt sehr gute Anleitungen im INet.

    MfG
    Jürgen

  • ich habe meine smartphones eigentlich immer gerooted, sofern ein exploit oder entsperr code für den bootloader existierte. einfach um mehr kontrolle über unerwünschte prozesse und apps zu haben und bloatware zu entfernen, aber ich verrammel das phone dann auch ordentlich (ip tables, x-privacy oÄ).

    aber unerfahrenen usern, einen root nahezulegen halte ich zumindest für bedenklich, denn mit nem root öffnest du ja auch die sicherheitsumgebung von android und damit uU schädlichen apps etc tür und tor.
    zudem ist das root verfahren auch nicht immer klick-und-schluss, sondern muss oft über ADB oder fastboot befehle vorgenommen werden, selbst wenn der boot loader offen ist. und nicht zuletzt besteht beim rootvorgang immer auch die gefahr das phone zu "bricken", also in einen überteuerten briefbeschwerer zu verwandeln. das unbricken erfordert dann meist wirklich kenntnis der materie.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fqr ()