Warum laden mit externem Ladegerät?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann auch die Xtar Lader empfehlen. Preiswert, gut und sicher.

      VTC4 zu hause reicht für uns 2 Personen dicke und für den Urlaub/Arbeit noch das MC2.

      Ein 10er für das MC2 um damit sicher zu laden sollte doch wohl drinn sein.
      Liebe Grüße, Marcus

      Aber Achtung:
      Dieser Beitrag wurde in einem toleranten Fertigungsbetrieb hergestellt in dem aber auch öfters Sarkasmus verarbeitet wird.
    • Verheiratete Akkus kommen bei mir ausschließlich in einen Akkulader, Solo Akkus lade ich im AT und Lader.
      Ausser beim Akku der im Rofvape Witcher steckt.
      Den hab ich bis auf den ersten Ladevorgang nur im AT geladen,
      Und Ladet gefühlt doppelt so schnell.

      Gesendet von meinem HUAWEI RIO-L01 mit Tapatalk
      Nemesis Clown,VTC-mini, 2x iStick 100W TC, Cuboid, RofVabe Witcher,IStick 100W, EHPro EVOK 80, EHPro MOD 101, NC II 22, NC II 25, Tesla Invader III, Tesla Nano 120W, Tron-s, Cubis, 2x Bachelor, Billow V3 und Clown, Tsunami clown, Reload RTA Clown, 2 x ZAZO Kanger Subtank MINI, 2x Serpend mini 22, Augvape Merlin. GeekVape Ammit Clown, EHPro Mr. OWL, 2x UD Bellus V1, 2 x Kaifun 3 mini clowns, SK RTA (Corona V8 clown).
      :stop: Jetzt reichts mit dem HWV :lol:
    • mein ladegerät macht auch "nur" 500mA pro akku (2x, lässt sich zur not auf 1x 1000mA bridgen) - und das reicht auch. zuhause kommts bei mir nicht auf schnellladen an und eine geringere ladespannung schont ja den akku. im pico oder im evic ist der 18650er natürlich deutlich schneller voll, hier laufen über 800mA rein. ich find die möglichkeit den akku im gerät nachladen zu können gut aber ich nutze den usb-anschluss nur im notfall (büro, auto, powerbank).
      heute ist morgen schon wieder von gestern. 8|
    • ted schrieb:

      Ich kann auch die Xtar Lader empfehlen. Preiswert, gut und sicher.

      VTC4 zu hause reicht für uns 2 Personen dicke und für den Urlaub/Arbeit noch das MC2.

      Ein 10er für das MC2 um damit sicher zu laden sollte doch wohl drinn sein.
      Dem kann ich mich nur anschließen.
      Xtar Lader sind klasse..und der kleine MC2 ist spitze für unterwegs...und nen 10er Euronenschein hat man bestimmt übrig.... :viktory:
      :schalke: Blau und Weiß wie Lieb ich dich.....
      Never to Old too Rock... :metal:
    • Hole das Thema noch mal hoch nachdem ich heute durch zufall ein paar Dampfer angetroffen habe und nach Akkuladung gefragt habe.
      Heraus kam das welche
      1: nur extern laden und es auch nie anders machen würden, da es einfach besser und langlebiger wäre.
      2: nur intern laden und es auch nie anders machen würden da es einfacher ist und die Akkus auch so lange halten.
      Bei Handys würden sie es ja auch nicht anders machen und die ladeelectronic wäre bestimmt auch nicht besser als bei den AT, und die Akkus auch so lange halten.

      Also wie immer, fragst Du 6 Leute hast Du 9 Meinungen, die es ja hier im Thread auch schon gab.

      Gibt es inzwischen schon jemanden der defekte Akkus aufgrund von internem laden hat, oder defekte USB-buchsen durch den häufigen gebrauch oder jemanden der immer noch intern lädt und es auch weiterhin tut, so wie Achim und Puschel, ein update würde mich hier freuen.
      Ich bin noch zwiegespalten, lasse aber das Argument des sicherens ladens extern nicht für mich gelten, ich glaube da lacht die electronic drüber wenn man bedenkt was beim feuern den Akkus und der electronic abverlangt wird.
      Gruß, Frank
    • Meine Akkus lade ich im AT, warum auch nicht. Bei einem integrierten Akku reist den ja auch keiner raus.

      Beim Predator mit Artic Fox druff kann ich auch noch die Ampere für den Ladevorgang festlegen, von 0,5 - 2,0 A ist da was zu machen, mehr wie 1A gebe ich dem aber nicht und bei ca. 4,0x Volt geht er selber 0,5A, egal was vorher eingestellt war.
      Die anderen, der Captain 1865 und der Speeder werden mit einem alten Samsung Handylader, welcher max 0,7A bringt, geladen.
      Die AT´s werde gerade mal Handwarm, der IStick 40 wird da schon wärmer. :ja:
      Einzig der Akku im EHpro 101 wird extern geladen, da er keinen Ladeanschluss hat und dafür habe ich mir den XTAR MC1 Plus Ant geholt und da wird der Akku auch so Handwarm.

      Ich denke mal das der Betrieb an der Leistungsgrenze den Akkus mehr schadet wie das Laden im AT.
      Gruß Armin


      "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler


      Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

    • Das hängt hauptsächlich von der Qualität der Produkte und der ausgewählten Bauteile ab. Grundsätzlich sollte ein Gerät welches mit Akkus funktioniert und überwacht auch diese laden können. Das machen elektrische Zahnbürsten, Händys, MP3-Player, Headsets, Boomboxen, etc. Also ist das externe Laden der Akkus eher die "unkönventionelle" Art. Sie hat natürlich Vorteile bei Geräte welche die Akkus (relativ zur Ladezeit) schnell entladen und somit mehrere Ladungsspeicher während deren Betrieb benötigen, welche dann parallel in externe Ladegeräte oder auf Vorrat geladen werden. Typisch hierfür sind Kameras, Modell Fahr- und Flugzeuge und natürlich auch unsere "Power"-Dampfgeräte.

      Es ist natürlich nicht Sinnvol z.B. nach 4 Stunden Dampfen dann das Gerät nochmal 6 oder mehr Stunden zum Laden in "Ruhepause" zu schicken es sei, man hat dann noch andere Geräte oder man kann die Akkus wechseln.

      Ob ich jetzt 3 Festverbaute Geäte oder 3 Satz Akkus zum Laden schicke während ich am 4. ziehe, ist dann nur noch eine Frage des Geldes, Logistik und Bequemlichkeit. Wenn ein Gerät eine USB-Buchse hat, dann versuche ich so weit es geht daruber auch zu laden um das externe LG für die frei zu haben, die keinen Ladeport haben.

      Wenn ich ein Gerät sehe welches (trotz USB) vom Hersteller empfohlen wird NICHT darüber zu laden, dann lass ich auch die Finger davon. Meiner Ansicht nach ist das Laden der Akkus eine Technik, die jeder Hersteller dessen Geräte auf Akku-Power basieren auch beherrschen sollte.
      Smileys sind was für Mimimimiiis