Im zweiten Anlauf weg von den Zigaretten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Im zweiten Anlauf weg von den Zigaretten

      Hallo.
      Ich bin der Hallenser Halunke .
      Ich bin seit Januar zum zweiten Mal zum dampfen gekommen .
      Mein erster Versuch liegt schon einige Jahre her und brachte mir keinen Erfolg.

      Jetzt beim zweiten Versuch läuft es besser. Und ich bin seit dem 13.2.2017 rauchfrei. Meine erste Dampfe erwarb ich eine Woche zuvor.
      Wo ich ab und zu noch zur Pyro Griff.
      Ich besitze derzeit einmal die AIO Mini mit 0,5 Ohm Verdampfer und seit neusten , den i Stick Pico mit einen i just 2 Verdampfer.
      Und bin mit beiden Geräten zum Teil zu Frieden.
      Die AIO hat das Problem des zu kleinen Tanks . Sie ist derzeit, meine Dampfe fürs Auto.
      Der Pico mit dem i just 2 hat mir bei super eingeschlagen. Jedoch nicht von langer Dauer. Denn nun kommt das Problem, des zu hohen nikotins .
      Ich dampfe mit 6mg durch sämtliche Geschmäcker .
      Nun war es so, das ich nach mehr ml suchte um, durch den Tag zu kommen ohne, das ich so oft nach legen musste.
      Da kam der i just 2 gelegen. Und mit meinen derzeitigen Lieblings Liquid hatten mich, die 6mg direkt auf Lunge zu dampfen nicht gestört. Jetzt, wo ich andere probiere ist es schon manchmal hart mit dem dampfen, was den Flash angeht.

      Eigentlich wollte ich zum Pico einen mtl Verdampfer.
      Aber weder der cubis noch der Nautilus haben mir beim testen gefallen und der Rest war einfach vom Tank Inhalt zu klein.

      Ich muss, Dazu sagen, das ich nur in offline Shops gehe. Das ist so ne kleine Macke, wenn ich etwas neues will. Dann will ich es gleich und nicht warten . Außerdem kann man in einigen Shops auch gut testen.

      Ich werde mal schauen ob ich ein 3er auf, die schnelle bekomme und werde es weiter mit dem i just probieren.
      Aber dennoch würde ich gerne einen guten mtl Verdampfer, den Vorzug geben. Auch, wenn der just mir echt gut gefällt. Aber so richtig bin ich noch nicht am Ende meiner Reise .

      Mich schmachtet es auch manchmal nach einer Pyro. Jedoch hab ich vor ner Stunde eine probiert und gleich wieder ausgemacht. War nicht angenehm.

      Doch welchen mtl Verdampfer mit großen Tank kaufen ?

      Mal auf Google und YouTube Rum geschaut und auf selbstwickler getroffen.
      Und unzählige Videos dazu rein gezogen.
      Um was es da geht, was zu beachten ist, Strom, Wiederstand usw. Das ich mich da auch ran Wagen Würde .

      Doch eines verwirrt mich immer wieder.
      Ich finde im Netz subohm Verdampfer mit großen Tank Volumen. Aber kaum hochohm Geräte , die moderat im Preis sind. Da ich noch voll am Anfang bin, will ich nicht nur Geld verbrennen.

      Meine frage kann man subohm selbstwickel Verdampfer wie z.B. den joyetech Ornate zum hochohm für mtl wickeln ? Oder geht, das von der Beschaffenheit der (RDA ? ) nicht ?
      Im Netz finde ich nix , zumindest nicht mit so einer Frage.
      Da glüht so manchmal, die Birne .

      Ich dachte immer, dass ich subohm bräuchte um große Wolken zu machen ( aus Spaß an der Freude) .
      Letzen Endes will ich mehr mtl nutzen und nur ab und zu mal Spielereien mir großen Wolken machen.
      Hauptsache nicht zurück zu Zigaretten.
      Ich bin halt nicht einfach und schwer zu Frieden zu bekommen :D .

      Vllt könnt ihr mir da helfen.
      Falls ich was vergessen habe , was wichtig wäre. Fragt einfach nach. Manchmal vergesse ich einfach bestimmte Punkte, die vielleicht wichtig wären.


      MfG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von martin17 () aus folgendem Grund: Wohl versehentlich das falsche Datum geschrieben?

    • Halunke schrieb:

      Und ich bin seit dem 13.2.2007 rauchfrei
      Ich nehme mal an, das soll "13.2.2017" heißen und habe es mal für dich verbessert!
      Falls ich da falsch liege und du doch schon 10 Jahre dampfst, sage Bescheid und ich ändere das Datum erneut :lach:

      Jetzt aber erst mal



      Herzlich Willkommen!


      Fühle dich wohl mit und bei uns!


      Das war eine schöne Vorstellung von dir :klatsch:



    • martin17 schrieb:

      Halunke schrieb:

      Und ich bin seit dem 13.2.2007 rauchfrei
      Ich nehme mal an, das soll "13.2.2017" heißen und habe es mal für dich verbessert!Falls ich da falsch liege und du doch schon 10 Jahre dampfst, sage Bescheid und ich ändere das Datum erneut :lach:

      Jetzt aber erst mal



      Herzlich Willkommen!


      Fühle dich wohl mit und bei uns!


      Das war eine schöne Vorstellung von dir :klatsch:




      Ja natürlich 2017 ;)
      War anscheinend schon zu spät gestern ;-))
    • Moin Hallenser Halunke,

      herzlich willkommen auf dem Dampfer. Deine Ausführungen hat hier wahrscheinlich jeder erlebt, es ist am Anfang etwas kompliziert. Wenn Du einen großen Tank für MTL suchst, dann probiere mal einen FeV 3 oder 4 vom Cinamann. Einfach zu wickeln und gut im Geschmak.
      Rauchfrei seit 15.07.2016, aber derzeit mächtig HWV geplagt. :happy2:



      Viele Grüße
      Holger
    • wo bekomme ich denn einen her ? Was würde der kosten ?

      Und was ist mit der Sache der subohm selbstwickeler ? Kann man diese hochohmig wickeln ? Oder wäre das Quatsch ? Oder geht das überhaupt ?

      Also zu trauen würde ich mir das, da ich aber step by step investieren will, habe ich auch limitits :D . Zu mindest so lange, wie sich, die kosten zum dampfen und rauchen ausgeglichen haben.

      Ich war gerade am Bahnhof und hab mir erstmal ein 3er Nikotin geholt und es ist viel besser mit dem i just 2 und der Geschmack ist auch Top.
      Aber wer kennt das nicht mit den Liquids ?!
      Nun liegen hier 3 frisch angebrochene Liquid Flaschen . Eins mit 12mg (Geschmack war gut ) und 2 mit 6 mg (grauenvoller Geschmack) + plus, das ich die Stärke nicht mehr ab kann, auch wenn ich am Anfang mit 6er zufrieden war.

      Nächsten Monat, will ich erstmal den Verdampfer von elaf, den gs Air-m dual coil
      Probieren, da er auch 4 ml hat und mtl geeignet ist.
      Plus das der Preis zum testen ist in Ordnung.

      Den Nautilus hab ich schon testen dürfen. Aber der komplette Glas Tank ist mir nix . Auch wenn ich einen Schutz Tank dazu holen kann und ihn auf mehr ml vergrößern kann.

      Was ist eigentlich mit dem lemo 3 ? Da hab ich ein Videos gesehen , das er mit 1,4 Ohm gewickelt wurde.

      Wie gesagt. Am Ende soll auch nix gegen der fev 3 oder 4 . Aber alles nach und nach. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, sag ich mal.
    • Hi Lars, Willommen hier.

      Wenn du Geld sparen willst, musst du aber erst mal investieren. Also in Werkzeug und Material zum selber wickeln und Basen zum selber mischen. Das mit dem zu hohen Nikotingehalt ging mir genau so. Wollte erstmal das Wickeln probieren und mich darauf hin erstmal mir Liquid so richtig eingedeckt und kurz danach gemerkt, das ich die 6mg nicht mehr vertrage. Jetzt stehen sie halt im Regal. Ich habe aber inzwischen zusammen mit der Bunkerbase von OWL auch 0er PG u. VG bekommen. Da werde ich mal probieren ob ich die Liquids runter mischen kann. Selbst wenn sie nicht mehr so intensiv vom Geschmack mehr sind, besser als wegschmeißen allemal.

      Gute Selbstwickler für M2L zu bekommen, ist wohl nicht ganz so einfach. Der Trend in den letzten Jahren ging wohl zu stark zum Subohm.

      Was du am Anfang probieren kannst, ist ein Verdampfer den man sowohl selber wickeln kann, als auch mit Fertigköpfen bestücken (z.B. Top Tank von Pipline).

      Ideal ist es natürlich, wenn du einen Laden in der Nähe hast, wo dir mal gezeigt wird, wie das wickeln geht.

      Ob Subohm Verdampfer höher zu wickeln sind, kann ich dir nicht sagen. Aber ich denke mal, sie sind von der Bauweise eh nicht für M2L gedacht. Dafür brauchst du eine einstellbare Luftzufuhr, bzw. halt eine sehr enge, kleine.
    • das ich erst investieren muss um am Ende zu sparen ist klar. Nur muss ich mich nicht gleich voll Knallen. Und das selbstwickeln kommt definitiv erst in 1-2 Monaten. Davor will ich einfach noch schauen, was es so an fertig Verdampfer gibt. Um am Ende zu sagen, das ist mein Fall.

      Wie gesagt. Derzeit benutze ich, die AIO mit 0,5 Ohm( die mit der airflow) recht straff beim ziehen sind. Nur halt zu kleinen Tank und andere kleine mankos. Und den istick mit dem ijust 2 (auch 0,5 Ohm) der 0,3 ist mir zu heftig . Aber beide 0,5 sind unterschiedlich im dampfen. .
    • Halunke schrieb:

      das ich erst investieren muss um am Ende zu sparen ist klar. Nur muss ich mich nicht gleich voll Knallen. Und das selbstwickeln kommt definitiv erst in 1-2 Monaten. Davor will ich einfach noch schauen, was es so an fertig Verdampfer gibt. Um am Ende zu sagen, das ist mein Fall.
      Da bin ich dann raus, bin mit Fertigköpfen nicht klar gekommen und schnell beim Selbswickler gelandet.

      Egal welches Gerät du nun probierst, auf alle Fälle noch drauf achten, das es dein Gerät auch nach der TPD2 noch gibt bzw. zugelassen ist!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Karnickel ()

    • Subohm, Hochohm, OpenDraw, Backe oder was dazwischen ... eigentlich alles völlig egal.

      Ich dampf zb. einen Flashy mit Luftschraube und 11 Watt und einen anderen ohne mit 30 - 40 Watt.
      Auch mal Tröpfler, immer nach Lust und Laune.

      Viel ausprobieren du mußt ! :jaajaa:

      Und ausprobieren geht beim selber wickeln halt am besten. Such dir zb. einen Verdampfer mit Rba Möglichkeit
      der dir gefällt und leg einfach los. Ich habe die Erfahrung gemacht das jedem etwas anderes liegt und das finde ich auch gut so. Raus finden was Dir passt kannst im Endeffekt eh nur Du selber.

      Und ein paar Fehlkäufe werden mit Sicherheit auch dabei sein.

      Aber das wichtigste ist das Du weg von den Pyros ist!



      In diesem Sinne

      :zug:
      Lieben Gruß, Marcus
    • Mit Gerät, Meinst du, die Verdampfer oder den Akku Träger ? Wonach richtet sich das denn schon wieder ? Nun gut, das wird sich dann zeigen . So viel zum Thema Einstieg xD und so einfach wie möglich

      ted schrieb:

      Subohm, Hochohm, OpenDraw, Backe oder was dazwischen ... eigentlich alles völlig egal.

      Ich dampf zb. einen Flashy mit Luftschraube und 11 Watt und einen anderen ohne mit 30 - 40 Watt.
      Auch mal Tröpfler, immer nach Lust und Laune.

      Viel ausprobieren du mußt ! :jaajaa:

      Und ausprobieren geht beim selber wickeln halt am besten. Such dir zb. einen Verdampfer mit Rba Möglichkeit
      der dir gefällt und leg einfach los. Ich habe die Erfahrung gemacht das jedem etwas anderes liegt und das finde ich auch gut so. Raus finden was Dir passt kannst im Endeffekt eh nur Du selber.

      Und ein paar Fehlkäufe werden mit Sicherheit auch dabei sein.

      Aber das wichtigste ist das Du weg von den Pyros ist!



      In diesem Sinne

      :zug:


      Also würde es doch gehen. Verdampfer, die x ausgelegt sind. Mit y zu wickeln ?
      Ich frag da nur so oft, weil ich am Ende keinen Schaden an der Hardware haben will und es umsonst war.
      Was nix mit Fehlkauf zu tun hat, den muss man irgendwo immer in Kauf nehmen. Man lernt ja an Erfahrung je weiter es geht.


      Und was hat es mit der tpd2 auf sich ? Ist davon auch Hardware betroffen ?


      Puhh, es dampft mehr im Hirn, als mit der dampfe :lol: .


      Nun gut, nächsten Monat, den neuen fertig Verdampfer testen plus Akkus beschaffen und danach wird es wohl Richtung wickeln oder mischen weiter gehen. .




      Danke, für dir weiteren Begrüßung :klatsch:
      Und an, die bisherigen Tips
    • Halunke schrieb:

      Mit Gerät, Meinst du, die Verdampfer oder den Akku Träger ? Wonach richtet sich das denn schon wieder ? Nun gut, das wird sich dann zeigen . So viel zum Thema Einstieg xD und so einfach wie möglich
      Wenn du meinen Beitrag meinst, soweit ich weiß ja. Bin aber auch noch nicht so lange dabei. Aber die TDP2 schließt wohl alles ein was mit dampfen zu tun hat.
    • Mit dem hier hätte ich gerne angefangen wenn ich es zu Anfang gewußt hätte.

      Flashy Klon

      Da ist wirklich schön viel Platz zum wickeln üben, gibt diverse Videos dazu usw.
      Und der ist extrem flexibel. Kannst Du subohm wickeln oder rein als Backendampfe.

      Subohm lässt Du halt die Luftschraube weg, es liegen 3 Stück bei, es geht also auch Tennisball
      durch den Gartenschlauch ziehen, sprich Backendampfer.

      Und da du eine Pico hast brauchst Du auch keine Angst vor Schäden an der Hardware zu haben.
      Die hat diverse Sicherheitsstandards eingebaut wie eigentlich alle geregelten Akkuträger.

      Ich dampf einen davon regelmäßig auf der Pico im Bereich von 0,5 Ohm und um die 30 Watt.
      Einen anderen mit mittlerer Luftschraube und um die 10 Watt bei 1,7 Ohm.

      Draht und Watte aus dem Offliner kosten auch nicht die Welt.
      Also nur Mut ... und wenn was nicht klappt oder das schmeckt nicht so wie du es gerne hättest ...
      hier auf dem Dampfer gibt es genug sehr sehr hilfsbereite Matrosen.

      Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich dampfe auch erst seit April letzten Jahres und bin
      erst im November an Bord gekommen. Hätte ich mal früher machen sollen ... oder mehr hier
      gelesen, hätte mir manchen Taler gespart.

      Also nur Mut ... ach ja ... und nicht wickeln oder mischen ... wenn dann beides! :jaajaa:

      Alles wirklich kein Hexenwerk, aber ich finde es gut das Du Dich vorher informierst.
      Lieben Gruß, Marcus