Aktualisiert 2017: Dampf-Verbote im Ausland – wo Urlauber aufpassen müssen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schweiz <-> Spanien: Hin- und zurück mit easyJet KEIN Problem.

      Dampfen (mit Akkus) und zwei 18650er Reserve-Akkus im Handgepäck. Die restlichen Akkus im Aufgabegepäck.

      Das Scannen des Handgepäcks dauerte zwar durch mehrfaches Vor- und Zurück auf dem Band etwas länger :zungeraus:
      Die meisten Menschen machen sich viele Gedanken über ihr Aussehen :schoen:
      Aber leider keine über ihr Gehirn :lala:
    • Ich fliege im august 14 tage nach alanya, wie ist es eigentlich mit den geräten im flugzeug? Hatte schon jemand probleme bei den Kontrollen?
      Habe angst dass ich meine teuere hardware abgeben muss :bawling:
    • Ich hatte jetzt 3 AT im Handgepäck. 2 mit fest verbauten Akku, 1 mit 18650. Zusätzlich 100 ml Liquid im Zipperbeutel. Den Rest Liquid hatte ich im Koffer. Da mir schon mal ein Koffer auf dem Flug verloren ging, splitte ich das jetzt immer. Weder auf dem Hinflug und auch nicht auf dem Rückflug Probleme gehabt.
    • Ich hatte im Dez. 3 "Billiggeräte" und 2*50 ml im Handgepäck nach Ägypten.
      Bei der Einreise kein Problem ... bei der Ausreise war Vorzeigen abgesagt ... der Zöllner war m.M.n. etwas enttäuscht das es Billigteile (Cubis &Evic sowie AIO) waren) also hat er mir die gelassen ...
      Nimm also eher "Billigteile" mit (Clone oder Einfachgeräte) mit ... im Zweifelsfall hat der Zöllner immer Recht (und deine Hardware in der Tasche)

      Will nur noch freundliche Signaturen sehen!
    • Kann jemand sagen wie die lage in katar ist? Fliege im sommer nach indonesien mit kurzem zwischenstopp im hamad international. Werde nur im transitbereich sein und die dampf utensilien im aufgabegepäck verstauen bis auf die akkus natürlich im handgepäck. Kann man das risiko eingehen oder hat da jemand schon schlechte erfahrungen gemacht? Wäre dankbar für tipps und informationen!
    • Griaß eich,
      ich werde diesen Herbst einen Großteil meines Jahresurlaubs in Thailand verbringen.
      Wie schaut es da mit dampfen aus, war zuletzt jemand da und kennt sich dortigen Regularien was das dampfen betrifft aus?
      Ich hoffe mir kann jemand helfen.

      Merci
      Robert
    • dampfer-board.de/index.php?thr…wegen-dampfens-verhaftet/

      Ob das da immer noch so gehandhabt wird - keine Ahnung...
      Meine neulich hier im Board gelesen zu haben, dass jemand mit Dampfen da war und so... Aber drauf ankommen lassen würd ICH es nicht...
      Never complain, never explain, never say would have, should have or could have, always judge a book by its cover and never mix your drinks. [Simon Le Bon]

      Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid [Yoda]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SBT ()

    • Ägypten kann ich bestätigen, da sollte man etwas vorsichtig sein und keine teuren Mods und Feuerzeuge mitnehmen, auf diese stehen die da unten offensichtlich.
      Meiner Frau haben sie bei der Einreise gleich mal das Zippo abgenommen (der 1. Sessel-Kontrolleur). Beim 2. hat sie auch ein etwas schöneres Einwegfeuerzeug
      abgeben müssen. Kurz von dem Ausgang kam ich an die Reihe, hatte meine Dampfe aber in der hinteren Hosentasche und eine Jacke um die Hüfte gebunden, so konnte der Kerl nichts sehen :D

      Heuer geht es nach Zypern, wo Dampfen angeblich auch kein Problem sein soll. Offliner sollen dort aber ein kleines Problem sein, hab ich gehört.
      Wie es in Zypern gesetzlich aussieht, also wo darf man dampfen und wo nicht muss ich mich erst informieren.
    • Herzogu schrieb:

      Hatten die nicht einen von Stattqualm wegen Dampfen eingeknastet?
      Meine, sowas im Hinterstübchen behalten zu haben... ?
      Danke, ich meinte eben auch so etwas gehört zu haben. Aber ohne Dampfgeräte wird das wohl nichts.
      Ich warte noch ab, vielleicht meldet sich noch jemand welcher erst kürzlich in Thailand war.

      @SBT Ohje, das liest sich nicht gut! Ich sollte wohl nochmal darüber nachdenken wohin die Reise gehen wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von roebke ()

    • Reisehinweise des deutschen auswärtigen Amtes

      "Die Einfuhr von sog. Verdampfern, z.B. E-Zigaretten (auch IQOS), E-Barakus, und Zubehör nach Thailand ist verboten und kann mit Gefängnisstrafe bis zu 10 Jahren bestraft werden."

      Quelle : auswaertiges-amt.de/de/aussenp…thailandsicherheit/201558


      Das sagen die Eidgenossen :
      "Allgemein werden in Thailand Gesetzesverstösse strenger geahndet als in der Schweiz. Zum Beispiel kann das Rauchen an gewissen öffentlichen Stränden oder der Besitz von e-Zigaretten mit Haftstrafen und/oder hohen Bussen bestraft werden. Informieren Sie sich in Reiseführern, bei Ihrem Reiseveranstalter, Bekannten, Geschäftspartnern oder im Hotel über die geltenden Gesetze und lokalen Bestimmungen."

      Quelle : eda.admin.ch/eda/de/home/laend…isehinweise-thailand.html



      Das sagen die Österreicher :

      " Es wird auf das Einfuhr- und Gebrauchsverbot von E-Zigaretten, Verdampfern (Vaporizer) und Nachfüllungen aller Art, welches nunmehr streng kontrolliert und mit Gefängnisstrafen von bis zu 10 Jahren bestraft werden kann, hingewiesen."


      Quelle : bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/thailand/


      Viel Spaß im Urlaub..., ich würde nach Ostfriesland fahren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fritz682 ()

    • Hallo

      ich war Dezember dort ...
      Und ja diese Strafe steht im Raum, aber kommt nur zum Einsatz wenn gewerblicher Handel vermutet wird. Was bei dem Herrn von Stattqualm war, wissen wir nicht. Üblicherweise kostet es so 50-100 EUR mit Verlust der Dampfe. Am Flughafen, bei Fund kostet es nichts, aber man muss meist sein Zeug oder einen Teil davon abgeben.

      Touri Gebiete sind gefährlicher als auf dem Land.

      Auch bei Strassenkontrollen achten die Beamten zum Teil auf Dampfgeräte

      Eine gute Infoquelle ist das Forum Thailand Vapers

      Und ja, Thais dampfen auch, können das aber ausdiskutieren. Ausserdem sind Touris natürlich eine Geldquelle

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jasc ()

    • möchte noch von meinem Kroatien Aufenthalt (Istrien) berichten.
      An der Dampferfront alles ganz entspannt. Nicht übertrieben viele Dampfer, aber einheimische und Urlauber dampfen ganz wie zu Hause. Also das mit Kroatien ist echt reine Panikmache, die anscheinend auf einem Übersetzungsfehler fusst. In öffentlichen Gebäuden ist dampfen gleich wie rauchen verboten (wie eh fast überall). In der Öffentlichkeit ist es nicht verboten. Irgendwo ist bei einer Übersetzung das "Gebäude" verschwunden und öffentlich übriggeblieben (so die vermutung von einem Einheimischen Dampfer der Lachkrämpfe bezüglich Infos über Dampfen in Kroatien in deutschsprachigen Foren bekommen hat.)

      Btw. Ähnliche Horrorstorries gibts auch über Mexiko. Ich bin dort über Weihnachten und Sylvester und hab mich etwas schlau gemacht. Es scheint zu sein, dass Dampfen in Mexiko garnicht geregelt ist. Weder erlaubt, noch verboten, es in der Politik Gruppen gibt, die es verbieten wollen und andere, dies freigeben wollen. Es gibt in Cancun und Mexico City auch einiger Dampferläden. Ich werd zu dem Thema aber noch die mexikanische Botschaft kontaktieren und dann hier berichten.
    • Es steht eine Strafe von bis zu 10.000 $ auf den Besitz von Dampfern, bzw. auf die Liquids.

      Ich war dieses Jahr dort und habe bei der Kontrolle nachgefragt, worauf sie dann mein Gepäck komplett durchsucht haben. Da ich es aber vorher wusste, habe ich meinen Dampfer zu Hause gelassen.
      Wenn du Einsamkeit nicht ertragen kannst, langweilst du vielleicht auch andere ;-))