Welchen Dampfer zum Einstieg

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welchen Dampfer zum Einstieg

    Hallo,
    ich bin seit 50 Jahren starker Raucher ( z.Zt 30 -35 Stk. am Tag ) und möchte auf das Dampfen umsteigen. Was benötigt man um bei meinem Rauchverhalten, keine Entzugserscheinungen zu haben ? Zum rumbastel steht mir nicht der Sinn, sollte was Fertiges sein. - hab mich mal etwas umgesehen, bin dabei auf das hier gestoßen - amazon.de/dp/B01A5VSFOQ/ref=wl…oliid=IUN597GKYNUC8&psc=1 - ist der Innokin Endura T22 für Anfänger zu empfehlen, worauf sollte ich achten ?

    Gruß Che
  • Die Innokin Endura sollen sehr gut für den Umstieg sein, da sie dem Gefühl von Zigaretten wohl am nahsten kommen. Mehr Infos können dir bestimmt noch andere Matrosen geben, die mit dem Gerät Erfahrung haben.

    Aber kauf am besten bei einem richtigen Dampf-Shop. Bei Amazon oder auch eBay können auch schwarze Schafe dabei sein, die dir dann Nachbauten als Originale verkaufen.

    Hier mal eine guter und bewährter Shop: besserdampfen.de/innokin-endura-t22-starter-kit-2000-mah
    Der hat auch Liquids und Verdampferköpfe im Angebot, die du zwangsläufig natürlich auch brauchst.

    Noch besser wäre natürlich gerade am Anfang die Beratung in einem Laden vor Ort. Da kannst du die Geräte dann auch mal selber in die Hand nehmen, verschiedene Liquids probieren, bekommst eine Einweisung etc.

    Abschließend noch ein Video zur T22:

    Dampfende Grüße
    René
  • Da schließe ich mich gleich sonicdnb an. Die Endura T18 und T22 haben den gleichen Verdampfer und unterscheiden sich nur durch die Kapazität und Form des Akkuträgers. Bei der T22 hast Du mehr Kapazität, dass heißt Du musst nicht so oft laden.

    Die Enduras erzeugen leckeren Geschmack und zeichnen sich dadurch aus, dass man genau so daran ziehen kann, wie an einer Zigarette. Das ist am Anfang sehr gut und erleichtert den Umstieg sehr.

    Ich würde Dir allerdings empfehlen, Dir gleich 2 Geräte zu besorgen. Dann kannst Du immer dampfen, während das zweite Gerät lädt und hast auch die Möglichkeit zwei verschiedene Geschmäcker parallel zu dampfen.

    Da Du starker Raucher bist, würde ich Dir Liquid mit 12mg Nikotin empfehlen.

    Viel Erfolg beim Umstieg. :thumbsup:
    Liebe Grüße von der Lotte.
  • Hi Che, die Endura Serie (es gibt noch T18 und T18-E, beide in Stiftform) ist absolut zu empfehlen, wenn es ums Umsteigen aufs Dampfen geht.
    Der Zigarettenzug wird ziemlich gut nachgeahmt, ist also recht streng.
    Ob Amazon Marketplace so die beste Adresse ist, um Dampfkram zu kaufen, lasse ich mal dahingestellt - ein Fachhändler hat jedenfalls eher mein Vertrauen.

    Gut ist es, zwei gleiche Geräte zu haben zum Start - einerseits, falls mal eines kaputt gehen sollte, andererseits um weiter dampfen zu können, wenn eines geladen werden muss und, um z.B. zwei verschiedene Liquids zu haben, die unterschiedlich schmecken.

    Bei deinem Tabakkonsum würde ich mit Liquid beginnen, das 9mg/ml oder sogar 12mg/ml Nikotin beinhaltet. Hierzu ist es allerdings wirklich besser, nicht blind im Netz zu bestellen, sondern im Shop vor Ort zu probieren. Deine neu erworbenen Enduras kannste ja direkt dorthin mitnehmen.

    Außerdem brauchst du die sog. Verdampferköpfe, die Ersatzverdampfer bzw. Coils für deine Endura. Diese gibt's im 5er Pack um 10€ zu kaufen und heißen "Innokin (Endura) Prism T18/22 Ersatzverdampfer" und müssen von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden, immer dann, wenn kaum noch Dampf kommt, es sehr fies schmeckt oder gar nichts mehr passiert.

    Die T18-E hat andere Köpfchen, kürzere, weil weniger Liquid hinein passt.
    Mit der T22 erwirbst du allerdings ein oder zwei tolle Einsteigergeräte mit ausreichend Füllmenge und kinderleichter Bedienung.

    Ein Aufladekabel mit Mico-USB liegt jedem Set bei und dieses lässt sich an jedes handelsübliche USB Netzteil (z.B. vom Smartphone) anschließen.
  • Ich bin mit der Justfog Einsteiger Kit sehr gut klar gekommen und benutze die immer noch beim Autofahren und als Backup für unterwegs. Du brauchst da nur einen zweiten Akkuträger und du hast eine Luftzufuhreinstellung. Damit kannst du den Zug individuell einstellen. Das kleine Teil macht schon anständig Dampf, deswegen würde ich mit Nikotin vorsichtig sein. Ich bin mit 6mg eingestiegen und schnell auf 3mg runter gegangen. Es ist nicht so sehr das Nikotin was abhängig macht, auch der Zug und der Flash in der Lunge machen was aus.

    Es wäre wirklich ideal, wenn du vor Ort Sachen testen kannst. Da lohnt sich am Anfang auch eine weiter Anfahrt!
  • Zigaretten haben Zusatzstoffe, die das Nikotin die Blut-Hirnschranke schneller überwinden lassen. Bedeutet, das Nikotin kommt direkt nach dem erste Zug im Gehirn an.
    Liquids haben diese Zusatzstoffe nicht. Das heißt, das Nikotin wird auch im Hirn angeschwemmt, aber wesentlich langsamer.
    Das ist wichtig zu wissen für den Umstieg, damit man nicht nach 3 Zügen an der Dampfe das Ding in die Ecke knallt und doch wieder zur Kippe greift.
    Einfach an der Dampfe nuckeln, bis du das Gefühl hast, es reicht dir.
    Ein Zuviel an Nikotin macht sich durch leichten Schwindel oder Kopfweh bemerkbar. das hast du aber fix raus, wie es dir passt.

    Edit: Kauf dir am besten von der gleichen Sorte Liquid eins mit 12 mg und eins mit 0 mg Nikotin. Sollte dir das 12-er zu heftig sein, kannst du es mit dem 0-er runtermischen.
    Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
    Und ich lächelte, und ich war froh- und es kam schlimmer.
    :blumen:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von steamy ()

  • Ich kenne die Endura`s nicht ... habe aber bisher auch nur gutes davon gehört.
    Wenn ich heute an dem Punkt wäre mit dem Dampfen anzufangen würd ich mich für die entscheiden.

    Zu Deiner Frage "Wann wirkt das Nikotin" kann ich sagen das es später wirkt als bei
    einer Zigarette. Wenn Du sage ich mal 2 - 3 min lang gedampft hast dauerts es halt eine Weile
    ( ca. ein paar Minuten) bis das Nikotin gefühlt im Körper ankommt. Das ist aber bei jedem unterschiedlich.

    Was vllt auch ratsam ist ... wenn Du (vorzugsweise im Offliner/Fachhandel) ... ein Dir schmeckemdes
    Liquid gefunden hast, dann nimm 2 davon. Eins zb. mit 12 mg Nic und das 2. zb. mit 0 oder 3 oder 6mg Nic.

    Das hat den Vorteil das Du es Dir passend herunter mischen kannst wenn Dir das erste zu stark sein sollte.
    Ist ja nicht verloren ... verbrauchen wirst Du es irgendwann sowieso :ja: .

    Edith: Da war die @steamy schneller ;-)
    Gruß, Marcus

    ..........................

    Natürlich können wir hier nicht alle das Gleiche lustig finden.
    Wir nehmen ja nicht alle die gleichen Medikamente.

    ..........................

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ted ()

  • che schrieb:

    Ich meinte, wie lange ich mit einer Füllung
    Kann man nicht wirklich sagen. Ich dampfe recht "viel" etwa 10-12ml pro Tag. Andere mehr oder weniger. Es gibt kein Anhaltspunkt wie gerne oder wie viel du Dampfen wirst.
    Bei mir ist es auch der Geschmack warum ich relativ viel Dampf und ich gehe davon aus, das es bei den anderen nicht anders sein wird.


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chummer ()

  • Das ist ja das geile an der Dampfe, man nuckelt so lange wie man will und steckt sie dann ganz einfach in die Tasche wenn es genug ist. Kann schonmal nach zwei Zügen sein, und es reicht mir, grad auf der Arbeit. Mit der Zigi war es doch schon fast Stress, grad angesteckt und plötzlich ruft die Arbeit. Ausmachen und wegschmeißen oder fertig rauchen und Ärger bekommen ...
  • Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Dazu sind die Menschen zu verschieden.
    Die einen dauernuckeln, die anderen haben ihre 10 Züge und sind dann erstmal zufrieden.

    Das musst du selbst austesten, wie es dir am besten passt, dass du keine Zigaretten mehr brauchst.
    Und entsprechend deinem Dampfverhalten wird der Verbrauch an Liquid dann sein.
    Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
    Und ich lächelte, und ich war froh- und es kam schlimmer.
    :blumen:
  • Ich habe noch ganz anders angefangen mit dem Dampfen. Habe Zigaretten geraucht und gedampft, bis ich ein Liquid gefunden habe was mir schmeckt. Dann habe ich die Zigaretten reduziert.
    Das hat ca. 2 Wochen gedauert. Danach gedampft und zwischendurch geraucht, aber von vorher ca. 40 Stück auf 3-4 pro Tag.
    Da ich ein skeptischer Mensch bin, musste ich mich erst einmal davon überzeugen, das mir das Nikotin beim Dampfen ausreicht.
    Ein paar Tage später dann habe ich die Ziggis weg gelassen und habe mit 18mg Nikotin angefangen, ich konnte das Kratzen im Hals nicht ertragen, dann 12mg. Das kratzte schon weniger.
    Eine Woche später dann 6mg Liquid. Mittlerweile nur noch 3mg Nikotin und das in kurzer Zeit wie man in meiner Signatur sehen kann.

    Ich verbrauche ca. 6ml pro Tag, manchmal weniger.
    Mein Anfängergerät war eine
    Joyetech eVic VTwo mini mit Cubis Pro
    Tolles Gerät, ich mag sie immer noch.
    Dampfende Grüße Vampi
  • Schriftlich im Forum eine Einsteigerdampfe zu empfehlen, ist äußerst schwierig.

    In Coburg gibt es sicherlich Fachgeschäfte (Neudeutsch: Offline-Shop) für das Dampfen, wichtig ist, dass Du ein Gerät mal live ausprobierst.
    Eine gute Beratung vorausgesetzt. Außerdem kannst Du dort auch Liquids probieren.

    Schau mal bei Highend-Smoke in Coburg vorbei, dort gibt es die besagte Endura 18.

    Das Zugverhalten sollte einer Zigarette ähnlich sein, die Nikotinkonzentration nach 50 Jahren Ziggies sollte so bei 9 - 12 mg liegen.

    Tja, welches Liquid ? Bei mir waren es z.B., als ich anfing: Menthol, Erdbeere, Kaffee und Tabak.
    Am Besten, nimm Geschmäcker, die Du auch sonst bevorzugst.

    Bei Tabak wirst Du den Geschmack einer Zigarette vermissen, ich persönlich habe es sofort weggekippt. Es hat überhaupt nicht geschmeckt.
    Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

    Dampfende Grüße :winke:

    vAPORIx :dampf:

    Ein Leben ohne Dampfe ist möglich ..... aber sinnlos (frei nach Loriot) :ja:
  • Also da ich von ca 20-25 Luckys (sei ihnen Gnädig) und gleichzeitig dem Jacky und Havanna (nur Especial) abgesagt hab .. Bor das als Rock n Roller..
    hat man mir n 16er Liquid inne Hand gedrückt und finde is too much!
    Da Dampfen echt anders ist und auch das Nik anderst wirkt (kommt langsamer an) und die PG/VG viel ausmacht, soll man dem Dampfen ne "echte" Chance geben....
    Mein 1. Liquid war n 70/30 als 16er.. war grusselig! und nachdem ich in nem Fachlafen war bin ich nun auf n 6er 50/50..
    und will schon runter auf 4,8 (passend zum Bunkerbase kauf)
    Dampfe weniger oft als mit Pyros...
    -- Nach einem Leben ohne Entscheidungen, wird man plötzlich nach dem letzten Willen gefragt. -- -- Das sicherste Mittel, betrogen zu werden, ist, sich immer für gescheiter zu halten als andere. --
    Verlorene Zeit ist eine Schuld, die uns oft Wucherzinsen kostet.


  • che schrieb:

    Danke für eure Tipps - wie läuft das eigentlich mit dem Nikotin ( 12 mg ) , ab wann wirkt das, ist das mit einer Zigarette vergleichbar und wieviel ist da enthalten, wenn man das auf Zigaretten ummünzt ?

    ich hab mir die Frage auch Anfangs gestellt, nur geht es dabei nicht um die eiglt. mg Zahl im Liquid sondern ungefähr die Tagesdosis des Gesamtnikotinhaushaltes :leif:

    Das hier hat mir geholfen --> blog.rursus.de/2013/07/verstan…zigarette-zu-vergleichen/
    -- Nach einem Leben ohne Entscheidungen, wird man plötzlich nach dem letzten Willen gefragt. -- -- Das sicherste Mittel, betrogen zu werden, ist, sich immer für gescheiter zu halten als andere. --
    Verlorene Zeit ist eine Schuld, die uns oft Wucherzinsen kostet.


  • Erstmal vielen Dank für eure Hilfe - war heute im Flavoured Smoke bei uns in Coburg und wurde richtig gut, gründlich und freundlichst beraten. Hab mir die Endura T22 von Innokin und 3 Fläschen Liquid ( konnte einige Geschmacksrichtungen testen ) Cognac, Cognac Zigarre mit 9 mg Nikotin imitgenommen.

    Hab mir grad einen schönen Espresso gezogen und genieß dabei das Dampfen. Fühlt sich fast an wie Rauchen und erst das herrliche Cognac-Aroma - das Schönste aber, ich sitze dabei im Wohnzimmer - früher bin ich, zum Rauchen, immer raus in den Garten. Hoffe ich komme mit dem Nikotin klar, im Shop wurde mir 9 mg empfohlen.

    Schöne Grüße aus dem Coburger-Land
    Che
  • Je höher Deine Nikotinstärke ist, desto weniger häufig musst Du ziehen. Davon hängt dann auch Dein Liquidverbrauch ab.

    Ich habe mit 18mg/ml begonnen, was mir nach 2 Monaten dann zu stark wurde. Bei Geräten wie der Endura dampfe ich inzwischen nach fast 3 Jahren mit 6mg. Mein Liquidverbrauch hat sich dadurch allerdings auch wesentlich erhöht. Macht aber nichts, da ich selber mische.

    Beim Dampfen zieht man eher gleichmäßig über den Tag verteilt immer wieder, und nicht wie beim Rauchen mit langen Pausen nach einer Kippe. Mit der Zeit spielt sich das Ganze dann ein.

    Wenn Du zu lange Pausen machst und erst wieder an der Dampfe ziehst wenn Du richtig Schmacht hast, steigt die Gefahr eines Rückfalls zur Zigarette.
    Liebe Grüße von der Lotte.
  • den Artikel lese ich auch mal, habe gehört bis zu 2% würden lediglich an die unmittelbare nähe abgegeben werden aber Passiv-Rauchen mit Pyros is schlimmer als für den Raucher selber...

    Ich würde dir @che empfehlen Bunkerbase zu kaufen.. solang noch Grossgebinde erhältlich sind... falls nicht mischen wirst, bekommst es "bestimmt" los.. :popcorn2:
    -- Nach einem Leben ohne Entscheidungen, wird man plötzlich nach dem letzten Willen gefragt. -- -- Das sicherste Mittel, betrogen zu werden, ist, sich immer für gescheiter zu halten als andere. --
    Verlorene Zeit ist eine Schuld, die uns oft Wucherzinsen kostet.


  • Bunkerbase ist idealerweise rein PG mit 48 mg/ml Nikotin. Das kannst du dir dann später runtermischen.

    Ja, die hat ein MHD, ist gesetzlich so vorgeschrieben. . Aber kühl und dunkel gelagert sollte denen so schnell nix passieren.

    Ab 20 Mai gibts voraussichtlich nur noch 10 ml Flaschen mit max. 20 mg/ml Nikotin. Und entsprechend teuer halt.
    Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
    Und ich lächelte, und ich war froh- und es kam schlimmer.
    :blumen: