VG- und MtL-geeignetes Einsteigergerät gesucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • VG- und MtL-geeignetes Einsteigergerät gesucht

    Hallo,

    ich bin neu hier und möchte nach langer Pause wieder mit dem Dampfen anfangen. (Leider habe ich den Zeitpunkt 20.05. verpasst und konnte mich nicht vorher eindecken...)

    Ich bin MtL-Dampfer und dampfe reine VG-Liquids. Bisher hatte ich die Kanger Evod, mit der ich gut zurechtkam.
    Ich habe auch die EGo AIO, die aber zum einen zu "stark" für mich ist (ich muss bei jedem Zug husten), zum anderen wohl Probleme mit VG-Liquids hat, wie man mir gerade sagte - es kokelt auch tatsächlich.

    Nun suche ich ein einfaches, unkompliziertes neues Gerät für MtL-Dampfer, das mit VG-Liquids zurechtkommt und für das es auch noch längere Zeit Zubehör gibt wie z.B. Verdampferköpfe.
    Ich stelle keine großen Anforderungen an Dampfmenge oder Verstellbarkeit o.ä. und werde auch mit einem nicht so großen Akku über den Tag kommen. Ich möchte mir auch zwei Geräte anschaffen, damit ich Ersatz habe.

    Bei der Suche bin ich auf folgende Startersets gestoßen:
    Innokin Endura-Serie (T18-T22)
    Just Fog Q16
    Kanger Top Evod
    Vapango Starterset

    Kann mir jemand von Euch sagen, ob diese Geräte oder eines davon mit reinen VG-Liquiden zurechtkommen ?
    Danke!

    Viele Grüße
    Petra
  • Was meinst Du mit VG Liquids? 70/30 ? oder mehr VG?

    Ich hab die Endura zb. nicht selber ... weiß aber von einem Arbeitskollegen das er damit 70% VG Liquids
    problemlos dampft. Aber damit auf jeden Fall gut den Coil vorbefeuchten und auch mind. eine viertel Stunde
    stehen/ziehen lassen. Wie es mit VPG 80/20 oder 100 % VG aussieht kann ich Dir leider nicht sagen.

    Das ziehen lassen dauert mit den Köpfen der Enduras auf jeden Fall länger als Du es von den Evods gewohnt bist.

    Vllt. solltest du dann nach einem erfolgreichen Umstieg doch anfangen selber zu wickeln.
    Ist wirklich kein Hexenwerk ... aber eins nach dem anderen. :ja:
    Liebe Grüße, Marcus

    Immer dran denken:
    Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher. Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.
  • Vielen Dank für Deine Antwort !
    Das ist natürlich eine gute Möglichkeit, ohne PG hineinmischen zu müssen.
    Bisher hatte ich Fertigliquids - ist da das nötige Wasser noch nicht zugesetzt ?
    Sind die Geräte, die ich herausgesucht habe, auch insgesamt empfehlenswert für Umsteiger (Backen-Dampfer) ?
    Die Innokin sind es wohl, da habe ich Beschreibungen von Phil Good gesehen.
    Und ist das Kanger Top Evod noch ein neueres Gerät, für das man noch längere Zeit Ersatzteile bekommen kann ?
    Da habe ich ja bei dem Vapango-Gerät etwas Bedenken, ob man auch Ersatzteile bekommt ? Bei der Beschreibung habe ich nur Ersatz-Verdampferköpfe gesehen, aber man braucht ja vielleicht auch mal einen neuen Akku oder den gesamten Verdampferteil ? (Sorry, ich kenne mich mit den Fachbegriffen nicht so aus :D )
  • Hallo Marcus, habe Deine Antwort jetzt erst gesehen - vielen Dank !
    Ich meine VG-Liquids ganz ohne PG-Anteil. Das längere Ziehenlassen ist kein Problem, ich habe ja die Evods noch zum Wechseln.
    Mit dem Selbst wickeln, das kommt vielleicht irgendwann. Ich mache sehr vieles selbst in allen möglichen Bereichen und arbeite voll, daher fehlt mir die Zeit, mich auch noch intensiv mit diesen Dingen auseinanderzusetzen. Bisher komme ich nicht mal mit den Fachbegriffen klar :D . Aber das kommt sicher nach und nach.
    Viele Grüße Petra
  • Uuuh ... 100% VG ... bin zwar auch ein Backenhörnchen (also MTL) ... hab aber nur noch Selbstwickler ... und ein paar Evods

    Da bin ich leider raus ... da überfragt. Aber hier wird sich sicher jemand finden der das genauer weiß.
    Normalerweise hätte ich Dir jetzt die Enduras empfohlen ... die sind wirklich gut ... aber mit rein VG :schaem:
    Liebe Grüße, Marcus

    Immer dran denken:
    Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher. Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.
  • Ich danke Euch !
    Das mit der Vapango ist gut zu wissen - danke für Deinen Hinweis, Papa Bär.
    Marcus, ich habe bislang Herrlan Bong gedampft, da sind 20 % Wasser drin, habe ich jetzt gesehen.
    Neu habe ich Milkman - das kratzt nicht so im Hals, genau wie Dinner Lady. Wobei Dinner Lady 30 % PG enthält. Bei PG bin ich sonst super vorsichtig, weil ich schnell mal allergisch reagiere.

    Ich glaube, es läuft wohl auf eine Endura hinaus. Da gibt es ja in absehbarer Zeit die neue T20, vielleicht sollte ich darauf warten.
    Oder jetzt eine T18 nehmen und später die T20, mal sehen...
    Viele Grüße
    Petra
  • Auch ein sehr gutes Gerät für M2L ist der Aspire Nautilus. Du kannst die Luftzufuhr auf mehrere Stufen verstellen, somit hast Du etwas mehr Luft, als bei den Enduras. riccardo-zigarette.de/Aspire-Nautilus-BVC-Glas-Clearomizer

    Dazu einen Akkuträger Deiner Wahl, der für den Nauti passt und schon kann es losgehen. :)
    Liebe Grüße von der Lotte.
  • Nur der Vollständigkeit halber --> Pico + Nautilus

    Ich denke mit einer oder 2 Enduras machst Du nichts verkehrt bei deinem Anforderungsprofil.
    Mit einem Akkuträger, in dem Fall die Pico wärst Du halt flexibler was den Akku angeht ... brauchst dann aber auch mehrere Akkus + Ladegerät usw.

    Am einfachsten ist da wirklich die Endura, Knopf drücken ... dampfen ... glücklich sein :D
    Liebe Grüße, Marcus

    Immer dran denken:
    Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher. Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.
  • Nautilus+Pico merke ich mir mal für später, danke für den Tipp.
    Für den Anfang wird es sicherlich die Endura, denn: Knopf drücken ... dampfen ... glücklich sein - ist für den Moment genau das Richtige :jaajaa:
    Danke schön !

    Viele Grüße
    Petra
  • Petra2 schrieb:

    Wobei Dinner Lady 30 % PG enthält. Bei PG bin ich sonst super vorsichtig, weil ich schnell mal allergisch reagiere.
    Hast du bei dem Dinner Lady allergisch reagiert!? Falls nicht, genieße wie 99,9% der dampfenden Menschen Liquids, die auch PG enthalten. Die Aromen in den Liquids sind ohnehin fast immer in PG gelöst.

    Was die Enduras angeht, von deinen favorisierten Geräten sind diese die einfachsten und auch die besten Einsteigergeräte.
    Für Stiftform mit wenig Tankinhalt und geht so Akkulaufzeit nimmste die T18, für mehr Tankinhalt und mehr Akkulaufzeit die T22, bei etwas dickeren Ausmaßen, versteht sich.
    Die kommende T20 soll ja auch taugen, nutzt aber neue Fertigköpfchen.
    Von Kanger Verdampfermäßig bitte die Finger lassen, nach EVOD1 und SubTank kam nichts mehr brauchbares von denen.

    LuLeLotte schrieb:

    Auch ein sehr gutes Gerät für M2L ist der Aspire Nautilus
    Ja, aber nicht für max. VG Liquids, das kannste knicken. 50/50 geht so gerade in der Range von 8-14 Watt, die der Nautilus bietet, womöglich noch 40/60 PG/VG.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schmocke ()

  • @schmocke: 40/60 (PG/VG) geht und 80/20 (VG/H20) sollte auch funktionieren, wenn man nicht absoluter Dauernuckler ist.

    Aber ich schließe mich Dir absolut an: Wenn es keinen Grund gibt, ohne PG zu dampfen, würde ich nicht darauf verzichten, da geschmacklich mit PG einfach viel mehr drin ist.
    Liebe Grüße von der Lotte.
  • Einen lieben Dank auch an Euch !
    Es wird auf jeden Fall eine Endura bzw. zwei zum Wechseln - ich weiß nur noch nicht, welche, da drehe ich mich noch im Kreis :lsd:
    Denn ich weiß nicht, ob man auf die T20 warten sollte. Die ist wohl speziell für VG-lastige Liquids gut geeignet und macht nicht so einen heißen Dampf, habe ich gelesen.
    Hat außerdem eine Kappe, mit der man das Mundstück verschließen kann beim Transport und das man sonst unten aufstecken kann. Finde ich auch ganz gut.
    Was sind denn Fertigköpfchen ? Sind die Verdampferköpfe für die anderen nicht fertig ? Oder muss man bei der neuen immer den gesamten Verdampfer austauschen ?
    Es gibt unterschiedliche Startersets bei den Endura. Einmal sind 2 weitere Mundstücke und Ersatzdichtungsringe dabei, beim anderen ein Ersatz-Verdampferkopf und ein Plastikständer.
    Was ist da wohl wichtiger ?
    Liebe Grüße
    Petra
  • Nun, in dieser Art von Geräten tauscht man zu gegebener Zeit (wenn zu wenig Dampf kommt, es sehr komisch schmeckt zu vorher oder einfach nichts mehr passiert beim Feuern) die sog. Verdampferköpfchen aus.
    Diese gibt's i.d.R. in 5er Packs zu kaufen. Bei der T18 und T22 liegen zwei Köpfchen bei (einer bereits verbaut, ein weiterer im Blister, so kommen auch die Ersatzköpfchen im 5er Pack daher).
    Wenn man sich für solche Geräte entscheidet, kauft man direkt ein, zwei 5er Packs Ersatzköpfchen dazu.
    Die kommende T20 wird leider eben nur mit einem bereits verbauten Köpfchen geliefert, da ist ein 5er Pack T20 Köpfchen quasi Pflicht.
    T18 und T22 Köpfchen sind kompatibel untereinander, T18-E ist spezieller, sollte man meiden (nur für England und Holland interessant); T20 Köpfchen passen nur in die T20.
  • Danke :) !
    Ich glaube, ich entscheide mich dann für die T18 und die T22, da es die gleichen Coils sind.
    Vielleicht kann ich mir dann zu Weihnachten ja noch die T20 wünschen ;) .
    Jetzt ist es noch die Frage, bei welchem Shop. Bei Besserdampfen gibt es ein komplettes Set, bei anderen fehlen in der Beschreibung entweder die Mundstücke und die O-Ringe oder daber er Ersatzverdampferkopf und Ständer (Schawenzl und Vapango). Ist Besserdampfen ok. ?
    Liebe Grüße
    Petra
  • Also, im Nautilus hatte ich versehentlich das Apfel-Strudel von PJ Empire (80/20 VPG) gefüllt, nach 2 Zügen war der Coil ziemlich verkleistert, sprich kein Nachfluß.
    Aber die 2 Züge waren wirklich gut.

    Die EVOD 2 geht auch, aber nur mit den VOCC-Köpfen oder mit den Single-Coils von der EVOD 1 mit zusätzlichem Silikonring.
    Oder man fummelt sich Mädchendraht in die Coils.

    Wenn es die Endura schon vor 2 Jahren gegeben hätte .... die Einsteigersets haben schon gewaltig zugelegt.
    Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

    Dampfende Grüße :winke:

    vAPORIx :dampf:

    Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vaporix ()

  • @schmocke : Ich habe das bisher nur einen Tag gedampft, da war alles okay. Ich werde es weiter probieren, habe noch was von Dinner Lady. Und wenn es gut geht, dann steht zumindest einem gewissen Anteil PG nichts im Wege. Danke !

    Dann ist die Endura sicherlich momentan die beste Wahl für mich. Denn 2 Züge sind ja ein bissel wenig, Vaporix :D .
    Ich habe noch die Evod 1 und bin darüber recht froh. Die Evod 2 war damals von den Bewertungen her nicht so gut wie die 1.

    Dann werde ich jetzt mal die Bestellung aufgeben, Jörg :) . Leider hat besserdampfen nicht die 2,0 Coils, die muss ich dann woanders bestellen.

    Danke an alle, dass Ihr mir die Entscheidung so leicht gemacht habt :thumbsup:
    Liebe Grüße
    Petra

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von p... ()

  • Petra2 schrieb:

    Jetzt ist es noch die Frage, bei welchem Shop. Bei Besserdampfen gibt es ein komplettes Set, bei anderen fehlen in der Beschreibung entweder die Mundstücke und die O-Ringe oder daber er Ersatzverdampferkopf und Ständer (Schawenzl und Vapango). Ist Besserdampfen ok. ?
    Du kannst davon ausgehen, dass in allen Shops immer das komplette Set Endura T18 oder T22 angeboten wird; letztere führen leider nicht viele Shops. Besserdampfen ist 1A, liefern sehr schnell und der Preis ist gut.
    Ohne sich Gedanken machen zu müssen, würde ich die T18 oder T22 in 2-facher Ausführung bei besserdampfen holen, plus zwei 5er Packs Ersatzköpfchen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schmocke ()

  • Doppelpost: nimm die T22 und eine T18 oder zwei T18 oder zwei T22 und DIESE Coils bei besserdampfen. Die Geräte liefern beide ohnehin immer 14 Watt, bis der Akku leer ist, deshalb ist der Widerstand der Coils egal, die 1,5 Ohm Coils sind ja lieferbar.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schmocke ()

  • Hallöle,

    Du besitzt eine Aio? Für diese gibt es LVC Coils Clapton 1.5 Ohm, diese sind für MTL ausgelegt gibt es z. B. hier: riccardo-zigarette.de/Joyetech…k?tpl=tpl_rating.htm#tab4
    oder auch hier: besserdampfen.de/5x-joyetech-cubis-lvc-clapton-coils-1.5-ohm nur 2 Beispiele.
    Diese können auch höher VG lastige Liquids, da die Liquidkanäle größer sind.
  • Hallo in die Runde,

    Hakenfelder Dampfer: die Coils habe ich auch, aber da war es trotz Befeuchten und noch lange stehen lassen das Gleiche. Heute dagegen, nach zwei Monaten stehen lassen, geht es :D . Aber die AIO ist einfach zu stark für mich, das hat leider keinen Zweck.

    Karnickel: ich habe mir die Just Fog noch einmal angesehen und festgestellt, dass die ja von der Leistung her sogar verstellbar ist, was für mich Weichei ja klasse ist. Und wenn die auch viel VG gut verkraften kann...

    Deswegen habe ich letzte Nacht kurzentschlossen eine Endura T22 mit dem großen Akku und eine Just Fog mit dem kleinen Akku bestellt :zaehne: .
    Zum Wochenende kann es also losgehen :jaajaa:
    Viele Grüße und nochmals vielen Dank für Eure Hilfe !
    Petra
  • Endura T22 in gute Hände abzugeben ! Nur 5 Sekunden benutzt... :aufgeben:

    Ganz, ganz vorsichtigen Zug genommen, ungefähr eine halbe Sekunde nur - und hab' gedacht, ich muss von der Welt :grosseaugen: . Zudem spuckt sie nach oben raus wie ein Vulkan, das stinkt mir schon bei der AIO. Gegen die T22 ist die AIO aber fast noch ein Baby, obwohl die gegenüber der AIO ja nur die Hälfte an Watt hat... Und ich habe ein anderes Driptip mit Airflow drauf und die ist fast zu - und trotzdem so.


    Hat jemand eine Just fog Q16, die ihm zu schwach ist ? Tausche gerne...
    Die ist für mich auch ziemlich stark, aber das kriege ich dosiert, habe die AirFlow fast zu und 3,4 Volt, dann klappt es recht gut.


    Wer weiß ein Dampfgerät für absolute Weicheier ??? So mit 2 oder 3 Watt vielleicht ? :sos:
    Wenn ich auf meine Evod einen anderen Akku drauf mache, dann habe ich ja vermutlich das gleiche Dilemma, weil die Akkus heute alle so eine Power haben ?
    VG Petra
  • Mal langsam mit der Endura ... das ist nicht normal.

    Vielleicht ist sie, aus welchen Grund ist jetzt zuerst mal egal, nur abgesoffen.

    Dreh sie mal um ... Driptip nach unten ... ein paar Lagen Küchenpapier (Zewa) auf den Tisch ... und versuch da
    drüber die Endura mal auszuschütteln mit leichtem Schwung.

    Kommt da Liquid raus?
    Liebe Grüße, Marcus

    Immer dran denken:
    Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher. Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.
  • Nur 5 sek benutzt? Sorry aber man muss sich schon ein wenig damit beschäftigen. :winke: Mit spuckt wie ein Vulkan meinst du wahrscheinlich das Liquid oben rausspritzt? :kopfkratz: Sollte nicht so sein und kann ich bei der T18 meiner Frau auch nicht bestätigen. Ich tippe mal auf einen Anfängerfehler.
    My Pain in the Ass Tolerance ist not so hoch im moment.