Konion VTC6 nicht sicher?

    • Moin Macke

      Macke schrieb:

      Was ich damit sagen will: es passiert, seid froh wenn es euch noch nicht passiert ist und vllt auch nie passieren wird, aber es ist keine "übertreibung" dass die möglichkeit des dauerfeuers gegeben ist.
      Genau wegen so einem Szenario hatte ich das mit dem regelbaren AT noch ergänzt.
      Viele verlassen sich halt auf die dort vorhandenen Sicherungen und glauben das dadurch nix passieren kann.
      Imho ist das aber ein Trugschluß nach Murphys Law.
      Ich persönlich verwende draußen fast nur Mechis ohne Sperrmöglichkeit.
      Bei Nichtgebrauch kommen sie in eine Gürteltasche mit stabilen hohen Seitenwänden,wodurch keine Möglichkeit besteht das der Taster auslösen kann.
      Greets aus dem valley
      Stefan
      Alba gu brath



      Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne: :zaehne: :zaehne:
      Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
      Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)
    • Hi, jetzt muß ich doch auch noch mal was fragen:

      Bin gerade dabei, mir ein paar Akkus zu bestellen, wobei es mir hauptsächlich auf die Speicherkapazität ankommt, sprich Ausdauer, wenn ich mit der Dampfe unterwegs bin. Ich hab ja nun ne Invader 3, da lässt sich die Leistung mit dem Poti auf iirc 3,7V regeln (mehr brauch ich auch nicht). Wenn ich da nen VD mit ~0,5Ω drauftue, bin ich auch mit einem VTC6 gut bedient, oder?

      Wenn ich's richtig lese, ist der VTC6 von der Kapazität her gegenüber nem VTC5 stärker (3120 vs 2600 mAh) und allenfalls bei extremer Entladung irgendwo im hohen zweistelligen Wattbereich "bedenklich" (welche ich ja dann nicht erreiche). Ist das korrekt?

      Gibt's ansonsten Empfehlungen für Akkus, die noch über den 3120mAh Kapazität haben?

      Grüße Stefan
    • Nachdem mir hier im Forum geraten wurde das ich für die Alien die VTC5a nehmen sollte bin ich dem auch nachgekommen. Vorher hatte ich die VTC6.
      Dieses Paar liegt nun bei mir in der Schublade und wartet auf ihren Einsatz.
      Bei meiner VTwo Mini hab ich aber dennoch eine VTC6 in Betrieb da ich hier nicht mit sehr hohen Leistungen dampfe. Vlt. nehme ich die beiden VTC6 auch als Ersatzakkus für die VTwo Mini aber kommt Zeit kommt Rat :D
      Valar Morghulis

      :dafür: "Dieses Forum braucht einen Ich-mag-Kekse-Button" :dafür:
    • Bei den "halbautomatischen" Akkuträgern wie Tesla Invader oder Wismec Noisy Cricket II würde ich eher die Sony Konions VTC 5a empfehlen.

      Wenn Du auf Laufzeit gehen möchtest, dann eher die Noisy Cricket II, die kann auch parallel geschaltet werden.
      Alle anderen nicht, die laufen seriell.

      2 Akkus-Seriell: 0,5 Ohm - 7,4 Volt (2x3,7) - 14,8 Ampere - 109,52 Watt

      Beim parallelen Betrieb wird die Stromstärke auf die beiden Akkus geteilt, dafür bleibt die Spannung (3,7 Volt) gleich.
      Der Vorteil ist, beide Akkus entladen gleich, die Schwankungen werden ausgeglichen.
      Nachteil: Die Spannung verdoppelt sich nicht bei 2 Akkus.

      Grundsätzlich sollten die Akkus "verheiratet" sein, gleicher Hersteller, gleiches Alter, damit sie vernünftig altern können.
      Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

      Dampfende Grüße :winke:

      vAPORIx :dampf:

      Ein Leben ohne Dampfe ist möglich ..... aber sinnlos (frei nach Loriot) :ja:
    • Super, Danke @vaporix und @Herzogu!
      Mir war nicht klar, daß die Invader quasi die "doppelte" Leistung ausgibt! Dachte, das Poti regelt die Gesamtspannung auf 3,7V. Da werd ich wohl wirklich mal nach einer NCII oder nem geregelten AT mit 2 Akkus drin gucken. Dieser Unterschied zwischen seriell und parallel war mir nicht klar (und wenn, dann hätte ich die Funktionsweise genau anders herum vermutet ;)). Und Danke für den Tip mit den 3500er Akkus!

      Cheers Stefan
    • Klinke mich hier auch mal kurz ein.

      Nutze seit heute den ersten vollen Arbeitstag meine Invader III mit ganz frischen 5a Akkus und bin echt begeistert!

      Zum Testen wurde folgendes Setup verwendet:

      Toptank Mini mit OCC Fertigcoil 0,5 Ohm.
      Leistungseinstellung am Poti bei 2,5

      Ziehe gerade den vierten Tank durch...

      Gerät läuft seit heute früh 5:30 Uhr

      Die Vtc5a machen einen Super Job, bin echt zufrieden !
    • 3legged dog schrieb:

      Mir war nicht klar, daß die Invader quasi die "doppelte" Leistung ausgibt! Dachte, das Poti regelt die Gesamtspannung auf 3,7V.
      Tut sie auch nicht, dafür ist der Poti ja da. Wäre dort keiner und das Teil rein mechanisch, dann hast du mit der doppelten Spannung zu tun und der vierfachen Leistung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schmocke ()

    • Mir ist da was an meinen VTC6ern aus der RX200S aufgefallen. Hab sie gestern mittag zum Laden gegeben und das Ladegerät XTAR VC4 hat folgendes ausgespuckt:

      BezeichnungRX1RX2RX3
      mAh2.0792.1672.542



      Mein Multimeter versteckt sich, aber die Box zeigt mir mit ArcticFox 4,17 V - 4,30 V - 4,17 V an. Welcher Akku da an welcher Stelle kann ich nicht sagen. Ich weiss das die Box relative Mondzahlen ausgibt, aber die Unterschiede sind doch schon frappierend.

      Ich fahre auf der RX nicht unter 0,3 Ω und maximal im Bereich bis 4,5 V. Das wäre selbst bei einer Restspannung von 3V maximal 8 A Akkulast (Quelle Vapesoft).

      WENN die Zahlen vom XTAR stimmen würden , wäre dann der Betrieb als Pack zunächst noch in Ordnung?
    • Die Box zeigt in der Software unterschiedliche Volt Werte an.
      Die Werte kannst Du in der Software am PC angleichen. Wechsel die Akkus mal durch in der Box, und schau Dir die Werte neu an. Wenn der Wert weiter hoch ist auf dem selben Steckplatz, liegt das an der Box und nicht am Akku.
      Dampfen soviel ich kann exraucher.lima-city.de/storys/ Dampferberichte :flüstern:
    • Erklär ihr bitte das sie die Akkus nicht auseinander reißen soll. Wenn noch nicht getan, beschriftet die Akkus. Damit ersichtlich ist, welche zusammen gehören.

      Im Software Video von Obi erklärt er wie und wo man die Spannung angleichen kann.
      Dampfen soviel ich kann exraucher.lima-city.de/storys/ Dampferberichte :flüstern:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von daldorfer ()

    • einMichl schrieb:

      BezeichnungRX1RX2RX3
      mAh2.0792.1672.542


      Mein Multimeter versteckt sich, aber die Box zeigt mir mit ArcticFox 4,17 V - 4,30 V - 4,17 V an. Welcher Akku da an welcher Stelle kann ich nicht sagen. Ich weiss das die Box relative Mondzahlen ausgibt, aber die Unterschiede sind doch schon frappierend.
      denke dass dein Ladegerät den einen Akku "etwas" überladen hat. das wird der zweite sein laut Arcticfox.

      nimm beim nächsten Laden auf jeden Fall das Multimeter zur HAnd und prüfe die Spannung. sieht mir wirklich danach aus dass da evtl ein Schacht kaputt ist oder das LG den Akku falsch erkennt (eventuell als 3,8volt Akku statt 3,6/3,7)
      die geladenen mah weisen auch darauf hin (weil mehr Spannung in den Akku geladen worden ist, ist auch die Kapazität erhoht worden ;))

      Edith meint noch, vielleicht kann man dein Ladegerät auch manuell auf Spannung einstellen, mein XTAR VPC2 hat nen Riegel hinten wo ich einstellen kann auf 3,2 3,6 oder 3,8v nennspannung :)
      Es gibt keine zu großen Dampfen, nur zu kleine Hosentaschen!
      @Vapor Giant V2.5 32,5mm Stacking getragen in US40 FAT-X :dampf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Macke ()

    • Nicht ganz passend aber sicher interessant in dem Fall ...

      Unser VC4 muß ab und an mal vom Strom genommen werden da es sonst die eingelegten Akkus nicht richtig
      erkennt in den beiden mittleren Ladeschächten. Dort lädt es dann 18650 z.b. nur mit 300 mAh oder weniger statt mit 500 mAh.

      Kam schon einige Male vor nach dem ich NiMH Zellen in den mittleren Schächten geladen hab.
      Die Restspannung der 18650er wird zwar richtig erkannt aber der Ladestrom bleibt dann trotzdem unten.

      10 sec Stecker ziehen behebt das ganze aber wieder für ein paar Wochen.
      Lieben Gruß, Marcus
      Möge der Saft ... äh Jogh(k)urt ... immer mit Euch sein :winke: