[Review] Reuleaux RX GEN3 und Gnome SubOhm Tank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Review] Reuleaux RX GEN3 und Gnome SubOhm Tank

      (Sorry vorab, aber ich konnte die Bilder irgendwie nicht direkt im Forum hochladen :( irgendwelche classname Parameter fehlen oder sowas :( , habs extern hochgeladen.)
      Der allseits beliebte Reuleaux bekommt einen Nachfolger:


      Den Reuleaux RX GEN3, der wohl kompakteste Triple 18650 AT auf dem Markt zusammen im Kit mit dem Gnome Tank.

      vapesourcing.com/wismec-reulea…-with-gnome-full-kit.html


      Die Eckdaten:


      RX GEN 3:


      Farbauswahl: Schwarz, Schwarz/Rot, Schwarz/Grau, Schwarz/Braun, Schwarz/Grün
      Größe: 74mm hoch, 39mm breit, 49mm tief
      Gewicht: 147gr, mit Akkus 268gr (ein Fliegengewicht für so viel Laufzeit!)
      Modi: VW/TC-Ni/TC-Ti/TC-SS/TCR
      Leistung: 1-300W
      Widerstandsbereich 0,05-1,5 Ohm für TC, 0,1-3,5 Ohm für VW
      Spannungsbereich: 0,5-9V


      Gnome:
      Durchmesser 25mm
      Höhe ohne Driptip 35mm
      Füllvolumen: 2ml (es gibt da aber einen "Trick" auf 4ml Füllmenge zu kommen, siehe unten)
      WM Coils, siehe Bild unten


      Im Lieferumfang des Kits befindet sich außer Dem Mod und dem Tank 2 Driptips, 1 Ultem Driptip, 0,5cm hoch, und das 1cm lange schwarze Driptip, 2 Coils, die VM02 Dualcoil vormontiert, als Ersatz liegt noch die VM03 Triple Coil bei, obligatorische Ladekabel wovon wir alle mindestens 10 rumfleigen haben, die Anleitungen, sowie ein Ersatztankglas.


      Schauen wir uns vllt erst den Tank an und heben uns den schönen Akkuträger für später auf, der ist nämlich echt eine Wucht im Vergleich zum alten Reuleaux!



      Hier haben wir eine Auflistung der kompatiblen Coils. Die sehen sehr nach den Babybeast Coils aus, vllt passen die ja in den Gnome, hab aber nie einen TFV besessen um das mal zu checken. Es soll aufjedenfall noch eine RBA für den Tank kommen. Ob sich das lohnt weiß ich nicht, optisch find ich den Tank aber in Ordnung. Vorallem aber das Topfilling finde ich wieder sehr gut. Das seitliche Aufschieben finde ich z.zt die beste Befüllmethode, man braucht keine drei Hände und es geht relativ kleckerfrei. Wobei der Gnome ein wenig sabbert. Kann aber auch nur an mir liegen, weil ich immer bis zum Anschlag reingieße.


      2ml für einen 25mm Tank ist aber echt ein Witz. Komisch fand ich da das Silikonzeugs in der oberen Kammer. Für mich hat es keinen Sinn ergeben, also habe ich es mal rausgezogen. Der Deckel selber hat nochmal eine Silikonversiegelung, also war mir schleierhaft, was des im Tank zu suchen hatte.

      Oben rechts sieht man den Silikonknöbbel noch. Ich hab den kurzerhand mit einer Pinzette rausoperiert und siehe da: Auf einmal passen ganze 4 ml Liquid rein und es bleibt immer noch dicht. Auch nach dem Befüllen bleibt kein Gegurgel, alles wunderbar. Ich denk mir, die haben das vielleicht wegen der nutzlosen TPD2 Compliance gemacht, wer weiß.
      Verbaut ist hier die Dualcoil, geschmacklich garnicht so schlecht. Dampfentwicklung ist eher mäßig bei 60 Watt, da schmeckt er mir aber am besten, das Zuggeräusch könnte etwas dezenter sein, aber zumindest pfeift er nicht, selbst auf kleinster Einstellung. Die Airflow ist trapezförmig und lässt sich stufenlos verstellen und ist dabei schön straff.
      Alles in Allem ein solider SubOhm Tank mit kurzem Profil, was auf den meisten Mods echt am besten aussieht.


      Was mich allerdings etwas verwundert, es sind keine Ersatzdichtungen mit dabei… und am meisten habe ich am Driptip zu meckern:
      Die sind neuerdings immer öfter zum Stecken. Also ohne O-Ringe direkt auf Maß gefertigt. Die Gefahren dabei sind einfach locker sitzende Mundstücke die frei drehen oder gar abfallen. Hier sitzen zwar bei schön fest, aber wer seine eigenen Driptips nutzen will schaut in die Röhre. Ich würde auch gern das Schwarze Driptip auf einem anderen Tank nutzen weil es sehr bequem ist, aber geht halt nicht. Des scheint bei Subohmtanks in Mode zu kommen. Der Elabo hatte das auch schon. Da bin ich kein Fan von.


      So kommen wir zum Star der Show. Der neue Reuleaux GEN 3:


      Alte Form, neues Design, größeres Display und vorallem ein gutes Stück schmaler als der alte.
      Ich hab leider keine alte RX Kiste mehr da, aber Anhand der Maße sieht man schon einen beträchtlichen Unterschied. Gerade in der Höhe sprechen wir von einer Differenz von 1 cm!
      Hier mal zum Vergleich, Maße alt gegen neu:
      Höhe: 84mm, 74mm
      Breite: 40mm, 39mm
      Tiefe: 50mm, 49mm
      Die Form ist so gemütlich in der Hand wie eh und je, aber 1 cm flacher macht einen riesigen Unterschied.
      Die dritte Generation ist auch fast 20 gr leichter.


      Schauen wir uns den Mod mal an:

      Auf dem ersten Blick würde man meinen, man hat wieder einen magnetischen Deckel, weil das Design an den alten Reuleaux erinnert. Ist nicht der Fall, wir haben einen Deckel am Boden des Mods. Optisch finde ich des Akkuträger echt gelungen. Das Rot sieht genial aus und der Lack macht auf den ersten Blick auch einen besseren Eindruck. Die Verarbeitung allgemein ist wirklich sehr gut. Die Spaltmaße sind schön gleichmäßig gering und auch sonst keine überstehenden Kanten. Da schonmal Hut ab.
      Seitlich ziert dann der Wismec Schriftzug beidseitig das Gehäuse. Wird dem ein oder anderen vielleicht nicht gefallen, ich fand es sieht gut aus. Zwischen Wismec Schriftzug und Pseudoakkudeckel sind lange Schlitze, Entgaßungsschlitze. Fallen vielleicht etwas mehr auf, wenn man grüne Akkus einsetzt :D


      An der Front sticht sofort das RIESEN Display ins Auge. Das gefällt schonmal sehr gut. Das Layout wirkt aufgeräumt und trotzdem sehr stylisch. Im Vergleich zur 200S ein Quantensprung. Wir haben auch hier alles auf einen Blick. Die 3 sechseckigen Zellen informieren über Spannung und Widerstand, die untere Zelle kann wahlweise den Zugzähler, Zugtimer oder sinnvoller, die Stromstärke anzeigen.
      Darunter befindet sich die Akkuladung für jeden Akku einzeln.,
      Unter dem Display sind dann die Einstelltaster, mit vernünftigem Druckpunkt und angehnehmer Größe. Sie stehen leicht aus dem Gehäuse hervor und lassen sich daher prima erfühlen.
      Der Feuertaster hat sich auch kaum verändert zum Vorgänger. Angenehmer Druck, aber an der Form hätten sie schon was machen können. Eine leichte Rundung nach innen, finde ich, fühlen sich immer recht gut an.
      Außerdem ist noch der Micro USB Anschluss auf der Front. Laden kann man, denn die Kiste hat balanced Charging mit 2 A aber wie immer: Ein Ladegerät ist die bessere Wahl.


      Am Boden der tatsächliche Akkudeckel und eine stabile Standfläche. Ich schmeiß jeden Mod Abends umn wenn ich auf dem Nachttisch danach greife. Der fällt so schnell nicht um. Zusätzliche Entgaßungslöcher und Gravuren.
      Oben ist Reuleaux RX GEN 3 eingelasert. Das sieht man wie vorher auch nur sehr leicht.
      Der 510er soll ein neuer sein! Ich hatte bisher immernoch keine Probleme mit Wismec/Joyetech/eLeaf 510er aber vllt bekommen sie die Probleme ja mal endlich in den Griff. Dass der Akkuträger nicht zerkratzt liegt an einem kleinen Spalt zwischen Akkuträger und Verdampfer. Ich finde sowas schon vorteilhaft.



      Nochmal die Displayansichten und Funktionen. Das Display ist leider nicht das hellste, im Sonnenlicht hilft die riesige Schrift nur bedingt weiter.
      Mit an Bord ist eine Preheat Funktion und man kann sich wieder eigene Logos erstellen.


      Interessanter wird’s dann wieder mit der Arctic Fox Firmware, die sicherlich auch für die GEN3 Modelle zu haben sein wird.



      So schauen die Innereien aus. Deutliche Kennzeichnung der Kontakte ist ein riesen Plus. Zwei gefederte Abgreifpunkte für die Akkustandanzeige lassen zudem den Deckel leicht aufpoppen. Der Deckel selbst sitzt absolut wunderbar. Er rastet höhrbar an 4 Ecken ein und wackelt auch ohne eingelegte Akkus kein bisschen.
      Die hellen Streifen innen sind die Entgaßungsschlitze, recht große aber mit braunen Akkus fällt es eigentlich kaum auf. Habs auch erst auf den zweiten Blick gesehen.


      Schauen wir uns mal Größenvergleiche an:

      Hier mal mit 3 Akkus. Man sieht, es wurde wirklich kaum Luft gelassen. Der Zentimeter Unterschied in der Höhe zu den Akkus sind echt nur Akkufach und Akkudeckel. Schmaler kann man es vielleicht machen, wenn man wieder auf die Magnettür setzt?
      Die Draufsicht zeigt, wieviel Platz das Board hat. Der 510er liegt zwischen den zwei Akkus. Da wurde jeder Millimetern ausgenutzt damit auch 25mm Verdampfer bündig sitzen. Also kleiner geht es wirklich kaum mehr. Top.



      Hier das Alien Kopf and Kopf. Der GEN 3 ist etwas dicker, bzw kantiger dafür aber auch deutlich kleiner. Für die Hosentasche ist er immernoch nur bedingt geeignet. Wie der alte Reuleaux auch. Kommt halt auf die Hose an :D




      Hier mal der Vergleich zum Pico. Das finde ich dann doch recht erstaunlich, wie klein der neue Reuleaux eigentlich ist.



      Nunja, was soll ich sagen. Wer Ausdauer haben will der kann sich den neuen Reuleaux mal anschauen. Deutlich größer als viele Dual 18650er ATs ist er eigentlich nicht. Die Haptik, er ist mega bequem zu bedienen. Diejenigen die schon einen Reuleaux in der Hand hatten kennen es. An den Features wurde nichts geändert. Das Display ist jetzt viel größer und hat ein anderes Design, jedoch werden viele die Arctic Fox Firmware nutzen. Damit holt man auf der Feature Seite nochmal ordentlich was raus. Die Hardware ist wunderbar. Ich hoffe, dass der 510er jetzt tatsächlich verbessert wurde, dann hätten wir hier einen sehr empfehlenswerten Dauerläufer mit coolem Desing!


      Achja, wer wetten möchte, dass der RX GEN3S und RX GEN2/3 bald kommen, bitte bescheid geben :D
      Danke fürs Lesen :)
    • Gutes Review! :thumbsup:

      Aber wo ich wieder Schmunzel musste bei der "Box" ist der 510er.
      Wismec bekommt es immer noch nicht auf die Reihe mal ein vernüftigen 510er einzubauen.

      So sieht die ja gar nicht so schlecht aus, aber Kaufen?? Ganz klar, NEIN.
      Alles was mehr als zwei Akkus hat ist eh Unfug.
      Dann noch Geregelt... Nope..
    • @jampa12
      ich habe auch eine RX Gen3, bei mircwirdcsie im vergleich zu anderen AT’s auch recht warm selbst im moderaten Bereich zwischen 30 - 45 Watt, darauf wird in den unterschiedlichen Videos auch hingewiesen. Liegt wohl am Chip der anscheinen sehr heiß wird, deshalb hat man ja auch die Schlitze zu belüftung eingebaut. Bei mir hat sie sich allerdings noch nie abgeschaltet.
      Wenn sie sich bei dir mit 35 Watt und 0,5 Ohm abschaltet, dann vermute ich mal das zu wirklich zu viel dran ziehst. Wie lange halten die Akkus bei dir mit diesem Setup?
      :dampf: Dampfe nie mehr als dein Schutzengel vertragen kann :saint:
    • Ja mei warum verräts du das nicht gleich, wenn die keine Schlitze hat und die des Akkuträger abdeckt dann ist das klar. Versuch es mal ohne Hülle dann funktioniert die Belüftung auch.
      Wenn die Akkus bei dir in diesem Setup nur ein Tag halten dann liegst du ja schon in der obersten Liega bei den Puffs und wirst den OBS sicher mindestens 5 mal füllen müssen. Das sind dann 15 - 20 ml Liquid pro Tag und sicher an die 1000 Puffs! Das ist dann schon ordentlich.
      :dampf: Dampfe nie mehr als dein Schutzengel vertragen kann :saint:
    • @Delirium8994

      Wie ist das Handling beim Verdampfer?
      Ist der Schiebemechanismus gut zu bedienen oder hakt er?
      Ist die Befüllöffnung für alle Flaschenverschlüsse geeignet oder funktionieren nur bestimmte Sorten?

      Es wäre schön, wenn Du evtl. noch mal ein Foto von den Coils hochladen könntest.
      Sie sehen tatsächlich den TFV8 Baby Coils ähnlich. Hab noch soviele davon zu Hause.
      Da könnte ich mir den Akkuträger als Kit bestellen, daher frag ich.

      Für Deine Bemühungen im voraus vielen Dank!

    • Sorry, dass ich etwas verspätet antworte

      Handling des Verdampfers ist sehr gut, der Verschluss hackt überhaupt nicht, die Befüllöffnung ist allerdings etwas klein, mit Pipettenflaschen sollte es grad noch gehen, aber lieber mit den Dropperflaschen befüllen.

      Die Baby Beast Coils passen leider nicht rein, die sind etwas kleiner als die WM Coils für den Gnome!