Aromamizer von Steam Crave und Lemminge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • so denn, nach drei Tagen siff- und kokelfrei bin ich vosichtig zuversichtlich, daß die aktuelle Wattierung funzt. Auch wenn der Weg dahin schon einige Gramm Watte vernichtet hat… Danke nochmals @Teddy. Deine Bilder haben mir sehr geholfen und ich habs auch gleich mal versucht mit etwas mehr ausdünnen :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JottBi () aus folgendem Grund: Dohwe Rechzschreipfehler…

    • Neu

      Hey,
      ich hoffe mal ihr könnt mir ein wenig mit meinem Supreme V2 helfen.

      Ich habe aktuell ne Single Coil auf dem Single Coil Deck, bei der ich bei recht niedrigen Leistungen schon Dry Hits bekomme,...
      (Schon bei so grob 20Watt....)

      Liegt es an der Watteverlegung?

      Ich hänge einfach mal ein paar Bilder mit Details über die Coil und vom gewickelten Deck mit Watte dran,....
      Bilder
      • Screenshot_Vape_Tool_Pro_20190214-220926.png

        762,96 kB, 1.080×1.920, 14 mal angesehen
      • IMG_20190214_221245.jpg

        344,28 kB, 1.509×1.723, 9 mal angesehen
      • IMG_20190214_221348.jpg

        257,68 kB, 1.496×1.483, 6 mal angesehen
      • IMG_20190214_221318.jpg

        298,47 kB, 1.237×1.510, 9 mal angesehen
    • Neu

      Faustregel ist meist so das sie mit leichtem Zug durch die Coil geht....
      Schwer zu beschreiben...
      In den Taschen war anscheinend auch zu viel...
      So viel das die fluffig gefüllt sind....
      Was kommt hier noch gleich hin ???....... :popcorn2:


      Die Erinnerung ist das Fenster, durch das wir sehen können, wann immer wir wollen.
    • Neu

      Ich habe einen auch als Singlecoiler laufen, aber so lange Microcoils sind eher tricky. Die Gefahr, das es sehr lange dauert bis (ausreichend) Liquid verdampft ist, ist groß. Dabei bleibt der Materialberg lange heiß und irgendwann wird die Hitze dann im Innern zu hoch für die Watte.
      Entweder du hast nen Sprintdraht (<0,3mm) oder du musst mit der Leistung extrem hoch und sehr kurz und heftig inhalieren.

      Teste doch mal deinen Draht leicht auseinandergezogen und 6-7 U. Das sollte auch gut vor die Düsen passen und bietet eine ähnlich große Oberfläche bei weniger Material und somit besserer Kühlung.
      ˙ƃunʇɥɔıɹʞɔılq ɹǝp lǝsɥɔǝʍ uıǝ ʇɟo ʇƃǝnuǝƃ uǝɥǝs nz ɹɐlʞ ɯn
      Antoine de Saint-Exupéry
    • Neu

      Guido schrieb:

      Faustregel ist meist so das sie mit leichtem Zug durch die Coil geht....
      Sieht das so wie auf den Bildern besser aus?
      Damit komme ich zumindest so auf ca. 23-24Watt,... Drüber fängt es dann mit kokeln an,...


      Motorhead schrieb:

      Ähm, nur mal so, weil ich es nach dem Befüllen auch schonmal vergessen habe: Die Liquid-Control hast du immer schön offen? :saint:
      Das hab ich zum Anfang zwar auch schon vergessen :whistling: :schaem: , aber daran liegt es aktuell nicht mehr, es kommen auch bläschen,... ^^

      einMichl schrieb:

      Teste doch mal deinen Draht leicht auseinandergezogen und 6-7 U. Das sollte auch gut vor die Düsen passen und bietet eine ähnlich große Oberfläche bei weniger Material und somit besserer Kühlung.
      Das werde ich auf alle Fälle mal probieren, danke. :)
      Bilder
      • IMG_20190214_230043.jpg

        441,15 kB, 2.142×1.248, 9 mal angesehen
      • IMG_20190214_230117.jpg

        314,63 kB, 1.399×1.565, 8 mal angesehen
      • IMG_20190214_230140.jpg

        354,88 kB, 1.219×1.453, 12 mal angesehen
    • Neu

      Ich hab noch ein paar Bilder gefunden, wie es bei mir lief (bevor ich auf Dualcoil zurückgewechselt habe).
      Vielleicht hilft dir das als Anhaltspunkt.

      Gruß vom Teddy

      Ruhrpott-Stammtisch in Marl am 09. März 2019..... KLICK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Teddy ()

    • Neu

      Schau mal, das die Watte schön straff innen anliegt und die Coil gut ausfüllt.

      Von der Coil, nach außen ausdünnen und anständig ausgefüllt (aber fluffig) und aufliegend in den Wattetaschen verlegen.


      Ich habe meinen gestern verschenkt, sonst hätte ich hier auch mal ein Foto eingestellt.

      Aber Teddy seine Bilder, sehen doch gut aus, soweit man es von Bilden behaupten kann.


      Ich würde da auch mal eine andere Coil verwenden, passt doch was schönes rein.


      Und leider muss ich es auch hier sagen, dass es nur an der Watteverlegung liegen kann.


      Meinen habe ich bei 50-55 Watt gedampft und der lief einwandfrei.
      Es ist nett, wichtig zu sein. Aber noch wichtiger ist es, nett zu sein.
    • Neu

      Danke für die vielen guten Tipps.


      HAKI schrieb:

      Dampfst du DTL oder MTL? Auf wieviel Ohm kommst du?


      Ich dampfe DTL. MTL hatte ich zum Anfang mit meinem anderen Verdampfer gemacht (Exceed D22), aber bin dann nach ein paar Wochen auf DTL bei dem Ding umgestiegen, was mir auch viel mehr liegt,....

      Deshalb hatte ich auch nach nem dazu passenden RTA gesucht gehabt, wie ich dann auf den Aromamizer kam,...

      Mit der Wicklung von oben war ich bei 0,81 Ohm,....

      einMichl schrieb:

      Teste doch mal deinen Draht leicht auseinandergezogen und 6-7 U. Das sollte auch gut vor die Düsen passen und bietet eine ähnlich große Oberfläche bei weniger Material und somit besserer Kühlung.
      Das habe ich jetzt mal probiert und funktioniert echt viel besser, danke. :thumbsup:
      Mit der Wicklung bin ich jetzt bei 0,55 Ohm,...
      (Bestimmt noch nicht 100% optimal, aber ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen ^^)

      Anhängend noch ein paar Bilder davon. ^^
      Bilder
      • IMG_20190215_010709.jpg

        306,52 kB, 1.344×1.341, 9 mal angesehen
      • IMG_20190215_010538.jpg

        325,62 kB, 1.079×1.748, 12 mal angesehen
      • IMG_20190215_010621.jpg

        369,36 kB, 1.519×1.469, 9 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von brandmeister ()

    • Neu

      Und falls Du es nicht bereits schon so machst: Die Watte nur leicht in die Liquidtaschen stecken, nicht stopfen. Die sollte auch eher nicht durch die Schlitze darunter geschoben werden, dabei wird sie gerne gequetscht und transportiert dann schlecht.
      Bei der Watte auch berücksichtigen: Manche Sorten, z.B. die Cotton Bacon, quellen mit der Zeit noch etwas auf - dann passt der Nachfluss am Anfang noch, aber später würgt sie sich dann selbst ab. In dem Fall eher etwas weniger Watte nehmen.
      Mal als Hausnummer: Mit einfachem 0,4er Edelstahlrunddraht, 9 Windungen auf 3,5mm, spaced, komme ich bei 40-50W im SC-Deck gut hin, ohne dass da irgendwas überhitzt oder gar kokelt.
    • Neu

      @TorteBln Danke, dass ist schonmal ne gute Hausnummer zum orientieren, was funktionieren müsste,....
      Das werde ich sicher am Wochenende mal probieren, da habe ich zumindest mal einen Orientierungspunkt wie es funktionieren sollte und an dem ich dann mein Watte verlegen üben kann,.... :D
      Aber 9 Windungen als spaced ist dann sicher nicht sehr weit aus einander gezogen, damit das am Ende auch noch rein passt?
      Kannst du davon bei Gelegenheit mal ein Bild machen?
    • Neu

      Ja, ist ziemlich eng gespaced - bringt viel Wärme auf die Watte, lässt aber den Dampf noch gut durch und spritzt nicht. Mache ich am liebsten so. Ist Übungssache: Erst ohne Abstand auf der Wickelhilfe wickeln und dann nur ganz vorsichtig auseinander ziehen, bis die Federspannung gerade anfängt, nachzulassen. Anschliessend wieder zusammendrücken. Die Wicklung ist die, die ich oben beschrieben habe und hat 0,74 Ohm.
      Im zweiten Bild sieht man noch unten etwas Watte rausgucken, die ist da aber von alleine durchgekommen, das stört nicht. Hauptsache nicht quetschen oder stopfen.
      Zum Üben: Die Imkerei Tyroller hat sehr günstigen V2A Draht (250g für 5-10€, je nach Stärke), der funktioniert super. Da kann man bedenkenlos wickeln üben und wegschmeissen, ohne sich um den Preis zu kümmern.

    • Neu

      Ja, der Aromamizer kann zuweilen ein Zicklein bei der Watteverlegung sein.

      Wenn ein bisschen aus den Schlitzen herausguckt, ist es kein Drama, im Gegenteil, denn der untere Teil des Verdampfers ist eine "Sabberkammer" für Kondens und Liquid um es wieder verdampfen zu können. Wichtig ist nur, nicht zu viel Watte zu nehmen und zu pressen, bzw. stopfen.

      Auf den Fotos sieht es allerdings ziemlich gut aus.
      Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

      Dampfende Grüße :winke:

      vAPORIx :dampf:

      Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen
    • Neu

      Schief Gewickelt schrieb:

      Hast Du bei Deinen letzten Bildern aus Post 3998 die Watte noch gekürzt oder das alles in die Taschen gepackt ?
      Die Watte hatte ich glaub ich nicht weiter gekürzt, sondern das auf dem Foto war glaub schon ausgedünnt und abgeschnitten,
      wie ich es dann rein gesteckt hatte. (siehe die anderen Bilder aus dem Post)
      Ich glaub ich war da bei ca 12mm Watteüberstand links und rechts jeweils ab Kante der "Posts" des Decks gemessen,....

      @TorteBln Danke für die Bilder, da habe ich erstmal eine gute Orientierung zum üben.

      @vaporix Danke für die Hinweise.


      Wenn ich die Hinweise richtig verstehe müsste ich ja von der Wattelänge ca. so enden, dass ich wenn ichs mal mit runter drücken "daneben" halte ca. auf den Boden der Wanne komme, richtig?
    • Neu

      Runterbiegen und entlang der Base abschneiden kommt von der Länge ungefähr hin - ich nehme eher noch 1mm weniger, weil der Boden der Base in etwa so dick ist.

      Edit: Bündig mit der Basis ist schon ein guter Richtwert - wenn es zu kurz wird, wird der Nachfluss so gut, dass die Suppe aus der Airflow sprudelt. Wenn es am Anfang mit der Leistung nicht ganz so hoch geht, ist es auch nicht wild: Ich war am Anfang auch schon zufrieden, wenn es bei 35W dauerhaft ohne Kokelei ablief - und das hat auch schon ordentlich gedampft und geschmeckt. Höhere Leistung wird eher benötigt, wenn viel Metall erhitzt werden muss (dicker Draht, Claptons mit viel Gedöns, etc.). Nur die eingangs erwähnten 20W sind schon extrem wenig, erst recht für den Supreme.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TorteBln ()