Wicklung MTL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wicklung MTL

      Hallo meine Lieben!

      Seit kurzem wickel ich auch selbst und habe ein kleines Problem.
      Gibt es generell ne gute Wicklung für MTL? Welcher Draht, welcher Coildurchmesser usw.?
      Besitze den Merlin Mini und habe eine 0,5mm Kanthal a1 Wicklung ( 7 ud, 3mm Durchmesser, ca. 0,7 Ohm) drauf und finde, dass die Wicklung sehr träge ist und erst ab 20 W merkbar Dampf erzeugt. Hier rede ich vom SingleCoilDeck.
      Welcher Draht bei welcher Wicklung würde schneller "anspringen" bei weniger Leistung??

      Im Vergleich dazu habe ich auf meiner OBS Engine mit dem 0,5er Kanthal 2 3mm Wicklungen a 5ud drauf, die mit 40 W wunderbar dampfen. Allerdings ist DL-Dampfen bei mir eher die Ausnahme, weshalb ich mir dann den Merlin Mini zugelegt habe.

      Leider bisher nichts erhellendes hier gefunden. Will bei geringer Leistung gemütlich MTL nuckeln und frage nun hier, bevor ich mir noch 10 Rollen unterschiedliche falsche Drähte kaufe.

      Schonmal vielen Dank für Eure zahlreichen Vorschläge.
    • Taylorman77 schrieb:



      Und Material? Edelstahl oder Kanthal oder ist das auch wieder Geschmackssache?
      Du hast bei beiden verschiedene Werte, ein 0,4 V2A bei gleichem Innendurchmesser und gleicher Wicklung hat einen anderen Wert wie Kanthal


      Hier mal was zum schauen und kannst alles eingeben wie du es brauchst.

      vaper-tools.de/coil
      :zaehne: "Mir scheiß egal, wer dein Vater ist, wenn ich angel läuft hier niemand übers Wasser." :zaehne:
    • Vielen Dank, ppdampfer. Habe mir auch das Vape Tool Pro gegönnt, um schon vorher zu wissen, was hinterher rauskommt.
      Allerdings gibt das keine Auskunft über die Trägheit einer Wicklung.
      Pro Version deshalb, weil man da den Sweetspot eingeben kann und daher Auskunft erhält, welcher Temperaturwert bei wieviel Watt anliegt.

      Ich denke, dass die Zeit mir Erfahrung beschert und ich übers probieren nahe an mein Ideal ran komme.

      Wollte aber Eure Erfahrung mitnutzen, um mir Fehlschläge zu Coil wickelt? Und krieg ich die Erlaubnis zur Kopie?

      Nochmals Danke.

      PS: Fühle mich ganz wohl auf Eurem Dampfer - so hilfsbereite Menschen hier
    • Ich dampfe ausschliesslich MTL und liebe den 0,28 Kanthaldraht. Ich wickle immer um einen 2,5mm Bohrer zwischen 7-8 Windungen, so komme ich auf 1,5 - 1,8 OHM und das dampfe ich zwischen 12 und 15 Watt. Für mich passt das gut. Funzt sicher auch mit 0,30 Kanthal, dann mit 6 - 7 Windungen das wären dann ca. 1,4 - 1,6 Ohm.
      DAS GLÜCK DEINES LEBENS HÄNGT VON DER BESCHAFFENHEIT DEINER GEDANKEN AB

    • Du könntest, falls nicht schon gemacht, die Coil zusammen pressen ... also als Microcoil.
      Dadurch heizt sie auch schneller auf und vielleicht reicht Dir das schon.

      Ich hatte mit genau dem Draht mal einen 10 Winder im Merlin mini und das ging ganz gut.
      Mittlerweile werkelt da aber eine kleine Clapton drin bei 25 Watt, auch SingleCoil Deck und MTL.
      Liebe Grüße, Marcus

      Aber Achtung:
      Dieser Beitrag wurde zwar in einem toleranten Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem aber öfters auch Sarkasmus verarbeitet wird.
    • Für MTL in entsprechenden Verdampfern (ist der Merlin Mini für MTL gebaut, I don't think so...!?) nehme ich auch Drähte zwischen 0.25 und 0.30 - NiCr, Kanthal oder Edelstahl, gehen alle. Hauptsache ich lande bei 1,2 bis 2 Ohm danach, gerne auch 2,5mm Durchmesser, spaced Coil. Dann ebenfalls 10 - 15 Watt, je nach Verdampfer.
    • Die App Coil Builder gibt Dir Auskunft über die Hitzeentwicklung.

      Kostenfrei und gut ist auch die Steamengine Website.

      Da siehst Du sehr gut ob eine Wicklung schnell ist oder träge und heiss.

      In meinem MTL hab ich 0.32er Kanthal.
      0,4er ESS bräuchte viel zu viele Wraps um zB auf 1.5 Ohm zu kommen.

      Die 0.33er Kanthal hat bei mir 7 Wraps ( ja 7, weil im Kayfun die Enden zu gegenüberliegenden Seiten zeigen. Empfohlen von der App 9,6 Watt - ich hab meinen Sweetspot bei 12, geh aber gern mal bis 15 hoch . Kühler Dampf, super Geschmack. Coil ist eine MicroCoil ohne jedes Spacing und die ist blitzschnell heiß und genauso schnell wieder kalt.

      Aber generell gibts echt nicht - hab heute an einem Corona V8 gezogen der für den Besitzer normal war. Ich fand das Ding glühend heiß.
      Ist also immer alles eine Frage der persönlichen Vorlieben. Ich mag kühlen bis warmen Dampf. Grad Vanille Custard darf warm sein. Aber wenn es einem in der Luftröhre kocht..... nene

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schief Gewickelt ()

    • Als überwiegend MzL-Dampfer nutze ich eingentlich nur noch
      0,28 NiCr-Draht.
      Bei geregelten AT nehme ich 6 Windungen/ 2,5mm (ca. 1,4Ohm, 14/15 Watt)
      Bei ungereglten AT 5 Windungen/2,5mm (ca. 0,95 Ohm)
      Ab und zu, je nach Verdampfer, nehme ich auch mal 0,32 NiCr. (ca. 0,75 Ohm)

      Edit: Grundsätzlich spaced coil
      Grüsse aus dem Bergischen Land und "Gut Dampf", Klaus. :great:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von brummer ()

    • Ja ... das geht durchaus mit dem Mini mit der kleinen Schraube.

      Der Kamin ist mit 6 mm Innendurchmesser zwar Mittelmaß aber die Airflow läßt wenn Sie ganz geschlossen ist ( und das nicht nur bei meinem ) in etwa noch so viel Luft durch wie der Flashy mit der größten Luftschraube.

      Noch ne 3 mm Wicklung schön nah über die Schraube und dann taugt das durchaus für MTL,
      halb Fleisch - halb Fisch halt.

      ;-))
      Liebe Grüße, Marcus

      Aber Achtung:
      Dieser Beitrag wurde zwar in einem toleranten Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem aber öfters auch Sarkasmus verarbeitet wird.
    • Wicklung MTL

      Was ist denn zu beachten, damit das alles nicht so heiss wird?
      Hab jetzt schon dünneren Draht genommen (0,2mm NiCr) um auf 1,x Ohm zu kommen. Selbst mit 10-12W wird das mehr als nur warm.
      Nicht wenn man nur 3-4 mal zieht, aber man möchte ja auch mal in einer gemütlichen Runde dampfen und dann wird das halt heiß.
      Ist das nun mal so oder mach ich was falsch?
      iStick Pico, Melo 3 Mini
    • @Schicksal21

      Gib Deine genaue Coil mal --> HIER ein.

      Was für einen HeatFlux bekommst Du denn dann angezeigt ?

      Ich hab mal Werte mit NiCr und 0,2 mm für 1,3 Ohm unter dem Link bereits eingetragen.
      Kuck mal rechts nach dem HeatFlux ... Klar ... das das zu heiß wird.

      Kannst ja zb. mal mit Kanthal bzw. anderem Durchmesser usw. experimentieren auf der Seite.
      Mir passt es zb. gut bei einem HeatFlux von ca. 160 - 180. Dann bleibt der VD auch lange relativ kühl.

      Mittlerweile brauch ich die SteamEngine aber nicht mehr und wickel nach Gefühl.
      Aber ich fand das zu Anfang sehr sehr hilfreich.


      Edit: Wenn du unter dem Link zb. nur den Drahtdurchmesser von 0,2 mm auf 0,28 mm änderst bist Du schon
      in einem deutlich kühleren Bereich. Ergo ... dickeren NiCr 80 verwenden
      Liebe Grüße, Marcus

      Aber Achtung:
      Dieser Beitrag wurde zwar in einem toleranten Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem aber öfters auch Sarkasmus verarbeitet wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ted ()

    • Ah, ok. War ein Versuch, weil ich immer im Kopf hatte, dass die MTL Leute dünne Drähte nehmen um auf höhere Widerstände zu kommen. Und da es ja viele gibt, die eine Erbse durch einen Strohhalm ziehen möchten, kommt ja auch wenig Luft an die Coil.
      Mein Standard Draht ist Edelstahl 0,3mm, 2,5mm Durchmesser, 6-7 Wicklungen = 0,5-0,6 Ohm.
      iStick Pico, Melo 3 Mini
    • So, habe jetzt auch mal 2 Wicklungen getestet mit jeweils 0,32er Draht.
      Mit SS316 L Draht hatte ich das Problem, dass nach dem 3. Zug irgendwas kokelig schmeckte - also neue Watte rein. Insgesamt 4 Versuche mit jeweils unterschiedlicher Wattemenge. Ergebnis blieb gleich - ein paar Züge und ich hatte einen seltsamen Beigeschmack.

      Das Ganze dann mit 0,32er Kanthal nochmal versucht (7 Wicklungen mit 3mm) und seit 3 Tagen im Betrieb. Lecker bei 15 W und toller Geschmack. (edit: ca. 1.6 Ohm und Heatflux dann bei 180 - kann man wunderbar dampfen)
      Hat Edelstahldraht denn so einen starken Beigeschmack??

      Naja, es wird weiter experimentiert und für alle Fälle hab ich ja schonmal eine funktionierende Konfiguration gefunden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Taylorman77 ()

    • Ich bin halt doch irgendwie anders als andere Kinder. Hatten meine Eltern doch recht.

      Spass beiseite - bei mir war es so, wie zuvor geschrieben. Werde den nächsten Versuch mit Titan noch starten und in 2-3 Tagen dann nochmal den Edelstahl testen.
      Vielleicht war es ja auch ein Kopfding. SS316L kriegt auf jeden Fall noch ne Chance im Merlin. Ansonsten wird er mal in meinem neuesten HWV-Opfer getestet - dann frisst ihn der Troll ;)
    • Mach am besten mal ein Bild von deiner Wicklung mit und ohne Watte.
      Der seltsame Beigeschmack könnte durch eine evtl. bestehenden Freistrecke entstehen.
      Freistrecke hatte mir beim RDTA 5 mal nen fiesen Geschmack hinterlassen.
      Kanthal find ich geschmacklich nicht so toll, nutze somit überwiegend Edelstahl - ist aber ja Geschmackssache.