Mischer´s Cloud Basis V2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wir nutzen die Base nun schon einige Zeit und haben so einige Vor- und Nachteile festgestellt.

    Positiv: Bei den meisten Aromen kann man sich definitiv am unteren Ende der Prozentskala aufhalten, oder sogar diesen Wert noch unterbieten, was das Mischungsverhältnis angeht.
    Dann können fertige Liquids, z.B. Rainbro, Harambae, Matata oder Lemon Tart problemlos verdünnt werden, ohne wirklich an Geschmack zu verlieren. Bei einigen Liquids habe ich die Menge einfach verdoppelt und sie schmecken mir noch immer, oder teilweise sogar besser. Das passiert mir oft bei den sehr süßen Liquids, die mir dann nicht mehr den ganzen Mund verkleben.
    Was den Nachfluss der Base angeht, kann ich nur sagen, dass selbst kleine Fertigcoilverdampfer (z.B. Melo 3) nie ein Problem mit der Mischers Base V2 gezeigt haben.

    Negativ: Es gibt einige Aromen und Liquids, die mit der Mischers Base einfach nicht schmecken. Auch wenn Aromen oder Liquids Koolada enthalten, rate ich von der Mischers Base ab. Die Frische wird sehr stark reduziert, oder ist einfach gar nicht mehr vorhanden. Bei Red Astaire zum Beispiel, ist die Frische soweit reduziert, dass es mir persönlich nicht mehr so wirklich schmeckt.

    Fazit: Wer ein wenig mit der Base experimentiert, kann den Preis von 20€ pro Liter ganz schnell wieder refinanzieren.
    Somit findet ihr den Preis weder im positiven, noch im negativen Bereich bei mir.
    Was die Reifezeit angeht, werde ich auch hier keine positive oder negative Aussage zu machen. Dafür sind die persönlichen Werte, wie ein Liquid nach welcher Zeit zu schmecken hat einfach zu unterschiedlich.

    Ich selbst werde die Base für einen großen Teil meiner Aromen und Liquids weiter verwenden. Für die, die mit der Mischers Base nicht schmecken nutze ich halt eine andere Base.

    Gruß
    Andreas
    Mit Dampf betrieben.... Und das ist gut so. :thumbsup:

  • dieses Thema kommt mir sehr bekannt vor.
    Wir hatten in Österreich vor einigen Jahren so ne kleine Firma, mit deren Base man plötzlich um 30-40% weniger Aroma benötigt hat. Bezüglich Reifezeit kann ich mich leider nicht mehr erinnern.
    Was die damals reingemischt haben kam nie raus, da war die Firma schon wieder weg.

    Es gab auch keine Probleme mit Verträglichkeit oder sonst etwas.
    Nach einigen Monaten haben sich allerdings einige beschwert, das sie ihre angesetzten Liquids nach 4 Monate nicht mehr dampfen konnten, da das Aroma nahezu verschwunden war.
    Habe es selbst leider nicht testen können, da ich anfangs auch etwas skeptisch war und als ich es versuchen wollte, gab es die Firma plötzlich nicht mehr.

    Müsste meinen ehemaligen Arbeitskollegen mal fragen, der hatte diese Base in Verwendung.
    Keine Ösis hier, das müsste vor 2-3 Jahren gewesen sein :kopfkratz:

    Diese Base konnte man NUR von einem Onlineshop bestellen, welcher voll billig aufgebaut war.
  • Ich mag die Base auch echt gern, kann jedoch bestätigen das ich mit WS23 "nachwürzen" muss bei zb PJ Empire.
    Hatte versuchsweise diese Base im Berserker anstelle der gewohnten 50/50 für Backenhörnchen. Läuft super und es resultiert in mehr Dampf und - ich mags mir einbilden - mehr Geschmack / geringere Reifezeit. Alkohol schmecke ich nicht raus.
    Benutzte vorher nur Avoria aber die ist echt grottig und machte oft alles kratzig und nicht so sanft. Schwer zu beschreiben.
  • Hallo Dampfergemeinde,

    auch ich habe mich an die Mischers base v2 cloud gewagt und bin skeptisch... sie roch unheimlich scharf Richtung vodka.. habe mehrere Aromen angemischt und eine Woche reifen lassen... in mehreren Verdampfern und verschiedenen Drahtsorten wurde dann probiert. Ich schmecke diese Schärfe im Abgang raus, egal welches Aroma. Die Schärfe killt auch zum Teil die frische und unterbindet den cooling Effekt. Es kann sein das ich eine schlechte charge erwischt habe aber für mich hat sich die Base nach langem testen als untauglich und „viel Dampf um nichts“ erwiesen. Dosiert wurde mit 50% der Mindestangabe der Aroma Hersteller... sie schmecken leider alle wie „nachgewürzt“.

    Ich kann die base nicht empfehlen