Mischer´s Cloud Basis V2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn das Herrlan Zeug dünnflüssig oder *tusch* "niederviskos" ist und nur VG gelabelt ist, muss es ja entweder das 86%ige sein, oder eine ähnliche Mischung mit entsprechendem Wasseranteil.
    Ethanol muss deklariert werden, so wie bei der Mischers Base V2 - und ja, ich lasse den Schreibfehler des Herstellers weg, Apostrophe bergen gewisse Unwegbarkeiten... ;-)
  • "Pharmaglycerin liegt auch im Bereich von 99.8-99.5%, zur Verarbeitung wird es aber fast immer als 86% (14% Wasser) angeboten, weil es flüssiger ist."

    [Quelle: mountainprophet.de/forum/viewtopic.php?t=30]

    Wenn es jetzt 86%iges VG wäre, müssten dann die 14% Wasser nicht auf der Flasche stehen? :unschuld:


    Bei allen anderen Herrlan Basen ist die Zusammensetzung ja auch zu lesen.

    [eliquide.de/E-Dampfer-Portal/E…-Nikotin-Shots-bis-20-mg/]

    P.S. Ich schreib denen langsam mal 'ne Mail....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zitterbacke ()

  • Zitterbacke schrieb:

    P.S. Ich schreib denen langsam mal 'ne Mail....
    Mach das mal. Ich tippe dennoch, dass sie dir ihr "Geheimes Niederviskosrezept" nicht verraten werden. ;-)
    Beim 86,x% VG muss das Wasser nicht extra deklariert sein.

    Herrlan ansich ist aber ein vertrauenswürdiges Unternehmen, die nicht panschen m.E.
    Zurück zu Mischers Base bitte, le topiqué usw. :ja:
  • schmocke schrieb:

    Beim 86,x% VG muss das Wasser nicht extra deklariert sein.
    so dachte ich es mir auch, ist oben nur etwas unverständlich geschrieben, wie ich jetzt nach erneutem Lesen feststellen durfte.
    Und ja - auch ich würde bei Herrlan nicht von "gepansche" ausgehen, sondern eher um geschicktes ausnutzen / verwenden, der erlaubten deklarationsmöglichkeiten.
    --- auf unbestimmte Zeit nur noch lesend anwesend, wenn überhaupt! ---

    :popel:
  • Sind ja nicht die einzigen die mit niederviskosem Vg werben

    bluva.de/BLUVA-E-Base-10x10ml-3mg

    Da steht ähnlich wie bei Herrlan

    • Neu entwickelte Base speziell für SubOhm-Dampfer
    • Verursacht keine Reizungen im Rachenraum
    • Schont Ihren Hals (kein Trockenheitsgefühl)
    • Weniger Durstgefühl nach dem Dampfen
    • Sparsam im Verbrauch
    • Super weiches Dampfgefühl mit ausgewogenem Flash
    • 10ml Base Fläschchen können direkt mit dem gewünschten Aroma gemischt werden
    • 100% Made in Germany
    • Inhaltsstoffe: Niederviskoses Glycerin E422 auf VG Basis >>> 99,5% Reinheit
    • Beim Kauf eines unserer Aromen ist kein zusätzliches Zubehör notwenig
    • einfach und schnell mischen!
  • So, wir haben uns die Mischer´s Cloud Basis V2 mal zugelegt und werden sie nun testen.

    @Dreampearl dampft sie komplett ohne Nikotin und ich habe eine 3mg/ml Nikotinvariante daraus gemacht.

    Erster Testbericht, ein Lieblingsliquid "panschen":


    Einfach 30 ml Dinner Lady Lemon Tart genommen und mit zusätzlich 70 ml Base "verdünnt".
    Ergebnis: Ich persönlich kann keinen Geschmacksverlust feststellen und sollte da doch einer sein, ist er so gering, dass ich damit problemlos leben kann.
    Wenn ich nun eine Rechnung dafür aufmache, finde ich es schon recht beeindruckend.

    Preis für100 ml Dinner Lady Lemon Tart pur: Gerundet 50€
    Preis für 30 ml Dinner Lady Lemon Tart pur + 70 ml Base: Gerundet: 16,50€
    Ersparnis: 33,50€

    Wir haben auch noch Aromen mit der Base angesetzt, die wir aber etwas reifen lassen.
    Dazu also in einigen Tagen mehr.

    Gruß
    Andreas

    Mit Dampf betrieben.... Und das ist gut so. :thumbsup:

  • CmYk schrieb:

    mit "normaler" Base zu strecken
    Ja, den Versuch habe ich gleich mit zwei verschiedenen Basen gemacht.

    Einmal Avoria 50/50: Zitrone noch zu schmecken, Kuchen extrem schwach.
    Einmal Master Base: 70/30: Zitrone konnte man noch erraten, Kuchen war völlig weg.

    Ach ja, und ich habe das Liquid nur zu 100 Prozent verdünnt.
    Mit Dampf betrieben.... Und das ist gut so. :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeejayAS ()

  • Alles klar dann ist es wohl doch kein Marketing Gag. Scheint wohl das Ethanol zu sein was diesen Effekt bringt. Hatte ich noch nie in meiner Mische.

    Werde es mal bestellen, dann kann ich statt der 12-15% vielleicht 5-8 Prozent für mein Blood Sukka nehmen. Dann muss ich nicht alle zwei Wochen bestellen :klatsch:
  • Ja, die Macht der Phantasie und des Glaubens ist groß.
    Ich persönlich glaube kein Wort von solchen Äußerungen, dass ein gut designtes Liquid, z.B. hier das Dinner Lady Lemon Tart mit 70% Basis verdünnt noch genau so schmeckt, wie vorher - entfernt, okay - wie mit jeder anderen Verdünnung, auf der nicht Mischer's (das Apostroph tut wirklich weh...) Base steht.
    Ist definitiv nix persönliches gegen euch, keineswegs - ich finde es toll, dass ihr es so empfindet - ich glaube bloß nüchtern betrachtet nicht an den Effekt. :viktory:
  • @schmocke probier es aus - ich hab es selbst auch nicht geglaubt, aber es ist so. Minimalster Geschmacksverlust (wenn überhaupt) bei 50% Verdünnung - und das finde ich schon sehr krass! Bei mir war es im übrigen eines meiner derzeit absoluten lieblings Liquids - Yogurt Milk - Sun Peach Puff
    --- auf unbestimmte Zeit nur noch lesend anwesend, wenn überhaupt! ---

    :popel:
  • DeejayAS schrieb:

    Ergebnis: Ich persönlich kann keinen Geschmacksverlust feststellen und sollte da doch einer sein, ist er so gering, dass ich damit problemlos leben kann
    Galt das auch für den Panschversuch mit 0 mg Base, also ohne Nikotin?

    Hab nen Arbeitskollegen der übrigens genau das gleiche berichtet, hab es aber selber noch nicht getestet.
    Aber ich merke halt sehr deutlich das ich mit der Aromakonzentration hoch muss bei meinen 1 mg Nikotin
    Mischungen für die Tröpfler / Squonker um den gewohnten Geschmack zu bekommen.

    Und das möchte ich eigentlich nicht ....
    Liebe Grüße, Marcus

    Aber Achtung:
    Dieser Beitrag wurde in einem toleranten Fertigungsbetrieb hergestellt in dem aber auch öfters Sarkasmus verarbeitet wird.
  • ted schrieb:

    Galt das auch für den Panschversuch mit 0 mg Base, also ohne Nikotin?
    Zu dem Thema ohne Nikotin kann @Dreampearl nur was schreiben, da ich mit Nikotin (3mg) dampfe.
    Mein Test bezieht sich komplett auf 3mg.

    Sprich drei mal 10 ml Dinner Lady mit schon 3mg/ml und dazu die Base, die ich vorab auf 3mg/ml mit Shots gebracht habe.
    Mit Dampf betrieben.... Und das ist gut so. :thumbsup:

  • Okay, dann äußere ich mich auch mal dazu. Ich dampfe generell nur noch mit 0 mg. Bin also komplett clean, aber werde nicht aufhören zu dampfen, da es einfach nur affengeil lecker ist. :lach:

    Also, ich habe mir das Dinner Lady Blackberry Crumble vorgenommen und hab die 60 ml einfach verdoppelt. Ich muss dazu sagen, ich bin vom ersten Zug an süchtig nach dem Zeug. :klatsch:

    Geschmacklich ist es weiterhin der absolute Hammer, das einzige, was ich merke, was mich allerdings überhaupt nicht stört, im Gegenteil, es ist nicht mehr sooooo süß und "pappt" den Mund nicht mehr so zu. :thumbsup:

    Falls noch Fragen sind, raus damit ;-))
  • Danke @Dreampearl & @DeejayAS

    Ich glaube ich besorg mir einfach mal Ethanol / Weingeist und starte damit mal einen Versuch
    in irgendeiner ruhigen Minute ... irgendwann.

    Ich hab einfach das Problem bei vielen Aromen das die mir bei höherer Konzentration
    nicht mehr so zusagen. Selbst wenn der Geschmack dann noch recht flach ist und eigentlich noch mehr Aroma rein müsste.

    Deshalb dampfe ich auch selten PVG 20/80. Und mit niedrigem Nikotin hab ich genau den selben Effekt.

    PG und Nikotin sind ja Geschmacksträger, geh ich damit zu weit runter muss mehr Aroma rein.
    Bis jetzt eine Gratwanderung bei mir ... vielleicht find ich mit Ethanolzusatz dann meine Universalbase.

    Aber bevor ich selber anfange zu versuchen lass ich mir vom Kollegen erst mal nen Viertel Liter oder so von der Mischers Base abfüllen.
    Liebe Grüße, Marcus

    Aber Achtung:
    Dieser Beitrag wurde in einem toleranten Fertigungsbetrieb hergestellt in dem aber auch öfters Sarkasmus verarbeitet wird.
  • schmocke schrieb:

    ich bin eben Ungläubiger von Haus aus
    Du Ungläubiger, Du... :arschverklopp: :arschverklopp: :zaehne: :renn:

    Ich bin da auch skeptisch, aber Geschmäcker sind ja immer verschieden.
    Aber meine Erfahrung hat gezeigt, das es nicht unbedingt immer Basenabhängig sein muss.
    Bei vielen premium Liquids ist das Aroma von Haus aus schon extrem überdosiert,
    das ist leider der TPD2 geschuldet, da kann man locker noch 30-40% Base drauf schütten
    um ein angenehmes Geschmackserlebnis zu bekommen.
  • @Andre_78
    Den Zusammenhang Premiumliquids sind überdosiert wegen TPD2 versteh ich nicht.... :kopfkratz:

    Der Herstller dosiert also über, damit der Kunde die streckt und demnach nicht so häufig dort einkauft? :whistling:
    Never complain, never explain, never say would have, should have or could have, always judge a book by its cover and never mix your drinks. [Simon Le Bon]

    Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid [Yoda]
  • Zaubern dauert ein bisschen :facepalm: bzw. kann ich nicht ... bin krank geschrieben und Kollege und ich haben sowieso selten gemeinsam Schicht.

    Ich bin da ja auch äußerst skeptisch ... aber irgendwas scheint da ja dran zu sein was einen
    Versuch aber lohnenswert erscheinen lässt.
    Liebe Grüße, Marcus

    Aber Achtung:
    Dieser Beitrag wurde in einem toleranten Fertigungsbetrieb hergestellt in dem aber auch öfters Sarkasmus verarbeitet wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ted ()

  • SBT schrieb:

    Der Herstller dosiert also über, damit der Kunde die streckt und demnach nicht so häufig dort einkauft?
    Falsch Verstanden.

    Die Hersteller müssen überdosieren, damit das dann mit den Nikotinshots übereinstimmt.
    Die intensität der permium Liquids was die Aromastoffe anbelangt, ist auf jeden Fall
    stärker geworden.

    Da ich zur Zeit nur noch premium Liquids Dampfe, merkt man das sehr deutlich.
    Bei dem Cirkus Cotton Candy habe ich das sofort gemerkt.
    Da sind ca. 120ml in der Flasche mit 2x 18mg Nikotinshots drin.
    Das war so heftig vom Geschmack, das ich die 120ml geteilt habe und noch mal 40ml
    3mg auf je 60ml drauf gekippt habe.
  • Die meisten Premiumliquids, zumindest die die ich hier bekomme, die auf shake and vape ausgelegt sind, sind aromentechnisch extrem überdosiert.

    Ansonsten würde das ja nicht funktionieren.

    Alle meine shake and vape Liquids habe ich nach einer bzw. zwei Wochen bereits um mind 30 - 40 % verdünnen müssen, da die sonst undampfbar sind. Desto länger sie stehen, desto mehr muss ich sie verdünnen. Da werden mal aus 60 mL Liquid oft schon 120 mL.
    "UNTIL WE GO DOWN"
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Leben"heißt rückwärts gelesen "Nebel". Kein Wunder dass ich nie durchblicke.... :guggus:
  • ted schrieb:

    Ich glaube ich besorg mir einfach mal Ethanol / Weingeist und starte damit mal einen Versuch
    in irgendeiner ruhigen Minute ... irgendwann.
    Ich hatte Wodka da ;-))

    Also hab ich mir vor 3 Tagen damit mal eine Mischung angesetzt mit Bahraini Apple Gold.
    Davon nehme ich normal bei PVG 50/50 6% Aroma.

    Jetzt also mit 3mg Nic und nur 4% Aroma in PVG 10/83 + 7% Wodka angemischt.
    Ganz bewußt niedrig angesetzt um vielleicht den Aha-Effekt bzgl. schnellerer Reifung und kaum Geschmacksverlust zu bemerken. Die 10% PG resultieren aus dem im PG versetzten Aroma und meiner PG Bunkerbase.

    Also ... bis jetzt schmeckt das eher flach nach halber üblicher Reifezeit.
    Ok ... Wodka ist kein Ethanol ... aber ob das so ein Riesenunterschied macht? :kopfkratz:
    Vielleicht ist diese Mischers Base aber auch etwas komplett anderes?

    Momentan werde ich diesbezüglich also eher wieder skeptischer ...
    Liebe Grüße, Marcus

    Aber Achtung:
    Dieser Beitrag wurde in einem toleranten Fertigungsbetrieb hergestellt in dem aber auch öfters Sarkasmus verarbeitet wird.