Lost-Vape Modefined Sirius 200W Mod

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lost-Vape Modefined Sirius 200W Mod

      Hallo zusammen.

      Kurzes Feedback zur Sirius 200W

      Ich habe das gute Stück nun ein paar Tage ununterbrochen mit mir herum geschleppt, um es ausgiebig testen zu können.

      Positiv: Der Mod ist für einen Akkuträger mit zwei 18650 Akkumulatoren sehr handlich. Selbst in einer kleineren Hand (was unsere Damen interessieren dürfte) ist der Mod kein Klotz. Die Haptik ist gut, da sämtliche Kanten abgerundet sind. Die Verarbeitung wirkt wertig und es klappern weder Akku noch Taster. Mit einem Gewicht von 175g (ohne Verdampfer und Akku) ist die Sirius im Mittelmaß zu finden. Die Anzeigen sind für die Displaygröße (Diagonale von 24mm) gut ablesbar und sogar farbig. Die Menüführung ist wirklich kinderleicht und schlüssig. Alle üblichen Modifikationen und Sicherungseinrichtungen, die man von aktuellen Akkuträgern her kennt, sind bei der Sirius vorhanden. Ein reaktionsschneller Feuertaster lässt beim Dampfen absolute Freude aufkommen. Wer im Powermode dampft, den wird es erfreuen, dass man die Wattzahl in ganzen Watt-Schritten umstellen kann.

      Negativ: Um die Sirius komplett ausschalten zu wollen, bleibt einem zur Zeit nur der Griff zum Akkufach. Der klassische "Fünfklick" führt nur in den Standby-Modus, der alle Funktionen sperrt. Sollte nun eine Taste gewollt oder auch ungewollt (z.B. durch den Transport in der Jackentasche) gedrückt werden, geht jedesmal das Display an, was einem die Sperrung des Gerätes anzeigt und das für volle 30 Sekunden.
      Das geht halt ganz klar zu Lasten der Standzeit vom Akku und ist für mich nicht nachvollziehbar. Und dann sind wir auch gleich bei dem nächsten Punkt, der die Freude spontan dämpfen kann. Die Akkustandsanzeige lügt wie die Tankanzeige in den meisten PKW. Der Paffcounter hatte mir 240 Züge angezeigt und die Akkustandsanzeige war noch auf halbvoll. So weit so gut. Bei Zug 288 wurde mir in rot der schwächelnde Akku signalisiert (viertel voll) und bei Zug 297 hat die Sirius mir einfach den Hahn zugedreht. Von halbvoll bis zu Schluß mit lustig in nur 57 Zügen, fand ich persönlich dann doch etwas krass.

      Informationen: Wer die richtig fetten Verdampfer jenseits der 25mm Durchmesser verwenden möchte, sollte von der Sirius die Finger lassen.
      Die 297 Paffs habe ich mit zwei vollen Sony Konion VTC6, einem Uwell Crown III, bei 75 Watt und 0,3 Ohm erreicht.

      Fazit: Wer mit den negativen Punkten leben kann, bekommt einen brauchbaren Mod ohne viel Schnickschnack zu einem moderaten Preis von etwas über 50€ aus dem europäischen Ausland. Würde ich ihn mir wieder kaufen? Ja, da er mir persönlich gefällt und macht, was er soll.

      Mit Dampf betrieben.... Und das ist gut so. :thumbsup:

    • Kurzer Zwischenbericht:

      Habe nun die Box über einen Monat im täglichen Einsatz.
      - Arbeitet ohne Einschränkungen einwandfrei.
      - Die lügende Akkuanzeige habe ich langsam lieb gewonnen.
      - Keine Schwächen was Lack angeht.
      - Display relativ robust (noch keine Kratzer), trotz ungeschütztem Transport in der Jackentasche.

      Nächster Bericht 02/2018
      Mit Dampf betrieben.... Und das ist gut so. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeejayAS ()

    • Du machst mir Mut :) Habe mir das Ding bei Cigabuy bestellt. Ich wollte eine alternative zum Smok Alien 220W und hatte den Wismec Predator ins Auge gefasst, dann aber von dessen 510er Problem erfahren. Und da ich vom Alien schon mehr als enttäuscht war, zumindest was die Lackhaftung und die Elektronik betrifft habe ich mir dann bei o.g. Shop den Lost-Vape Modefined Sirius 200W inkl. einem Wotofo Serpent SMM bestellt. Vielleicht gibt’s für die Akkuanzeige ja bald ein Update, wenn nicht, dann sollte ich mit den von Dir geschilderten Macken eigentlich auch gut leben können.

      Danke für Dein Feedback und ich freue mich schon auf Deinen Februar-Bericht.

      LG
    • Stimmt, da sagst Du was.

      Hier der Bericht 02/2018:

      Dieser fällt extrem kurz aus.
      Das Gerät arbeitet einwandfrei. Keine wirklichen Gebrauchsspuren zu sehen, obwohl ich die Dampfe tagtäglich mit mir herum schleppe und auch dementsprechend nutze.
      Selbst eine nicht gewollte Flutung durch eine sich plötzlich öffnende Liguidflasche hat der Mod unbeschadet überstanden.

      Nächster Bericht, wenn sich etwas an dem bisher positiven Zustand ändern sollte.
      Mit Dampf betrieben.... Und das ist gut so. :thumbsup:

    • Der Fünf-Monats-Bericht:

      Nach fünf Monaten intersiver, täglicher Nutzung der Sirius als Alltagsdampfe, kann ich nun zwei kleine "Fehler" aufzählen.

      - Das Display hat nun tatsächlich ein paar Kratzer abbekommen, die aber weder den Betrieb, noch das Ablesen negativ beeinflussen.

      - Der Counter, den ich bislang nie zurück gesetzt habe, geht sogar in den fünfstelligen Bereich.
      Dummerweise verschwindet dabei die letzte Ziffer zu etwa zweidrittel am rechten Rand, was das Ablesen zu einem lustigen Ratespiel macht.

      Auch wurde der Abwurf der Sirius aus einem Radlader aus ca. 2,5 Meter Höhe auf sandigen Boden unfreiwillig getestet.
      Ergebnis: Keine Beschädigungen, dennoch nicht zum Nachmachen empfohlen.
      Mit Dampf betrieben.... Und das ist gut so. :thumbsup: