Pharaoh Mini RTA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pharaoh Mini RTA

      Hallo

      Weiss nicht ob ich hier im richtigen Forum bin, also vorab sorry wenn falsch.

      Habe zur Zeit ein Problem mit meinem Pharaoh Mini. Das Ding sifft sobald man den Deckel fürs Nachfüllen aufschraubt bzw. steigen große Luftblasen bei der Lipuid control auf.

      Woran kann das liegen? :sos:
      in vino vertias
      in cervisia felicitas
    • Hallo,ich hoffe es ist ok wenn ich den Thread hier mal aufgreife.
      Ich habe Probleme damit den Pharao Mini Siff-Frei zum Laufen zu bekommen :)

      Es drippt direkt aus der Airflow sobald ich nen Tank befülle und anfange zu dampfen :bawling:
      Dabei gehe ich wie folgt vor:


      - Watte und Coils leicht mit Liquid nass machen
      - Tank bzw Oberteil drauf geschraubt
      - Airflow- und Liquidcontrol zu
      - ﹰTank mit ﹰLiquid befüllen
      - Liquidcontrol auf
      - 3-5 min warten

      Sobald ich dann anfange zu dampfen, kommt direkt Liquid aus der Airflow...
      Werde mal Bilder vom Deck einfügen,evtl verlege ich die Watte ja nicht passend ?

      Habe extra eher viel genommen.Wenn mas das Video von RipTippers selber dazu anschaut , packt er nach meinem Empfinden die Löcher eher gut voll mit Watte.


      PS: Mir wird beim Hochladen ein unbekannter Fehler angezeigt.Pics waren jpeg Format unter 3MB.
      Evtl hab ich dazu ich keine Rechte ?
      Werds später nochmal versuchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von th3villain ()

    • Neu

      Falls es jemand interessiert oder jemand vor nem ähnlichen Problem steht, ich glaube es war die Watte !
      Und zwar muss es etwas mehr sein und nicht ausgedünnt in die Schlitze stecken.
      Habe dazu diese Lagen-Watte von GiantVape genutzt, nur quasi einen oberen Layer abgezogen und dann nicht mehr ausgedünnt !!!
      So bleibt es bisher trocken, auch beim nachfüllen :)
      Drückt mir die Daumen dass es so bleibt :thumbsup:
      Das reinfummeln durch die Coil wird dadurch nur etwas fummelig, bzw man muss aufpassen dass sich die Watte dabei nicht ausfranzt, weil es relativ eng ist.
      Hab momentan ne Advken Coil drin, original eigentlich ne Flat Twisted ( 0.2*0.8)*2 bei 0.36 :ohm: .
      Da aber der Schacht bei dem Deck so schön lang ist, habe ich eine zusätzliche Wicklung gedreht,und so wurden daraus 0.47 :ohm: .

      PS: Bilder kann ich davon auch nochmal uploaden, kam aber bisher noch nicht dazu

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von th3villain ()

    • Neu

      Ist gerade der einzige, der bei mir noch etwas HWV auslöst. Richtiges review gibt's hier ja noch keines, wie sind denn die Erfahrungen derer, die ihn schon länger benutzen? Was mich interessiert ist vor allem, ob er kokel-anfällig ist und wie restriktiv die Airflow im Vergleich zu z.B dem Ammit (22er Ammit, der "alte") ist?
    • Neu

      Sicher dass es sich um Kondensat handelt und kein leichter Siff ?
      Ich vergesse öfter mal die Liquidcontrol und die Airflow zu schließen, dadurch kanns auch minimal durchsickern.
      Was ich auch anfangs gemacht habe, die Gummidichtung unten am Deck wenn man es freilegt abgezogen, gereinigt und wieder angebracht, zusätzlich den Gummiring mit einem Hauch Bienenwachs versehen.Das dichtet noch einen Tick extra + versiegelt auch den Gummi ein wenig.
      Bisher bleibt er dadurch bei mir eigentlich trocken im Gebrauch.Manchmal verchecke ich das aber, dann sickert es teils minimal durch.

      Was mich viel eher an dem Verdampfer stört:
      Je nachdem wie weit die Airflow geöffnet ist, und in welchem Winkel die Löcher zu den eigenen Ohren stehen, nervt mich das Zuggeräusch extrem :blink:
      Dreht man den Verdampfer dann, kann man den Winkel finden wo mam es kaum hört.
      Finde es teils richtig störend...
      Aber da ichbden sonst echt sehr sehr lecker finde, sehe ich darüber hinweg und stelle ihn so ein dass es quasi lautlos ist.

      Und ebenfalls doof finde ich, wie es mir scheint ist der Ring mit dem man den Airflow einstellt, nicht zu entfernen.
      Gerade das finde ich zum reinigen z.B. beim Manta genial ! Dort kann man diesen Ring z.B. abnehmen.
      Dafür kann man wiederum beim Pharao das Deck komplett herausnehmen, was ich wieder als Pluspunkt sehe :)

      Zum Zugverhalten im Vergleich mit dem Ammit kann ich leider nix sagen.
      Wenn Du aber sonst noch was wissen möchtest, ruhig raus damit @3legged dog ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von th3villain ()

    • Neu

      Zusatz:

      Um der Sache auf den Grund zu gehen hab ich mir den gerade nochmal frisch gewickelt.
      Dann ordentlich ne Runde gedampft, 1 1/2 Tanks direkt an einem Stück.
      Dann Liquid Control zu, letzten Zug genommen, Airflow zu unter runter gedreht.
      Tank ist jetzt quasi halb voll, so lasse ich den jetzt stehen.
      Beim abdrehen wars komplett trocken, auch ohne Kondensat.
      Mal schauen wie das morgen ausschaut, prüfen wir den mal auf Herz & Nieren ! :)
    • Neu

      Also nochmal ein Update:
      Heute wurde er neu befüllt, gedampft und mit raus genommen, leer gemacht und jetzt wieder abgenommen.
      Bisher weiterhin komplett trocken !
      Werde das Ganze jetzt nochmal genauso machen und mit Pics ein Update beim nächsten mal mit frischer Watte, evtl sogar frischem Coil ;-))