Eleaf Invoke: Erster Eindruck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eleaf Invoke: Erster Eindruck

      Zur Invoke. Sie hat drei Nachteile für mich.

      1. Der Feuertaster ist für meinen Geschmack etwas zu hoch angebracht.

      2. Wenn ich mit Zeigefinder der rechten Hand feuere, dann ist das Display an der mir abgewandten Seite. Linkshänder-AT sozusagen ...

      3. Der Akkudeckel am Boden ging bis jetzt einmal ungewollt auf.

      Und Vorteile?

      Nun. Ich bereue den Kauf trotzdem noch nicht, weil der Rest ja ok für mich ist :)

      Z.B. schön klein, Platz für "große" VDs, nette Anzeige, 2 Akkus

      Edith meint, dass ich mir jetzt schon eine v2 wünsche :)
      Hybrid-Dampfer (MtL & DtL)
      Ω Ø

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Greenspan ()

    • Der Akkudeckel sitzt bei meiner Invoke absolut fest.

      Und ich muss grad so schmunzeln:
      Mein Partner sagte mir eben, dass der Invoke während des Feuerns 60W (wirklich waren es 6.0 sec) anzeigt und da hab ich mal kurz vorm Spiegel gedampft. Kann man das Display irgendeines ATs beim Dampfen wirklich sehen?
      Der Feuertaster hat für mich genau die richtige Höhe, ich feuer in der rechten Hand immer mit dem Daumen, links meist mit dem Zeigefinger - hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht - jetzt aber :)
    • Punkt 2 empfinde ich auch als Nachteil, aber wenn ich tatsächlich mal das Display sehen will, feuer ich halt mit dem Daumen. Es stört mich mehr, dass ich bei der Menünavigation ständig mit dem Daumen zwischen seitlichem Feuertaster und frontalem Plus/Minus-Taster in der Ausrichtung umgreifen muss.

      Die Höhenposition des Feuertesters ist für mich ok und Punkt 3 hatte ich bei mir noch nicht.

      Ich mag den Invoke aber die neue Menüführung von eleaf gefällt mir persönlich nicht, insbesondere das Verstellen der Startfeuerleistung im TC-Modus empfinde ich als umständlich.

      Positiv: Gewicht (inkl. Akkus nur 11g schwerer als eine eVic VTC Mini), Größe (8-15mm höher als eine Pico, ansonsten ähnlich dimensioniert), zentral angeordneter 510er für bis zu 27mm Verdampfer, Preis, großes Display, Dual 18650er, schlichte Form

      Die Anzahl der positiven Punkte überwiegt für mich eindeutig, ich finde da ist Eleaf ein großer Wurf gelungen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stardealer () aus folgendem Grund: kleine Ergänzung am Ende

    • stardealer schrieb:

      dass ich bei der Menünavigation ständig mit dem Daumen zwischen seitlichem Feuertaster und frontalem Plus/Minus-Taster in der Ausrichtung umgreifen muss.
      Zweite Hand mit Zeigefinger zu Hilfe nehmen? :)
      Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
    • Ich finde das nicht schlimm und auch nicht als Nachteil.
      Wenn ich an dem Ding was einstellen will, habe ich in aller Regel doch beide Hände frei, oder?

      Technisch finde ich den, in gewohnter 'eleaf Qualität', äußerst gelungen. :)

      Lediglich die Optik finde ich nicht ganz so prall. Sieht immer ein wenig aus wie ein Kirchturm, mit dem VD drauf. Da habe ich AT lieber, die den VD auf die Seite platzieren. So könnte man dann sogar mal irgendwann ein Display oben anbringen, so, dass man es beim ziehen denn auch wirklich sieht. :D
      Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
    • Ich mag meine Invoke. Der 1. AT von dem ich, neben der Pico, einen 2. im Zulauf habe. :love:
      Für mich ein alles in allem empfehlenswerter Akkuträger, mit einem super PreisLeistungsVerhältnis. :thumbsup:

      Edit: Ganz großes Plus, die Powerbank Funktion. 3$ für einen Adapter. Ausprobiert - funktioniert. Wieder Kohle gespart. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zitterbacke ()

    • Eleaf Invoke: Erster Eindruck

      So unterschiedlich ist das.
      Ich finde den feuertaster genau auf der richtigen Höhe. Umschließe mit der rechten Hand die invoke und drück genau mit einem Teil vom Zeigefinger. Ist perfekt.

      Das mit dem Display stört mich so gar nicht, wozu soll ich das Teil denn sehen beim feuern. Aber jeder hat da andere Bedürfnisse. Ich brauche da nix sehen. Und bin froh das da nix leuchtet wäre es innen.

      Wie gesagt, jeder hat andere Bedürfnisse.

      Als deutlichen Pluspunkt empfinde ich die artic fox Firmware. Dadurch absolut anpassbar. Gleich erstmal display gedimmt. Ich mag es nicht so hell. Batterie profile angepasst und und die Klick Funktionen anders belegt und ganz wichtig, Watt plus minus in einer Schritten.

      Also ich hab die ja auch schon eine Weile und da sitzt alles bombenfest und nix klappert und gefällt mir einfach. Und mit dem Verdampfer in der Mitte finde ich gut.
      Bei mir passt das irgendwie total und verschwindet schön in der Hand und gefällt mir.

      Ich wollte ja die minikin v2 noch, aber mittlerweile überlege ich mir noch eine invoke in schwarz stattdessen zu holen. Mal schauen.

      Geschmäcker sind halt verschieden und zum Glück gibt es ja eine große Auswahl an akkuträgern und Co.





      Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk
    • Der gefällt mir schon sehr gut, allerdings nur in Weiss /Kupfer und dazu brauchts dann ja auch den passenden VD, Silber oder Schwarz sieht dann glaube ich auch bescheiden darauf aus. ArcticFox läuft auch und laden lässt der sich über USB. :kopfkratz:

      Schei*e, hört das dann nie auf.. :nein:
      Gruß Armin


      "Nicht das Erreichte zählt - das Erzählte reicht." Alfred Dorfer, österreichischer Kabarettist und Schauspieler


      Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

    • Wattebusch schrieb:

      Kommt darauf an wie häufig du es dir gibst.
      Jo, schon verständlich, dass es davon abhängt wie oft man dampft. Wollte aber irgendeine Referenz haben, denn ich kapiere immer noch nicht ob es ein unterschied macht wenn 2 Akkus Parallel oder in Reihe geschaltet sind.
      Invoke kann ja bis 220W, das heißt die Akkus sind in Reihe geschaltet. Erhöht sich die Laufzeit wenn ich nur 25W abrufe, im Vergleich zu einem 1 x Akku-Mod oder im Vergleich zu einem Dualmod mit Parallelschaltung?
      Zum Vergleich. Ich schaffe so 3/4 Tages mit meiner DotBox 75 (1x Akku)
    • Ich mag die Invoke nicht so.
      Zum einen weil sie aus Plastik ist, zum anderen verschiebt sich der Akku Deckel immer leicht nach vorne, springt zwar nicht auf aber steht kurz davor.
      Ich denke das ist nur eine Frage der Zeit bis das abgenutzt ist.

      Sie ist zwar schön klein und handlich und ich habe auch keine Probleme diese mit der linken und der rechten Hand zu bedienen, aber für auf der Arbeit wäre sie nichts.

      Die Invoke wäre kein Gerät das ich weiter empfehlen könnte oder würde. Vielleicht für ein Einsteiger der noch ganz am Anfang steht.
      Rauchen ist OUT Dampfen ist IN
    • Möchte ich so nicht stehen lassen. Zumindest ich kenne keinen Mod, den ich mit gutem Gewissen fallen lassen würde (nein, auch der Aegis nicht!) und bei meinem Invoke wackelt nix und alles tut was es soll. Ist halt nicht das Vorzeigeteil, aber z. B. dem Minikin V2 hätte ich nicht mehr zugetraut. Lass den mal Richtung Display fallen, da ist mir der Verlust von ca. 25,- beim Invoke aber lieber als der Schaden bei Minikin + Co von 70,- oder mehr.

      Und Arbeit? Was ist das? Als Bürotiger ist das für mich eh egal und auch da gilt wieder: Auf Baustelle sind auch die meisten anderen ATs latent gefährdet. Da wäre der Aegis eher erste Wahl.

      Akku-Laufzeit bei mir als ebenfalls Backenhörnchen locker 1 Tag. Und ich bin Dauernuckler.
    • Joyce schrieb:

      Ich mag die Invoke nicht so.
      Zum einen weil sie aus Plastik ist, zum anderen verschiebt sich der Akku Deckel immer leicht nach vorne, springt zwar nicht auf aber steht kurz davor.
      Ich denke das ist nur eine Frage der Zeit bis das abgenutzt ist.

      Sie ist zwar schön klein und handlich und ich habe auch keine Probleme diese mit der linken und der rechten Hand zu bedienen, aber für auf der Arbeit wäre sie nichts.

      Die Invoke wäre kein Gerät das ich weiter empfehlen könnte oder würde. Vielleicht für ein Einsteiger der noch ganz am Anfang steht.
      Danke.
      Sehe grad die ist eh in De noch nicht zu bekommen.
      Dann wird wohl Reuleaux RX200s oder die RX GEN3.
    • Scamps schrieb:

      Möchte ich so nicht stehen lassen. Zumindest ich kenne keinen Mod, den ich mit gutem Gewissen fallen lassen würde (nein, auch der Aegis nicht!) und bei meinem Invoke wackelt nix und alles tut was es soll. Ist halt nicht das Vorzeigeteil, aber z. B. dem Minikin V2 hätte ich nicht mehr zugetraut. Lass den mal Richtung Display fallen, da ist mir der Verlust von ca. 25,- beim Invoke aber lieber als der Schaden bei Minikin + Co von 70,- oder mehr.

      Und Arbeit? Was ist das? Als Bürotiger ist das für mich eh egal und auch da gilt wieder: Auf Baustelle sind auch die meisten anderen ATs latent gefährdet. Da wäre der Aegis eher erste Wahl.

      Akku-Laufzeit bei mir als ebenfalls Backenhörnchen locker 1 Tag. Und ich bin Dauernuckler.
      Na super. Fast hab ich mich dagegen entschieden und dann das. Haha.
      Aber ich seh schon wie sich das entwickelt- jeder hat da so seine Meinung.
      Dann hole ich mir eben alles und vergleiche selbst :rofl2:
    • Das ist sowieso immer die beste - wenn auch teuerste - Lösung :thumbsup: :klatsch:

      Edit: Wobei es bei solchen Geräten eigentlich nie ein Problem ist, wenn Du eh bei Ebay unterwegs bist. Alles aktuelle wirst Du da (sofern günstig aus China importiert) ohne Verlust wieder los.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scamps ()

    • Joyce schrieb:

      Zum einen weil sie aus Plastik ist, zum anderen verschiebt sich der Akku Deckel immer leicht nach vorne, springt zwar nicht auf aber steht kurz davor.
      Nein und ja.
      Aus Plastik ist sie absolut nicht. Vollmetall, von allen Seiten.
      Was den Deckel angeht, hast du, nach meinen Erfahrungen, Recht. :unschuld:
    • Ich habe 2 von den Teilen, da sitzt der Akkudeckel bombenfest.
      Da wackelt nichts, da verschiebt sich nichts und da geht auch nichts von allein auf.
      Allerdings habe ich sie auch noch nicht "fliegen" lassen.

      Ist ein schöner kleiner handlicher AT für 2 Akkus.

      Wenn es dir auf lange Akkulaufzeit ankommt, kann ich auch die Eleaf Ikonn empfehlen dampfalarm.de/Neuheiten/7473/ELEAF-iKonn-220-Mod-Akkutraeger
      Für mich persönlich schöner als die Invoke und auch schon in DE erhältlich.
      Zum Dampferboard Bundesliga Tippspiel geht es hier entlang >> kicktipp.de/dampferboard-fubuli/profil/registrierung << :tor:
      ------- Jeder darf mitmachen -------