Einer der größten Zigarettenhersteller der Welt will keine Zigaretten mehr verkaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einer der größten Zigarettenhersteller der Welt will keine Zigaretten mehr verkaufen

      Philip Morris, der Konzern hinter Marlboro, L&M und Chesterfield, will keine Zigaretten mehr verkaufen. Erstmal in Großbritannien, bald vielleicht auch in Deutschland. Die Ankündigung ist verdächtig.


      Verkauf von E-Zigaretten soll gefördert werden
      "Es gibt 7,6 Millionen Erwachsene in Großbritannien, die Raucher sind", schreibt der Konzern, "und das Beste, was Sie tun können, ist mit dem Rauchen aufzuhören." Damit die Aktion nicht als Scherz abgetan wird, verpflichtet sich Philip Morris zu vier Projekten: Erstens startete der Konzern eine Webseite, die Rauchern beim Aufhören helfen soll, zweitens unterstützen sie lokale Behörden dort, wo es die meisten Raucher gibt, drittens sollen den Tabakpäckchen Broschüren zum Aufhören beigelegt werden und viertens, neue, alternative Produkte auf den Markt gebracht werden.



      Quelle
      Dampfen ist nicht Teil des Problems - Es ist Teil der Lösung - Verdammt noch mal !
    • Highfisch schrieb:

      Aber wenn das war ist, dann bekommen wir einen mächtigen Verbündeten!
      Da glaube ich eher das gegenteil... Die wollen doch nur ihre Linie fahren und alles andere ist Konkurrenz. Als Hauptziel wollen die ihr Tabak verkaufen und das einzige was sich ändert ist die Darreichungsform.
      Smileys sind was für Mimimimiiis
    • PMI bekommen langsam Fracksausen, da sie sehen das das Dampfen auf dem Vormarsch ist.
      Wenn schon solche Suchtkrüppel wie ich es nach 37 Jahren Kette schaffen ohne jeglichen schmacht aufzuhören da schwimmen denen die Kunden weg.
      Das ist von denen absoluter Eigennutz !! Da springen sie schnell auf den Zug mit auf um wieder mal alle anderen Konkurrenten aus zu boten und wieder eine Monopolstellung zu bekommen.

      lg. Oliver69
    • Na supi, dann haben wir ja schneller als gedacht die drecks liquid/hardware extraplus märchensteuer.

      Und wenn dann die ach so große kippenindustrie aufschlägt und eigene liquids produziert, bin ICH der meinung das die wieder ihre eigenen suchtmacher oder sonst was dazupacken und somit stehn wir wieder am anfang.
      Weis einer bis heute was wirklich alles in kippen drinne is? glaubt einer das sie es anders machen werden?
      Nur meine meinung, dürft mich ruhig steinigen......
    • Das Ziel der Tabakmaffia ist doch ganz klar, wie @Leiwulong schon schreibt, sie fangen jetzt schon an Liquids mit 20mg Nikotin zu vertreiben mit dem Schme das es Salze sind und pH Neutral und somit weniger kratzen. Aber wer braucht 20mg Nikotin?? Ich habe selber mal 2 mal an sonem Ding gezogen und sofort ein schumriges gefühl im Kopf bekommen, so wie bei der ersten Zigarette damals. Also eindeutig das Ziel die Leute wieder abhängig zu machen. Das beste ist das sie damit noch mehr Umsatz machen werden. 3x2ml mit 20 mg Nikotin und Geschmack kosten 20,- €!!
      Mit 2 ml wird man sicher kein ganzen Tag durch kommen und somit sicher pro Woche 70,-€ über die Ladentheke schieben. Das ist auch der Grund warum man den Liquid Läden zur Zeit soviel Steine in den Weg legt.
      Hier ein Video zum von Philip Morris auf den Markt gebrachten Zeug. Sollte verklagt und boykottiert werden.
      :dampf: Dampfe nie mehr als dein Schutzengel vertragen kann :saint:
    • 1. Der Marlboro Mann ist schon tod. (Als Nichtraucher an Lungenkrebs gestorben)
      2. Philipp Morris will gerade ein Riesenwerk in Italien bauen.
      3. Die wollen jetzt ihre Iquos pushen. Hatte bei mir im Laden schon Nachfragen von Kunden nach den Tabaksticks.
      4. Die Sticks sind gesünder als das Rauchen, aber m. M. nach wesentlich ungesünder als das Dampfen.
      5. Das ganze hat egtl. nix mit Dampfen zu tun.
      6. Es könnte sogar teurer werden als der Umstieg aufs Dampfen. Habe mich neulich mit einem Iquos Benutzer unterhalten u. er sagte das wäre genauso teuer wies Rauchen eher noch teurer. Schmeckte ihm nicht und er wird wieder rauchen.
      7. Sollte Dampfen wirklich mal verboten werden, habe ich entweder ein Hobby weniger, oder ich werde aufm Schwarzmarkt beim Liquid-Dealer meinen Stoff besorgen!
      Jedenfalls nie mehr etwas mit Tabak egal wie es heisst!
      "Erst wenn Löwen ihre eigenen Geschichtsschreiber haben, werden Jäger aufhören Helden zu sein!"
    • @CmYk

      Dann gug dir das mal an vapers.guru/2017/11/18/nikotinsalz-gefahr-oder-hype/

      Tabak pur an sich ist nicht das hauptproblem, die zusatzstoffe die in dem prozess dazu gegeben werden und in dem filterpapier enthalten sind, das macht das kraut fett und is gefärlich.

      Es wäre ein leichtes für einen milliarden konzern sich ne liquidfabrik hinzuknallen oder einfach bestehende zu schlucken und dann ihr eigenen mischmasch da reinzuknallen. Wäre ja so denk ich auch noch die günstigere alternative als zik leute zu beschäftigen die den tabak herstellen und verarbeiten.

      Ich finde diesen verlauf mehr als erschreckend und sehe die dampfersoftware so wie sie jetzt bestehen in gefahr.
      Sie nutzen die vorarbeit der dampferscene um sich jetzt ins gemachte nest zu setzen, den ruf der aufgebaut wurde auszunutzen um neue suchtis zu zeugen.

      Jahrelang wollten sie diesen markt vernichten und hopplahop bringen sie liquids mit 20mg auf den markt. War da nicht was mit max 12mg bzw 1.2mg?

      So schnell kann sich das ganze drehen. Hier ein paar scheinchen hinlegen und sie dürfen wieder alles machen was sie wollen.........


      Sorry bissi lang geworden, musste das aber los werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buckelrutscher ()

    • Und dann noch die flitzpiepe steamshots die das ganze noch anpreist. “ich zieh mal kurz“ drei fette hits und “frauen finden das attracktiver“ was für eine grütze der da ablässt. Heilige scheisse ich hab den typen nie mögen und jetzt rammt er den dampfern auch noch das messer in den rücken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buckelrutscher ()

    • @Conny

      Ach die kann ma ja dann mal fragen so in ihrem ruhestand. Die wird sich bestimmt an nichts erinnern. Bzw ihre nachfolgerinn wird se dann ganz stolz wiederlegen mit der morris kohle in der tasche.

      Zb ihre (pötschke) studie und da musste ich mich echt wegschmeissen.

      “In einem selbsttest...........mit 20 stundenten“

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Buckelrutscher ()

    • Machen wir uns nix vor, das wird ein mächtiger Konkurrent sein, die Massage von PM lautet "Tabak ist schädlich", nur unsere E-Zigarette (und das ist diese IQOS, eine Elektrische Zigarette, da ist richtiger Tabak drin, Sie qualmt und stinkt!) ist weit aus weniger schädlich und derjenige der nicht mit Tabak aufhören kann oder will bekommt von uns die bessere alternative (Werbebotschaft : Better!).
      Das sagt PM ja recht deutlich,

      "Viele werden erfolgreich aufhören", heißt es denn auch in den Anzeigen, "aber viele werden auch weiterrauchen." Und für die soll es weiter Tabak geben."
      Quelle

      Politisch hat PM doch nix zu befürchten, werben darf er, macht er auch, jetzt schon sind die Sticks im Supermarkt an der Kasse erhältlich und die Gesundheitsexperten feiern das als Supersache. Es ist ja weniger schädlich wie herkömmliche Zigaretten. :vogel:

      Klar will PM keine Zigaretten mehr verkaufen, aber auch keine weniger! :facepalm:
      Just my 50 Pfennig.

      Gruß Armin.


      Das schöne am Dampfen ist ja, das dabei jeder seinen eigenen Weg zum Ziel findet.

    • Wattebusch schrieb:

      Machen wir uns nix vor, das wird ein mächtiger Konkurrent sein, die Massage von PM lautet "Tabak ist schädlich", nur unsere E-Zigarette (und das ist diese IQOS, eine Elektrische Zigarette, da ist richtiger Tabak drin, Sie qualmt und stinkt!) ist weit aus weniger schädlich und derjenige der nicht mit Tabak aufhören kann oder will bekommt von uns die bessere alternative (Werbebotschaft : Better!).
      Keine Angst. Das funktioniert nicht mehr wie beim Marlboro Mann damals. Kein Mensch wird ihnen das Ding abkaufen. Die 2 Milliarden haben sie zum Fenster raus geworfen :tanz:
    • Was PM macht ist letzten Endes legitim, auch wenn wir das als Dampfer nicht gut finden.

      Ich frage mich die ganze Zeit, ob ich deren Schritt gut oder scheisse finden soll - in jedem Fall aber wird er dafür sorgen, dass mehr Leute dem Rauchen abschwören. Ob diese Leute jetzt auf den Tabakerwärmer setzen oder dampfen ist eigentlich fast egal (immerhin wird dem Erhitzer ja auch einiges an Potential hinsichtlich der Minderung der Gesundheitsgefahr zugesprochen).

      Klar, als Dampfer schmeckt mir das - semantisch - auch nicht. Dampfen hat für mich deutlich mehr als das. Allerdings habe ich die PM Alternative auch nie probiert. Was soll ich also dazu sagen?
      Es aber jetzt komplett zu verteufeln? Nee, alles was Raucher dazu bringt die Qualmerei aufzugeben ist besser als Zigaretten.

      Alles andere ist Evolution und/oder Marktwirtschaft...

      Just my 2 Cents
      Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
    • Wie gesagt, hatte schon mehrere Nachfragen nach den Sticks im Laden, ergo kaufen das Dingens doch Leute. Glaube aber auch, dass es nicht so ein Erfolg wird wie die Zigarette.
      Übrigens halte ich die Aussage "Wir stellen keine Zigaretten mehr her" für eine geniale Marketing - Strategie, hätte von mir sein können.
      "Erst wenn Löwen ihre eigenen Geschichtsschreiber haben, werden Jäger aufhören Helden zu sein!"