40 Jahre Raucher ... Umstieg zum Dampfen möglich?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 40 Jahre Raucher ... Umstieg zum Dampfen möglich?

    erst mal Hallo zusammen,

    vorgestellt hab ich mich ja schon und möchte deshalb auch gleich zum Thema kommen ... wie schaff ich den Ausstieg, weg vom Tabak.
    Bei mir sinds jetzt, 6.1.18 um 21 Uhr, genau 184 Stunden ohne Tabak
    wow
    mit 19 Jahren hab ich keine 96 Stunden geschafft, und das war bislang Rekord

    Ich möchte mit diesem Thread hier meinen Weg beschreiben und anderen Willigen so viel Eigenerfahrung mitteilen, wie ich kann.
    Ich hab hier im Bereich "Fragen vor dem Kauf" angefangen, weil dies am besten dahin passt.

    Also wie gesagt, ich hab 40 Jahre geraucht und war immer Selbstdreher. Ein Päckchen mit 40g hat mir etwa so 2 Tage gelangt.
    Aus den 40g hab ich etwa 100 Stück gedreht, also recht dünne, dafür hald so 3-4 pro Stunde ... Kettenraucher also.

    Rauchen aufhören hatte ich keine Gedanken und auch nicht den Willen, bis mir letztes Monat paar mal die Luft wegblieb.
    Soviel dazu

    Vor etwa 2 Jahren hatte ich mir das Konger EVOD Einsteigerset gekauft, bin damit aber nicht recht warm geworden. Ich wollte damals
    versuchen, den Zigarettenkonsum zu reduzieren ... hat aber damals nicht wirklich geklappt.
    Vor ca, 2 Wochen, nach meinen Luftnoterlebnissen, hab ich die 2 Akkus neu geladen und das Teil wieder aktiviert.

    Mein Vorsatz war, jede Stunde max. eine Pyro zu rauchen. Das war Nachmittags kurz vor 3 Uhr.
    An diesem Tag hab ich noch 4 Ziggis geraucht.
    Am Tag danach früh um 5 meine Letzte.

    Seit dem bin ich ExRaucher .... lol .... schön wärs wenn ich durchhalt.

    Soviel mal zum Anfang, falls hier Interesse besteht, kann ich das hier gerne mal ne Zeitlang begleiten und meine Erfahrungen mitteilen.

    solong
    der Gerhard alias McBuchi
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz
  • Und wenn du jetzt noch die richtige Hardware hast... :D

    Wird schon weiterhin klappen :)
    Ich habe 35 Jahre geraucht, nicht ganz so krass viele wie du - aber seit 4 Monaten bin ich von den Dingern weg, von einem auf den anderen Tag und ohne jede Rückfallgefahr.
    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
  • Hallo @McBuchi

    Ich habe auch Tabak geraucht und per Hand gedreht und mehr geraucht als du und das über 43 Jahre.
    Wöchentlicher Verbrauch an Tabak 300g da kannst du dir ja vorstellen wie viel ich gequalmt habe.
    Als ich angefangen habe zu dampfen, hat es knapp einen Monat gedauert bis ich absolut keine Zigarette angepackt habe.
    Auch bin ich in relativ schnellen Schritten von 12mg Nikotin auf 2,5mg Niktion herunter.
    Habe letztens noch einen Test durch geführt mit 0mg Nikotin, klappt einwandfrei, da ich aber hier viel gebunkert habe, werde ich noch eine weile dabei bleiben und eventuell dieses Jahr noch auf 0mg gehen.
    Die Sucht ist eigentlich nicht mehr das Nikotin, sondern das man was qualmendes in der Hand hat.

    Man darf am Anfang nicht den Fehler machen, Zigaretten neben der Dampfe legen, denn man greift automatisch zu den Zigaretten und man redet sich ein das zu brauchen.
    Lege sie im Schrank und konzentriere dich auf die EZigarette. Wenn es wirklich nicht geht, holst du dir hin und wieder eine Zigarette aus dem Schrank.

    Viel Glück, du wirst es nicht bereuen.

    Anke
    Rauchen ist OUT Dampfen ist IN
  • Freut mich von deinem Einstieg zu hören. Zu deiner Frage, der Umstieg ist möglich, bei mir noch nach 50 Jahren. Ohne Zwang, einfach so, per Zufall. Seit einem Jahr keine Kippe mehr!

    Vielleicht ein paar Hinweise zum Einstieg. Ich hab mir einer Ego Aio angefangen, nach den Feiertagen sofort einen Pico mit Cubis Pro gekauft und weitere Liquides mit unterschiedlichen Nic-Stärken. So - getestet und getestet. Dann - und das ich wichtig, ein Backup-System angeschafft (wie oben).

    Ganz schnell auf Selbstwickler umgestellt (eXpromizer, Ammit, Merlin). Festgestellt, dass ich MtL dampfen möchte, bei ca. 1,5 Ohm und etwa 15 W. Dann noch einen Kayfun 5 Clon angeschafft und als Allday eingesetzt. Natürlich auch selbst mischen. Das Befassen mit den Rahmenbedingungen und das Basteln, mischen, war eine tolle Ablenkung von der Zigarettensucht.

    Ich wünsche dir, dass du ähnlich positive Erlebnisse gewinnst und Zufriedenheit beim Dampfen erlebst. Wünsche dir viel Erfolg! :zaehne:
    [/img] MtL-Dampfer mit iSticks Pico 75, mit eXpromizern V3 Fire, SXK Kay 5 und KF Prime

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dieterla ()

  • so, gleich mal weiter machen

    die Gerätschaft
    seit Do. dem 4.1. bin ich Besitzer einer richtigen Dampfmaschine, nämlich dem

    EVIC VTWO MINI SET von Joytech oder so mit dem CUBIS PRO CLEAROMIZER

    Ich hab da verschiedene Bewertungen gelesen, viele davon waren eher negativ (nur auf den Kopf bezogen), aber etwas mehr waren postiv.
    Ich informiere mich da halt immer so gut es geht vor dem Kauf, in dem Fall bin ich das Risiko eingegangen.
    Den Akkuträger wollte ich, da er als sehr haltbar gekannt ist und trotzdem alle Einstellmöglichkeiten bietet.

    Im Set mit Kopf knapp 60€

    Die ersten Stunden haben mich offengesagt gefrustet. Erstmal Bedienungsanleitung gelesen, da fings schon an, viel zu klein die Schrift.
    Hab mir dann gleich ein PDF gesucht und auch gleich gefunden, und dann gings los.
    Ja, als junger Bursch hat mir das gefallen, so Anleitungen zu lesen und auszuprobieren, ich bin jetzt 54 und hab da eigentlich kein Bock mehr drauf.

    Aber gut, nach verschiedenen youtube´s hab ichs dann geschafft, mir das Teil so einzustellen, das es mir genau passt :)

    Da mein Interesse nicht in Richtung möglichst grosser Vernebelung sondern Pyroersatz geht hab ich den Hochohmigen Coil genommen.
    Ich muss soweit als möglich das Zigarettenrauchen immitieren, also MtL .... Mund zu Lunge
    Da gibts dann auch keine so Dampfwolken, aber die will ich ja auch gar nicht, ich will Ersatz, ich will Aroma, ich will einfach vom
    Glimmstengel weg.

    Ich hab den Verdampfer jetzt 2 Tage in Betrieb und bin allerhöchst zufrieden damit, das Teil tut was es soll.
    Wie bei Phil ist meine bevorzugte Einstellung zwischen 8-10 Watt, da wird der Rauch und das Mundstück auch nicht so warm.
    Das tolle ist für mich auch, bei dem Gerät jetzt, ich brauch da nicht erst in Menüs rein und rumsuchen, wie ich das verstelle....
    einfach auf/ab Taste drücken und ich hab die Leistung, also auch den Flash im Rachen und der Lunge, den ich grad brauch.

    Über den Cubis Pro Kopf gehts später weiter

    solong
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von McBuchi ()

  • Na läuft doch @McBuchi!

    Eben noch grad vorgestellt und mit groben Vorstellungen was zum selbst wickeln gesucht. Und Nu? Du bist auf Jagd nach Informationen, fuchst dich bereits in deine erste (jaja, nicht wirklich...) richtige dampfe ein. Hast zudem schon den Zusammenhang von Ohm - Leistung - Art zu dampfen mitgeschnitten. Und den "Phil God Leistungsbereich" hast auch schon mitbekommen.

    Kurz - PERFEKT! Du wirst eben genau auf diese Art deinen Weg machen, ich bin mir da absolut sicher. Und ich denke bis zum ersten Selbstwickler ist es ab hier auch nicht mehr weit, denn du schiesst dich ganz deutlich auf deine Art des Dampfen ein, beschäftigst dich mit den wichtigen Hintergründen, wirst also bald sehr präzise deine Fragen zu SWV´s stellen.

    Mach so weiter :thumbsup:
    ...die Einatemleistung würde zum Überleben reichen...
  • Joyce schrieb:


    Die Sucht ist eigentlich nicht mehr das Nikotin, sondern das man was qualmendes in der Hand hat.
    jop, den Eindrück hab ich auch

    Dieterla schrieb:


    Ganz schnell auf Selbstwickler umgestellt (eXpromizer, Ammit, Merlin). Festgestellt, dass ich MtL dampfen möchte, bei ca. 1,5 Ohm und etwa 15 W. Dann noch einen Kayfun 5 Clon angeschafft und als Allday eingesetzt. Natürlich auch selbst mischen. Das Befassen mit den Rahmenbedingungen und das Basteln, mischen, war eine tolle Ablenkung von der Zigarettensucht.
    genau so seh ich das auch

    vampi schrieb:

    Toll geschrieben :klatsch:
    Du schaffst das ganz bestimmt. Ich war ebenso Kettenraucherin, mehr als ein Big Pack pro Tag, waren es zum Schluss.
    Auch ich würde gern mehr von dir lesen. ;-)
    dankeschön :)

    iDampfer schrieb:

    Na läuft doch @McBuchi!

    Eben noch grad vorgestellt und mit groben Vorstellungen was zum selbst wickeln gesucht. Und Nu? Du bist auf Jagd nach Informationen, fuchst dich bereits in deine erste (jaja, nicht wirklich...) richtige dampfe ein. Hast zudem schon den Zusammenhang von Ohm - Leistung - Art zu dampfen mitgeschnitten. Und den "Phil God Leistungsbereich" hast auch schon mitbekommen.

    Kurz - PERFEKT! Du wirst eben genau auf diese Art deinen Weg machen, ich bin mir da absolut sicher. Und ich denke bis zum ersten Selbstwickler ist es ab hier auch nicht mehr weit, denn du schiesst dich ganz deutlich auf deine Art des Dampfen ein, beschäftigst dich mit den wichtigen Hintergründen, wirst also bald sehr präzise deine Fragen zu SWV´s stellen.

    Mach so weiter :thumbsup:
    dankeschön


    Den Selbstwickler hab ich gefunden und freu mich drauf, aus China dauerts halt etwas, aber egal, um den Tröpfler kümmer ich mich später, nicht zuviel auf einmal
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz
  • Joyce schrieb:

    Man darf am Anfang nicht den Fehler machen, Zigaretten neben der Dampfe legen, denn man greift automatisch zu den Zigaretten und man redet sich ein das zu brauchen.
    Lege sie im Schrank und konzentriere dich auf die EZigarette. Wenn es wirklich nicht geht, holst du dir hin und wieder eine Zigarette aus dem Schrank.
    Joyce, das ist bei mir anders, resp. geh ich das anders an, ich verstehe was du meinst und kann mir auch vorstellen, das das so für viele eine gute Strategie ist
    Ich brauch das anders, ich hab mein Päckchen Tabak immer da liegen, wo es immer lag, die Papierchen dabei und das Feuerzeug ... also griffbereit

    Ich hab das Tabakpäckchen auch schon aufgemacht und meinen Riechrüssel reingehalten.

    Da sind die menschlichen Veranlagungen scheins recht Unterschiedlich, ich bin ja auch noch auf nicht mehr als 1 Zigarette pro Stunde, könnte also immer wenn ich wollte

    Wenn ich Druck verspüre neige ich zum Ausweichen, ... nicht Rauchen zu dürfen oder nicht Rauchen zu können, wie z.B. in Flugzeugen, Behördengebäuden, Zügen, Kneipen und wo
    auch immer hat mein Verlangen immer nur gesteigert.

    solong
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von McBuchi ()

  • Ich habe das eine Päckchen Pyros einfach im Schrank vergessen. Liegt immer noch da...

    Dabei: Meine Frau ist eine von den 'Pyrodampfern' - ab und an raucht, ab und an dampft sie... und hat eine Stange Pyros im Schrank.
    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
  • Am Anfang habe ich auch nur MTL gedampft, mehr Dampf hätte auch nicht in meiner Lunge gepasst.
    Ich war schon ziemlich kurzatmig.
    Habe wochenlang alles abgehustet und meine Lunge wurde von Woche zu Woche freier.
    Nach ca. 4-5 Monate habe ich im Offliner nochmal DTL probiert und wow, klappte ja wunderbar. Habe mir direkt was passende dazu gekauft.
    Von 10mg Nikotin auf 5mg herunter gegangen und seid dem dampfe ich nur noch DTL.
    Im Juni habe ich mir den ersten zum selber wickeln bestellt.
    Aber da kommst du auch noch hin.

    Du schaffst das ganze schneller als du denkst.

    Anke
    Rauchen ist OUT Dampfen ist IN
  • Mein Tabak (ebenso an die 100 pro Tag, sehr dünn) lag noch wochenlang an seinem Platz auf dem Schreibtisch und vereinsamte dort immer mehr (mit Pico und Nautilus als Dampfe).

    Dann war klar, dass ich es schaffe und ich habe den Resttabak meinem Bruder geschenkt und nie wieder vermisst.

    Jeder wie er mag, und wie es ihm/ihr liegt :)
    Hybrid-Dampfer (MtL & DtL)
    ATs (Akkuträger): 213, Aegis, DF200, Duo3, Invoke, Mega, Nano, ONE VT, Pico, P228 & TC200W
    VDs (Verdampfer): FeVv4, Kfv5, Nauti{ ,2,X} Siren2, Engine, -Nano, ONE Mega, ProC, Plus, Supr.V2, v5s & Zeus
    RDAs (Tröpfler): PeerlessSE, 101d, X D, Nalu, Pulse22 & WaspNano

    Ω Ø
  • @Joyce

    das find ich ganz toll, und wie ich seh hast du ja schon fast ein Jahr geschafft

    bei mir wars immer der Wille, an dem es haperte, ich liebe Tabak, auch heute noch, aber ein paar mal die Luftnot,
    den beklemmenden Eindrruck
    also Erstickungstod kann ich nicht brauchen, das ist ja schlimmer als der schlimmste Schmerz

    ich brauch mein Tabak neben mir, bei mir, und das Wissen, das ich kann wenn ich will, mir eine drehen

    aber da muss jeder für sich seine Lösung finden
    ich könnt mir inzwischen vorstellen, das ich es bis mitte Januar schaffe, bitte drückt mir die Daumen
    nur einmal ganz kurz drücken bitte, das reicht schon

    Danke
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz
  • Ich drücke doch immer noch...
    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
  • McBuchi schrieb:

    ich liebe Tabak
    Ich hab keine Ahnung ob es online noch zu kriegen ist, Förde Liquid "Déjà-vu". Wenn du es nciht findest, denn schreib mir mal eine PN und ich hol dir davon mal ein Fläschchen hier im Offliner.

    Original Zigarette und dazu perfekt der kalte Aschenbecher im Abgang. Wenn du das dann in ein zwei Wochen dampfen kannst und sagst, es ist lecker, dann nehme ich deine Aussage als gegeben hin. ;)
    ...die Einatemleistung würde zum Überleben reichen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von iDampfer ()

  • der alte Tobie wurde mir hier mehrfach empfohlen

    den hab ich auch als allererstes in den Kopf gefüllt, aber der war mir da noch nicht so wirklich ein Ersatz für Tabak
    Wirklichen Ersatz für Tabak gibt es auch nicht.
    Ich versuche ja auch nur, mein Kettenraucherverhalten so gut es geht durch dampfen zu ersetzen.

    und das geht bislang, manchmal ist es sau schwer und dann halt ich mein Riechorgan in den Tabakbeutel und dann nehm ich 1-2 Schnapper am Vaporizer
    es gibt Minuten, manchmal auch Stunden, da denk ich gar nimmer ans Rauchen
    und dann gibts wieder Minuten, da fällts mir sau schwer
    bislang halt ich es noch aus
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz
  • Bringt nix, wenn du dich unter Druck setzt. Wenn der Körper nach Kippe schreit, dann gib sie ihm.
    Irgendwann, eben in so einem Moment, stellst du fest "Bäh...widerlich...ekelhaft", einfach weil die Kippe plötzlich nicht mehr schmeckt. Dazu musst auch keine Sorge haben, denn eben diese Erfahrung schildern alle Umsteiger, immer wieder.

    Durch die Dampfe selbst imitierst du ja das Verhalten des Rauchens. Du hast was für die unruhigen Finger zum spielen...du ziehst etwas in die Lunge und pustest eine Wolke aus...du hast Nikotin.
    Und der Rest passiert beinahe beiläufig. Dein Geschmacksinn verbessert sich, du fühlst dich wohler, weil du freier atmest und nicht mehr stinkst. Du kannst selbst besser riechen und riechst nebenher auch besser ;) und der Geschmackssinn wird besser. Schon daraus wird der Moment des "Bähhh.." bei irgendeiner Kippe dann kommen.
    ...die Einatemleistung würde zum Überleben reichen...
  • Joyce schrieb:

    Mache es dir doch erst einmal etwas einfacher. Morgens, Mittags und Abends eine Zigarette und den Rest dampfen.
    Das machst du 1 Woche und dann lässt du die Zigarette am Mittag weg und den Rest suchst du dir selber aus :D
    So habe ich das gemacht.
    Das ist ein sehr guter Tip Joyce,
    für viele die vom Rauchen wegkommen wollen, ich hab ja meine letzte am 30.12. morgens früh um 5 geraucht und deshalb für mich jetzt speziell nicht mehr machbar, weil es ein Rückschritt wäre
    Aber ich hab mein Tabak neben mir liegen.
    Und gleich schnupper ich wieder rein .... einfach nur köstlich
    aber ich halts noch aus
    geht eh gleich in die Koje und dann ist wieder ein Tag geschafft
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz
  • Dann warte mal ab wenn du später doch mal eine rauchen tust, wie ekelig die schmeckt :D
    Ich habe gedacht ich rauche ein Stück Papier mit mit irgend einen fiesen Kraut :D
    Das Zeug habe ich viele Jahre ohne Probleme gequalmt :D
    Du wirst es noch mal probieren und dann lässt du freiwillig die Finger davon.
    Rauchen ist OUT Dampfen ist IN
  • Joyce schrieb:

    Die Sucht ist eigentlich nicht mehr das Nikotin, sondern das man was qualmendes in der Hand hat.
    Inzwischen weiß man, abseits der WHO Abstinenzprediger und verwandten Schergen, dass es sowas, wie eine reine Nikotinsucht nicht gibt; gleichwohl hat es durchaus eine angenehme Wirkung und verknüpft mit den Rauchritualen, die man über Jahrzehnte erlernt hat, denken viele Menschen, sie seien Nikotinabhängig - dabei ist es nur der verbrannte Tabak und die dadurch u.a. schnell anflutende Wirkung vieler Stoffe, auch die schnelle Anflutung verbrannten Nikotins, was beim Dampfen wesentlich langsamer "kickt".
    Es reicht also, die Rituale des Rauchens mit Ritualen des Dampfens zu ersetzen - letztere sind gemütlicher, alles geht langsamer von statten, ohne Stress, den man sich anfangs ggf. noch macht. Irgendwann kommt der "Aha-Effekt" um die Ecke und man ist auf dem richtigen Weg.

    McBuchi schrieb:

    jop, den Eindrück hab ich auch
    und er trügt dich nicht, siehe oben. :ja:

    McBuchi schrieb:

    Ich brauch das anders, ich hab mein Päckchen Tabak immer da liegen, wo es immer lag, die Papierchen dabei und das Feuerzeug ... also griffbereit

    Ich hab das Tabakpäckchen auch schon aufgemacht und meinen Riechrüssel reingehalten.
    So bin ich auch verfahren seinerzeit, ist so'n psychologisches Ding, das hilft, bis es nicht mehr nötig ist und der vertrocknete Scheiß in der Tonne landet. :viktory:

    McBuchi schrieb:

    ich brauch mein Tabak neben mir, bei mir, und das Wissen, das ich kann wenn ich will, mir eine drehen
    Und das solltest du tun, gerade zu Beginn - möglichst wenig Druck aufbauen und immer dabei wissen, dass jede nicht gedrehte und nicht gerauchte Kippe ein Sieg ist. :knuddel:

    McBuchi schrieb:

    Und gleich schnupper ich wieder rein .... einfach nur köstlich
    Aromen, die so ähnlich schmecken, wie frischer Tabak riecht kann man finden, Aromen, die so schmecken, wie gerauchte Kippe nicht.


    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Umstieg Gerhard und die Gelassenheit, es einfach geschehen zu lassen - der körperliche Tabakentzug ist nach maximal 36 Stunden vorüber, deshalb funktioniert das Dampfen so hervorragend, wenn man einmal den Willen hat, dem Tabak lebewohl zu sagen - es kann alle Rituale ersetzen, und das ohne Atemnöte u.ä.
    Von der Vielfalt der Geräte wirst du in diesem Forum noch einiges mitkriegen, merke dir aber schonmal den Begriff "Flash-e-Vapor" vor, mich dünkt, dass nach Cubis und Co. soetwas genau auf deiner MTL-Wellenlänge liegen wird. :)

    Stay tuned, man liest sich (bei mir waren es übrigens 40g Halfzware täglich zuletzt, Umstiegsphase betrug zwei Monate). :winke:
  • schmocke schrieb:



    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Umstieg Gerhard und die Gelassenheit, es einfach geschehen zu lassen - der körperliche Tabakentzug ist nach maximal 36 Stunden vorüber, deshalb funktioniert das Dampfen so hervorragend, wenn man einmal den Willen hat, dem Tabak lebewohl zu sagen - es kann alle Rituale ersetzen, und das ohne Atemnöte u.ä.
    das und dein Beitrag oben hilft mir weiter und macht mir Mut, danke schmocke

    Inzwischen bin ich über eine Woche Pyrofrei ... noch vor 2 Wochen hab ich mir nicht vorstellen können, wie ich während der Wachphase 2 Stunden schaffen soll, ohne den Glimmstängel
    Bei mir wars leider nicht der Wille, soweit hab ich es nie gebracht, ich musste es angehen, eben wegen Sauerstoffmangel.

    Ich habs noch niemandem gesagt, absolut niemandem

    Da brauch ich noch paar Wochen, so das ich echt hoffen kann, es in den Griff gekriegt zu haben.

    Gerade vorhin hab ich mir 0.1er Draht bestellt ... der Oberfläche wegen :) .... jo, das wird schon, bin derzeit guter Dinge.
    Wobei das mit dem selber wickeln sicher nicht mehr hier her gehört
    Da werden wir wohl beizeiten ein neues Thema anfangen

    Also bislang kann ich nur allen Aus/Umsteigern Mut machen
    Sucht nicht nach so Nebelmaschinen beim Ausstieg von Zigaretten, mir hilft das Null ... manch anderen vielleicht auch schon, wer weis

    Das Einstiegsset, EVOD oder so, bringt gar nix und hilft nix und kann nur frustrieren, also für Leute die das rauchen aufhören wollen
    Seit ich den kleinen Akkuträger hab, wo ich Kopf drauf machen kann, was ich will, 3 Akkus und ein USB-Ladegerät, alles zusammen knapp 85 € gekostet, seit dem hab ich inzwischen echt die Hoffnung und schon fast den Glauben, das ich es schaffen kann.
    Soviel hab ich die letzten Jahre pro Monat für Tabak ausgegeben, also nicht wirklich schlimm die finazielle Belastung.

    solong
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz
  • Ich würde sagen, du hast das schlimmste eigentlich schon hinter dir.
    Der Rest kommt von alleine.
    Es könnte jetzt sein, das du den ganzen Schrott den du mit der Zigarette noch in der Lunge hast, erst mal abhusten wirst. Ist noch mal eine ekelige Sache.
    Aber ist das einmal weg, wirst du reichlich Luft bekommen, du wirst dich wundern :D

    Freu mich für dich, das es dir einfacher fällt als du selber gedacht hast. :D
    Rauchen ist OUT Dampfen ist IN
  • Du wirst es schaffen wenn du im Kopf dazu bereit bist. So wie ich das sehe ist es bei dir der Fall. Ich habe 33 Jahre geraucht, etliche Versuche unternommen davon los zu kommen und vor 6 Monaten gings dank meiner Tochter von heute auf Morgen.
    Keine Pyro mehr angerührt, dafür aber eine Glasvitrine voll mit Dampferzeugs. Der blöde HSV ist auch überall. :bigmad:
    Doch alles nicht so schlimm, hab trotzdem gespart und gesundheitlich mehr als gewonnen.
    Ich drück dir die Daumen. Es funktioniert, glaub mir.

    Gruss
    Mike
  • Mike1963 schrieb:

    Der blöde HSV ist auch überall.
    Nee, der ist auf wundersame Art und Weise immer noch in der 1. Liga :lach:
    Sorry für OT :)
    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Sven_ ()

  • Als sehr positiv empfinde ich gerade, das ich nicht so sehr gereizt bin, wie es oft geschildert wird, wenn man Rauchen aufhört.

    Als gesundheitlich sehr postiv empfinde ich meine Stirnhöhlen und der nasale Zugewinn ... die Nasenschleimhäute schwellen nicht mehr so schlimm an und die Nebenhöhlen geben weniger Rotze ab, es ist alles durchgängiger geworden da oben, sehr sehr angenehm.

    etwas enttäuscht bin ich von der Lunge, da hat sich bislang nicht soviel getan
    das stimmt so aber auch nicht, ich huste vermutlich schon so 50-75 % weniger oft pro Tag, aber immer noch viel, viel zu oft ...aber 40 Jahre lassen sich hald auch nicht von Dez auf Jan einfach auslöschen
    Ich hab mal gelernt, so alle 7 Jahre werden die Zellen des Körpers erneuert .... also danach wären wir sozusagen fast wie neugeboren .... wenn da nicht der Alterungseffekt dazu käme, also es kommen je öfter die Erneuerung statt findet im laufe des Lebens immer mehr Copy - Fehler dazu, bei der Zellerneuerung ... kurzer Ausflug in die Biologie :D

    Stand 22:34 ... ich hab kein Verlangen nach meinen so mein Leben lang vergötterten (Schmarrn, ich wollte und brauchte den Tabak einfach) Tabak.

    solong
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz
  • ich brauch nen kühleren Dampf

    das taugt mir so noch nicht .... aber auch das werd ich hinkriegen, mit weniger Quadrat und mehr Fläche, aber auch das gehört sich dann schon wieder in nen anderen Forenbereich

    Ich bin nun mal so wie ich bin, ich mach lieber alles, was möglich ist selber ...

    Schachtelkäufer sind wohl besser mit den Fertigcoils bedient, ich freu mich auf das Wickeln und Probieren :)
    0.1er Drahtzöpfe werden wohl meine Leidenschaft :D

    Edit: kennt jemand Bezugsquellen von 0,05er Edelstahldraht?

    ich hab zwar noch keinen Selbstwickelkopf, aber ich weis jetzt schon, was ich ausprobieren werde, wenn er ankommt
    die Watte ist auch schon bestellt
    :) ja cool, jetzt versteh ich das alles auch schon, die Zusammenhänge, von Drahtstärke, dem Widerstand, der Oberfläche und dem benötigten Amperes (Watt) in Bezug auf die Dampfentwicklung (welche mich persönlich absolut null interessiert, das ist was für Leute, die gerne andere Beeindrucken wollen)

    Ich brauch wenig Nebel, kühlen Dampf, sparsamen Verbrauch vom Liquid, geringe Betriebskosten und vor allem Geschmack :)

    Aber genauso versteh ich die Nebler, die so stolz auf die manchmal echt beeindruckenden Dampfwolken sind, .... jede(r)m das was er/sie/es braucht ;)

    Erfahrung: ich hab derzeit so nen Tagesverbrauch von etwa 3-4 ml "alter Tobi" bei 12 mg Nikotin
    der Tobi ist nicht so wirklich mein Ding, der ist mir zu süss, aber ich werd wohl durchhalten
    neue Aromen sind bestellt, 35 an der Zahl :D

    Darunter ist wohl auch vieles, was mir nicht schmecken wird, aber egal erstmal ... 350 ml Aromen zum probieren ... und 5 Liter VG

    solong
    solong
    der Gerhard aus der Oberpfalz

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von McBuchi ()