noch Einsteigermodell oder doch was RICHTIGES?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • noch Einsteigermodell oder doch was RICHTIGES?

      Ein freundliches Hallo an Euch,
      Ich bin starke Raucherin und hoffe durch das Dampfen vom Rauchen weg zu kommen.

      Meinen ersten Versuch startete ich 2016, wurde im nächstliegenden Dampfshop nett (gut kann ich nicht beurteilen) beraten und ging mit einer Evod mega nach Hause. Habe die ersten drei Tage viel gedampft,
      weniger geraucht und war voller Zuversicht. Irgendwie fehlte mir das Gefühl zu wissen wann ist diese E zigarette zu Ende. Habe quasi Dauergedampft und bin schnell wieder bei den Zigaretten gelandet.
      Im Dezember 2017 habe ich beschlossen mit dem Dampfen jetzt wirklich loszulegen. Ich habe im Internet gestöbert , natürlich waren das alles erst mal spanische Dörfer. So habe ich
      meinen Shop aufgesucht um mir noch mal eine Beratung zu holen, meine EVOD nahm ich mit um mir Ersatzcoils zu holen. Mittlerweile hat wohl der Inhaber
      gewechselt, ich erhielt die Auskunft "Coils" gibt es nicht mehr und ließ mir eine iJustS verkaufen. mittlerweile habe ich in einem Onlineshop, welche bestellt und nach mittlerweile 2 Jahren das erste Mal getauscht. Sie passen sie funktionieren, aber es kommt kaum Dampf . :bawling:

      Mein nächster Versuch war die Eleaf iJustS.... aber...... Ich habe alles genau nach Anweisung gemacht. Habe gezogen und mir fast den Mund verbrannt... nach einigen Versuchen
      und zwei Nächten im Netz mit Video schauen, Foren lesen .... und und und ...habe ich sie erst mal zur Seite gestellt . Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen mit dem Teil umzugehen? .

      Aus Verzweiflung habe ich mir dann auf Anraten eine Justfog q16 bestellt, nach Videoanweisung in Gebrauch genommen, ......super, hat funktioniert. Ist nur verdammt schnell leer- und heute habe ich sie wohl irgendwie NEBEN die Jackentasche gesteckt.... nicht mehr aufzufinden.

      Also hab ich mir dann aus Verzweiflung schnell eine Joytech eGo AIO geholt, mit 1,5 ohm Verdampferkopf ausgestattet und nach Videoanleitung zusammengebaut und eingeraucht.... funzt noch nicht.... versuche ich morgen noch mal.

      Soderle.....

      da ich mittlerweile auch hier eine ganze Menge gelesen habe und jetzt drei Geräte hier stehen , welche so irgendwie funktionieren, aber nicht wirklich Spaß machen, hoffe ich auf euer Schwarmwissen un d Eure Hilfe um bald zur glücklichen Dampferfamilie zu gehören. Meine Motivation jedenfalls hat noch nicht nachgelassen. Ach ja, ich bin einBackendampfer... soviel weiß ich jetzt schon mal.

      Resümee... Sogenannte Einsteigermodelle habe ich jetzt drei hier stehen, keine gibt mir richtig Spaß. Vieleicht habt ihr Tips zu den einzelnen Geräten? Zum Umgang damit? Tricks zum besseren Genuss?

      Oder Tips mit welchem Gerät oder welcher Kombi sich eine Umsteiger Raucherin im Dampferhimmel einfinden kann? Ich habe natürlich schon diverse Forenbeiträge gelesen und dabei fallen immer wieder Begriffe wie Nautilus und Melo III, Aquire.. usw. lWürde mich jetzt gerne von weiteren Fehlkäufen verschonen und lieber auf den Rat von Dampfern statt Verkäufern hören.

      Ich freue mich über regen Austausch, auch über die Anfängerfragen hinaus.
      Liebe Grüße Andrea

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hubertine ()

    • Ich kaufe immer wieder gerne Einsteigergeräte. Davon mein Liebling ist die AIO (mit wechselbarem Akku).
      Jetzt erwarte ich den Penguin, der soll auch ganz gut sein.

      Wenn du dich aber ans Wickeln rantraust, ist "was Gscheits" natürlich unverzichtbar.
      Hier aber eine Empfehlung auszusprechen, wäre zu sehr aus meiner Warte, da ich Backe dampfe und auf Wolken keinen sonderlichen Wert lege


      Was funzt nicht an deiner AIO und welche hast du?
      Es gibt dafür Köpfe, die unten 2 Löcher haben. Den darüberliegenden Ring muss man drehen, dass diese offen sind, sonst fließt kein Liquid
      .
      .
      .
      .
      .
      Wenn der Bug brennt, bin ich zur Stelle :jaajaa:
    • Grüß Dich Axi,

      ich gehöre sicherlich auch zu den Backendampfern, soweit ich das bisher beurteilen kann. Aber meine Evod fühlt sich wirklich an, als ziehe ich an einem leeren Metallrohr. Quasi ganz kalt und Dampflos, trotz aufgeladenem Akku . :bawling: :bawling: . Die Joytech eGo AIO hat bestimmt 15 Minuten gestanden, bevor ich sie eingeschaltet habe und war sofort wie verbrannt. Habe dann ein Erklärvideo angeschaut und noch mal alle Anweisungen und Tips geprüft. Ging einen Moment besser, und nach einer Stunde hab ich aufgegeben.... für heute erstmal.

      Und die Stunden fliegen grad so davon , wenn man sich im Netz rumtreibt....... hier wird man ja Nachtmensch :jump: :jump: :jump: und selber wickeln???? nein Danke. Ich bin ja schon froh, wenn ich endlich selber Dampfen kann. :lach:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hubertine ()

    • hubertine schrieb:


      Die Joytech eGo AIO hat bestimmt 15 Minuten gestanden, bevor ich sie eingeschaltet habe und war sofort wie verbrannt. Habe dann ein Erklärvideo angeschaut und noch mal alle Anweisungen und Tips geprüft. Ging einen Moment besser, und nach einer Stunde hab ich aufgegeben.... für heute erstmal.

      Oki, ganz kurz dazu: Nur weil ein Coil im Liquid steht, heißt das nicht unbedingt, dass er auch Liquid zieht. Besser fährst du damit, wenn du drei-/viermal krätig trocken ziehst, nachdem du den Coil im Liquid hast, ggf. mit ziemlich geschlossener airflow. Ich weiß ja nicht, ob das zum Beispiel in diesem Video miterwähnt wurde. Gerade bei der Ego AIO ziehe ich auch so immermal wieder trocken, also ohne zu feuern, damit bei den SS-Köpfen genug Liquid durch die Miniöffnungen kommt.
      Ich kann keinen Spagat. Aber bislang kam ich noch nie in eine Situation, in der ich dachte: "Scheiße, jetzt kann wirklich nur noch ein Spagat helfen!"
    • Moin :winke:

      Ich nutzte zu Anfangs auch die Joyetech Ego AiO und hatte damit nie Probleme :kopfkratz:
      Nicht falsch verstehen ich will Dir nichts unterstellen...
      Ich versuche nur dahinter zu kommen, warum Du damit nicht klar kommst...

      1,5 Ohm Widerstand ...hm, ich hatte 0,6 Ohm und die Coils waren dabei...
      Wundert mich das die 1,5 Ohm hat :kopfkratz:
      Ziehst Du vielleicht zu schwach, ist die Airflow (oben der Ring, drehbar) offen ?
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
    • Zur Überbrückung Deiner AIO-Problemchen (die sich lösen lassen werden) würde ich mir etwas narrensicheres zulegen:
      Aspire Nautilus (nur alternativ Nautilus 2) mit einem Eleaf Pico Akkuträger. Damit kann mann + frau nichts falsch machen und leistet jedem Backendampfer auch später noch gute (Zwischendurch-)Dienste.
      Alternative: Aspire Zelos Kit mit Nautilus 2 (z. B. von aspire-shop.de)

      Die AIO funkioniert zwar auch, aber im direkten Vergleich doch deutlich problembehafteter.

      Für Dich dürfte am wichtigsten sein, jetzt mal eine einfache funktionierende Kombi in die Finger zu bekommen, damit der Spaß am Dampfen nicht flöten geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scamps ()

    • Also irgendwie scheint der Shop Dich ziemlich im Regen stehen zu lassen, was ich für ein Unding halte. Ein halbwegs guter Shop erklärt Dir das Gerät ganz genau und nimmt es gemeinsam mit Dir in Betrieb.

      Vielleicht packst Du Deine aktuelle Neuerwerbung einfach nochmal ein, gehst in den Laden und sagst, dass Du nicht damit zurecht kommst. Im Zuge dessen müsste sich dann auch feststellen lassen, ob Du wirklich auf Backe dampfst (wie bei einer Zigarette) oder doch direkt auf Lunge ziehst. Ich z. B. habe sofort vollkommen unbewusst auf Lunge gezogen.

      An der Stelle müsste man dann auch vor Ort entscheiden, ob deine aktuelle Kombi das Richtige für dich ist, oder ob etwas Neues her muss.

      Toi, toi - das wird schon!

      Heiko
    • Guten Morgen, danke für Eure Antworten. Ich versuche mal auf Eure Anregungen zu reagieren.
      Heike- klar waren im Set 2 x 0,6 ohm dabei und ich werde mich heute daran versuchen. Die 1,5 habe ich extra gekauft, da einige oder alle Videoberater das für Einsteiger empfohlen haben. Durch stärkeren Zugwiderstand käme das Gefühl so eher der Zigarette gleich und 0,6 wären anfangs sehr heftig. Da mir genau dieses heftig und heiß den Spaß an der ijust S verdorben hat- habe ich mich daran gehalten.

      Hi Heiko, ja ich dampfe wirklich Backe. Habe es mit der ijustS über Lunge probiert, ging sogar einigermaßen, aber ist nicht mein erstrebenswertes Ziel.

      Hi Skarik. habe sogar zwei Videos gefunden und über eine Stunde die verschiedenen Tips befolgt, andampfen, ohne Feuerknopf ziehen, auf und zuschrauben und .. und.. ich werde nachher noch mal Coil wechseln und neu starten mit vorher anfeuchten, bzw., auch mal die 0,6er probieren und hoffe daß es mich nicht umhaut. Habe gestern dafür die Watte nicht gefunden, wurde aber auch im Video gezeigt.

      Hi Scamps, ja danke, das sind die Namen die hier sehr oft empfohlen werden und ich werde schauen sowas zu bekommen. Wolte halt nicht wieder etwas bestellen und dann feststellen, auch nicht meins.
    • Du brauchst ggf. nur ein paar Tropfen oben in den Coil einträufeln lassen,
      Tank der AiO befüllen und so ca. 15 Min. stehen lassen.
      Und ich würde wenn alles nichts so funktioniert, dass Du zufrieden bist,
      mal mich in einem Shop vor Ort beraten lassen.

      Der Nautilus (Verdampfer) wurde Dir empfohlen und dazu den Akkuträger
      Elaef Pico. :thumbsup:
      Lass es Dir vorführen, zeigen, probier es aus...

      Diese You Tube Sachen sind ja ganz nett,
      aber scheinen Dir nicht zu helfen.
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
    • ja Axi, ich hab sie seit heute Nacht stehen, hab noch 3-4 Mal probiert und werde definitiv den Kopf erst mal ersetzen.... Jetzt heul ich meiner Q16 hinterher, hab gleich gestern noch mal eine bestellt und hoffe auf schnelle Lieferung. Trotzdem schau ich nach einer weiteren, robusten, einfachen und doch guten Alternative. Ich kann ja nicht die nächsten Monate hier im Netz verbringen, da beschwert sich schon die Familie, wenn ich jede freie Minute mit dem Dampfen , bzw. Wunschdampfen ausfülle
    • Den kannst du in deinem Profil* hochladen (beachte auch den Part mit dem Copyright). Passt jetzt aber nicht in den Thread :)
      *: Klick auf deinen Usernamen oben links -> Benutzerkonto -> Avatar
      Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
    • soderle, ein kleines Update. Ich sitze mal wieder den ganzen Abend am PC und lese, suche lerne und ... DAMPFE ....
      Nach Wechseln und vorsichtigem Andampfen des jetzt dritten Coils, dampft und schmeckt die eGo AIO auch bei mir. Vielleicht waren die Dinger wirklich defekt, denn ich habe bei der 3. nichts anders gemacht als bei der 1. und 2. .. egal Es funzt. :jaajaa:
      In die ijust S habe ich den 0,6 ohm Coil eingebaut, und er ist dampfbar, aber noch nicht mein Fall. Frage.... Nutzt den einer von Euch für MTL und wenn ja, mit welchen Änderungen? Kann ich auf diesen ungeregelten Akku auch einen beliebigen anderen Verdampfer setzen? einen der für 1,5 ohm ausgelegt ist?

      Und ich habe bestellt: istick pico 75 Watt Akkuträger, Akku und Ladegerät
      Nautilus Verdampfer, dazu die 1,5 und 1,8 ohm Köpfe..... bin echt gespannt.

      Jetzt lädt die AIO für morgen und ich muss mal am Kopfkissen horchen.
      Euch eine gute Nacht und Danke fürs Lesen und Antworten :winke: :winke: :winke:
    • Moin :winke:

      ich fing an mich Mitte 2016 für das Dampfen zu interessieren und surfte im Internet nach Infos....
      Wurde regelrecht erschlagen mit 'Fachchinesisch, Hype um Geräten, Mischen, Wickeln usw' :friede:
      Das hat mich überrollt und ich legte das Thema Dampfen erstmal ad Akta.

      Per Zufall landete ich dann bei Philgood auf dem You Tube Kanal und das war für mich als vollkommer
      Blödie, genau dass Richtige.
      Ruhig, sachlich und wirklich auch für Doofe wie mich, sehr gut erklärt. :klasse:

      Ich bestellte nichts sondern guckte mir alles nur an....

      Gekauft hab ich dann nach Beratung in einem Shop vor Ort.
      Eine Joyetech Ego AiO und was war ich glücklich .... erstmal... :jubbel:
      Kam dann die zweite dazu...kurze Zeit später dann ein Set; Pico mit dem Melo Mini III
      Naja dann die zweite Pico und dann erst kam es so langsam ins Rollen.

      Das Forum hier was ich auch dann fand, tat seinem Rest dazu.
      Nette liebe Foris die einen dann auch noch weiterhelfen :freu1:

      Ich will damit ausdrücken; Mach Dich nicht verrückt mit Nächtelangen Internet Recherchen,
      manchmal ist dass eher Hinderlich als Förderlich, meine Meinung.
      Lass Dir Zeit nimm dir die Zeit, probiere in Ruhe, so kommst Du auch ans Ziel.
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
    • hubertine schrieb:

      ... Kann ich auf diesen ungeregelten Akku auch einen beliebigen anderen Verdampfer setzen? einen der für 1,5 ohm ausgelegt ist?

      Und ich habe bestellt: istick pico 75 Watt Akkuträger, Akku und Ladegerät
      Nautilus Verdampfer, dazu die 1,5 und 1,8 ohm Köpfe..... bin echt gespannt.
      ....
      Du hast hoffentlich nicht nur von Dampferutensilien geträumt.

      Bestellung ist prima, Du wirst nicht enttäuscht werden. Den ungeregelten Akkuträger kannst Du auch für andere Verdampfer nutzen, allerdings kaum mit 1,5 - 1,8 Ohm. Du brauchst dafür Verdamperköpfe zwischen 0,6 ~ 1,0 Ohm, mit mehr Widerstand kommt da nicht viel raus.

      Es gibt von Aspire auch 0,7 Ohm Verdampferköpfe, die funktionieren ungeregelt auch gut. Aber das würde ich an Deiner Stelle erst einmal zurückstellen, Du willst wahrscheinlich ja nicht dauernd wechseln.

      Den Kommentar von Frau_Tetzlaff kann ich nur bestätigen. Um die große weite Welt des Dampfens zu durchdringen brauchst Du Monate - und es ist definitiv nicht erforderlich. Macht aber Spass (und geht ins Geld).
    • Mit dem Nautilus und den 1,6 und 1,8 Ohm Köpfchen hast du was Gutes ausgesucht zum MTL Genuss. iJust S ist definitiv nur für DTL zu gebrauchen, kannste ja beiseite legen und drauf zurück kommen, falls es dich später mal nach DTL gelüstet - dann aber bitte Liquid mit weniger als 6mg/ml Nikotin darin verwenden.

      Zum Nautilus ist zu sagen, dass er zwischen 8 und 14 Watt funktioniert und mit Liquid, das ein Mischungsverhältnis von ca. 50/50 PG/VG hat, höhere VG Anteile quittieren die Köpfchen mit Kokeln.
      Bei Erstbenutzung bitte am unteren Leistungsbereich starten (8 Watt) und nur langsam steigern, bis der Coil richtig "eingedampft" ist, was nach 'nem halben Tank bis einem Tank der Fall sein dürfte.
    • schmocke schrieb:

      Liquid, das ein Mischungsverhältnis von ca. 50/50 PG/VG hat, höhere VG Anteile quittieren die Köpfchen mit Kokeln.
      Kann ich nicht bestätigen, mein Nauti funktioniert auch mit 70/30 wunderbar. Allerdings sollte man nicht über 14W gehen, das machen die Coils nicht lange mit. Der Nauti ist sehr sparsam mit Liquid, die 5ml haben bei mir immer über den ganzen Tag gereicht. Und die Pico hält bei 14W auch problemlos den ganzen Tag. Einziges Problem beim Nautilus: Liquid sammelt sich in der Base, dadurch kommt es zu blubbern. Man muss also öfters mal die Coil raus schrauben und die Base auswischen. Ansonsten viel Spaß damit.
      Verdampfer:
      Digiflavor Siren 2
      Digiflavor Themis
      Digiflavor Drop
      Geekvape Zeus
      Geekvape Ammit 25

      Mods:
      VaperStorm Puma
      Eleaf Pico
      Eleaf Invoke
    • Einfach stärker ziehen, dann blubbert der nauti 2 auch nicht. Ich hab zwar selber keinen, meine Frau aber. Und die musste auch 'schmerzhaft' durch die Blubberzeit bis sie die richtige Zugtechnik hatte.
      Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
    • Falster schrieb:

      Kann ich nicht bestätigen, mein Nauti funktioniert auch mit 70/30 wunderbar.
      Jau, 30/70 (so herum ist's eigentlich richtig) kann man einige Züge schaffen, wenn's schön muckelig warm ist und man kein Dauernuckler ist (ich bin z.B. einer) kann (!) das funktionieren; auf der sicheren Seite ist man aber mit ausgeglicheneren Mischungen oder sogar mit. sog. Traditionaler Mischung (55/35/10), im Winter draußen sowieso.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schmocke ()

    • Hallo,

      ich habe auch erst letzten November mit dem Dampfen angefangen und dazu von einem Bekannten einen Shop in Fürstenfeldbruck empfohlen bekommen.

      Ich muss sagen, dort erlebte ich eine kompetente und ausführliche Beratung, bei der man sich sehr viel Zeit für mich genommen hat.

      U.a. kam dabei gleich zu Anfang die Frage, ob ich Backe oder Lunge dampfen möchte. Klar, von den Pyros ist man Backedampfen gewohnt. Der Verkäufer meinte aber, dass man sehr schnell umsteigen würde. Und er hatte recht, noch während des Probierens der verschiedenen Liquids im Verlauf des Beratungsgespräches dampfte ich schon direkt auf Lunge und hatte kein Problem damit.

      Entgegen seines Rates, mir gleich einen Selbstwickler mit stärkerem Akkuträger zuzulegen, entschied ich mich ebenfalls für die Eleaf iStick Pico mit Melo 3 und 0,3 bzw. 0,5 Ohm coils. Bald merkte ich aber dass

      1. ein einzelner Akku schnell die Grätsche macht und nicht den ganzen Tag durchhält
      2. der Tank nicht groß genug ist auf dem Weg zur Arbeit :)
      3. der coil-Verbrauch ins Geld geht
      4. zu Beginn der Winterzeit die 90/10 Base zu dick für die Standard-coils wird (es gibt da aber andere coils mit größeren Öffnungen)

      Meine Liquids habe ich schon in der ersten Woche selbst gemischt.

      Nach einem Monat habe ich dann umgesattelt auf einen Akkuträger von Prism (3 Akkus) und den Pharao RTA von Digiflavor. Also doppelt Geld ausgegeben!

      Ich wickle meine coils selbst, auch wenn es Fertig-coils zu kaufen gibt, und die Menge der Watte, die man in die coil schiebt, hatte ich auch schnell heraus.

      Alles in allem kein Hexenwerk!

      Allerdings muss man aufpassen, dass einen da nicht der HWV überkommt (Vapor Giant v5s).

      :hwv:

      Dampf'm, Du muasst!

      :bayer:
    • Danke Euch allen. Ich denke die Nächte total um die Ohren schlagen ist jetzt erst mal vorbei. Jetzt heißt es abwarten. Ich hoffe mal, daß ich mit meinem gewählten Akkuträger zurecht komme, ansonsten wieder vor Philgood am Bildschirm mitmachen.. :klatsch: Jetzt heißt es erst mal warten bis alles angekommen ist. Schön, wenn der Verdampfer, bzw. das Liquid sparsam ist, die letzte Zeit hatte ich immer einen gefüllten Ersatzverdampfer in der Tasche. Auch bin ich gespannt, wie meine Liquids im Nautilus schmecken. Wenn ich glaube was ich lese erwartet mich dann doch der weitaus bessere Geschmack, als mit meinen Kleinen. Aber trotzdem toll, daß es die einfachen Einsteigergeräte gibt, so konnte ich probieren und bin wirklich mehr als zuversichtlich ganz und gar zum Dampfen zu kommen. Und ja es geht erst mal ein bisschen ins Geld, lag aber auch an der fehlenden Beratung im Laden. Aber daran alleine liegt es nicht, da ich ja auch erst langsam herausgefunden habe was mir liegt und was mir schmeckt . In unserem Dampfladen mixen sie die Liquids selbst, also kann ich, wenn ich mich besser auskenne auch die Anteile und Aromen selbst angeben... das ist aber erst mal noch Wissenschaft für mich. Vor zwei Jahren, als in dem Laden noch andere Besitzer waren, haben sie dort Herrlan velvet Liquids verkauft. Hat mir super geschmecktund fand ich viel intensiver als das jetzt von Ihnen gemischte Liquid mit gleichem Aroma. Also wieder im Netz gesucht wo es Herrlan gibt. Wurde auch zum Glück fündig, allerdings kann ich da keine Angaben zum Mischungsverhältnis finden. Es gibt auch noch Avantgarde, was ich zuerst bestellt habe, da ich im Netz erstmal nicht auf Velvet oder so geachtet habe. Wie Frau Tetzlaff sagt- man findet sich langsam rein. Es sei mir verziehen, daß ich so ungeduldig war.
      Finde es Klasse mich hier mit Euch austauschen zu können und bin bisher nur auf hilfsbereite freundliche Menschen gestossen. Ich nehme gerne Ratschläge an, bin denke ich auch niemand der schnell etwas falsch versteht. Wenn ich mal warm gelaufen bin, kommt auch mein Humor und Ironie immer wieder durch... lg Andrea
    • hubertine schrieb:

      Wurde auch zum Glück fündig, allerdings kann ich da keine Angaben zum Mischungsverhältnis finden.
      Das steht bei jedem Aroma auf der Flasche drauf bei Herrlan. Ansonsten auch hier:
      eliquide.de/E-Dampfer-Portal/E-Spezifikationen/E-Aromen-s/
      Dosierung
      ca. 0,05 ml bis 0,3 ml / 10 ml Base
      Herrlan Aromen sind sehr ergibig und haben idR einen tollen Geschmack. Mein Liebling ist Fruchtmix. Mach am Besten ein paar Proben fertig (z.b. mit 1%, 2% 3% jeweils auf 10ml Base) und teste dich ran. Beim Nautilus muss man etwas höher dosieren nach meiner Erfahrung, für einen kräftigen Geschmack bin ich bis zu 6% gegangen. In einem DTL Verdampfer braucht es das nicht, hier reichen 1% locker aus.

      Avantgarde oder Velvet macht keinen großen Unterschied, das eine ist auf VG Basis und das andere auf PG Basis. Aber bei den wenigen Mengen spielt das keine Rolle, du kippst ja eh 99% Base dazu.
      Verdampfer:
      Digiflavor Siren 2
      Digiflavor Themis
      Digiflavor Drop
      Geekvape Zeus
      Geekvape Ammit 25

      Mods:
      VaperStorm Puma
      Eleaf Pico
      Eleaf Invoke
    • Falster schrieb:

      schmocke schrieb:

      Liquid, das ein Mischungsverhältnis von ca. 50/50 PG/VG hat, höhere VG Anteile quittieren die Köpfchen mit Kokeln.
      Einziges Problem beim Nautilus: Liquid sammelt sich in der Base, dadurch kommt es zu blubbern. Man muss also öfters mal die Coil raus schrauben und die Base auswischen. Ansonsten viel Spaß damit.
      Kommt zwar schon mal vor, dass sich Liquid in der Base sammelt aber zur Entfernung muss man da N I C H T die Coil raus schrauben! Da helfen 2 ganz einfache Mittelchen:

      1. DT ab ziehen und das Teil 2 bis 3 mal feste ausschleudern
      2. Einmal kräftig in den Nauti rein blasen, dann drückt sich das überschüssige Liquid aus der Airflow raus und gut iss. :thumbsup:
      Lebe jeden Tag als wenn es dein letzter wäre :jaajaa:
      Dampfende Grüße
      Ebbi :thanks: