Uwell Nunchuk erfahrungswerte?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RBA steht für Rebuildable Atomizer oder auch Rebuildable Tank Atomizer und bezeichnet einen Verdampfer, bei dem die Wicklung des Verdampferkopfes ausgetauscht werden kann. Hierzu sind zwar etwas Geschick und Erfahrung nötig, dafür ist das eigenständige Austauschen der Wicklung aber deutlich günstiger als das Nachkaufen von fertigen Verdampferköpfen.
    • Foxy schrieb:

      Den Crown 3 besitze ich auch und muss sagen, dass der Nunchaku Verdampfer noch ein ticken besser schmeckt.
      Das fand ich jetzt gar nicht. Finde den Crown3 mind. eine Klasse besser.

      Als Selbstwickel-Geschmacksverwöhnter-Dampfer hatte ich beim Crown3 noch was geschmeckt, klar kommt der nicht an nen RDA ran, aber es hat immer noch geschmeckt, beim Nunchaku kam kaum noch Geschmack durch.

      Ein Freund und mein Bruder sehn das auch so.

      Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich das Geschmacks-Empfinden ist.
      "Auf dem Weg nach oben, vergesse Deine Freunde nicht, denn auf dem Weg nach unten triffst Du Sie alle wieder"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dmeenzer ()

    • dmeenzer schrieb:

      Foxy schrieb:

      Den Crown 3 besitze ich auch und muss sagen, dass der Nunchaku Verdampfer noch ein ticken besser schmeckt.
      Das fand ich jetzt gar nicht. Finde den Crown3 mind. eine Klasse besser.
      Als Selbstwickel-Geschmacksverwöhnter-Dampfer hatte ich beim Crown3 noch was geschmeckt, klar kommt der nicht an nen RDA ran, aber es hat immer noch geschmeckt, beim Nunchaku kam kaum noch Geschmack durch.

      Ein Freund und mein Bruder sehn das auch so.

      Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich das Geschmacks-Empfinden ist.
      Es kann aber auch am Liquid liegen das es im Nunchaku kaum bis garnicht schmeckt habe das Problem gerade mit nem selbst gemischten Liquid im Engine schmeckt es lecker im Nunchaku vermisse ich den Geschmack. Was bei anderen Liquids nicht der Fall war.
      Meine Posts schreibe ich meist mit Handy, also seit mir nicht böse wenn die Autokorrektur zuschlägt und der Sinn der Worte K.O. geht.
    • Jeder Verdampfer hat so seine Eigenheiten, offensichtliche und versteckte Charakteristiken. Eine versteckte Eigenart ist, dass man nicht jedes Liquid in einem Tank dampfen kann. Manche schmecken ausgezeichnet, andere fallen im Vergleich geschmacklich einfach durch. Beim Nunchaku ist das nicht anders.

      Trotzdem ist das ein saugeiler Verdampfer. :thumbsup:
      Keine Pyro´s mehr seit 15.07.2016, aber habe dafür die HWV - Plage. :kopfklopf:


      Viele Grüße
      Holger
    • Die neue RDA-Kombi fixt mich gerade an. Ich mag Uwell und würde sie gern unterstützen, meiner Meinung nach sind sie das, was Smok und Konsorten gern wären aber nicht sind. Dass Uwell mittlerweile vermehrt auch im Selbstwickler-Bereich unterwegs ist, macht mir das schmackhafter und einfacher. :) Sollte es den RDA einzeln geben, wird der auf jeden Fall geshopped. Und falls Uwell mit dem Nunchaku, der in dem Kit kommt die Fehler - vor allem bzgl. Akkueffizienz - behebt, wird es durchaus auch das Kit werden.
      Viva la Vaporization! :dampf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kris ()

    • Also ich hab den Nunchaku jetzt mehrere Tage im Dauerfeuer.

      Da ich mtl Dampfe hab ich keine Probleme 8 bis 10 Stunden mit dem Akku durchzuhalten. Also ein normaler Arbeitstag ist locker durchzuhalten.

      DTL mit einem Akku, egal welcher AT ist eh ein Problem.

      Also Fazit für mich persönlich: so schlecht ist das Energiemanagement vom Nunchaku gar nicht.

      Mich stört viel mehr, dass der Feuerknopf so weit heraussteht. Man kann zwar die Watt-Regulierung sperren, aber in der Tasche (Hemd oder Hose) würde er feuern. Abschalten geht natürlich aber danach ist die Sicherung für die Watt-Regulierung wieder wech.

      Also für unterwegs ist der nicht wirklich gut geeignet.

      Wen es nicht stört 4 mal die Taste nach Gebrauch zu drücken und vor erneutem Gebrauch das auch wieder zu tun, der hat einen guten AT mit dem Nunchaku erworben. Zuhause nutze ich den wirklich sehr gerne. Handlich und die Akku-Versorgung hält für mich lange genug.
      ~ Gruss Dieter ~
    • Bei MTL und eher niedrigen Wattzahlen macht das sicher keinen großen Unterschied. Im Höheren Wattbereich und somit stärkerem Volt-drop macht es dann aber schon einen Unterschied, ob der AT bei 3,5v schon anfängt zu würgen und abschaltet, weil er selbst mit 40-50w nicht mehr hinterherkommt. Und gerade bei vtc5a's macht das aufgrund der eher niedrigen mah durchaus was aus.

      Ansonsten kann ich auch nicht teilen, dass man DL mit einem Akku nicht über den Tag kommt. Es hängt extrem vom Setup ab. Wenn ich mich um die 40w bewege, was für single coil RTA's oder diverse Fertigcoiler durchaus ausreicht, kommt ich damit problemlos über einen Arbeitstag. Und selbst wenn nicht ist es _mir_ persönlich trotzdem lieber, einen Ersatzakku in meiner Arbeitstasche zu haben, als permanent einen dual AT mit mir rumzutragen. :)
      Viva la Vaporization! :dampf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kris ()

    • Kris schrieb:

      Und selbst wenn nicht ist es _mir_ persönlich trotzdem lieber, einen Ersatzakku in meiner Arbeitstasche zu haben, als permanent einen dual AT mit mir rumzutragen.
      Seh ich auch so, mir geht die Handlichkeit vor. Lieber ein kleines Gerät, nehm dann halt
      noch nen Akku mit, aber grosse Mods kommen mir nicht mehr ins Haus.

      Das ist u.a. einer der Gründe warum ich ausschl. nur noch Squonker habe.

      Aber 2 oder gar 3 Akku Mods haben natürlich auch ihre Daseinsberechtigung.
      "Auf dem Weg nach oben, vergesse Deine Freunde nicht, denn auf dem Weg nach unten triffst Du Sie alle wieder"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dmeenzer ()

    • Haben sie definitiv. Zu Hause benutz ich sie auch viel und gerne und hin und wieder möcht ich auch mal was jenseits der 80w dampfen, zB im dual coil RDA. Da macht ein zweiter Akku rein von der Belastbarkeit her schon Sinn. Für den entspannten Unterwegs-Vape taugt mir ein kleiner AT und ein VD/eine Wicklung die weder massenhaft Leistung, noch literweise Liquid brauchen, einfach mehr. :)
      Viva la Vaporization! :dampf:
    • Hatte den Uwell Nunchaku VD auch für genau 2 Stunden im Einsatz......wollte einfach mal wieder einen anderen Fertigcoiler probieren. Mit Uwell kannst ja nichts falsch machen dachte ich mir.

      Für mich persönlich ist das Teil eine komplette Fehlkonstruktion...zumindest in dem Setup der mitgelieferten Coils.
      Als Vergleich habe ich meinen einzigen Fertigcoiler den Vaporesso Plus Tank.

      Der Uwell wird selbst bei mickrigen 40 Watt nach 10 Zügen so dermaßen unangenehm warm das selbst der Akkuträger (probiert auf Wismec Rel. Gen.3 Dual und Asmodus Lustro) das es einfach keinen Spaß bringt. Dagegen ist der Vaporesso mit 35 Watt ein Kühlschrank gegen. Auch die Dampfentwicklung ist beim Vaporesso dichter und Voluminöser. Geschmacklich alles andere als eine Offenbarung....das kann aber auch daran liegen das die Watte noch zu frisch war.
      Hab das Teil gleich wieder eingepackt und einem Kollegen mit ganz kleinem Verlust weiter verkauft. Der schwört auf Uwell.
    • Ist der Nunchaku VD denn auch deutlich offener vom Zugverhalten als der Veco Plus? Ich kenne den Nunchaku nicht, aber der Crown 3 ist es auf jeden Fall. Vom eher restriktiven Veco Plus kommend habe ich mir am ersten Abend beim Einfampfen des Crown 3 die Lippe verbrannt. Und zwar richtig, ich hatte eine Blase. Erst als ich meinen Zug dem sehr offenen Verhalten des Uwell angepasst hatte, damit da genug Kühlung kommt, ging das weg. Dafür ist es seit dem aber auch komplett weg, ich kann den Crown 3 chain vapen und er wird maximal noch handwarm.

      Vielleicht hilft das, keine Ahnung. :) Möglicherweise hat der Nunchaku auch einfach allgemein ein Temperaturproblem.
      Viva la Vaporization! :dampf:
    • Twob@lls schrieb:

      Mich stört viel mehr, dass der Feuerknopf so weit heraussteht. Man kann zwar die Watt-Regulierung sperren, aber in der Tasche (Hemd oder Hose) würde er feuern. Abschalten geht natürlich aber danach ist die Sicherung für die Watt-Regulierung wieder wech.
      @Twob@lls : Wenn du den linken Knopf gedrückt hältst und dann den Feuerknopf drückst, sollte der Feuerknopf sperren :)

      Andere Frage: Hat jemand eine Empfehlung für einen MTL Verdampfer (Fertigcoil) der gescheit drauf paßt und vernünftig läuft?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von omi-wahn ()

    • Ich hab seit heute mittag den Verdampfer vom Nunchaku am Start. Habe aber nur den Verdampfer, nicht den AT. Den Verdampfer in full black habe ich auf meiner Aegis (Silber / Braun) und das Driptip habe ich durch das "orange" Driptip vom Crown 3 ausgetauscht. Sieht in der Kombi gar nicht mal so schlecht aus.
      Gedampft habe ich jetzt drei Tankladungen - Tiwsted Waldmeister - Twisted Orange - Six Licks Love Bite.

      Kurz: Der Verdampfer macht Spaß.

      Geschmacklich ist das nach langer Zeit Eleaf EC-Coils eine Offenbarung! Er macht ordentlich Dampf und sein Energiehunger ist auch gut zu bändigen. Aktuell nehme ich den 0,25 Ohm Coil und befeure ihn mit 45W.
      Den Crown 3 habe ich auch hier, in meiner (subjektiven!) Meinung dazu halte ich den Nunchuku VT für den für mich wesentlich besseren. Er verbraucht weniger Strom, er wird kein bisschen heiß und geschmaklich schlägt er den Crown 3 ebenso. Außerdem scheint der Nanchuku im Gesgensatz zum Crown 3 bei mir auch nicht zu siffen. Dabei muss ich aber auch sagen, dass ich die 0,4er Coils beim Crown 3 noch nicht getestet habe.
      Honi soit qui mal y pense!
    • Ein Freund und ich haben/hatten beide, den Crown 3 und den Nunachku.
      Mit den 0.4 Ohm Coils fanden wir den Crown 3 deutlich besser.

      Ist halt immer subjektiv, 10 Stühle- 10 unterschiedliche Meinungen ;-))
      "Auf dem Weg nach oben, vergesse Deine Freunde nicht, denn auf dem Weg nach unten triffst Du Sie alle wieder"
    • Ich hab den Nanchaku auch probiert und fand den zwar überdurchschnittlich gut - Uwell halt - aber ebenfalls nicht ganz auf dem Level des Crown 3 mit den 0,4ern. Wenn du/ihr ihn mit speziell diesen coils noch nicht kennt, auf jeden Fall probieren, erst recht wenn du ihn eh besitzt. Er wird nicht umsonst meist in einem Atemzug mit den 0,4ern als der top Fertigcoiler bezeichnet. :)
      Die sind auch weniger leistungshungrig als die anderen zwei.

      Am Ende bleibts aber natürlich Geschmackssache und hängt oft auch vom Liquid ab.
      Viva la Vaporization! :dampf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kris ()

    • @Vati75 du bist nicht alleine.
      Ich finde den Nunchaku geschmacklich auch besser als den Crown 3.

      Aber ist wie immer eine rein subjektive Geschmackssache ;-)


      Edith fragt noch, ob einer der Mods vielleicht mal den Threadtitel ändern könnte?
      Nunchaku statt Nunchuk, wird sonst in der Suche schwer zu finden.
      Zum Dampferboard Bundesliga Tippspiel geht es hier entlang >> kicktipp.de/dampferboard-fubuli/profil/registrierung << :tor:
      ------- Jeder darf mitmachen -------

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MariaM ()

    • omi-wahn schrieb:



      Andere Frage: Hat jemand eine Empfehlung für einen MTL Verdampfer (Fertigcoil) der gescheit drauf paßt und vernünftig läuft?

      Twob@lls schrieb:


      Ich werde zu Hause meinen Nautilus mal draufschrauben und gebe dir dann Bescheid wie es passt und aussieht.

      Mit dem MTL Verdampfer würde mich auch interessieren. Einen Nautilus hätte ich auch.
      Gibt es eine Coil für den Uwell, mit dem man auch MTL dampfen kann?
    • Moin,moin

      idampfsogern schrieb:

      Es ist halt nicht ganz stimmig, weil der Nautilus nur 22mm Durchmesser hat
      Vielleicht könnte sowas in der Art hier den Übergang stimmiger machen?
      Link
      Link 2
      Greets aus dem valley
      Stefan
      Alba gu brath



      Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne: :zaehne: :zaehne:
      Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
      Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)
    • Konnte das Nunchaku Kit mal beim Kumpel Probe dampfen. Fühlt sich sehr wertig an und schmeckt für einen Fertigcoiler sehr gut. Da war ich selbst erstaunt und das mit den 0,5 Ohm Coils bei 45 Watt.

      Klare Kaufempfehlung. :thumbsup: Dafür geb ich 5 von 5 Bärentatzen. :zaehne:
      My Pain in the Ass Tolerance ist not so hoch im moment.
    • Einen wunderschönen Sonntagabend :thumbsup: Ich greife diesen Fred mal wieder auf, da ich nicht fündig werde :help:
      Im TempMode geht er mit 60W (unten rechts angezeigt) rein, ich finde im Internet und den Manuals nichts, um das runterzuschrauben. Kann man die nicht einstellen? :schock:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marcs194 ()