der mech.mod Freunde Treff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann bissl was zum El Thunder beisteuern.

      Er ist wirklich gut verarbeitet. Gewinde laufen sauber, die äussere Beschichtung ist sehr resistent und er liegt verdammt gut in der Hand.

      Der Taster ist simpel aufgebaut, aber sehr effektiv. Einfach zum auseinander bauen und zu reinigen.
      Man kann den Taster zum feuern über der gesamten Fläche drücken, d.h. auch wenn man ihn ganz am Rand drückt feuert er wirklich verlässlich.

      Die Kontakte sind versilbert. Es besteht permanenter Kontakt zum Akku, sodass keine Brandflecken entstehen.

      Ich habe gerade eine Wicklung mit 0,12 Ohm drin und er haut damit ordentlich raus.
      Bin sehr zufrieden mit der El Thunder Tube und würde sie immer wieder kaufen. Eine Tube die viel Spass macht.

      Hoffe das hilft etwas.

    • Am Ende sind’s beides Russen mit Dauerkontakt.
      Bei der ElThunder schau nach der 20700er, die sieht doch deutlich besser aus.
      Für die RCM spricht - sie liegt erheblich schöner in der Hand.Die El ist schon ein ziemlicher Klotz.
      Feuern tut sie aber auch gut.

      Alternativ dazu, um mal ne andere Form ins Spiel zu bringen: Saratov SRT17
      Grade die Alu Version mit den engen Twists sieht extrem gut aus und knallt wie Sau.

      Ach so- die Dreamer ist unter den Budget Tubes schon eine gute, aber doch einiges von den Russen entfernt. Wenn Du schon die Wahl hast nimm Dauerkontakt, der inzwischen Russian Standard ist. Die haben da offensichtlich alle keinen Bock auf Lichtbogenschweissen am Akku

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schief Gewickelt ()

    • Danke euch schon mal…

      @Schief Gewickelt das hat es nicht besser gemacht, jetzt ist meine Auswahl nicht kleiner, sondern größer geworden. Ich hatte den SRT17 bisher nur so nebenbei auf dem Schirm, da gold und brass nicht so ganz meins sind… in gold besitze ich nur den Petri, aber den gibts in einem megaschönen rot und da würde er perfekt zu dem roten Carnage passen :woo:

      @WattsUp?! cooles Review :thumbsup: und auf dem Foto gefällt mir sogar Camouflage in blau, danke!

      @Kangal die Antwort war mir irgendwie klar :D

      @iDampfer ja die VGODS sind toll, aber ich wollte mal was anderes ausprobieren, so ein bisschen Abwechslung muss sein. Und so ein Russe, als Gesellschaft für den chinesischen Ami wäre doch ganz nett :zaehne:

      Ich werde mal in mich gehen und dann entscheiden. Vielleicht ja auch einen so und einen als vorzeitiges Geburtstagsgeschenk an min selber und dann nie wieder was kaufen :jaajaa: so die nächsten 2 Monate :kopfkratz: weil der Zahnarzt will auch noch ne Menge Geld
    • 0.6 - 0.7 ?
      Willst Du 4fach Stacken ?

      Hängt alles vom VD ab, meine Dripper laufen im Stack bei 0.3Ohm

      Ein Aromamizer auch, aber das war Gefummel um den ans Laufen zu kriegen. Draht hier ein 2Kern Kanthal ultrafinefused mit 0.05er Ni80 Mantel Eigenkreation. Der Draht ist superschnell und braucht nicht soviel Windungen, was gut in den Aromamizer passt

      Der Big Thor bei 0.3 mit 3Kern Ni80 Fused Clapton. Das sind aber dann schon 8Windungen, ein Paket das echt Platz braucht.

      Und der zweite Aromamizer mit 0.4er Inowire auf 0.6
      Der Hohldraht ist im Stacking echt böse. Klick=100
      Absolut Null Anheizzeit, da ist der Big Thor trotz Ni80 ein Ozeandampfer gegen (aber wehe der ist warm :) )

      Warum der viele Text... Du musst das echt ausprobieren. Hitze, Speed - das ist klar vom Draht abhängig aber auch sehr vom VD. Manche Setups die in dem einen Kopf super laufen, führen in einem anderen zu Instant Brikett zwischen den Coils.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schief Gewickelt ()

    • Nein, normal gestackt gemütlich dampfen. War bisher wenn im Stacking, dann nur Singlecoil unterwegs. Da ist gestaltet sich das ja noch etwas einfacher.
      Das (Super)Sportdampfen ist nicht so meine Welt.

      Das mit den VDs ist schon klar, aber so einen Tipp wie mit dem Inowire hatte ich erhofft. Den hatte ich gar nicht in betracht gezogen.
      Ich steh drauf, wenns direkt brutzelt :zaehne: .

      Da werde ich mir wohl mal ein Röllchen ordern und am WE mal ein wenig probieren.
      Ohne Dampf kein Kampf!
    • @knecht Versuch's doch mal mit einfachem 0,5er Kanthaldraht, da kommst recht hoch mit dem Widerstand. Kanthalclaptons (0,4er Kern, 0,2er Mantel) sind aber auch richtig fein.

      Aber gestackt macht's so um die 0,3 Ohm rischtisch Schbass.



      Besonders wenn der Omamizer Plus mal ordentlich Saft vernichtet. Verwendet wird nur Ni80 0,5er Draht, das knistert so romantisch
    • Heute mal was gebaut.

      Mich interessierte ob man Geschmack, Dampfmenge und Akkuschonung unter einen Hut bekommt.

      4x0.32 Kanthal 1x 0.05Ni80 Mantel gibt in dem Setup 0.15Ohm

      Die sind echt fix, Dampf bleibt kühl und schmecken tut das ausgezeichnet.

      Der Mantel ist handgeführt und nicht 100% perfekt, aber für einen Erstversuch würde ich sagen - absolut gelungen.

      Es muss also nicht immer voll Ni80 sein.

      Edit: 0.05Ni80 ist eine Herausforderung- meine Fresse ist das weich und dünn

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schief Gewickelt ()

    • Moin,moin

      knecht schrieb:

      Sollte Dual auf Ca. 0,6-0,7 Ohm rauskommen.
      Ich nutze da 9U bei 3mm ID und 0,4er Kanthal DC..
      Greets aus dem valley
      Stefan
      Alba gu brath



      Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne: :zaehne: :zaehne:
      Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
      Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)
    • 0,05mm :thumbsup:
      Das ist vom Durchmesser die Hälfte eines durchschnittlichen asiatischen Haares! Schön gemacht @Schief Gewickelt!

      Und ja Kanthal hat, wie ich finde, einen viel zu schlechten Ruf. Kommt immer auf das Setup an. Die Trägheit beim Aufheizen unterscheidet sich (gleicher Widerstand vorausgesetzt) fast nicht von Ni80. Der Manteldraht spielt eine viel wichtigere Rolle.
    • @Schief Gewickelt & @Ingobingo

      Sehr interessant eure Wicklungen.

      Wäre denn die gleiche Wicklung, aber anstatt Kanthal, mit N80 Kern (gleicher Widerstand) trotzdem schneller als die mit Kanthal Kern? Oder wäre es so marginal, dass es kaum auffällt?

      Denke mal, dass der dünne N80 Mantel den Kern schnell mitglühen lässt, sodass es nebensächlich ist, ob man nun Kanthal oder N80 als Kern nimmt.

      Was sind für euch die Vorteile von Kanthal? Geschmack?
    • @WattsUp?! Die identische Wicklung wird ein wenig langsamer sein. Wenn ich aber mit Kanthal z.B. eine Windung weniger mache und beide den identischen Widerstand haben, ist der Unterschied tatsächlich marginal.
      Daher bei großen Coils mit viel Masse und niedrigem Wunschwiderstand Ni80.
      Der Kern heizt übrigens den Mantel auf, nicht umgekehrt. Daher ist die Mantelstärke und das Material enorm wichtig für die „Flinkheit“. Dicker Draht = viel Masse braucht länger zum aufheizen und länger zum abkühlen.

      Ich mag die Geschmackswiedergabe von Kanthal, andere hassen Kanthal. Wieder ein anderer dampft nur Edelstahl usw. Ist eine höchst individuelle Geschichte.
    • Letzte Woche war es dann auch bei mir soweit ; einen Tube Mod bitte :zaehne:
      Das Bild von @-: Thomas :- seinem Petri, der mal nicht in hochglanz - sondern angelaufen mit "Patina", gezeigt wurde....hat den Stein bei mir ins Rollen gebracht. :schaem:


      Am Freitag, kam vom Spanier der Petri in Kupfer bei mir an ; krass Mittwoch bestellt und Freitag schon da

      Samstag zu meinem Offliner und gecheckt wie der Apocalypse in Messing auf dem Petri ausschaut.... hmmm, naaaa.... nein
      Das ging mir zu sehr in Richtung ´Bling Bling´

      Aaaaaber - der Redemption in Titan - das hat Gesicht.
      Die nicht Titan Version, in schwarz, ging garnicht, da war oben zwischen Drip Tip und Topcap weißes Ultem oder so...sah billig aus :nein:

      Sooo, lange Rede kurzer Sinn: nach über einem Jahr MTL jetzt bei 0.2Ohm mechanisch und ich weiß jetzt was gemeint ist wenn es heisst: der haut gut raus :lol:

      P.s.: So wird das mit dem HWV bei mir nie was :kopklopf:
      P.s²: @Ingobingo Die Baller-Coils, die du mir für meinen Luna geschickt hast, hatten den Stein schon langsam ins Rollen gebracht.. :whistling:
      Bilder
      • Petri+Redemption.jpg

        121,11 kB, 714×1.000, 36 mal angesehen
      Dampfen ist nicht Teil des Problems - Es ist Teil der Lösung - Verdammt noch mal !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vaponaut ()

    • Neu

      -: Thomas :- schrieb:

      Sieht mit Messing auch gut aus auf der Kupfertube. :thumbsup:
      Wie der Zufall es so wollte, stand bei meinem Offliner ein weiterer Petri 24mm in Copper im Regal. :give5:

      Ich habe auf dem Tisch vor mir, beide Petris einmal mit dem Apocalyspe in Brass und mit dem Redemption in Titan aufgebaut.
      Dann gemütlich beim Käffchen beide Setups auf mich wirken lassen.

      Die Copper Titan Variante empfand ich als stimmiger/edler.
      Wobei - ein Apocalypse in Edelstahl müsste am Samstag bei mir eintreffen. :zaehne:

      Ich weiß noch, wie ich noch vor kurzem, bei Preisen für einige Mech Tubes mit den Ohren geschlackert habe. :grosseaugen:
      Jetzt sitzte ich am Rechner plane mein nächstes Invest. tsssss
      Dampfen ist nicht Teil des Problems - Es ist Teil der Lösung - Verdammt noch mal !
    • Neu

      Ich brauche heute mal wieder eure Hilfe.

      Ich verzweifle etwas mit meinem Kennedy. Zum Einen ist es schwierig mit dem Nachschütten. Es passt nicht so furchtbar viel Watte hinein. Und durch die unten liegende AF hat man ihn halt schnell zu voll gemacht.



      Wie man sieht ist das Deck ziemlich zugebastelt mit den beiden Posts und der AF. Kaum Platz für Watte. Vielleicht wäre die 25mm-Variante doch besser gewesen? Sehr ihr Möglichkeiten das zu verbessern?

      Als zweites dann passiert es recht schnell, dass die Watte kokelt. Gestern gewechselt, heute schon wieder leicht verfärbt und die ersten Kokelaromen befinden sich im Dampf.



      Das ist eine 0,18 Ohm Wicklung. Also wirklich nichts Brutales. Trotzdem scheint der Nachfluss nicht ausreichend zu sein. Habe ich hier vielleicht zu viel Watte in die Wanne gepresst, so dass der Nachfluss nicht in dem Maße gegeben ist? :kopfkratz: Wobei ich sagen muss, dass die Dampfentwicklung ziemlich extrem ist. Bei vollem Akku sind die 0,18 für mich kaum zu ertragen. Gestern hatte ich ein sehr Metholhaltiges Liquid drin und ich dachte, dass mir die Lunge samt Bronchien und Luftröhre rausfliegt.

      Ich habe mir jetzt mal die CB Prime gekauft. Noch teurer als die normale Watte, soll aber 30% mehr Liquid speichern können und im Nachfluss auch bessere Eigenschaften haben. Mal schauen, ob das wirklich stimmt.

      Aber vielleicht habt ihr ja noch eine Meinung dazu.