MTL - Zugtechnik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MTL - Zugtechnik

      Als eingefleischtes Backenhörnle mit momentanen Hang zur Veränderung bin ich am Überlegen und Probieren.

      Flashidampfer mit kleinster Luftschraube.

      Nun habe ich seit ein paar Tagen einen 5er Ulton am Start. Auch mit kleiner Luftschraube, 2. Luftloch geschlossen.
      Hab jetzt mal ein wenig rumprobiert. 2. kleinste Luftschraube.... boah, voll zuviel Luft.

      Wie macht ihr das?

      Ich meine, wenn ich MTL richtig verstehe, Dampf in den Mund ziehen, Dampfe absetzen, inhalieren.
      Da geht doch nur begrenzt Dampf in einen durchschnittlichen Mund.

      Selbst mit den kleinsten Schrauben muss ich den Zug abbrechen, da kommt soviel Luft nach... Schn...ze voll sozusagen.

      Dampft ihr MTDL? Bin echt irritiert. :unschuld:
      Exraucher, 15.06.2017
    • Ich geb da einfach mehr Saft. Mit dem Philgoodschen System kommst Du da nicht weit. Versuch mal mit der Leistung hochzugehen. Dann füllt sich der Mundraum von ganz alleine. :D

      Ich dampf aber auch beides mittlerweile.

      Was ich bei MTL aber immer mache ist: Ich atme ein, dann kommt Dampf durch die Nase raus und ich zieh weiter. Wahrscheinlich son bisschen Zirkulationsdampfen.
    • Beim MTL-Dampfen mach ich mit der Mundmuskulatur nichts. Keine Ahnung wie Du dampfst. MTL ist bei mir auch nicht wenig Dampf. Die Lunge spielt da schon eine Rolle, sie ist quasi der "Staubsauger" der die Luft anzieht.

      Ich bin aber womöglich auch der falsche Ansprechpartner. Ich hab auch lieber mehr Luft beim MTL.
    • Also, ich habe meine Zugtechnik jetzt mal bewusst nachvollzogen.
      Telemachos Armed Eagle, endgeiles MTL-Geschmacksteil, 1.48 Ω spaced Coil selbst gedreht, 11 Watt green Lion.

      Ich ziehe langsam, Gaumen ist geschlossen, Zunge schmeckt bewusst, alle Seiten, aus der Nase lasse ich während dessen Luft raus die noch in der Lunge ist, also ohne Dampf.
      Dann: Mund auf, einatmen. Der Dampf hinten schmeckt anders als vorne, wo er sich mit der Frischluft mischt, beim Ausatmen nochmals anderer Geschmack.
      Intensivster Moment ist die Füllung des Mundes mit "Zungendampftasten", und der Moment des Mundöffnens mit "Frischluftmischung" und am Gaumen und nachher ausatmen. Bei mir kommt nix durch die Nase. :zaehne:

      Ich kann auch DTL, bringt mir geschmacklich aber nicht so viel.
    • Zitterbacke schrieb:


      Dampft ihr MTDL?
      Manchmal mache ich das tatsächlich.
      Also ich "Staubsauge" oft auch, wie Connor. Ich zieh meistens so lange, bis ich einen leichten Throat-Hit verspüre.
      Dann setz ich ab und inhaliere komplett. Ansonsten "knallt" mir das irgendwie nicht genug. Weiss auch nicht, wie ich das beschreiben soll.

      Offenes MTL-dampfen mag ich gar nicht, mag es schon relativ zu. Leistungstechnisch bin ich da irgendwo um die 12-15W unterwegs.
      Aktuell den Siren auf dem zweitgrößten Einzelloch, aber das ist das offenste, was bei mir geht. Ansonsten macht mir das keinen Spaß.
      Viel weiter geschlossen allerdings auch nicht.
      Hab mir das halt so angewöhnt und kommt damit ganz gut zurecht.
      Ich will bei MTL aber auch nicht viel Dampf, das ist für mich einfach was gemütliches.

      DTL bin ich allerdings auch nicht der Typ für das komplette Scheunentor-Dampfen, da brauch ich auch nen Zugwiderstand.

      Hast du es mal mit restriktivem DTL probiert? Vielleicht macht dir das ja mehr Laune?

      40W sind MTL auch ein wenig viel. Ich dampfe meinen aufgebohrten 4 er Ulton gerade auf 30W DTL, da macht der richtig Laune und schmeckt sehr gut.
      Ohne Dampf kein Kampf!
    • Weiß nicht wie ich das beschreiben soll ... jedenfalls hab ich auch so geraucht.

      Ich ziehe bewußt sehr langsam, nicht nur den Mund sondern quasi auch noch den Hals voll, dann runter
      in die Lunge. Das ist bei mir mit Sicherheit der Grund warum ich unterhalb der mittleren Luftschraube
      nicht gerne dampfe.
      Da müsste ich dann nämlich viel länger ziehen weil durch den strengeren Widerstand weniger kommt
      als zb. mit ner Kippe kam.

      Ich dampfe also 2/3 MTL und dann auf Lunge. :kopfkratz:
      Mann ... das ist aber auch wirklich doof zu beschreiben.

      Jedenfalls glaube ich nicht das Du irgend etwas falsch machst. Ist halt jeder anders ...
      Liebe Grüße, Marcus

      Aber Achtung:
      Dieser Beitrag wurde in einem toleranten Fertigungsbetrieb hergestellt in dem aber auch öfters Sarkasmus verarbeitet wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ted ()

    • @Zitterbacke Habs mir extra in diesem Thread verkniffen (auch wenn es so in der Tastatur gejuckt hat) ;-)

      Meiner!!! Meinung nach gewinnt der FeV gerade durch die zweite Luftschraube.
      Nicht, weil da mehr Luft durch geht, sondern:

      Den alten, einseitigen FeV hab ich immer mit Ø2,5mm ID gewickelt, damit der Luftstrom auch irgendwie die Rückseite der Coil erreicht.
      Im 4.5 wickle ich nur noch Ø3mm ID, da die zweite Luftöffnung von beiden Seiten... ;-)

      Dadurch, dass man die Coil jetzt besser mittig zieht, liegt sie praktisch fast direkt im Kanal und wird bestens von allen Seiten mit Luft beströmt.

      BTT: 2x Ø1,0mm Luftschrauben sind hier meine erste Wahl für MTL, ohne an Übersättigung in Ohnmacht zu fallen. :jaajaa:

      Edit meint: Vielleicht passts besser im FeV-Thread?

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von deldenk ()

    • @Zitterbacke einfach üben üben üben , :mantel: klappt auch nicht gleich :)

      Ich dampfe nur MTL und nutze fast immer DripTip´s die nicht zum
      Lieferumfang gehören. Außer beim Berserker , das Originale ist für mein

      MTL Empfinden super . Bissl wie Nippel ... ;-) Ist halt so .

      Ansonsten sind bissl längere Mundstücke mit kleinem Durchmesser für
      mein MTL - Gedampfe angenehm .

      Die Zugtechnik findest du allein für dich heraus .
      Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen :saint:
    • Ich ziehe auch langsam inzwischen. FEV hab ich nicht, aber an meinen Verdampfern entweder die AF auf dem kleinsten Luftloch offen oder falls AF Ring, den fast zu. Brauche nicht viel Dampf, weil eben -> in die Mundhöhle geht ja so viel gar nicht rein. Dann einatmen und ab in die Lunge damit. Wie ich auch geraucht hab. Bin damit zufrieden, was anderes kann ich nicht und will ich auch gar nicht.

      Viel Erfolg beim Rumprobieren :)
      MtL only
      Rauchfrei seit 1.3.2018
    • Wenn ich z.B. Philgood beim Dampfen beobachte, dann drückt er den Knopf mehrfach und nimmt Zwischenzüge, wie bei einer Pfeife und nicht
      wie bei einer Zigarette.

      Das ist eigentlich für mich MTL-Dampfen, dann funktioniert es auch mit achdd Wadd und dampft. Und es schmeckt sogar.
      Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

      Dampfende Grüße :winke:

      vAPORIx :dampf:

      Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen
    • Ich dampfe wohl genau so wie @ted
      Zumindest jetzt gerade, achte da sonst nie wirklich drauf. Mundhöhle voll machen und dann den ganzen Krawall in die Lunge, dabei weiter feuern und das letzte Drittel sehr restriktives DL würde ich schätzen. So ein Zug dauert insgesamt ca. 3 Sekunden. Gerade bei menthol-/minze-/kooladahaltigen Liquids gibt mir das den schöneren Flash als reines MTL a la Philgood.

      Ohne Flash kein Spaß.

      Ganz schön kompliziert, was wir da machen :zocken:
    • MTL FeV V4 hier mit der größten Luftschraube, immer 2,5mm Wicklungen und zwischen 10 und 15 Watt, meistens 12 Watt und anderes Mundstück, etwas offener also die ganze Chose bei mir.
      Ich paffe meistens mit zwei bis drei mal Feuern an, wobei ich auch ohne Inhalation den Dampf aus der Nase lasse (lecker, lecker!) und dann auch eher maximal 3s lang in die Mundhöhle, absetzen und inhaliere dann den Dampf.
      Und dann wieder von vorne. :)
    • Zitterbacke schrieb:

      Sobald ich den Hals öffne, ist der Spaß vorbei, dann schmeckt es nur noch nach nichts...
      Ist ja auch das verkehrte Setup und vermutlich auch Liquid dafür...

      @Burkuntu
      Alter, Burkhard - wo holst du immer diese Kalauer her? Gib's zu, du studierst regelmäßig Fips Asmussens Gesamtwerk, oder!? ;-)) :renn:
    • Ich frag mich gerade, warum Du Dein Zugverhalten / VD Nutzung ändern möchtest @Zitterbacke. Du bist doch mit Deinem "alten" Flashi zufrieden und kommst mit Deiner Zugtechnik zurecht. Dann belass es doch dabei. Gibt doch keinen Grund vom Setup, dass für Dich super funktioniert auf Teufel komm raus, wegzuhumpeln.
      Wenn Dir 2 Luftschrauben zu viel sind, dann ist das halt so. Passt nicht zu Deinem Dampfverhalten und gut. Du solltest jetzt nicht verkrampfen und Dir irgendwas anderes "antrainieren", nur damit der 5er Sinn macht. Dampf ihn einfach mit einer Schraube und gut. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Connor ()

    • Zitterbacke schrieb:

      Das treibt einem alten Mann ja das Pipi in die Augen.
      ...das war der Plan :lach:


      Bekennender M2L Dampfer

      Leg Dich nie mit einem Camper an!
      Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:



      2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 4x Kanger Sub-Tank Mini, 3 x Kanger Top-Tank Mini, Melo 2, Vaporesso Target
    • Jetzt mal im Ernst:
      ich dampfe z.Z. meinen Kanger SubTank Mini mit 1,33 Ohm bei 8,5 Watt mit voll geöffneter AFC. Heute mit frischer Minze.
      Ich ziehe ähnlich wie bei einer Zigarette langsam und genußvoll den Dampf in den Mund, ohne irgendwelche Verrenkungen der Gesichtsmuskulatur.
      Keine Schnappatmung!
      Dann noch ne Sekunde lang ziehen, ohne zu feuern, und ab damit in die Lunge.
      Beim Ausatmen schöner, dichter Dampf und für mich guter Geschmack.
      Über Geschmack kann man bekanntlich streiten, aber das ist hier im Mom nicht gefragt.


      Ok, nach @schmocke bin ich eh ein Spezialfall mit, wie sagte er so schön: restriktivem DTL Dampfverhalten beim MTL dampfen...
      ...was auch immer das heißen mag...
      (war nicht böse gemeint, @schmocke)


      Bekennender M2L Dampfer

      Leg Dich nie mit einem Camper an!
      Er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet... :totenkopf:



      2x Vamo 7, VTC Mini, 3 x VTWO Mini 75 Watt, Joyetech Primo 80Watt, Mini Volt, 2 x iStick Pico 75W, Cubis 1, 2x Cubis Pro, 4x Kanger Sub-Tank Mini, 3 x Kanger Top-Tank Mini, Melo 2, Vaporesso Target
    • Connor schrieb:

      Ich frag mich gerade, warum Du Dein Zugverhalten / VD Nutzung ändern möchtest
      Ich verstehe das schon. Hier mitzulesen bedeutet halt auch inspiriert zu werden und Lust auf Experimente zu bekommen.

      Was den FeV angeht: die zweite Luftschraube beim 4.5 bringt einfach mehr Geschmack. Allerdings auch einen lascheren Zug. Daran muss man sich einfach nur gewöhnen. Ich habe ein wenig mit der Leistung gespielt (tendenziell 1-2W höher) und dann war alles gut. Ansonsten besteht ja immer die Möglichkeit, die Luft mit etwas Draht im Loch zu drosseln. Oder wie jemand anderes hier mit Aderendhülsen. Ich weiß gerade nicht mehr wer das war.

      Aber es ist schlichtweg nur eine Gewohnheit. Nach ein oder zwei Tagen passt das dann ganz wunderbar. Die Zeit muss man sich halt geben.

      Ansonsten danpfe ich MTL wie damals die Kippen, mache aber zwei bis drei Züge nacheinander. Was ich mit Kippen nie gemacht habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -: Thomas :- ()