Erste Dampfe ist da...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erste Dampfe ist da...

    TACH schön.... Nu ist die erste Dampfe da.... Smok g priv 2 von riccardo.... Crown 3 und 0,4 subohms kommen morgen.... Liquide stehen hier ca 30 Stück rum..... Nun die blöde Frage.... Wie stelle ich den g priv am besten ein.... Due ganzen Begriffe tc vm usw, totales Neuland.... Eine shisha hat sowas nicht, nur Kohle :D ..... Hilfe wäre super lieb...
    Danke, Tobi
  • Moin

    1. Erste Dampfe = noch nie vorher gedammpft ?
    2. Wer hat Dir die Kombi empfohlen ?
    3. Nicht vorher mal annähernd mal auf YouTube dazu was angeguckt ?
    Geh ich Recht in der Annahme, dass wir dir jetzt eine Anleitung basteln sollen ? :inronie:
    Liebe Grüße, Erika :besen:

    und.... Igor der russische Agent (Kayfun5), Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III),
    Halali der Jäger der Wolke (Tröpfler Hadaly), Hunter der Jäger mit Schußloch (Hadaly m. Squonkpin), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun 5²)..und der Kurvenkilla (Wotofo Recurve)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frau_Tetzlaff ()

  • Auf den Coils sind Leistungsangaben (Watt von bis) zu lesen. Nach erfolgter und ausreichender Befeuchtung, korrektem Sitz und befüllem Tank fängst du im Leistungsmodus (Power, Watts, VW oder ähnliches im Menü, ist i.d.R. vor eingestellt beim ersten Start) beim unteren Wert an und tastest dich nach und nach an deinen persönlichen Sweetspot heran, aber nicht über den empfohlen höchsten Wert hinaus.

    Bei Crown 3 und ähnlichen Nebelwerfen sind auch gute Akkus Pflicht. Sony VTC5A, nichts anderes um sich keine Gedanken wegen Überlastung machen zu müssen.
  • Ja, so halte ich das auch mit dem Sweetspot. Ich weiß allerdings nach dreineinhalb Jahren so ungefähr, welche Geschmacksrichtungen ich tendenziell mag und die entsprechenden Sweetspots der Geräte, die ich nutze bewegen sich dann auch in sehr eng gefassten Watt Bereichen.

    Pi mal Daumen kann man immer empfehlen: fang niedrig an und wenn's zu wenig ist, geh langsam höher, bis es dir vom Dampf und Geschmack taugt. Alles andere ergibt sich währenddessen quasi von selbst.
  • Ich habe auf meinen Verdampfern einen sehr sehr ähnlichen Sweetspot und lasse den AT daher immer auf dem gleichen Wert. Die Coils haben auch nen Unterschied von max 0,02 Ohm.
    Ne GPriv2 und einen Crown ist aber schon ein ordentliches Starter-Kit, sehe ich auch so. Aber wenn es zu dir passt, definitiv kein ganz schlechtes. Nur der AT wird irgendwann weichen :D
    So long and vape on!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DaronMoran ()

  • Danke..... Als Akkus habe ich die sony VTC6.... Muss die Dampfe immer grade gehalten werden? Oder läuft da kein liquid aus... Gut dann also den crown mit wenig Watt anfangen und bei 60 70 Watt, sagen die meisten, das es passt..... Andere Einstellungen brauch ich dann also nicht?

    Also die Qualität is nich so pralle? Is schwer sich da durchzuwühlen als newbie..... Shisha hab ich plan... Aber nich E...
  • Korrekt. Qualität ist auch so'n bisschen subjektiv, SMOK steht halt ziemlich im Verruf - geh' jedenfalls nicht weg, solltest du vorhaben, die Akkus in der Box per USB zu laden usw.
    Außerdem, da du die vergleichsweise "schwachen" Sony VTC6 Akkus nutzt, gib keinesfalls mehr als 80 Watt auf den Crown, denn ca. dort liegt deren Maximalbelastung (sofern das 'ne geregelte Box mit zwei Akkus ist, ca. 40 Watt pro Akku sind gut kalkuliert bei VTC6).

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von schmocke ()

  • Wie meine Vorgänger auch schon schrieben, würde ich vorschlagen erstmal den VW Modus zu bemühen für den Anfang. Erstmal mit weniger Watt anfangen und dann nach und nach die Zahl erhöhen, bis es dir am besten schmeckt, bist du über diesen Punkt hinaus, kannst du ja mit der Wattzahl immer nochmal runtergehen, das wirst du mit der Zeit merken. Kommt dann auch ein wenig auf das Liquid an hab ich festgestellt, jedes Liquid hat da nen anderen besten Geschmacksempfindungspunkt (was ein Wort :D ). Von der TC also dem Temperaturdampfen Einstellungen würde ich persönlich ganz am Anfang abraten.
    Der tut nix, der will nur spielen :zaehne:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rollmops86rbb ()

  • Also kanthal mit 0,4 ohm hab ich natürlich bestellt... Sind eben angekommen... Also gleich die raufschrauben?... Akkus wurden von riccardo empfohlen... Habe leider kein Ladegerät und sehe gerade, das mein handyladegerät 5v hat.... Also geht das Laden am g priv 2 wohl nicht..... Misst.... Also wirklich nur um Watt kümmern? Kein coil oder so einstellen? Den air Flow? Empfehlung?.... Danke für eure nette Hilfe...
  • Wenn du noch kein Ladegrät hast, würde ich dir empfehlen über kurz oder lang auch noch eins anzuschaffen, so hat man mir jedenfalls immer empfohlen, da dies für die Akkus besser ist als über den USB Anschluss zu laden. Bei der Airflow ist das auch wieder so ein empfinden, was für jeden anders ist, manche mögen es mit total offener Airflow und dadurch recht wenig Zugwiderstand, andere mögen es lieber wenn der Zugwiderstand kräftiger ist und der Dampf auch wärmer wird. Du kannst ja mal ausprobieren wie es dir lieber ist. Mal mit ganz offener Airflow und weiter geschlossener Airflow. Mir zb gefällt eine recht weit offene Airflow besser, da der Dampf nicht ganz so warm wird und die Dampfentwicklung auch etwas mehr ist als mit weiter geschlossener Airflow.
    Der tut nix, der will nur spielen :zaehne:
  • toobde schrieb:

    Also kanthal mit 0,4 ohm hab ich natürlich bestellt... Sind eben angekommen... Also gleich die raufschrauben?... Akkus wurden von riccardo empfohlen... Habe leider kein Ladegerät und sehe gerade, das mein handyladegerät 5v hat.... Also geht das Laden am g priv 2 wohl nicht..... Misst.... Also wirklich nur um Watt kümmern? Kein coil oder so einstellen? Den air Flow? Empfehlung?.... Danke für eure nette Hilfe...
    Die Kanthals kannst immer noch rein tun. Die können auch nicht so viel Watt ab... Bevor ich ein Ladegerät hatte, habe ich die smok immer mit meinem alter Samsung Handy
    Ladegerät aufgeladen..
    In Bezug auf den Airflow.. einfach ausprobieren.. :)
    "Immer locker bleiben"
  • Genau, Airflow ist reine Geschmackssache, einfach provieren. Was dir schmeckt und vom Zug angenehm ist, ist dann das Richtige für dich.
    Auf jeden Fall ein externes Ladegerät verwenden, intern nur als Ausnahme nutzen.
    Da reicht ein einfaches xtar Ladegerät für nen 10er etwa und die Akkus werden zuverlässig geladen.
    Noch kurz zu Smok: Ich hab selbst vor über einem Jahr mit der GPriv so richtig angefangen (vorher Ego Aio) und die funktioniert immer noch. Hat aber auch kaum noch Lack und der Akkudeckel ist nicht mehr so toll. Aber alles in allem kein wirklich schlechtes Gerät. Ich würde mir nur mittlerweile keine mehr kaufen, sondern lieber 20€ für ne Asmodus Minikin V2 drauf legen, die ich als besser empfinde. Ich will dir die GPriv 2 auch nicht schlecht reden, im Gegenteil, ich bin gespannt, was du davon berichtest
    So long and vape on!
  • Du kannst über jeden USB Stecker laden, d3n du hast. USB ist ja alles genormt und auf gleicher Spannung, die interne Ladeelektonik kümmert sich um den Rest. Aber die eines externen Ladegeräts ist oft besser für den Akku. Daher einfach noch ein Ladegerät bestellen und ab dann mit dem aufladen.
    NIEMALS BEIM LADEN DAMPFEN!
    Es gibt zwar angeblich AT die das können, aber die GPriv gehört nicht dazu.
    So long and vape on!
  • Supi.... Lädt.... Jedoch lässt mir das nich si recht Ruhe, day die vct6 nich reichen sollen... Wurden mir extra empfohlen..... Nu. Ma noch eine blöde Frage bevor ich losdampfe.... Muss das liquid am ende immer leer sron oder kann ich aucg den halbvollen kopf bis nächsten tag liegen lassen? Geschmacksüberschneidungen gibt es keine, bri neuem liquid in alten verdampfer?
  • Du kannst den halbvollen Tank auch am nächsten Tag noch weiterdampfen, das sollte eigentlich kein Problem sein. Na ja Geschmacksüberschneidungen wird es wahrscheinlich die ersten paar Züge wahrscheinlich schon geben, die sollten aber nicht allzu lange andauern und das neue Liquid sollte sich recht rasch durchsetzen wenn vom vorherigen nicht mehr viel in der Dampfe war
    Der tut nix, der will nur spielen :zaehne:
  • wies dir passt. Du kannst normal einfach mal mit deinen Sachen spielen, so lange du mit etwas grundlegendem Verstand ran gehst. Google bzw Anleitung hilft auch. Und jeder hat ja einen eigenen Geschmack, desshalb gibt's oft einfach keine "Musterlösung"
    Es hilft einfach zu spielen, sich damit zu beschäftigen und selbst rausfinden was man mag. Und wie gesagt, vom normalen Ausprobieren geht nichts kaputt. Das schlimmste was dir passieren kann, ist, dass mal eine Coil zu viel Power bekommt, wenn du viel zu viel Leistung drauf gibst. Die Akkus würde ich an deiner Stelle auch noch tauschen.
    Der preheat ist einfach nur, wie direkt nach dem Feuertaster drücken geheizt wird. Entweder wenig, normal oder stark.
    Wenn dir Begriffe fehlen, du nicht weißt, was gemeint ist, hilft das Lexikon, YouTube oder Google.
    So long and vape on!
  • So.... Erste Erfahrung gemacht.... Banane milch shake von bemo...... Ungewohnt, das es warm ist.... Leider ist bemo Banane doch sehr aufdringlich.... Mein Geschmack zumindest.... Ich Dussel hab natürlich den clearomizer 3/4 voll gemacht.....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von toobde ()

  • Klingt für mich auch mit dem "knacken" noch nach Kondensat. Ziehst du länger als du feuerst? Das wäre mal noch einen Versuch wert auf die schnelle, einfach nachdem du den Taster loslässt noch ne Sekunde länger ziehen.
    Ich würde mir auch die VTC5 Akkus zulegen an deiner Stelle.
    Ohne jetzt irgendwie shitstormen zu wollen, sondern rein als subjektiver Eindruck, würde ich sagen, dass die Beratung bei deinem Händler nicht die beste war. Das mache ich an deinen vielen Fragen zu Grundlagen fest, die ein guter Händler schon beim Verkauf vermitteln sollte. Mein wirklich vorbildlicher Offi nimmt sich da sehr viel Zeit zum Beispiel.
    Dir als persönlichen Tipp gebe ich nochmal: bei so einem Setup, das schon etwas mehr als Einsteiger ist, beschäftige dich, nutze YouTube, Google etc, probiere aus... Mit den Akkus aufpassen, ansonsten kannst du wirklich wenig kaputt machen.
    So long and vape on!