Der Weg zur Selbstverwicklung;Draht,Watte,Werkzeug???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Weg zur Selbstverwicklung;Draht,Watte,Werkzeug???

      Schönen Guten Tag zusammen,

      vor ca. einem Jahr war ich schon mal aktiver Dampfer und hab es leider wieder sein lassen und bin auf das rauchen wieder umgestiegen.
      Jetzt ist es seit gut 6 Wochen so, das ich den sprung vom rauchen auf das dampfen endlich geschafft habe. Hatte ich im letzten Jahr noch mit dem iStick Pico und dem cubis pro gedampft ist es seit 4 wochen der Nachfolger iStick Pico 25 mit dem Elaef Ello Verdampfer.
      Ich muss sagen es ist schon ein unterschied zu vorher.

      Kommen wir aber nun zu dem eigentlich Thema!
      Ein bekannter wickelt seit Jahren selbst und er hatte vor kurzem ein Liquid von Flavour Boss. Sau geil im geschmack und vor allem nach meinem Geschmack.
      Also direkt mal eine Flasche bestellt gemischt und ab in den Verdampfer. Die ernüchterung war groß da der Geschmack mal gar nicht so richtiig zur geltung kam. Gemischt wurde das Aroma übrigens mit 70/30 Base. Ich muss dazu sagen das dieses Liquid von FB auch eine Reifezeit von 3 Wochen benötigen soll.

      In einem Selbstwickler wird aber der Geschmack ohnehin besser sein als in einem Verdampfer mit Fertigcoil, aus dem Grund soll als nächstes ein Selbstwickler her.

      Ich dachte dabei nach Recherchen hier im Forum an den GeekVape Ammit 25 RTA der schon häufig empfohlen wurde.

      Wo ich mich allerdings schwer tue ist die sache mit dem Draht. Welcher ist der Richtige? Welche dicke sollte er haben? Wie muss ich das ganze wickeln um eine bestimmte Ohm Zahl zu erreichen?
      Brauche ich spezielles Werkzeug?
      Was für Watte sollte ich nehmen?

      Ich möchte dazu sagen das ich gerne anhand der Wattzahl des Akkuträgers weiter dampfen möchte falls das eine Rolle spielt für das Equipment?

      Fragen über Fragen und ich hoffe auf Antworten.

      Besten Dank

      Gruß
      Sven
    • Als ich vor ein paar Monaten anfing zu wickeln habe ich mir dieses Coilmaster-Set gekauft:

      amazon.de/dp/B01M3RDB9D/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_6T-aBb0T5XRNP

      Zwar werden gleich ein paar Foris sagen, dass das Schrott ist. Mir aber langt es. Später kann man immer noch aufrüsten.

      Da ist alles dabei was du benötigst: Watte, Draht und Werkzeug inklusive Wickelhilfe (die ich aber nie bentuzt habe) und Keramikzange.

      Und dann fängst du mal an und sammelst deine Erfahrungen.

      Watte benutze ich mittlerweile die Cotton bacon V2 und Draht eigentlich nur noch 0.3er - 0.5er Edelstahl.
    • Stimme dem Thomas da zu, denke, damit biste erstmal hinreichend versorgt. Beim Draht würd ich gleich mal 2 Drahtstärken bestellen, für mich haben sich 0,3mm und 0,4mm als Stärke bewährt, das Material ist dann fast schon egal. Beide Stärken sind ausreichend stabil, um ohne Generve wickeln zu können und damit kannst Du Dich flexibel in einem vernünftigen Widerstandbereich bewegen.
    • Ich hab auch mit so nem Set angefangen. Da hat man erst mal alles beisammen. Und du musst nicht mit Omas Nagelknipser hantieren. Geht zwar auch aber so n Starterset macht imho schon Sinn. Meins von Geekvape (gekauft, weil es schöner aussieht, als das von Coilmaster ;-)) ) hält jetzt schon ein Jahr. Wie @-: Thomas :- richtiger Weise schrob, upgraden geht immer.
      Ich hab anfangs Fertig Coils eingebaut. Einfache Tiger-Coils für wenig Geld. Die waren gut. Erst als ich das mit der Watte hinbekommen habe, hab ich mich mit der Drahtkunde beschäftigt. Geh es langsam und ohne Stress an.
      Ist alles nicht so schwer und macht Spaß.
      Cotton Bacon +1 (imho beste Watte!)
    • Mit dem Ammit 25 solltest du aber noch beachten dass der leider gerne sifft. Ich habe ihn mir auch gekauft weil ich viel Gutes wie du gehört bzw. gelesen habe. Der ist vom Geschmack her auch richtig gut aber dass er sifft nervt vor allem unterwegs total. Da er nicht aus der Airflow sifft sondern an der Schraubverbindung zur Airflow sieht mir das irgendwie nach Materialfehler aus aber es gibt auch Glückspilze bei denen das Problem nicht auftritt. Ich für meinen Teil bin mir unsicher ob ich ihn nochmal kaufen würde wenn ich ihn noch nicht hätte aber ist deine Entscheidung. Was er sifft macht er an Geschmack wieder wett :D

      Vielleicht probierst du es auch besser erst mal mit einem RDA (früher oder später kaufst du dir bestimmt eh einen :D ). Der verzeiht dir einiges mehr bezgl. Verlegung der Watte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von morphium ()

    • HiHo,

      auch wenn ich wahrscheinlich gleich gelüncht werde, aber ich möchte dir meine Geschichte mit dem Ammit25 nicht vor enthalten.

      Auch ich habe vor ein paar Monaten angefangen selber zu wickeln und weil ich aus Genuss Dampfe lege ich großen Wert auf den
      Geschmack. Also gleich mal ab ins Forum, viele Berichte gelesen, viele Youtube Videos gesehen und juhuu ich habe den Ammit 25
      gefunden alle beschrieben ihn als sehr geschmacksstark, relativ einfach zu wickeln und auch sonnst wäre es ein super Verdampfer.

      Nachdem ich ihn mir gekauft habe, kam die Ernüchterung, egal was ich versucht habe, egal wie ich ihn gewickelt habe, egal welche
      Watte ich verwendet habe und egal was ich für eine Coil (von billig bis CustomCoil) verwendet habe der Geschmack kam nicht annähernd
      an meinen Fertigcoilverdampfer (CROWN III) heran. Nach unzählingen Versuchen mit zig als "Super Geschmacksverdampfer" angeprisenen
      Verdampfern (z.B. Manta) und viel Lehrgeld habe ich es mit keinem Verdampfer einen wirklich guten Geschmack hinbekommen.

      Nachdem ich schon fast den Mut und die Gedult verloren habe und mich auch schon fast von dem Selbstwickeln verabschiedet habe,
      wurde ich auf den CoronaV8 aufmerksam und habe ihn mir als letzten Versuch geholt. Ja und was soll ich sagen *HAMMER*
      mit einer normalen Spaced Coil habe ich hier einen Geschmack der seines Gleichen sucht. Ja er kosten ein schwei.... Geld,
      aber es lohnt sich und die Wicklung bekommt jeder Anfänger hin. Soviel zu meinen Anfängen.

      Wenn ich jemand Fragt was würdest du anders machen, würde ich ihm darauf antworten gehe zu einem Offliner deines Vertrauens oder
      gehe zu einem Dampferstammtisch in deiner Nähe und spreche mit den Leuten, die lassen dich bestimmt mal testen und du kannst
      den Verdampfer der dir und deinem Geschmackssinn am besten Passt finden und das ohne das du wie ich ein "gefühltes" Vermögen
      aus dem Fenster geworfen hast. Denn ich habe alle meine Verdampfer die ich bis jetzt gekauft hatte in die Schublade gelegt und
      nicht mehr angefasst seitdem ich den Corona habe.

      Drähte verwende ich aktuell, Kanthal A1 0,4/0,5 oder NiChr80 0,4/0,5 und mittlerweile stelle ich mir sogar meine
      eigenen Coils her :) ... aber das ist wieder ein anderes Thema ...
      cya .. de Osi
    • Vielen Dank für eure Erfahrungswerte mit dem Ammit 25.

      Das er sifft finde ich ja dann schon wieder als nachteil, gerade weil ich den iStick immer in der Hosentasche trage.

      @Matthias Ich habe mir das Mr.Croc Left Handed Penguin Juice bestellt. Ich fand den Geschmack einfach genial aus den verschiedenen Komponenten und dem hauch Energy Drink als ich es bei meinem bekannten probieren durfte. By the Wy: Vielleicht sollte ich mal meinen bekannten fragen welchen Selbstwickel Verdampfer er hat.

      Mir sind schon wieder viele Fragen eingefallen, werd mir heute abend aber mal noch das ein oder andere youtube video anschauen vielleicht werden diese dann schon beantwortet.
    • Naja bevor ich bei youtube lange nach antworten auf meine fragen suche gibt es da nicht vielleicht einen kanal der die unterschiede der verschiedenen Drähte deren stärken und wieviele Wicklungen nötig sind etc.
      Im Prinzip alles zum selbstwickeln?

      Edit: Das Lexikon scheint auch einiges bereit zu halten an Infos, bin aber dann doch eher der Lesefaule ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pogo ()

    • Da kannst du auch einfach mal ein bisschen mit Steam Engine spielen, das verdeutlicht das finde ich auch ganz gut.
      Für das Handy gibt es da auch Apps, z.B. "Vape Tool" für Android, oder "Coil Builder" für den angebissenen Apfel.
      Ich würde mir an deiner Stelle einfach mal ein paar Drähte in unterschiedlichen Stärken (vllt. so um die 0,36-0,5mm?) bestellen und ausprobieren.

      EDIT: auch hier kann ich nur noch mal das Lexikon empfehlen, da stehen auch die Eigenschaften der unterschiedlichen Drahtarten.
      Aber im Endeffekt wirst du ums testen nicht herum kommen.
      Ohne Dampf kein Kampf!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von knecht ()

    • Ich würde das nicht so kompliziert machen.

      Da du wohl eher MTL bist (nehme ich mal an bei dem Verdampfer), nimm einfach einen 0.4er Edelstahldraht und mache ein paar Wicklungen. In dem Coilmaster-Set ist ein Ohmmeter dabei. Wenn du bei ca. 0,5 Ohm landest ist das ok. Pack die Watte rein und leg los.

      Der Rest sind nur noch Feinheiten. Ob du jetzt mit Kanthal, Ni80 oder ESS 0,5 Ohm machst spielt erstmal keine Rolle. Darum kannst du dich später kümmern wenn du dir die Basics drauf geschafft hast.
    • Zum berechnen der Wicklung gibt es verschiedene Rechner und Apps. Hier powercigs.net/coil-wickel-rechner ein Beispiel für eine simple und übersichtliche Version. Für mehr einfach googlen.

      Das würde ja auch wenig Sinn ergeben, darauf detaillert in einem Video einzugehen. Wäre ja nicht viel mehr, als eine Tabelle vorzulesen.


      Was die verschiedenen Drahtsorte und Coiltypen (Fused, Alien, etc.) betrifft, da würde ich mich zu Anfang nicht erschlagen lassen.

      Mit den hier schon Empfohlenen kommst Du schon ziemlich weit.
      Liebe Grüße,

      Jörg.
    • @-: Thomas :- er dampft DTL ;-)

      Kauf dir ne Rolle 0,4er ESS-Draht, der ist nicht so störrisch wie Kanthal.
      Kanthal ist bei Drahtstärken von 0,4-0,5mm dann doch sehr störrisch. Das kann am Anfang ziemlich frusten.
      6-7 Umdrehungen um nen 3mm Bohrer und du kommst irgendwo um 0.5 Ohm raus.
      Watte durch, irgendwas um die 30W einstellen und dampfen.

      Für MTL Nutze ich entweder 0,28er Kanthal D oder 0,32er Kanthal A1.

      EDIT: Beim Verdampfer: Vielleicht einfach mal in nen vernünftigen Laden gehen und testen, was dir so liegt.
      Ist m.E. vernünftiger, als blind irgendwas zu kaufen.
      Ohne Dampf kein Kampf!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von knecht ()

    • pogo schrieb:

      @ Thomas Ich dampfe dann doch eher DTL als MTL.

      -: Thomas :- schrieb:

      Dann ist der Ammit meiner Meinung nach nicht der richtige Verdampfer für dich. MTL ist damit bestimmt irgendwie möglich, aber gemacht ist er dafür nicht.


      Er möchte aber kein MTL.

      Zum Ammit . Habe den kleinen und den 25er , siffen beide wenn sie ein paar Tage stehen. Über der Airflow und nicht innerhalb der. Ansonsten kann ich da nicht viel negatives zu sagen. Schmecken mir beide besser als ein Crown3 , der da nicht mal annähernd dran kommt. Auf jedenfalls nicht bei den Liquids die ich benutze.

      Ansonsten stimme ich @OsiriS zu ,testen was für passt ist angesagt.
    • Den OBS Crius 2 könnte ich hier mal noch nennen.
      Ich finde den relativ einfach zu wickeln und zu bewatten.
      Da ist sogar eine vorgefertigte Coil dabei, die recht gut ist. Schmeckt gut und dampft gut.
      Das einzig blöde ist das komische Tool zum Öffnen des Posts, aber wenn mit Gefühl ran geht, sollte auch das ne Weile halten.

      EDIT: aber auch da kommt es auf dein Dampfverhalten an. Hast du keinen gut ausgestatteten Dampferladen in der Nähe?
      Ohne Dampf kein Kampf!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von knecht ()

    • Ich kann echt den Merlin empfehlen. Klasse Verdampfer. Easy zu wickeln, sifft nicht, kokelt nicht, schmeckt super, top Preis. Definitiv Einsteigerfreundlich.
      Ich bin zwar kein Einsteiger mehr aber das ist meine Nr. 1.
      Ich wickel den mit 0,4er V2a Draht, 8 Windungen um 3mm- perfekt.

      Edith- den Crius 2 hab ich auch. Finde den Merlin viel einfacher.
      Aber he- ist nur meine persönliche Meinung ;-))
      Ich trinke auf gute Freunde

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von funkel ()

    • @knecht habe in den umliegenden Orten 3-4 Möglichkeiten einen Laden zu besuchen. Hab da auch schon so meinen Favoriten. Das Problem ist an der Sache das ich selbst im Einzelhandel arbeite und daher zur selben Zeit arbeiten muss wie die Öffnungszeiten der Shops sind. Wenn ich frei habe geht die meiste Zeit an die Familie und mein Fernstudium.

      Aber recht habt ihr. Optimaler Weise mal im. Shop beraten lassen und vor allem mal testen zu können.
    • Hallo zusammen,

      nachdem ich gestern noch einige Youtube Videos geschaut habe, bin ich dann heute mal im Shop gewesen und habe mich beraten lassen. Hier wurde mir auch ein Single Coil Selbstwickler empfohlen und eben auch der Ammit 25 RTA. Testen konnte ich Ihn leider nicht, aber zumindest mal einen näheren Blick drauf werfen.
      Meine Entscheidung ist daher gefallen und es wird der Ammit 25 RTA. Ich denke für den Einstieg mache ich hier nichts falsch.

      Jetzt kommt noch das übliche ABER ;-))

      Wäre das GeekVape DIY Mini Kit nicht auch ausreichend für den Einstieg zum selbst wickeln?
      Es beinhaltet zwar nicht das Ohmmeter aber den Widerstand könnte ich ja auch an dem iStick ablesen bzw. dank eurer Links auch in Apps oder dem Web errechnen lassen. Wobei die erste Variante die einfachere wäre am iStick.

      Dann noch die Frage nach der Watte? Muji Watte oder Cotton Bacon V2. Letztere wurde mir von meinem Händler empfohlen, aber worin bestehen die eigentlichen Unterschiede?

      Was den draht betrifft bin ich mir auch noch unsicher. Ob V4A Edelstahldraht oder doch Kanthal A1 in 0,4mm? Kanthal soll halt widerspänztiger (schreibt man das so?? :kopfkratz: ) sein, habe ich mir sagen lassen, würde aber für den Anfang keine Rolle spielen?

      So sorry für die vielen Fragen, aber bevor ich Lehrgeld bezahle, stelle ich lieber nochmal ein paar Fragen?

      Gruß
      Sven