DTL, MTL und sonstige Verwirrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DTL, MTL und sonstige Verwirrungen

      Hallo zusammen,

      nachdem ich mich nun vorgestellt habe, will ich auch gleich mal meine Verwirrung loswerden.
      Ich habe mir auf Rat eines Dampfers einen Vaporesso Target Mini zugelegt (online bestellt ) und bin damit auch nach anfänglichen Schwierigkeiten ganz glücklich mit. Vorsorglich habe ich mir dann aber gleich auch noch ein Zweitgerät (eleaf iStick Pico= zugelegt, damit immer eines Griffbereit ist. Soweit so gut.
      Problem war nur, dass mich keiner (auch nicht im Fachgeschäft) aufgeklärt hat, welchen ich wie dampfen sollte und worin der Unterschied liegt. Habe also beide irgendwie (so wie es sich halt gut angefühlt hat. Keine Ahnung ob wirklich MTL oder DTL) gedampft, mal mit 12 und mal mit 9 mg Nikotin. Ein paar Tage wieder im Laden werde ich verwundert angesehen, weil ich 9mg Liquids wollte, weil beide E-Zigaretten Lungendampfer seien und 6mg wäre da das höchste der Gefühle. 8| Okay, demnach habe ich dann wohl auf Backe gedampft oder so.
      Habe mich grad schon selbst etwas schlau gemacht und festgestellt: Vaporesso je nach Coil MTL oder DTL. Wobei ich mich frage, ob es bei dem mit 0,5 Ohm wirklich ausgeschlossen ist auf Backe zu dampfen?? Der andere verfügbare Coil hat ja auch gerade mal 0,6 Ohm und soll MTL sein. Verwirrung Nummer eins.
      Beim Eleaf iStick finde ich im Internet die Info, dieser sei MTL und nicht wie im Laden behauptet DTL. Gefühlsmäßig würde ich dem Internet recht geben, weil den auf Lunge zu dampfen ist echt übel. Ich frage mich aber trotzdem, was davon nun tatsächlich stimmt? Zumal die mir den dort ja verkauft haben und das ja eigentlich wissen sollten.

      Weitere Frage die sich aus dieser Geschichte ergibt: Wie ist das mit der Nikotinstärke beim auf Lunge dampfen. Ist 6mg die ratsame Obergrenze? Ich habe vorher ca. 22-25 selbstgestopfte Zigaretten (stärker als die gekauften) geraucht und finde bei 6mg auf Lunge fehlt mir irgendwie der Kick (Flash? "Fachsprache" noch nicht vorhanden ;-)) ) . Es ist aber für mein Empfinden angenehmer zu dampfen. Einige Backendampfer steigen ja wie ich gelesen habe auch über 12mg - 16 oder 18mg - ein. Da wäre auf Lunge doch sicher auch zu Beginn "etwas mehr" möglich, oder haut es mich dann um? Habe einfach Angst, dass der Entzug von den Pyros wieder mehr durchkommt und ich öfter schwach werde. :schaem:

      Bin gerade verwirrt, in welche Richtung ich mich nun orientieren soll. Bisher habe ich nur hier und da gelesen, dass direkt auf Lunge dampfen "extremer" sein soll und eher nichts für Anfänger. Finde ich zwar gerade harmloser, aber nachdem ich es tagelang wohl falsch gemacht habe, traue ich mir gerade selbst nicht :rofl2:

      Wäre euch für etwas Entwirrung sehr dankbar :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von calynka ()

    • Zunächst ist der Pico nur ein Akkuträger. Welchen Verdampfer du da drauf schraubst macht aus wie du dampfst.
      Wenns ein Kit war ist es vermutlich ein Melo.
      Ebenso beim Target Mini. Welcher Verdampfer sitzt da drauf?
      0,5 Ohm produziert normalerweise ziemlich viel Dampf den man mit reichlich Luft absaugen muss.
      Das geht MTL schlecht, da ist zuwenig Luft unterwegs.
      Letztendlich kommt's auf die Luftmenge an, die du durch die Coil ziehst ob es jetzt MTL oder DTL ist.
      Die Verdampferleistung kannst du bei beiden Akkuträgern nahezu beliebig einstellen.
      Regel einfach mal von unten hoch bis es dir passt.
      Die Nikotinstärke richtet sich nach deinem Bedarf und der Dampfmenge.
      6mg DTL dürfte einen sauberen Hustenreiz erzeugen (Nikotin kratzt ja im Hals).
      Im MTL-Bereich, also mit wenig Dampf steigen viele mit 12-18mg/ml um.
      Im gemässigten DTL-Bereich (ich sag mal so 15-50 Watt) sind eher 3-6mg/ml angesagt.
      Wolkenwerfer über 50W nehmen eher 1mg oder gar kein Nikotin. Diese Leistungsklasse hat aber auch wenig mit "Umstieg vom Rauchen" zu tun.
      Ich selber dampfe gern MTL, z.B. mit Cigalikes wie der Ego Aio Eco. Hier dürfen es wegen der geringen Dampfmenge auch mal 20gm/ml Nikotin sein.
      Aber auch gemäßigtes DTL (so 20-40W) macht mir Spaß. Hierfür nehm ich inzwischen gar kein Niktoin mehr, das hole ich mir wie gesagt MTL.
      Aber das ist eher meine persönliche Faulheit. Ich möchte mir nicht für jeden DTL-Leistungsbereich eigene Liquids mischen müssen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Soma ()

    • Hi und willkommen im Forum.
      Leider schreibst du nicht, welche Verdampfer bei deinen zwei Geräten dabei sind. Du hast nur die Akkuträger beschrieben...
      Beim Pico vermute ich mal, dass es sich um das allseits bekannte Set mit dem Melo 3 (Mini) handelt.
      Das ist ein DTL Verdampfer, ja. Und weit über 6mg/ml Nikotin im Liquid dürfte es ordentlich kratzen im Hals und unangenehm einzuatmen sein bei den ca. 30 Watt bis 45 Watt, womit der Tank in der Regel betrieben wird.

      Versucht man, mit soviel Watt MTL zu dampfen, wird a) nur wenig Dampf kommen und b) durch die fehlende Kühlung durch viel Luft (die für DTL nötig ist) wird es unangenehm heiß und es stellt sich wieder Husten ein.

      Man erkennt diese verschiedenartigen Geräte an deren Luftführung und Mundstücken, sowie an Coils, die weit unter 1 Ohm liegen (DTL) oder darüber (MTL).

      Die Grenzen sind jedoch fließend und einige Geräte versuchen den Spagat, beides zu bieten (z. B. durch Coils, die sowohl über als auch unter 1 Ohm erhältlich sind) - das funktioniert aber nie so wirklich. Denn selbst wenn man die Luft so weit zu drehen kann, dass ein direkter Lungenzug nicht mehr möglich ist, ist der Aufbau des Tanks immer noch zu weit für ein gutes MTL Erlebnis.
    • Ok, der Nauti ist definitiv MTL, der Guardian DTL.
      Mit den beiden Setups kannst du gut rausfinden ob dir MTL oder DTL (oder beides) besser gefällt.
      Im Nauti halt mehr Nikotin (9mg oder mehr), im Guardian weniger (3-6mg).
      Zum direkten Vergleich kannst du dir ja für beide mal das selbe Liquid in verschiedenen Nikotinstärken besorgen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Soma ()

    • Gibt auch viele hier, die machen beides. Also ist das auch vollkommen normal, man muss sich nicht entscheiden. Es gibt Tage, da dampft man MTL und Tage für DTL, oder morgen so und abends so. Such Dir Dein passendes Setup, pass auf den HWV auf und freu Dich, wenn Du die Kippen weglassen kannst.
      Keine Pyro´s mehr seit 15.07.2016, aber habe dafür die HWV - Plage. :kopfklopf:


      Viele Grüße
      Holger
    • Ok, danke euch. Interessant wie unterschiedlich das ist. Ich empfinde MTL gerade als kratziger und huste da auch deutlich mehr unabhängig vom Nikotingehalt. Obwohl das ja wie ich gelesen habe, theoretisch von der Zugtechnik näher am Rauchen dran sein soll. Ich halte das mittlerweile für ein Gerücht. Bei mir ist es gerade anders rum
      Tja da bleibt wohl nur mit beiden testen. Aber wenn ich es richtig deute, mehr als 6mg bei DTL sollte ich nicht nehmen? Mir ist noch nicht so klar, weshalb es da so einen großen Unterschied gibt. Nimmt man bei MTL tatsächlich so viel weniger Nikotin auf als bei DTL?
      Ich merke gerade wie sehr die Umstellung Kopfsache ist. Kaum heißt es weniger Nikotin schreit's 'Hilfe, Hilfe, das muss doch Entzug geben' :facepalm:
      Also danke nochmal. Auf jeden Fall bin ich jetzt schlauer und achte beim nächsten Kauf auf dieses Detail. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von calynka ()

    • Hallo ,

      m.M.n. ist der Guardian ein MTL / DTL Verdampfer . So weit ich mich erinnere ist das
      doch der mit der Kindersicherung ( Linksgewinde ) .

      Da liegen 2 Coils ( 1 x MTL 1 x DTL ) bei und 2 DripTips , eins für MTL und eins
      für DTL .

      Die empfohlene Nikotindosis haben @schmocke und @Soma oben ja schon geschrieben .
      Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen :saint:
    • Na ja, MTL wird in 99% der Fälle mit wenig Leistung und Widerständen über 1 Ohm genutzt, DTL im Vergleich dazu mit deutlich mehr Leistung und niedrigen Widerständen.
      Entsprechend entsteht MTL weitaus weniger Dampf, als bei DTL - letztlich nimmt man am Ende eine ähnliche Menge an Nikotin zu sich, der Liquid Verbrauch ist aber bei DTL deutlich mehr.
      Keine Sorge, dein Körper sagt dir schon, ob du zu viel oder zu wenig Nikotin intus hast - das mussten wir alle ausprobieren und es ist höchst individuell und hat nicht in erster Linie mit dem vormaligen Tabakkonsum bzw. dessen Mengen zu tun.
    • calynka schrieb:

      Nimmt man bei MTL tatsächlich so viel weniger Nikotin auf als bei DTL
      Da man DTL normalerweise höhere Leistungen fährt als bei MTL gibt's bei DTL auch mehr Dampf.
      In mehr Dampf ist natürlich (pro Zug) auch mehr Nikotin enthalten.
      Zudem inhaliert man DTL normalerweise etwas tiefer - was die Nikotinaufnahme erhöht.
      Drum braucht's DTL weniger Nikotin.
      Wegen mehr Dampf ist natürlich auch der Liquidverbrauch bei DTL höher.
      Die "Tagesdosis" Nikotin bliebt somit normalerweise gleich, egal ob MTL mit viel oder DTL mit wenig Nikotin.
      Du solltest eh nicht soviele Gedanken ans Nikotin verschwenden.
      Obwohl das in deinem Kopf so verankert ist, ist Nikotin nicht der Suchtfaktor Nummer eins beim Rauchen.
      Das ist eher die Gewohnheit.
    • Danke euch für die großartige Hilfe, Tipps, weiterführenden Links usw. Lese mich gerade auch auf anderen Seite grad überall mal ein und so langsam fange ich an durchzublicken.

      @Soma: Mein Kopf braucht da noch eine bisschen, bis er das kapiert hat glaube ich. :D Das mit dem Liquidverbrauch habe ich heute gemerkt, aber ich war ja dank euch schon darauf vorbereitet und hatte Liquid dabei.

      Ich werde wohl noch einige Zeit ins Ausprobieren investieren müssen, bis ich das Richtige für mich gefunden habe. Aber jetzt weiß ich mehr worauf ich achten sollte. Kann nur besser werden. Ich glaube heute war auch der erste Tag an dem ich nicht gegen die E-Zigarette "gekämpft" habe.
    • War ich am Anfang (noch nicht lange her) auch.. ich hab mir den K3 (MTL) geholt und als ich bei mein em Kumpel die tollen Wolken gesehen hab auch noch nen K4 mit Cleito verdampfer.. mittlerweile befriedige ich meine Nikotinsucht per MTL da ich da einfach den (Throat hit) im Hals brauche sonst fehlt mir da der Reiz..

      DTL ist bei mir mehr genuss und Geschmacksdampfen.. da brauch ich tolle Wolken und nen guten Geschmack.. ob da viel oder wenig Nikotin drin ist merke ich da kaum zwischen 0 und 4 mg Nikotin deshalb mische ich da die Liquids ohne oder bis maximal 1mg Nikotin an..

      entscheiden kann ich mich nicht weil mir beides gefällt und auch seine Vor und Nachteile hat.. nur auf MTL fehlen mir die Wolken und bei DTL only würde mir das Kratzen im Hals fehlen..

      Das Zugverhalten wirst du mit der Zeit anpassen und merken was klappt und was nicht klappt.

      Gruß Robin
      Warte! Hier können wir nicht anhalten das ist Fledermausland! :fledermaus:
    • Es ist am Anfang auch egal, ob nun mtl oder DTL. Gerade wenn es passt, ist es doch wurscht wie die anderen diese zugtechnik nennen. Du meintest ja, dass es irgendwie passt für dich. Und wenn du einen DTL Tank nun mtl dampfen magst und es für dich funktioniert, dann ist das doch super. Wichtig ist nur, dass du damit deine schmacht im Zaun halten kannst.
      Auch die Menge an Nikotin ist immer die richtige Menge, solange es dir die Befriedigung gibt, die du brauchst und es dich nicht aus den latschen Haut.
      Auch 18mg DTL ist okay, wenn du dich damit wohl fühlst. Wenn es zuviel wird, dann wirst du das merken. Schwindel, Übelkeit, Husten usw.
      Nikotin gibt nunmal den kick, den throat-hit, welchen ich auch gerade am Anfang gebraucht habe und immernoch brauche. Auch DTL dampfe ich mit 2-3 mg. Nikotin sonst fehlt mir der Hit.

      Vielleicht solltest du auch nochmal einen anderen Dampfshop aufsuchen, der etwas besser beraten kann. Und dir Mal vorführt wie mtl und DTL aussehen und dich beobachten und dir sagen was du da machst, wenn es dich interessiert.
      Interessant wäre natürlich auch noch, wie viel Watt du so dampfst mit deinen Tanks. :)