Einsteiger sucht nach seinem "DTL-Traumsetup"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einsteiger sucht nach seinem "DTL-Traumsetup"

    Hey! :)

    Leider bin ich mit dem Dampfen nie wirklich glücklich geworden. Um dies zu ändern, ersuche ich den Rat von Experten, nämlich Euch!
    Meine erste e-Zigarette war ein Tube-Kit des Aspire Atlantis. Ich war absolut begeistert und stellte das Rauchen für mehrere Monate ein. Dann allerdings fing ich damit an, am Atlantis zu zweifeln. Primär ging hauptsächlich ums Kondenswasser, welches sich in (extremen) Mengen sammelte und anschließend auch "hochkam". Als ich nach langer Recherche keinen Lösungsweg fand, griff ich erneut zu den "Pyros".

    Nun dampfe ich seit Samstag und möchte nicht, dass dies bei einer "Dampfphase" bleibt. Da ich mit meiner aktuellen e-Zigarette (Aspire Cleito mit dem K4-Tube-Akku) nicht wirklich zufrieden bin, schätze ich die "Gefahr", dass es lediglich bei einer "Phase" bleibt, als relativ hoch ein. Deshalb würde ich Euch darum bitten, mir, einem absoluten Anfänger, Kaufempfehlungen zu geben.

    Gerne würde ich einige Punkte aufführen, die für mich sehr wichtig sind. Falls jemand zu Hause eine e-Zigarette hat, die sich in den Punkten überschneidet, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen! :)

    - Warmer Dampf
    - Mittelmäßige bis sehr hohe Dampfentwicklung
    - Guter Geschmack
    - Lange Akkulaufzeit (min. 1 Tag)
    - Für "Dauernuckler" geeignet
    - Gesamtpreis bis 200,-€
    - Akkuträger kann gerne auch für fortgeschrittene sein

    Aktuell tendiere ich zu den folgenden Modellen: "Uwell Crown 3" auf dem "Reuleaux RX300" oder "Uwell Nunchaku" mit der "Nunchaku Tube-Mod".

    Ich danke im voraus und verbleibe mit sonnigen Grüßen,

    Art :)
  • Wenn ich richtig informiert bin, braucht der Crown 3 ordentlich Leistung.
    Von dem Gedanken an einen Akkuträger mit einzelnem Akku solltest
    du dich verabschieden.
    Der Nunchaku schaltet zudem noch früh ab. Damit kommst du nicht über den Tag.

    Zum Reuleaux RX300 kann ich nix sagen...
    Viele Grüße
    Ruley

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruley ()

  • Ich empfehle, wenn es dich zu Fertigcoilern zieht:
    eleaf Melo 4 D25 oder Vaporesso Veco Plus Tank als VD
    Dazu einen brauchbaren AT mit 2 Akkus (zB Invoke) für die Laufzeit. Mit einem Akku wird man nicht wirklich glücklich wenn es für einen Tag halten soll.
    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
  • Den Veco plus kann ich Dir ebenfalls empfehlen und vom Uwell Crown höre ich eigentlich auch nur Gutes.

    Den Veco gibt es z.B. hier:
    edampf-shop.com/veco-plus-tank-4ml-vaporesso/a-1762/

    Dazu ein 2er-Akkuträger und 4 oder besser 6 Akkus und ein externes Ladegerät:
    6 Akkus von diesen:
    akkuteile.de/samsung-inr18650-25r-2500mah-3-7v/a-100657/
    Z.B. dieses Ladegrät:
    akkuteile.de/sysmax-i4-inteligentes-ladegeraeaet/a-500101/

    Wenn Du die Invoke Box nimmst, wie von Sven vorgeschlagen, z.B. hier:
    edampf-shop.com/eleaf-invoke-box-mod-220-watt/a-2385/

    Dann kommst du auf:
    17,40 für den Veco
    8,90 für Ersatzcoils
    36,80 für die Invoke
    =63,10 und versandkostenfrei

    21,60 für die 6 Akkus
    24,25 für das Ladegerät
    =45,85 und versandkostenfrei

    zusammen = 108,95

    Dann hast Du eine gute Kombi und Akkus satt. Sind die Akkus alle, kommen neue rein und gut...

    Nur mal so als Anregung...
    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...
  • Versuch mal ein Dampfertreffen zu besuchen, falls es sowas bei euch gibt, dort kannst du vieles probieren.
    Ansonsten wird es schwer das "Beste" zu empfehlern, da werden die meisten etwas anderes empfehlen. Alleine ich könnte dir ca. 20 verschiedene Setups empfehlen, die das Beste sind.

    Oder du gehst mal in einen guten Dampfershop falls vorhanden wo du testen kannst. Nicht unbedingt zwingend auf den Verkäufer hören ruhig mehrere Sachen testen wenn möglich. Nur auf Ratschläge alleine hören kann viel Geld verbraten, nachher kaufst du etwas was nicht passt auch wenn der Ratgeber es gut meinte und es bei ihm passt. ;-)

    Ein Beispiel: Ich würde die Invoke nicht kaufen da einige Mängel. Der Vorposter hingegen findet sie sehr gut. ;-)
    Ich weiss Internet ist billiger, da kann es aber passieren, dass man was falsches kauft.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • Also hier meine 20 Setups :D

    1. Paranormal mit Cascade Tank
    2. SX mini mit Avenger
    3. Ijoy Captain mit Fireluke pro
    4. Switcher mit NRG
    5. Charon Mini mit NRG
    6. Pico mit Ello
    7. Tesla Nano mit Reux
    8. Wismec GEN3 dual mit Crown 3
    9. Vgod pro set
    10. Dovpo Trigger mit Valyrian
    11. Archon mit TFV 8
    12. Aegis mit Cleito exo
    13. Aegis mit cleito exo (doppelt vorhanden)
    14. Aegis mit Riftcore Duo
    15. Aegis Legend mit Aero Mesh Tank
    16. Capo mit Avenger
    17. Blade mit Prince
    18. Aspire Evo Kit
    19. Nunchaku Kit
    20. AL 85 mit Crown 3

    :lol:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Susisorglos64 () aus folgendem Grund: Vertippt

  • Ich würde dir durchaus zu einem Nunchaku raten, allerdings nur der Verdampfer.
    Ich finde ihn besser als den Melo 4 und für mich auch noch besser als der Veco Plus.

    Allerdings nicht die Nunchaku Tube dazu.

    Statt dem Eleaf Invoke lieber den Eleaf iKonn (ist wertiger verarbeitet).
    Aber eigentlich sollte jeder geregelte Akkuträger mit 2 Akkus für dich seinen Dienst tun.
    Du kannst da ganz nach deinem individuellen Geschmack entscheiden.
    Mach nur einen Bogen um Produkte der Firma Smok.
    Zum Dampferboard Bundesliga Tippspiel geht es hier entlang >> kicktipp.de/dampferboard-fubuli/profil/registrierung << :tor:
    ------- Jeder darf mitmachen -------
  • Ich danke Euch für die guten Antworten!

    Der Nunchaku (ohne die Tube), der Veco Plus und der Crown III wurden bisher am häufigsten genannt.
    Nun lag ich natürlich auch nicht auf der faulen Haut und habe mir x-viele Videos zu den Verdampfern angeschaut. Alle informativ, ja. Was ich aber ein wenig vermisse, ist die Antwort auf die Frage, welcher der Verdampfer am ehesten mit dem Aspire Atlantis vergleichbar ist. Das ist ein sehr individueller Fall und und kann vermutlich nur durch den direkten Austausch beantwortet werden.

    - Der Crown III soll ja lt. Erfahrungsberichten aus dem Internet siffen. Das wäre für mich ein K.O.-Kriterium. Dann hat er aber wohl einen hervorragenden Geschmack, wonach ich unbedingt suche.
    - Der Nunchaku soll ähnlich sein, allerdings ohne das Siffen. Kann das jemand im direkten Vergleich bestätigen?
    - Der Veco Plus genießt in der Dampferszene scheinbar einen hervorragenden Ruf. Doch kommt er geschmacklich an den Crown III/Nunchaku heran?

    Mir ist einfach sehr wichtig, dass der Dampf nicht zu kühl ist (eher warm). Oder wird die Dampfwärme eher vom Akkuträger bestimmt?
  • Ob der Dampf kühl oder warm ist, bestimmst du über den Akkuträger und die eigestellten Watt. Je mehr Watt, umso wärmer der Dampf. Deine aktuelle Tube kannst du nicht einstellen, die feuert immer im Bypass Modus, was der Akku halt her gibt. Bei einem geregeltem Akkuträger ist das anders, du kannst einfach mit den Watt hoch gehen und bekommst mehr/wärmeren Dampf.

    Der Cleito ist eigentlich ein prima Verdampfer, vermutlich brauchst du erstmal nur einen geregeltem Akkuträger, dann macht er mehr Spaß.
  • Dusk schrieb:

    Der Crown III soll ja lt. Erfahrungsberichten aus dem Internet siffen
    Bei mir sifft der nicht, er neigt lediglich dazu, an der Topcap, oben drin, Feuchtigkeit zu sammeln. Als echten Nachteil des Crown 3 empfinde ich seinen Verbrauch und Stromhunger

    Dusk schrieb:

    Doch kommt er geschmacklich an den Crown III/Nunchaku heran?
    Sagen wir mal so: Für mich lässt der Crown 3 nach Einsatz einer neuen Coil relativ schnell nach. 10 - 15ml Liquid durch und er wird (imho) pappig. Der Veco bleibt da deutlichst länger lecker, auch wenn er evtl. nicht gegen das Anfangserlebnis des Cown 3 herankommt (viel fehlt da aber auch nicht).
    Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
  • Konsistenz und Temperatur des Dampfes ist eine relativ komplexe Kombination aus Leistung (Watt), der Airflow (viel Luft, wenig Luft) sowie des Zuges (starker Zug, schwacher Zug). Da muss man sich etwas heran tasten. Ich z.B. mag den warmen Dampf auch. Daher habe ich meist eine relativ enge Airflow mit einer relativ hohen Leistung.

    Allerdings sind die Verdampfer da, bedingt durch die Bauart, recht unterschiedlich. Im Bereich Fertig-Coil kann ich da aber nicht mitsprechen. also auch keine Empfehlung abgeben.
  • Dusk schrieb:

    Der Crown III soll ja lt. Erfahrungsberichten aus dem Internet siffen. Das wäre für mich ein K.O.-Kriterium.
    Bei mir sifft der auch nicht. Aber vlt. liegt es daran: Ich nutze Liquids mit 65% oder mehr VG (50:50 empfinde ich als unangenehm). Und ich habe mir mittlerweile angewöhnt bei allen VDs zum befüllen Airflow kurz zuzudrehen.

    _Sven_ schrieb:

    Als echten Nachteil des Crown 3 empfinde ich seinen Verbrauch und Stromhunger
    Schonmal die 0,4Ohm Kanthal Coils dafür ausprobiert? Finde ich deutlich sparsamer was Liquid angeht, brauchen weniger Watt und ich finde den Geschmack den die bringen deutlich besser als bei den anderen Coils.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dan89 ()

  • Moin :winke:

    Ich hatte kurzzeitig den Crown III und fand den geschmacklich doof...
    Der Veco hat deutlich mehr gebracht. :rolleyes:

    Da aber Geschmäcker ja sehr verschieden sein können,
    ist es also eher dein Ding dich da durchzutesten.
    Fehlkäufe inklusive ;-))
    Man kann selber was toll finden,
    und du empfindest den Verdampfer als für dich untauglich.

    Siffen, auslaufen, bei den Fertigcoil Verdampfern,
    ist zu 95 % ein Selbstverschulden durch falsche Handhabung.
    Entweder schludrig zusammengebaut, Dichtungen gequetscht
    oder nicht vorher mit Liquid befeuchtet (quellen ganz leicht auf
    und dichten dann besser ab), oder Verdampfer liegend transportiert
    und zu guter Letzt; Falsch befüllt :D

    Du wirst also dich wohl oder übel, selber aufmachen müssen
    um Dein richtiges Setup zu finden...
    Das ist jetzt nicht bösartig gemeint, sondern wirklich,
    weil man einfach schlecht was empfehlen kann. ;-))
    Liebe Grüße, Erika :dreirad:



    Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
    der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
    Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
    Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frau_Tetzlaff ()

  • Okay, wir kommen definitiv näher! :)

    Nun weiß ich also, dass der Akkuträger (sofern qualitativ hochwertig verarbeitet und gut durchdacht) extrem wichtig ist und es da keine Pflichtprodukte gibt. Darauf kann ich schon einmal sehr gut aufbauen!
    Sofern ich gleich nicht von Euch erschlagen werde, wird meine Wahl vermutlich auf den Innokin Proton 235W fallen. Beim Pico war es für mich persönlich extrem ärgerlich, dass es dort nicht die typische "Sony Ericsson-Steuerungstaste" gab.
    Da nun tatsächlich viele über den guten Geschmack des Cleitos berichtet haben, wird es vorerst auch nur bei einem neuen Akkuträger bleiben.

    Mit den einstellbaren Mods(?) kommen aber auch neue Probleme bzw. Fragen auf. Mein größtes Problem ist, dass ich nicht weiß, was es mit den ganzen Modi auf sich hat.

    Beispiel: ich verbinde den Cleito mit dem Proton 235W und setze die Cleito-Coils rein ( aspire-shop.de/OS00097 ). Welchen Dampfmodus müsste ich dann benutzen? Lt. Hersteller würden die folgenden zur Verfügung stehen: "Variable Temperature Control : Nickel 200 / Titanium / Stainless Steel 316 / TCR".
  • Ich würde da erstmal garnichts verstellen sondern, dampf doch erstmal
    nur im Wattmodus und gucke, wie du mit Cleito und der Box klarkommst...

    Wenn du dann in Etwa weist, dass ist schonmal was,
    dann seh weiter ;-))
    Liebe Grüße, Erika :dreirad:



    Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
    der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
    Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
    Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
  • Dusk schrieb:

    Beispiel: ich verbinde den Cleito mit dem Proton 235W und setze die Cleito-Coils rein ( aspire-shop.de/OS00097 ). Welchen Dampfmodus müsste ich dann benutzen? Lt. Hersteller würden die folgenden zur Verfügung stehen: "Variable Temperature Control : Nickel 200 / Titanium / Stainless Steel 316 / TCR".
    Ganz einfach. In deinem Link gibt es eine Tabelle, welcher Coil mit wieviel Watt funktioniert. Je nachdem welchen Coil du hast, fängst du im angegebenen unteren Bereich an. Diesen dann langsam erhöhen (z.b. 5W Schritte), bis du dein persönliches Optimum gefunden hast. Am AT stellst du den "Wattage"-Modus ein, der sollte schon Voreingestellt sein.

    Sieht so aus: google.de/search?q=Innokin+Pro…917#imgrc=ftPbQclpPDdRzM:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Falster ()

  • Ah, okay. Dann hatte ich es schon richtig verstanden, dass die anderen Modi lediglich in Verbindung mit den entsprechenden Coils zu benutzen sind. Neu ist, dass der "Wattage-Modus" quasi das ist, was ich von den Tube-Akkuträgern kenne (natürlich mit dem Unterschied, dass man bei den Tube-Akkuträgern nichts einstellen kann).

    Ich danke Euch allen sehr! Ihr habt mir sehr geholfen! :)

    Nun kann ich mir denn Akkuträger bestellen und anschließend berichten :)
  • Dusk schrieb:



    - Der Veco Plus genießt in der Dampferszene scheinbar einen hervorragenden Ruf. Doch kommt er geschmacklich an den Crown III/Nunchaku heran?
    Der Veco ist auslaufsicher durch die Topairflow. Da kann auch kein Kondensliquid aus der Airflow fließen. Das ist sicher ein Vorteil.

    Die traditional Coil (mit Watte direkt am Heizdraht) schmecken etwas voller, etwas runder und die Keramikcoils schmecken etwas klarer (manche sagen etwas flacher) aber auch gut. Die volle Auswahl an Coils gibt es soweit ich weiß nur in China:
    fasttech.com/search?euc%20coil
    Die zwischen 0,3 Ohm und 0,6 Ohm passen in den Veco.
    Der Edampf Shop hat aber auch eine gute Auswahl:
    edampf-shop.com/?ActionCall=We…rams%5BSearchParam%5D=euc
    Das sind meine Prinzipien. :opa: Und wenn sie Dir nicht gefallen...ich habe noch andere...
  • ...schau einfach mal bei intaste die haben immer Wochen deals hab dort den sx mini g class akkuträger und den aromizer plus rdta für zusammem 180euro geschossen super Kombination könnte nicht glücklicher sein im Moment. Der rdta fasst 10ml das reicht bei mir mit dem akkuträger für einen tag ohne Akku Wechsel im Temperatur Modus.
  • flashtu schrieb:

    schau einfach mal bei intaste die haben immer Wochen deals hab dort den sx mini g class akkuträger und den aromizer plus rdta
    Wenn ich das richtig verstanden habe möchte @Dusk Fertigkopfverdampfer für den Anfang der Plus ist aber ein Selbstwickler.

    Ich hatte am aAnfang auch den Melo3 und danach den Crown3 mit 0,4 ohm Köpfen. Geschmacklich war der Crown ein riiiiiiesensprung und je nach Liquid halten die Coils auch mal 3 Wochen Wenn man nicht immer den 100%tigen Geschmack will. Kann aber auch nach 1 Woche schon im Eimer sein.

    Wie schon geschrieben am besten mal einen Stammtisch besuchen sich mal vorstellen und erklären wohin die Reise gehen soll. In der Regel wird man da schnell geholfen. Oder einfach mal Einen oder mehrere Offliner abklappern und bisserl rumtesten sich beraten lassen, aber auch auf den eigenen Bauch hören.
    Nicht immer passen beim Offliner gut gemeinete Ratschläge zum eigenen Empfinden.

    Am Allerbesten wäre es natürlich direkt Nägel mit Köpfen zu machen und sich nen Guten (Low Bugdet?) RTA, RDA zu besorgen und sich mit dem Selbstwickeln zu beschäftigen. Kommt auf Dauer günstiger und gibt mehr Spielraum für Geschmack und Wolken :D
    LG

    Balu

    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.


  • Baluderbaer234 schrieb:


    Am Allerbesten wäre es natürlich direkt Nägel mit Köpfen zu machen und sich nen Guten (Low Bugdet?) RTA, RDA zu besorgen und sich mit dem Selbstwickeln zu beschäftigen.
    jop wie gesagt den crius rdta gab's da auch für 10euro der ist so simpel zu Wickel das ist echt für doofe gemacht.

    @Dusk ich habe hier einen crown 3 mit dem ich angefangen habe den kannst du wenn du magst geschenkt haben ist alles noch dabei sogar ein paar coils.
  • Moin :winke:

    Ich finde das immer ein bischen sehr forsch einem unsicherem Anfänger,
    gleich mit einem Selbstwickler zu kommen.
    Was einem leicht fiel, kann einen Anfänger total überfordern,
    mit solchen Tipps :rolleyes:

    Wie es herauszulesen ist bei @Dusk, möchte er sich erstmal
    orientieren und finden...
    Er wird schon seine Erfahrungen sammeln, wie wir alle schneller
    oder langsamer, unsere Erfahrungen sammelten.

    Dieses 'mach dies, kauf dass, Geschmack ist mit dem besser usw' ,
    sind zwar gutgemeinte Vorschläge, die aber schnell überfordern können. ;-))
    Liebe Grüße, Erika :dreirad:



    Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
    der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
    Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
    Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frau_Tetzlaff ()

  • So. Habe nun alles bestellt. Bitte schreien, wenn Ihr etwas seht, womit Ihr schlechte Erfahrungen o.ä. gemacht habt.

    - Innokin Proton 235W TC MOD
    - Scion II (Verdampfer)
    - 2x Samsung INR18650 25R 2500mAh 3.6V (Akku)

    Nun heißt es warten, auspacken und anschließend berichten! Vielleicht kann ich ja sogar Euch helfen, indem ich meine Erfahrungen über den Innokin Proton nach einer Testphase teile. Ich werde ja wohl kaum der Einzige sein, der sich an der teils steinzeitlichen Bedienung stört, bei der man 2x links, 3x Feuertaste und 3 1/4x rechte Taste drücken muss, um den Modus zu wechseln :kopklopf: :D

    Grüße! :dampf:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dusk ()

  • Alles eine Designfrage, auch hier hätte mir besser gefallen wenn der Verdampfer mittig auf der Box sitzen würde.
    Von den Samsung habe ich auch ein Paar. Halten nicht so lange wie die Sony Konion VTC 5 A, bin aber ansonsten zufrieden mit denen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HAKI ()

  • HAKI schrieb:

    Alles eine Designfrage, auch hier hätte mir besser gefallen wenn der Verdampfer mittig auf der Box sitzen würde.
    Stimmt. Zum Glück ist es nur eine Geschmacksfrage :)


    HAKI schrieb:

    Von den Samsung habe ich auch ein Paar. Halten nicht so lange wie die Sony Konion VTC 5 A, bin aber ansonsten zufrieden mit denen.
    Stimmt. Zum Glück sind die Dinger nicht so teuer und ebenfalls "Verschleißteile". Werde mich beim nächsten Kauf hoffentlich deutlich besser auskennen :)

    In der Zwischenzeit bin ich umgezogen und habe bereits ein Shop gefunden, wo regelmäßige Treffen stattfinden. Danke Dir für den Tipp, @HAKI!