Innokin T18 - was kommt danach?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Innokin T18 - was kommt danach?

      Hallo liebe Mitglieder,

      ich habe jetzt meine ersten fünf Tage mit der T18 hinter mir. Keine Zigaretten mehr seit dem (obwohl das nicht die primäre Absicht war). Soweit auch alles gut. Diverse Anfängerfragen bereits gestellt und kompetent beantworten bekommen :thumbsup:

      Nun, jetzt nach fünft Tagen ist natürlich klar, dass ein Nachfolger her muss. Die Entwicklung auf dem Dampfermarkt ist bekanntlich rasant :zaehne:
      Auf der Suche nach einem Nachfolger komme ich aber irgendwie nicht klar. Die Suche nach dem Startdampfer ging relativ gut: Viele Videos angesehen, MTL, einfache Handhabung und mein Bauchgefühl leitete mich zur T18 und das mit einem Gefühl, viele Alternativen gesehen und mich für die richtige entschieden zu haben.
      Beim Nachfolgegerät fällt es mir irgendwie nicht so leicht. Diverse Videos gesehen aber dennoch bin ich eher verunsichert. Die Richtung ging in etwa zur Eleaf Pico. Aber ich bin mir nicht sicher, denn es wird oft erwähnt dass es ein DL Gerät ist. In anderen Berichten lese ich, dass es auch MTL ist, da Wattzahl und Ohm (Coil) entsprechend variabel sind.

      Ich möchte hier keine detaillierte Beratung; aber vielleicht kann mich einer in die richtige Richtung schieben. Irgendwie hab ich noch nicht das Gefühl, das Richtige gefunden zu haben. Ich will auch nicht 20 Alternativen aufgezählt haben. Ich vertraue ganz und gar eurer Erfahrung, was natürlich nicht bedeutet dass ich blind alles kaufen werden, denn jeder hat individuelle Bedürfnisse. Aber es erleichtert mir vielleicht die Auswahl. Evtl. stand jemand vor der gleichen Problematik wie ich.

      Danke schon mal!
    • Die Pico an sich ist nur der Akkuträger, der Stromlieferant sozusagen.
      Auf die Pico passen Verdampfer von einem Durchmesser bis knapp 23 mm.

      Leider kann ich dir bei Fertigcoil-Verdampfern im MzL-Bereich nicht weiterhelfen.
      Aber viele Matrosen und Matrosinnen kennen sich hier super aus und helfen dir garantiert weiter
      Sind besondere "Momente" jene Augenblicke, die Kürze suggerieren und Ewigkeiten meinen?

      Viele Grüße, Mia :winke: :happy2:
    • Hi,
      zunächst mal: der Pico ist ein Akkuträger; dem ist es herzlich wurscht, ob du nun einen MTL oder DTL Tank darauf betreibst. Du meinst wahrscheinlich das Set mit Melo 3 (Mini), mit dem der Pico gerne zusammen angeboten wird!?

      Wie auch immer, der Melo 3 ist NICHT für MTL gebaut worden, sondern liefert passablen, restriktiven DTL Zug und Geschmack. Ja, es gibt 1,2 Ohm (oder so..) Coils dafür, "echtes" MTL lässt sich damit aber nicht realisieren, denn die ganze Bauart des Verdampfers schreit nach mehr Luft und entsprechend mies wird der Dampf und Geschmack, wenn man fast die gesamte Airflow zu dreht und nur 12 Watt auf die Coil gibt - deswegen: Finger weg, wenn du bei MTL bleiben möchtest!

      Nun hast du bereits einen sehr guten Fertigcoil Tank für MTL mit dem Prism 18 von Innokin. Der lässt sich natürlich auch (bzw. er lässt sich, er passt nicht überall drauf, weil er die Luft von unten am Gewinde zieht) auf dem Pico nutzen, wo du mit der Leistung spielen kannst - denn die Endura T18 Kombination feuert stur mit 14 Watt.

      Wenn du noch bis ca. Dezember warten kannst, lege ich dir in Sachen Fertigcoil Kit das "Innokin Kroma-A Kit" ans Herz, dazu dann ein oder zwei 5er Pack Zenith Coils (für MTL eher in 1,6 Ohm) - das dürfte ein lohnendes Upgrade nach der T18 sein im MTL Fertigcoil Bereich und dort hast du auch variable Watt (also Leistungs-) Möglichkeiten.
    • Als Neuling sage ich schonmal so viel:

      Ein Dampfgerät besteht aus einem Verdampfer und einem Akkuträger.

      Der Eleaf Pico ist ein Akkuträger, ein AT. Der wird zwar meist mit Melo 3 verkauft aber im Grunde ist der Pico ein reines Stromerzeugungsgerät und daher für DTL sowie MTL geeignet.

      Wenn du aufs nächste Level kommen willst ist das aber schonmal der richtige Schritt, vor allem, da du einen AT nutzen wirst mit austauschbarem Akku.

      Geräte hierfür gibt es wie Sand am Meer. Oft genutzt ist der Pico, Pico Nano 120 (weil sieht scheisse geil aus und so) und noch einige mehr. Ich selber schwöre auf den Wismec P80, aber das sieht jeder nunmal anders... den Nano hab ich mir jetzt aus China mal aus spaß bestellt (weil rattenschaft). Die meisten Geräte haben irgendwo in der Beschreibung die Zahl 510 versteckt, es gibt noch andere aber das gängigste ist 510. Die Zahl gibt es auch bei den VD´s, dann passt die Hardware schonmal zusammen. Auch wichtig ist die Bauart des Akkumulators. 18650 ist die gängigste, aber das ist egal eigentlich. Je größer desto mehr Power, aber auch unhantlicher und schwerer das Gerät. Du musst auch wissen ob du ein Gerät mit einem oder mit 2 oder gar 3 Akkus willst.
      Für MTL würde ich klar zu einem Gerät mit nur einem Akku raten. Bei mir hält einer ca 1,5 Tage und im Rucksack hab ich immer nen Ersatzakku dabei.

      Und welcher VD es wird? Da Gibt es leider auch massig, daher vorher die Frage: Selber wickeln oder Fertigcoil?
      Wichtig hier ist der Anschluss, Tankgröße (habe aktuell 4,5ml. Das reicht MIR an einem Arbeitstag locker 24 Stunden. Am Wochenende tanke ich 2x, will damit sagen: schau nach mindestens 4ml) und Art der Wicklung: Fertig oder Handarbeit und zu guter letzt: Bedienung und Geschmack.

      *Edit: Da waren wohl 2 schneller. Sorry tippsel während der Arbeit wenn das Programm was größeres Laden muss immer....
      Dauernuckler aus Leidenschaft :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smappy ()

    • schmocke schrieb:

      Hi,
      zunächst mal: der Pico ist ein Akkuträger; dem ist es herzlich wurscht, ob du nun einen MTL oder DTL Tank darauf betreibst. Du meinst wahrscheinlich das Set mit Melo 3 (Mini), mit dem der Pico gerne zusammen angeboten wird!?


      Nun hast du bereits einen sehr guten Fertigcoil Tank für MTL mit dem Prism 18 von Innokin. Der lässt sich natürlich auch (bzw. er lässt sich, er passt nicht überall drauf, weil er die Luft von unten am Gewinde zieht) auf dem Pico nutzen, wo du mit der Leistung spielen kannst - denn die Endura T18 Kombination feuert stur mit 14 Watt.


      Wenn du noch bis ca. Dezember warten kannst, lege ich dir in Sachen Fertigcoil Kit das "Innokin Kroma-A Kit" ans Herz, dazu dann ein oder zwei 5er Pack Zenith Coils (für MTL eher in 1,6 Ohm) - das dürfte ein lohnendes Upgrade nach der T18 sein im MTL Fertigcoil Bereich und dort hast du auch variable Watt (also Leistungs-) Möglichkeiten.
      Klar, ich meinte das Set mit Melo3. Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen.

      Dann wäre die Pico (nur Akkuträger) + vorhandenem Prism 18 dann wohl der nächste Schritt, um zumindest mal unterschiedliche Watt-Werte auszuprobieren?
      Oder halt dann warten auf die Innokin Kroma-A Kit. Wobei ich gerade mal gesucht hab und die gibt es doch schon jetzt oder?

      Smappy schrieb:

      Als Neuling sage ich schonmal so viel:

      Ein Dampfgerät besteht aus einem Verdampfer und einem Akkuträger.

      Der Eleaf Pico ist ein Akkuträger, ein AT. Der wird zwar meist mit Melo 3 verkauft aber im Grunde ist der Pico ein reines Stromerzeugungsgerät und daher für DTL sowie MTL geeignet.
      ......
      Für MTL würde ich klar zu einem Gerät mit nur einem Akku raten. Bei mir hält einer ca 1,5 Tage und im Rucksack hab ich immer nen Ersatzakku dabei.

      Und welcher VD es wird? Da Gibt es leider auch massig, daher vorher die Frage: Selber wickeln oder Fertigcoil?
      ....
      Sorry auch hier: Klar, ich meinte das Set mit Melo3. Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen.
      Ein Akku würde mir auch reichen. Habe immer die Möglichkeit zu laden (zu Hause, Arbeit und Auto). Und ich dampfe auch nicht so viel, komme daher mit einer Akkuladung gut klar.
      Im Moment noch Fertigcoil. In Zukunft vielleicht mal selber wickeln aber momentan will ich das noch nicht.

      Danke schon mal für die Hilfestellung. Langsam wird alles etwas klarer für mich...
    • Ja, mit Pico und Prism T18 kannst du verschiedene Leistungsbereiche ausprobieren - aber bitte nicht mehr als 15 Watt (viel mehr vertragen die Coils nicht), eher die niedrigeren Bereiche ausprobieren.
      Mag sein, dass man das Kroma-A Kit schon irgendwo in Deutschland bekommt; ich habe halt nur kurz gesucht. Das ist immer abhängig davon, wann ein (Groß-) Händler das Produkt in Deutschland angemeldet hat. Erst sechs Monate danach darf es von ihm hier verkauft werden.
    • Hab mir das Kroma mal angesehen und es gefällt mir sehr gut. Damit könnte ich ja dann erst mal MtL nutzen und wenn ich es mal ausprobieren will einfach auch mal DL testen.

      Was ich mich noch allgemein frage: Es gibt ja Geräte, die gehen bis auf 300 Watt. Die Kroma nur bis 75 Watt. Wieso sind hier die Unterschiede so enorm? Oder hängt das wieder mit den Coils und den Widerständen zusammen (vermute ich mal)?
    • 300 Watt ist irrwitzig zu viel des Guten, glaub mir.
      Das bieten einige Chinesen an, weil es toll klingt - im Alltag ist es aber nie zu gebrauchen und die versprochene Leistung wird nie erreicht. Zudem haben solche Geräte dann drei oder vier Akkus im Inneren und selbst der größte DTL Fan wird niemals auf 300 schalten.
      Sowas wie Pico oder Kroma hingegen kommen mit einem oder einem festen Akku aus und liefern entsprechend weniger Power, also 75 Watt, was bestimmte Akkus eben liefern können.
    • Moin @G-Ultimate
      Nach meiner T18 habe ich mir nen Selbstwickler geholt. Da ist einiges gekommen das letzte Jahr welche ich dir empfehlen kann.

      - FeV 4 Clone (das Original kann man sich immer noch holen wenn er dir gut gefällt)
      - Vandy Vape Berserker
      - Dvarw V2
      - Cthulu Hastur MTL

      Dazu dann 0,25 oder 0,3mm Draht (Kanthal, Edelstahl oder NiCr) und ein bisschen Watte.

      Als Akkuträger musst du gucken welcher optisch passt. Der Pico ist nicht schlecht.
    • Erwähnt werden sollte noch, das die Verdampfer unterschiedliche Dimensionen haben. Von 15 mm breite über 22, 23, 25 usw.

      Auf dem Pico kannst du bis maximal 23 mm aufschrauben (510er Gewinde). Du solltest also beim Kauf eines Verdampfers dann auf den Durchmesser achten.

      Trau dich ruhig an Selbstwickel-Verdampfer ran. Ist kein Hexenwerk und auf Dauer günstiger.

      Da kann ich dir den Siren 2 ans Herz legen. Einfach zu wickeln, anfängerfreundlich, toller Geschmack.

      Ach... und ATs mit 300 Watt.... es gibt gar keine Akkus die das sicher leisten können (Betonung liegt auf sicher). Es ist ein Hype und du wirst schnell merken, dass du als MtL Dampfer immer unter 20 Watt bleiben wirst. Manche feuern unter 10 Watt und sind dabei glücklich.
      ~ Gruss Dieter ~
    • Die Starterkombi, die ich bisher mehrere dutzend male empfohlen habe, ist folgende:

      Akkuträger Eleaf Pico 75 Watt oder alternativ der Pico 25 85 Watt

      Fertigkopfverdampfer Nautilus oder Nautilus 2 von Aspire

      2 - 3 18650 Akkus Sony Konion VTC5A Hier klicken!

      Aufbewahrungsbox für 18650 Akkus Hier klicken!

      Ladegerät Xtar VC2 Hier klicken!

      ggf. noch ein Netzteil für das Ladegerät, falls nicht vorhanden Hier klicken!
      Manche Leute reagieren verwirrt, wenn ein Satz nicht so endet, wie sie es Kartoffelsalat.
    • Moin :winke:

      Ich hatte eine Innocigs ego AiO zuerst
      (dasselbe was Du jetzt hast praktisch)
      Dann kam eine zweite...
      dazu die Pico mit dem Melo III Mini
      dann noch eine Pico mit Melo Mini III
      Lösten dann die AiOs ab ;-))

      Die Picos sind super zuverlässig,
      Wattzahl usw, alles leicht zu bedienen
      und überfordet nicht. :thumbsup:

      Die Melos auch, einfach zu handhaben,
      Geschmacklich echt vernünftig
      und besser als meine AiOs vorher...

      Damit war ich lange Zeit glücklich :D

      Gibt aber schon mittlerweile bessere Verdampfer,
      solltest dich mal im Shop beraten lassen.

      Lass Dir Zeit,
      alles kommt wie du es dir bestimmst :)

      Man muss nicht um glücklich zu werden,
      Hoppla Hopp mit wickeln anfangen ;-))
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
    • Ragnar Ragnarson schrieb:

      Die Starterkombi, die ich bisher mehrere dutzend male empfohlen habe, ist folgende:

      Akkuträger Eleaf Pico 75 Watt oder alternativ der Pico 25 85 Watt

      2 - 3 18650 Akkus Sony Konion VTC5A Hier klicken!

      Ladegerät Xtar VC2 Hier klicken!
      ggf. noch ein Netzteil für das Ladegerät, falls nicht vorhanden Hier klicken!
      Ja, die Pico gefällt mir auch ganz gut. Ist denn die "normale" Pico 75 Watt die folgende: eleafworld.com/istick-pico-21700/
      Mehrere Akkus muss ich mal gucken. Eigentlich reicht mir ein Akku denke ich mal für den Anfang ganz gut. Und dann braucht es natürlich auch kein Ladegerät (wie gesagt, für den Anfang).
      Schon die T18 reicht mir von der Akkuladung her allemal für einen Tag.

      Frau_Tetzlaff schrieb:

      dazu die Pico mit dem Melo III Mini
      Das heißt, du bist dann zu DL übergegangen? Ich hatte das jetzt so verstanden, dass die Melo III für DL und nicht für MtL...
      Sorry wenn ich das jetzt wieder verwechsle :schaem:
    • @G-Ultimate, ja in dem Sinne ja ;-))
      Aber das war mir erstmal egal, weil ich in der Findungsphase war.
      Was sich den auch sowieso im Laufe der Zeit ergibt, ein probieren,
      austesten und irgendwann hat man seine Vorliebe :D
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
    • Den Nautilus kann ich aus eigener Erfahrung eigentlich auch nicht empfehlen. Bei mir kam eine deutliche Geschmacksverbesserung mit dem iJoy elf auf. Bei Riccardo schon für 19 Euro zu haben, 0,7 oder 1,8 Ohm Fertigcoils, MtL, VD hat 22 cm Durchmesser.
      Wenn Pico warum dann nicht die Pico 25? Mit der Möglichkeit bis 25 mm Verdampfer nutzen zu können bist dann auch für zukünftige Eventualitäten gerüstet :)
    • Danke erst mal für die Tipps.

      Ich würde zur Pico greifen. Ob die "normale" oder Pico 25 weiß ich jetzt noch nicht. Aber eine Frage hierzu: Ist die normale Pico die folgende:
      eleafworld.com/istick-pico-21700/

      So wie ich das sehe, kann die ja auch VD bis 25mm aufnehmen - genau so wie die Pico 25. Von daher wäre dieser Punkt zumindest schon mal unerheblich für die Wahl. Ich denke in meinem Fall ist hier eher die Frage, ob 77mm oder 70mm von mir gewünscht sind. Das muss ich mir in der Tat noch überlegen.

      Ich würde gerne einen Verdampfer nehmen, der mir beide Möglichkeiten bietet - soll heißen sowohl MtL als auch DL. Das würde ich dann mal austesten und je nach dem was mir mehr zusagt dabei bleiben. Ich denke, dafür ist das oben genannte Setting ja relativ brauchbar oder?

      Wobei mir die Innokin Kroma auch sehr gut gefällt. Nur weiß ich nicht, wie es hier mit der Verfügbarkeit aussieht. Aber auch hier kann ich ja dann beliebig Coils drauf machen um sowohl MtL als auch DL zu testen/nutzen.

      Sonst noch irgendwelche Tipps oder Hinweise?
    • Also ich bin lange lange Zeit mit der Pico und dem Prism-VD der T 18 rumgelaufen.
      Ich sag mal so: War okay, sieht aber echt scheiße aus.
      Leider war der Akku der T18 damals flöten gegangen und ich hatte nur die Pico zur Hand. Ging aber eine ganze Weile sehr gut :)

      Ich kann dir nur sagen, zu was ich nach der T18 kam, vielleicht ist da ja was für dich dabei. Zumal man auch definitiv ein Zweitgerät haben sollte.

      Die Justfog Q16 ist vom Zugverhalten und der - stärke sehr sehr ähnlich. Allerdings gibt die kühlen Dampf ab. Übrigens wirst du nicht sooo viele finden, die die Wärme der T18 haben. Trotzdem hatte die Justfog schnell die gleiche Stellung wie die Endura.

      Auch sehr nett finde ich meine istick Kiya mit dem GS Juni Verdampfer. Gibt's im Kit und hat die beiden oberen sehr schnell ausgestochen.

      Das waren so meine Fertigcoiler, an denen ich mich ab und zu immernoch erfreue, trotz Selbstwicklern.
    • Twob@lls schrieb:

      und ATs mit 300 Watt.... es gibt gar keine Akkus die das sicher leisten können (Betonung liegt auf sicher)
      mit einem (1) Akku wirst du auch keinen AT finden, der 300W als Ausgabeleistung bietet. Auf dem Markt finden sich aber auch ATs mit 3 oder 4 Akkus, die durchaus in diese Regionen vordringen können ohne dass man Angst haben muss.
      Immer vorausgesetzt, man setzt entsprechende Akkus ein!

      Das soll jetzt keine Empfehlung sein, sondern nur ein Hinweis!
      Gruß vom Teddy

      Ruhrpott-Stammtisch in Marl am 22. Dezember ..... KLICK
    • Ja, das mit den 300 Watt hatte ich auf einigen Seiten gelesen aber auch - nach den informativen Beiträgen hier - gleich ad acta gelegt. Das scheint wirklich absolut nicht sinnvoll zu sein (insbesondere für mich als Neuling).

      Die Justfog Q16 gefällt mir nicht so sehr. Ich denke, ich will was in Richtung Istick Pico (also vom Format her).
      Justfog Q16 Verdampfer sieht wohl auf der Pico nicht so dolle aus (das zumindest ergibt meine "Recherche" auf den Onlineshops).
      Istick Kiya dementsprechend auch nichts für mich.

      Aber danke für die ganzen Tipps! Das hilft wirklich enorm.
      Der GS Juni als Verdampfer gefällt mir gut und sollte ja auch auf beide Picos passen (normale und 25).

      Wie kann ich eigentlich in den Online-Shops (derzeit hauptsächlich Zazo) nach Coils für MtL suchen? Da scheint es ja keine direkte Filtermöglichkeit zu geben.
    • G-Ultimate schrieb:

      Wie kann ich eigentlich in den Online-Shops (derzeit hauptsächlich Zazo) nach Coils für MtL suchen?
      Am einfachsten im Zubehörbereich der jeweiligen Verdampfer.
      Hier im Board gibt es auch eine große Übersicht über Fertigcoils, @Berde hat da eine Excel-Datei angelegt. Weiß nur nicht, wo ich die direkt finde.
      Ich schau mal...

      edit: Hier
      Fertig-Coil-Verdampfer-Excel-Datenbank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herzogu ()

    • schmocke schrieb:

      Wenn du noch bis ca. Dezember warten kannst, lege ich dir in Sachen Fertigcoil Kit das "Innokin Kroma-A Kit" ans Herz, dazu dann ein oder zwei 5er Pack Zenith Coils (für MTL eher in 1,6 Ohm) - das dürfte ein lohnendes Upgrade nach der T18 sein im MTL Fertigcoil Bereich und dort hast du auch variable Watt (also Leistungs-) Möglichkeiten.
      Wäre dieses Setup dann auch DL geeignet? Ich habe jetzt mal den Link durchgelesen und dort steht, dass es eher für MtL ist.
      Da ich aber ein Setup suche, mit dem ich durch Wechsel der Coil sowohl MtL als auch DL dampfen kann, wäre für mich wichtig ob das auch mit dieser Kombi geht.
    • Unten stehend sieht es aus, wenn der GS Juni auf dem Pico sitzt.
      Der ist wirklich klein....obacht.
      Und sorr, war gerade in eile, daher etwas verschwommen :D

      Ansonsten gäbe es da noch den Nautilus, fand ich auch ganz super.

      Ich finde die passenden Coils immer so:
      Gebe in einen beliebigen Shop den Namen des VDs ein und meistens sieht man unten dann "Zubehör" oder "Passend für", dort gibt es die Coils. Ansonsten steht es auch ganz einfach in der Beschreibung des Verdampfers.so hast du den Namen der Coils und kannst damit beliebig suchen.
      Bilder
      • _20180921_103516.JPG

        547,68 kB, 1.078×1.653, 30 mal angesehen