Geekvape Ammit mtl RTA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Harvey56 schrieb:

      Wenn Du so gar keinen Anhaltspunkt hast (und keine Lust auf das Video) beginne bei 8W und hangle dich in kleinen Wattschritten hoch, bis es dir schmeckt.
      Nebenbei bemerkt würde ich TC bei unbekanntem Draht nicht ausprobieren (das kann bei Kantal in die Hose gehen).
      Leute, mal im ernst, das zitierte reicht ja wohl völlig für die @tanja13 zur Erklärung aus!

      Ich habe mich ja auch mit einem Beitrag zum Rechnen anstecken lassen :schaem: und bin zu dem Schluß gekommen, das alles gehört hier nicht rein!

      Das ganze Elektro Gedöhns und die Erklärungen haben nun wirklich nichts mit dem Ammit Fred zu tun und hat hier nichts zu suchen!

      Wir haben hier genügend andere Thread`s wo das auch hingehört!

      Also :stoppp: sonst muss ich mal ordentlich verschieben oder auch löschen.

      Alles weitere zum Ammit MTL RTA ist ausdrücklich erwünscht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin ()

    • @Martin
      Ich wollte eigendlich nicht das es so weit ausartet. Ich hatte nur Probleme mit dieser 4Volt +/- 0,3 Pauschale. Und ich habe mit dem Thema Akkusicherheit einfach falsch angefangen. Und es hat halt mit dem Thema " Ammit MTL RTA" nichts zu tun
      Deshalb sorry von mir.
      Ich handhabe das Thema " Einstellung von Volt/Watt" halt mit dem Grundsatzt ..
      "So wenig Volt/Watt wie möglich .Aber soviel Volt/Watt wie nötig"

      Ich hätte also eher schreiben sollen.
      Manchmal ist eine zu hohe Volt bzw. Wattleistung ( 4 Volt erachte ich für mich als ziemlich hoch) auch der Grund für ein Kokeln. Weil die Coil einfach zu heis wird und das Liquid zu schnell verdampft. Das der Akku durch eine geringere Belastung , auch länger hält , ist nur ein positiver Nebenefekt.
      Wenn du merkst, deine Seele ist am verkrampfen
      gehe erst ein mal Liquid verdampfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TomKyled-dampft ()

    • Neu

      Danke Euch allen, das Video habe ich angeschaut.

      Es ging ursprünglich um den Ammit!
      Es kam nicht viel, deshalb die Frage nach der (höchsten) Wattzahl.
      Aber ich glaube, er ist mal wieder abgesoffen. Schlechter Start zum Selbstwickel, schade!

      Normalerweise dampfe ich so um die 12 Watt im Wattmodus.

      Sorry, das daraus soviel OFF TOPIC geworden ist!

      LG
      Tanja
      Dampfende Grüße
      Tanja und Edgar



      Steckbriefsammlung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tanja13 ()

    • Neu

      tanja13 schrieb:

      Schlechter Start zum Selbstwickel, schade!
      Nicht aufgeben!!!

      Nochmal zusammengefaßt:
      Die Wicklung installieren, ca 1,5 bis 2mm Abstand zu den Lufteinlässen(gleicher Abstand zu beiden).
      Am Besten 2,5 mm Innendurchmesser der Wicklung.

      Die Watte einziehen, von der Menge/Dicke der Watte her sollte sie sich noch in der Coil bewegen lassen, aber schon überall anliegen.

      Etwa auf Höhe des Außenrandes des Verdampfers beidseitig abschneiden.

      Wenn deine Wicklung 2,5mm Innendurchmesser hat, brauchst du die Watte normalerweise nicht aus zu dünnen.

      Die Watte nur leicht in die Taschen legen, nicht pressen, oder rein quetschen.

      Viel Glück !

      Edit:
      Mal auf die Schnelle:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von steffsb ()

    • Neu

      Ich kann steffsb fast komplet zu stimmen.
      Ich persönlich habe aber eine deutlich kleinerer Coil ( 2 mm Innendurchmesser und nur 2,5 mm breit). Grund ein besser Luftzug durch die Verdampferkammer um die Coil und somit mehr Geschmack
      Kein Ausdünnen der Watte und so viel Watte , das diese gerade aber ohne Gewaldanwendung durch die Col ziehen. Die Watte an den Verdampferaussenwänden abschneiden und die Enden in die Liquidlöcher legen (nicht stopfen).
      Ganz wichtig ist: Gar keine Watte darf an bzw in den Luftlöchern sein.

      Watte unter der Coil und in(an) den Luftlöchern führt zum Auslaufen und behindert den Luftsrom unter dem Coil.
      @tanja13 Mir ist gerade eingfallen. Wenn dein Ammit MTL RTA immer wieder süfft( ausläuft)
      schaue mal nach den Dichtungen. Ammit MTL RTA
      Wenn du merkst, deine Seele ist am verkrampfen
      gehe erst ein mal Liquid verdampfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TomKyled-dampft ()

    • Neu

      Habe heute auch den Ammit in Betrieb genommen. :woo:
      Muss schon sagen ich bin angenehm überrascht. MTL ist ja gar nicht so übel wie ich es in Erinnerung hatte. Kann aber auch an den altertümlichen Fertigcoilverdampfern von früher liegen.^^

      Bin auf 2.04 Ohm rausgekommen (muss nächstes mal vlt. 2-3 Umdrehungen weglassen... aber das Watte einziehen macht bei 30ga Draht keine Freude...). Ließe sich so aber auch gut "Stealth" dampfen.

      Aber mir ist aufgefallen, der pfeift störend, wenn ich das 3. Luftloch einzeln verwenden möchte... Machen das Eure auch? Habe jetzt die 2 kleinen auf der anderen Airflowseite in Benutzung, da ist glücklicherweise nur das Geräusch von der Luft an sich.
    • Neu

      @Dan89

      Meine beiden pfeifen nicht, auf keiner Airfloweinstellung. Aber ich hatte auch mal eine kleine Tendenz zum Pfeifen auf irgendeinem Loch. Da hatte ich die Coil wahrscheinlich zu hoch gesetzt.
      Also vielleicht mal mit der Position deiner Coil spielen.

      Ich dampfe übrigens einen gerade mit 32ga NiCr80 Draht, parallel gewickelt ... ca. 1 Ohm dann.
      Auch das passt super zum Ammit.
      Liebe Grüße, Marcus

      Immer dran denken:
      Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher. Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.
    • Neu

      Wir haben 2 Ammits am Start. Beide hatte ich anfangs mit den beiliegenden Coils bestückt, und da gab es des öfteren mal Dryhits.
      Habe nun beide mit Vandy Vape Superfine Clapton Draht gewickelt, 3mm ID, 7 Loops, 0,7 Ohm. Gefüttert mit Cotton Bacon Prime, nicht ausgedünnt, nur locker in die Taschen gelegt. Laufen beide perfekt bei ca 18 Watt :klasse:
      Das heißt für mich, dass es eigentlich nicht am Innendurchmesser der Coil liegen kann ;-)

      No Signature available
      :dampf:
    • Neu

      Habe mal eine Frage.
      Würde ein totaler Anfänger mit dem wickeln klar kommen oder auf Probleme stoßen?
      Würde gerne meiner Cousine den erst Selbstwickler verpassen zu ihrem Geburtstag, aber ich bin mir nicht sicher ob der Ammit jetzt der richtige für ihr ist.
      Sie dampft zur Zeit den Nautilus.
      Rauchen ist OUT Dampfen ist IN
    • Neu

      @Joyce der Ammit MTL RTA liefert einen tollen Geschmack - aber ...

      Offensichtlich gibt / gab es Unterschiede in der Fertigung / Montage , einige

      kamen ohne O-Ring an der Topcap andere haben Probleme mit dem Nachfluss .

      Der manchmal fehlende O-Ring ist aber im Ersatzteiltütchen.

      Ich würde für eine Anfängerin eher abraten , Alternativen wären Berserker / Siren usw .
      Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen :saint:
    • Neu

      Ich würde von mir behaupten, daß ich bezüglich Wickeln noch immer Anfänger bin.

      Bis auf den Ammit MTL RDA habe ich jeden Verdampfer (MTL: Siren2, Kayfun Prime) auf Anhieb ans Laufen bekommen. Weil ich noch nicht blind und auf Anhieb die optimale Wattemenge abzupfen kann wird es mal etwas weniger, mal etwas mehr Watte, dennoch laufen die VDs anständig.

      Der Ammit RDA ist wesentlich empfindlicher und ich habe mehrere Versuche gebraucht um die Coil richtig zu dimensionieren und zu positionieren. Wenn dann noch wie hier beschrieben eine geringfügige Abweichung der Wattemenge in den Taschen des RTA zwischen Kokeln und Absaufen entscheidet würde ich ihn erst recht als Diva und somit nicht als anfängertauglich bezeichnen.
      Gruß, Harvey56

      Rechtschreibfehler sind auf ein fehlerhaftes Speichermanagement zurückzuführen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harvey56 ()

    • Neu

      Also ich komme mit dem Ammit klar. Was aber noch lange nicht heist das es bei jedem so ist. Also eher nicht.
      Ich persönlich habe mit dem Berserker angefangen zu Wickeln. Aber mit dem komme ich ( immer noch nicht so gut klar).

      Ich glaube für eine Wickelanfänger wäre der Ammit MTL RDA . Also ein Tröpfler die beste Wahl um das Wickeln zu üben. Wenn damit dieersten guten Erfahrungen gesammelt wurden sind. Kann man immer noch auf den Ammit RTA oder (eventuell sogar nich besser geeignet) den Siren 2 wechseln.

      Am aller leichtesten zu wickeln finde ich ein (eher )DTL Verdampfer . Den OBS Engine Nano.
      Wenn du merkst, deine Seele ist am verkrampfen
      gehe erst ein mal Liquid verdampfen.
    • Neu

      Jetzt muß ich halt doch noch auch meinen Quark dazugeben bei der teilweisen Euphorie hier...

      Drei Ammits stehen hier (noch) bei mir, mittlerweile eingemottet und zur Adoption freigegeben. Einer ist ein Klon. Jeder von den dreien war für mich eine Herausforderung was das Wickeln angeht.
      Mal ging es drei-vier Tage gut, mal auch nur eine halbe Stunde. Ich hab unzählige Versuche hinter mir um da ein System dahinter zu finden...


      xitixy schrieb:

      bin bei der sechsten Füllung ohne kokeln oder absaufen.

      Warum es jetzt läuft, kann ich nicht sagen...
      Genau das meinte ich...



      Die Ratlosigkeit die mir blieb legt nur eine Konsequenz nahe, weg damit und jemand anderem mehr Glück damit zu wünschen

      Empfehlen, ja oder nein...? Schwierig, ich versuche mal wertfrei in Pros und Contras aufzudröseln...

      Pro: Günstig bei den üblichen Verdächtigen gekauft ein geringes Risiko (18€ ab und zu)
      Mit etwas Glück ein einfach zu wickelndes Exemplar (falls das mit der Serienstreuung stimmt)
      Gutes Füllvolumen
      Absolut sifffrei


      Contra: Beim Offi wäre er mir zu teuer im Verhältnis zum Risiko einen Kokelkönig zu erhaschen
      Falls tatsächlich Serienstreuung, hohe Kokelgefahr...
      Optisch Geschmackssache (ich finde ihn okay, mehr aber auch nicht)
      Die reinste Hundepfeife, je nach Einstellung



      Was mir am meisten sauer aufstößt ist die Tatsache, daß ich jeden anderen meiner VD schliesslich auch kokelfrei gewickelt bekomme...und zwar für wesentlich längere Zeit!


      Aus meiner Warte...lieber etwas anderes kaufen...es gibt genug gute MTL-VD!
      Dampfer brauchen keine Entwicklungshilfe! :zaehne:
    • Neu

      @Elitesteamer
      Am liebsten würde ich dir alle 3 abkaufen. Mich würde einfach interessieren . Ob ich das gleiche Problem habe. Nur...die liebe Geldproblematik. Meine Tochter macht ihren Führerschein der frist alles auf.
      Das einzige, was ich mich frage... Was für ein Liquid nutzt du?
      Wenn du merkst, deine Seele ist am verkrampfen
      gehe erst ein mal Liquid verdampfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TomKyled-dampft ()

    • Neu

      @TomKyled-dampft

      Elitesteamer schrieb:

      Funktionieren tut's allerdings erst seit ich meine Liquids mit etwa 8% Wodka verdünne, ich hab das einfach versucht weil die Probleme im Nachhinein überlegt erst mit meiner Selbstmischerei anfingen. 50/50-Base scheint für den Ammit fast ein wenig zu dickflüssig zu sein.
      Gruß
      Riccardo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MadAss ()

    • Neu

      TomKyled-dampft schrieb:

      @Elitesteamer
      Am liebsten würde ich dir alle 3 abkaufen. Mich würde einfach interessieren . Ob ich das gleiche Problem habe. Nur...die liebe Geldproblematik. Meine Tochter macht ihren Führerschein der frist alles auf.
      Das einzige, was ich mich frage... Was für ein Liquid nutzt du?
      Tja, ursprünglich 50/50...
      Auf die Problematik hin habe ich eine 8%ige Verdünnung mit Wodka ausprobiert, das bringt zwar schon etwas aber wie gesagt, der Ammit ist die einzige Zicke in der Reihe...
      Alle anderen sind mit normalem 50/50 zufrieden.
      Dampfer brauchen keine Entwicklungshilfe! :zaehne:
    • Neu

      @Elitesteamer Ich verstehe es wirklich nicht. Meine läuft und säuft. Selbst bei 22 Watt (was beim MTL Dampfen nicht wenig ist) kann ich 10 sec Züge machen ohne das er kokelt.
      Da habe ich mit dem Berseker und dem Lemo1 eher das Problem mit dem Kokeln.
      Selbst Engin und Horus fangen früher an zu kokeln.
      Wenn du merkst, deine Seele ist am verkrampfen
      gehe erst ein mal Liquid verdampfen.
    • Neu

      Ich bin wahrhaftig kein Wickelkünstler und bevorzuge eigentlich Fertigcoiler.
      Den Ammit habe ich jedoch auch und dampfe ihn ab und an. Einfacher Runddraht, Cotton Sorb Watte.
      Funktioniert, kokelt nicht, dampft einfach nur. Ich nutze ihn meist für neue Liquids und wickele entsprechend oft.
      Vielleicht funktioniert er bei mir, weil ich mir keine große Gedanken um ihn mache.
      Oder ist es doch die Serienstreuung?
      No Kite - No Fun
    • Neu

      Na ich habe ja noch Zeit was passendes für ihr zu finden.
      Ich denke mal es liegt auch daran wie intensiv man an den Verdampfer zieht.

      Die Zugkraft ist ja bei jedem verschiedenen. Ich sehe das immer wieder bei meinen Arbeitskollegen. Darunter habe ich einen der sehr kräftig und lange daran zieht, bei ihm musste ich die Watte lockerer verlegen als wie bei mir.
      Einfach einem zu raten wie viel Watte er in den Kanälen legen kann und darf, empfinde ich schwierig. Dafür müsste ich sehen wie die Person an so einem Verdampfer zieht.
      Der Nachfluß muss einfach auf jeden selbst abgestimmt werden. Der eine Dampft 3-4 Sek und der andere 4-8 Sek. Ich finde wer im oberen Bereich liegt, müsste weniger Watte im Kanal stopfen, wenn er zu stramm im Kanal ist, fängt er an zu kokeln. Man muss halt erst mal Geduld haben und sein Setup finden und das ist nicht immer einfach.

      Ich wollte eigentlich nur wissen, ob eine Anfängerin damit klar kommen könnte oder ob der Beserker besser für ihr ist.
      Ich bin kein MTL Dampfer und kann nicht beurteilen welcher vom beiden die bessere Wahl ist, auch vom Geschmack her.
      Rauchen ist OUT Dampfen ist IN
    • Neu

      Ich habe ja auch zwei von den Ammit MTL RTAs. Der Einwurf von @Elitesteamer ist auch aus meiner Sicht zumindest teilberechtigt. Der Ammit wird wie alle seine Vorgänger vielleicht etwas zu sehr umjubelt. Der ist gut, aber zum sehr gut fehlt doch noch was.
      Für mich gleiche Kategorie wie Ares, Siren 2 etc. pp. - die sich bei mir alle auf Dauer nicht durchsetzen konnten. Die beiden Ammit MTL RTAs stehen bei mir fast nur rum, irgendwie greife ich doch immer wieder zu etwas anderem.
    • Neu

      Interessant, wie unterschiedlich hier die Eindrücke sind.

      Ich mag meinen Ammit, denn das Handling finde ich easy, er schmeckt sehr gut, sifft nicht und sieht auch noch gut aus.
      Zum kokeln bringe ich ihn nicht, außer die Watte müsste gewechselt werden. Somit zeigt er mir an, wanns mal wieder Zeit zum Wattewechsel ist.

      Zur Zeit dampfe ich ein 70/30 Shortfill-Liquid mit ihm und auch hier stimmt der Nachfluss.
      Mein Spica Pro hat damit jedoch echt zu kämpfen...
      Sind besondere "Momente" jene Augenblicke, die Kürze suggerieren und Ewigkeiten meinen?

      Viele Grüße, Mia :winke: :happy2:
    • Neu

      @Joyce Von mir ein klares Berserker RTA ist bei Wickelfehlern unverzeilich und bestraft sofort . Ich als Beserke Mini und Ammit MTL RTA Besitzer schreibe aus leidvoller Erfahrung.
      Für mich ist der Berserker immer noch eine grosse Zicke. Endweder kokelter oder er läuft aus. Das ich aus ihn nicht so viel Geschmack bekomme, wie vom Ammit liegt wohl irgendwie an mir.
      Aber als ich mit dem Wickeln anfing. Hatte ich mir aus optischen Gründen den Berserker Mini gekauft . Und dies Endscheidung bereue ich heute noch.
      Also für mich waar der Berseker eindeutig die falsche Wahl. Er steht bei mir auch heute noch meistens auf dem Regal und darf gut aussehen. Aber in dauerhafter Nutzung sind bei mir.
      1.: Ammit MTL RTA
      2.: Horus RTA ( meistens DMTL gedamft)
      3.: OBS Enigine Mini (Singelcoil als DMTLer)
      4.:Eleaf Lemo1 (MTL Singelcoil)
      Wenn du merkst, deine Seele ist am verkrampfen
      gehe erst ein mal Liquid verdampfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TomKyled-dampft ()