GTRS GT 150 Akku macht schnell schlapp

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GTRS GT 150 Akku macht schnell schlapp

      Ich habe seit ca. einem Jahr den o. g. Akkuträger.
      Bei diesem machte nach ca. einem Monat der Akku plötzlich sehr schnell schlapp :bigmad: . Aufgefallen ist mir das zuerst an der Uhr die etwa einen Tag nach dem kompletten Aufladen ca. eine Stunde nachlief. Da mein Bruder das gleiche Gerät hatte und aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr dampft hat er mir dieses vermacht. Ich habe beide Geräte voll aufgeladen und in den Schrank gestellt. Jetzt, ca. 1 Monat später, geht die Uhr an "seinem" Dampfer quasi sekundengenau. Die Akkuanzeige steht nahezu bei 100%. An meinem Gerät fehlen vermutlich Tage, d. h. es ist eine komplett andere Uhrzeit und die Akkuanzeige ist bei 42 % .
      Nun vermute ich dass das Problem entweder an defekten Akkus oder an schlechten Lötstellen liegt. Allerdings habe ich keinen Dunst wie ich das Gerät zerstörungsfrei :kopftisch: auseinandernehmen kann.

      Hat das schon jemand an einem solchen Dampfer gemacht? Gibt es eventuell Videos oder Schriftliches von dem ich keine Ahnung habe obwohl ich mir schon den ... abgesucht habe?

      Für Antworten bin ich dankbar :thumbsup: - wenn sie hilfreich sind.
      Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. :rolleyes:
      Johann Wolfgang von Goethe

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von yamot () aus folgendem Grund: siehe Antwort 1

    • Also die vermutlich beste Antwort:
      Kauf dir einen vernünftigen Akkuträger mit wechselbarem Akku.
      Wir sind im Augenblick dabei, zu prüfen, ob es im öffentlichen Interesse liegt, ihnen mitzuteilen, ob wir die Informationen haben, die Sie erbitten, und ob es, sollte das der Fall sein, im öffentlichen Interesse liegt, Ihnen diese Informationen zur Verfügung zu stellen.
    • Moin :winke:

      Leider sind diese Akkus (sagt man wenn Träger und Akku ein Teil ist)
      nicht alle so lange fit wie sie sein sollten.

      Zwei günstige Akkuträger jeweils 1 oder 2 Akkus pro Gerät,
      wären die bessere Wahl.
      Ersatz Akkus pro Gerät mindestens ein Set wäre auch ein Vorteil :D

      Dazu ein Ladegerät und bist besser bedient als mit den reinen Akkus halt.
      Sowas nutzt man eher wenn man wenig dampft oder mal für Unterwegs ;-))
      Liebe Grüße, Erika :besen:

      und Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III) und Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler) und Hunter der Jäger mit Schußloch (Hadaly mit Sqounkpin)
    • Hallo Erika,

      vielen Dank für die Antwort :thumbsup: .

      Ich möchte erstmal das Gerät zerstörungsfrei zerlegen um dann den Akku zu prüfen und ggf. zu erneuern. Allerdings habe ich bisher keinen Dunst wie ich das Zerlegen unfallfrei schaffe. Deshalb meine Hauptfrage:

      Hat das schon jemand an einem solchen Dampfer gemacht? Gibt es eventuell Videos oder Schriftliches von dem ich keine Ahnung habe obwohl ich mir schon den ... abgesucht habe?

      Falls es in der Runde der Experten diesen "Jemand" geben sollte würde ich mich über Tips und Hinweise von ihm freuen.

      Ich möchte das Gerät nicht entsorgen da ich es zeitgleich mit meinem Bruder erworben habe und dessen Gerät, das mittlerweile in meinem Besitz ist, seit dem Kauf bestens funktioniert und die Uhr sekundengenau läuft.
      Ein Grund es zu behalten ist auch dass ein Mod bronzefarben und der andere alufarben ist.

      Nochmals danke - und bis dann :winke:
      Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. :rolleyes:
      Johann Wolfgang von Goethe