Innokin Kroma-A mit Zenith VD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Innokin Kroma-A mit Zenith VD

      Hallo,
      keine 24 Stunden nach meiner Bestellung aus UK hab ich den Innokin Kroma-A mit Zenith Verdampfer nun in der Hand und bin grad mal am herumexperimentieren. Bevor ich mir aber die Coil zerschieße dachte ich mir, ich frage lieber mal hier nach.

      Gehe ich recht in der Annahme, dass die Abkürzung KAL auf den Coil Verpackungen (sowohl bei der 0,8Ohm, der 1,6Ohm und der 0,5Ohm Plexus-Z) für Kanthal steht?
      Demnach kann man diesen nicht im Temperaturmodus betreiben oder?

      Wäre jetzt nicht schlimm, da mir als Anfänger der Watt-Modus natürlich ausreicht aber ich kenne mich, irgendwann (wahrscheinlich früher als später) werde ich dann doch etwas rumprobieren.

      Ja, das war eigentlich schon meine Frage.
      Ach, der Kroma-A sieht überragend aus und bis jetzt funktioniert er auch tip-top. Ich bin wirklich überaus zufrieden (hatte aber vorher auch nur einen Innokin Endura T18).

      Danke schon mal
    • Ich hab grad nicht so viel Zeit daher nur kurz ein Bild und ein kurzes Feedback:
      Liegt super in der Hand und ist sehr wertig. Alles funktioniert (sollte man von ausgehen) und der Geschmack und Dampfentwicklung sind super. Ich kann das natürlich noch nicht so gut beurteilen, da ich bisher nur die T18 hatte und erst seit zwei Wochen dampfe - aber bisher bin ich sehr zufrieden. Die Farbe ist sehr schön. Sieht in live wirklich gut aus.
      Wenn ich Zeit finde, werde ich noch mehr Bilder online stellen und etwas mehr dazu schreiben.
    • Was mir bisher aufgefallen ist:
      Ich hatte zur Kroma-A noch Liquid mitbestellt. Diesen habe ich jetzt mal im Kroma probiert. Irgendwie war der Throathit aber nicht so dolle - auch bei höherer Wattzahl (max. 19 wie für den Coil angegeben).
      Ich dachte erst, dass es am 0.5er Coil liegt oder evtl. an den nur 0.6 mg Nikotin bei den neu gekauften Liquids. Daher hab ich erst mal folgendes probiert:

      Das alte Liquid (ich nenne es mal so, da es noch aus meiner ersten Bestellen von vor zwei Wochen stammt) hatte ja 12mg Nikotin. Ich habe dieses Liquid mal in die Kroma gefüllt und siehe da, der Throathit ist perfekt (natürlich je nach Wattzahl etwas mehr oder weniger). Das würde ja bedeuten, dass der Throathit auch vom Nikotin abhängig ist. Dies habe ich auch so auf einigen Seiten gelesen. Zwar wird das Nikotin nicht als einziger Einfluss dafür genannt aber unter Anderem.

      Was aber auch sein kann ist, dass das neue Liquid einfach in der Beschaffenheit anders ist und daher nicht den gewünschten Throathit verschafft.
      Altes Liquid: PG=50, VG=40, Wasser=10, Nikotin=12mg --> guter Throathit sowohl in der T18 als auch in der Kroma mit 0.5 plexus Coil
      Neues Luquid: PG= 60, VG=40, Nikotin=6mg --> kaum Throadhit in beiden Geräten.

      Meine Fragen/Schlussfolgerungen hierzu wären nun folgende:

      1. Ich könnte den Nikotingehalt bei den neuen Liquids (derzeit 0,6mg) durch Zuführen von dem gleichen Liquid mit hohem Nikotingehalt erhöhen, so dass zumindest der Throathit wieder passt.
      2. Ich könnte auch neutrales Liquid mit 20mg Nikotin bestellen und damit mischen --> führt wohl auch etwas zu Geschmacksverlust
      3. Den 0.5er Coil im Kroma gegen den 1.8er tauschen in der Hoffnung dass dadurch die TH besser wird
      4. Einfach reines Nikotin kaufen und etwas in die vorhandenen 0.6er Liquids einfüllen wird nicht gehen so wie ich das gelesen habe, da es reines Nikotin nicht gibt.

      Ist es denn genau das, was passiert wenn man mit der Zeit den Nikotingehalt reduzieren will? Also sich den TH quasi langsam "abgewöhnen"? Wobei das ja neben dem Geschmack ein wichtiger Punkt für den Dampfer ist.
      Was meint ihr zu dem Thema? Bin ja noch relativ neu in dem Bereich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von G-Ultimate ()

    • Zunächst mal, danke für die Eindrücke.
      Du meinst übrigens sicher 6mg Nikotin pro ml, nicht 0,6mg...
      Und ja, Nikotin ist in erster Linie für den Throathit verantwortlich, PG hat ebenfalls Einfluss darauf aber Nikotin ist der Hauptgrund.
      Also, mehr Nikotin im Liquid = stärkerer Throathit.
      Und wie einem persönlich das gefällt, entscheidet jeder selbst. Da ist jeder anders.
      Der Verdampferkopf an sich hat keinen Einfluss auf den Throathit.
    • Klar, 6mg müssen es sein :)

      Ich habe jetzt mal ein anderes Liquid genommen, ebenfalls mit 6mg und hier ist der TH doch deutlich stärker zu spüren. Ich vermute mal, dass es dann wohl auch am Liquid liegt. Genaueres kann ich erst sagen, wenn ich mal paar anderen liquids durch hab.