Nanu?`Wieso erhöht sich mein Widerstand?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nanu?`Wieso erhöht sich mein Widerstand?

      Hallo zusammen,
      ich war heute mal unterwegs und habe mir Draht mitgenommen für meinen Siren 2. Da ich überhaupt keine Ahnung von Draht habe (und auch nicht wirklich vom Wickeln - man tastet sich ran), habe ich meinen Dealer angesprochen, sagte ihm was ich machen will, also MtL dampfen und eben wickeln. Er drückte mir dann Superfine MTL Fused Clapton Wire von Vandy Vape in die Hand. Nun habe ich mich mit dem Wickeln herumgeschlagen und habe auch eine Wicklung fertig und eingebaut. Widerstand liegt bei 0,86 Ohm bei 10 Windungen, 25er Durchmesser. Nun habe ich das Teil ausgeglüht und der Widerstand veränderte sich. Und das, so wie es mir scheint, je wärmer die Coil wird. Nun die Frage, ist das Normal, oder mache ich was falsch beim Wickeln? Wenn ich mir mit meinem gefährlichen Halbwissen so Gedanken mache müsste das Liquid die Coil doch eigentlich kühlen? Oder ist der Gedankengang vollkommen falsch? Je häufiger ich ziehe, desto mehr geht der Widerstand in die Höhe. Ich verstehe es nicht und dachte mir ich frage mal ein paar erfahrene Leute. Das Problem hatte ich vorher mit meinem Rest Kanthal A1 nicht. Der ist auch irgendwie gefühlt schneller auf Touren gekommen.

      Schon mal lieben Dank für etwaige Antworten und Lösungsansätze, Infos und allem was da sonst noch kommt :)
      "Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."
      ~Gandhi
    • Nimm 0,30er Kanthal-Draht, wickel ihn 7 mal um 2,5 mm, dann kommst Du auf ca. 1,4 Ohm. Das ist gut für MTL

      Oder 0,40er Kanthal ebenfalls mit 7 Windungen, ergibt ca. 1 Ohm.

      Claptons benötigen zu viel Leistung für MTL, die würde ich dafür nicht empfehlen.
      Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

      Dampfende Grüße :winke:

      vAPORIx :dampf:

      Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen
    • genau... und bei guten draht dealern ist auch immer der temperaturkoeffizient angegeben. je höher der ausfällt, desto stärker nimmt der widerstand bei erwärmung zu.

      nimm zb mal nen nife48 draht, der hat nen temp koeffizienten von ca 400.... da fällt der unterschied noch wesentlich dramatischer aus, als bei edelstahl...

      deshalb eigenen sich drähte mit hohem koeffizienten am besten zum TC dampfen.
    • Superfine MTL Fused Clapton funktioniert bei mir schon gut für mtl.
      Bei mir hüpft aber der Widerstand dann auch immer. Egal, wie fest ich die Schrauben ziehe und nach dem glühen nochmal feste ziehe, meist muß ich nach kurzem Dampfen nochmal fest nachziehen.
      Ist halt doch recht dick der Draht.

      Ich war auch erst verunsichert, hier wurde mir nachziehen der Schrauben empfohlen, hat funktioniert :D

      Wäre jetzt aber auch nicht der Draht mit dem ich anfangen würde so ganz ohne Erfahrung (bin selbst Anfängerin)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Quinox ()

    • Dein Superfine MTL Fused Clapton Wire von Vandy Vape basiert auf 2x0,26 Ni80 Kernen und nem 0,1er Ni80 Mantel. Der springt schnell an und braucht gar nicht soviel Leistung.
      Bei 10 Windungen um 2,5mm komme ich allerdings auf gut 1,12 Ohm und nicht auf 0,86 im Vapetool
      Gruß vom Teddy

      Ruhrpott-Stammtisch in Marl am 22. Dezember ..... KLICK
    • Moin :winke:

      Ich hab auch auf den MTL Superfine Fused Clapton NI80 im FeV und der rennt
      damit wie blöd, auf 2mm und 7 Windungen
      Nach dem verbauen, kurz glühen, nochmal ggf Schrauben nachziehen,
      gucken nach dem Widerstand und dann auf die Noisy Cricket. :D

      Super Geschmack, Nachteil der FeV 4.5 zieht ticken mehr Liquid weg ;-))
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frau_Tetzlaff ()

    • @Quisil Stimmt, jetzt wo ihr es schreibt sehe ich, dass ich das vergessen habe dazu zu schreiben. Es ist die Edelstahlvariante.

      @Herzog und wonach richte ich mich dann Watttechnisch (uuuh, mit 3 t sieht fies aus :D)?

      Bin ich irgendwie schon wieder daneben mit meinen Gedanken oder habe ich bei 2mm Durchmesser nicht noch weniger Material also weniger Widerstand? Gott, ich komme mir gerade vor wie der erste Mensch! :O
      "Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."
      ~Gandhi
    • .einherjer schrieb:

      habe ich bei 2mm Durchmesser nicht noch weniger Material also weniger Widerstand?
      völlig richtig.du dürftest statt bei 0,86 dann etwa bei 0,74 landen
      Aber wie wichtig ist das wirklich?
      Gruß vom Teddy

      Ruhrpott-Stammtisch in Marl am 22. Dezember ..... KLICK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Teddy ()

    • Die Frage ist gut und berechtigt - ich dachte eine Konstante wäre nicht verkehrt. Ich kenne MtL-VD halt nur mit hohen Ohmzahlen - und da wirkt dann eine 0,5 Ohm-Coil etwas niederohmig. Oder macht das bei einem Selbstwickler dann nicht so den Unterschied?
      "Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."
      ~Gandhi
    • Moin :winke:

      @Herzogu genauso mit ca. 25 Watt :thumbsup:
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)