Asmodus Minikin V2 geht von selber los

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Asmodus Minikin V2 geht von selber los

      Hallo Leute mein erster Beitrag!
      Hatte vor kurzem ein heftiges Erlebnis. Meine neue Minikin V2 ging einfach von selber los :grosseaugen: und zwar Vollgas. Ich saß zum Glück nicht weit weg und konnte den Verdampfer abschrauben. Dabei hab ich mir fast die Finger verbrannt, so heiß wurde das Ding. Herrje bin ich erschrocken. Dann ging natürlich die Fehlersuche los. Ich hab den Akkuträger trotz Garantie, bis zum Minischalter unter dem Feuerknopf zerlegt um nach Liquid zu suchen. Da war natürlich alles trocken.
      Fazit: Der 510 Anschluss stand unter Dauerfeuer sobald die Akkus drin waren (Voltmeter). Grund: unbekannt

      Ich weiß nicht ob ich hier den Onlineshop nennen darf asmodus-minikin-v2-180w-tc-box-mod-silver-relic.html aber mir wurde der Akkuträger anstandslos getauscht obwohl das Schraubensigel durchbrochen war. :klatsch: Respekt!
      Ich möchte in diesem Zusammenhang nochmal an alle appellieren dieser Technik mit dem nötigen Respekt zu begegnen.
      Seit dem schraube ich bei Nichtgebrauch und/oder Abwesenheit den Verdampfer ab. Akkuladung nur bei Anwesenheit!

      100% Sicherheit gibt es nicht :thumbsup:

      Lg Markus
    • Das ist ja schon ein krasses Erlebnis!
      Aber immer den VD abschrauben und bei Benutzung wieder drauf schrauben ist für den Alltag doch etwas umständlich.
      Reicht in der Regel Ausschalten des ATs nicht aus? Das hieße aber doch eigentlich, dann müssten sicherheitshalber bei Nichtbenutzung immer alle Akkus aus den ATs raus?
      Soviele ATs hab ich jetzt auch wieder nicht, aber im Alltag wäre das schon sehr umständlich, hab 5 ATs, aus allen dann immer Akkus raus und bei Benutzung wieder rein?
      Wie macht ihr das?

      Klar, Laden der Akkus keinesfalls in Abwesenheit.