Am Anfang war das Feuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Am Anfang war das Feuer

      Um mal kurz ganz weit auszuholen:
      Viele von uns kennen die sozialkulturelle Entwicklung des Rauchens in unserer Gesellschaft ja.
      Selbst bis in unser scheinbar, technisch, industriell, medizinischwissenschaftlich elitär entwickeltes Zeitalter hinein Anfang der2000er konnte noch nahezu überall gepafft werden als gäbe es kein Morgen.
      Meine intensivste Ausgehzeit bzgl. Bars, Kneipen und Clubbesuche war1996-2007 und Rauchen war in den Localitäten normal und Aschenbecher standen überall. Man sah es als Selbstverständlichkeit, daß an diesen Orten dieses Laster ausgelebt werden konnte – so auch ich.
      Doch dann kam das
      Nichtraucherschutzgesetz
      und nichts war mehr wie früher.
      Statt beißendem Zigarettenqualm vernahm man plötzlich endlich Dünste von
      - Achselschweiß wie nach Döner mit extra Zwiebeln oder schwedischem Gammelfisch
      -billigem Parfum
      Die Stimmung hatte keinen flow mehr und wirkte fragmentiert. So ging auch ich zähneknirschend zum Rauchen stets vor die Clubtüren. Schon um bei der nun regelrecht zwanghaft pflichtbewussten Security nicht in Missgunst zu geraten.


      Es dauerte nicht lange, da sah ich einige meiner DJ Kollegen und Bekannten schon an diesen Cigalike Dingern nuckeln, haben mich regelmäßig probieren lassen und erklärt wie's funktioniert und wo sie's herhaben. Hellhörig wurde ich vorallem da diese elektronischen"Räucherstäbchen" ja weitestgehend salonfähig zu sein schienen und man beim Betreiben nicht aus dem Club komplementiert würde.
      Mein erstes Interesse war geweckt, auch wenn mich die damaligen Geräte nicht so 100%ig überzeugen konnten. So recherchierte ich von nun an,wenn auch häppchenweise, und beobachtete die Entwicklung und fügte mich erstmal meiner alten Sucht.
      Auf die teils wirklich bemühten Versuche meiner Bekannten, mich auf den Geschmack zu bringen, reagierte ich im Nachhinein betrachtet noch einige Jahre mit eher halbherzigen Beteuerungen mir auch eine E-Zigarette zu besorgen.


      Mir waren längst sämtliche Vorteile bekannt und bewusst, nur mein innerstes Ich gab mir letztlich erst Mitte 2017 die Initialzündung.
      Ich hatte Spätschicht am entscheidenden Tag und nahm eine frühere Bahnverbindung um so noch vorher in einen Offline Shop der auf dem Weg lag zu springen um mich beraten zu lassen.


      Mit meiner Selbsteinschätzung lag ich mächtig falsch – ich dachte als Umsteiger sei ich prädestiniert für einen MTL Verdampfer. Doch weit gefehlt.
      BeimAustesten diverser MTLer vermisste ich einfach etwas. Der Geschmack war ok, aber das Volumen fehlte mir und das Vertrauen in meinen gefassten Entschluss drohte zu sinken.
      Letztlich konnte mich der kompetente, empathische Verkäufer mit dem „legendären“ IstickPico 75W mit dem Melo3 Mini überzeugen. (Wie vermutlich einige andere auch denen es ähnlich ging).

      Nach2-3 Wochen hatte ich den anfänglichen Hustenreiz im Griff und achtete mehr auf meinen Flüssigkeitshaushalt. Das Treppensteigen oder der Usain Bolt artige Sprint auf den Bus fingen an viel leichter zu fallen.
      Den anfänglichen Nikotingehalt hatte ich rasch von 6 auf 3% gesenkt. Damit kam ich sehr gut klar. Ich denke, auch das mit der berüchtigten Dampferzunge ist ein Anfängerphänomen und verschwindet von allein sobald man sich im Dampfverhalten körperlich kalibriert hat.


      Es dauerte kein halbes Jahr, bis das nächste größere, leistungsfähigere Gerät her musste. Zudemwar ich auch längst bereit zum selber Mischen und Wickeln. Denn das Versprach mir auch wieder mehr Schonung für den Geldbeutel und mehr Geschmack natürlich auch.


      In der Zeit bis jetzt habe ich konkret nur noch in 2 Situationen eine einzelne Zigarette geraucht.
      Einmal auf nem Festival – schon etwas angesäuselt und ich wurde drauf eingeladen. Die Kippe brannte schon, mein Bekannter wusste noch nix von meiner Abstinenz und ich wollte nicht unhöflich sein. Hat weder geschmeckt, noch hat es mich angewidert. Wir fanden‘s lustig.
      Das andere mal etwas später zuhause einfach nochmal als Selbstversuch. Mittlerweile nahm ich den Rauchgeruch als immer unangenehmer,beißender wahr.

      Ich habeein völlig neues Verständnis für Leute, die ihr Lebtag nie geraucht hatten bekommen.

      Umgemünzt aufs Dampfen in der Öffentlichkeit achte ich daher stets darauf, daß ich Unbeteiligte nicht unnötig einneble und prüfe wie der Wind steht wenn ich an der Bushaltestelle stehe z.B.

      Trotzdem immer wieder erstaunlich zu sehen, wie irritiert manche durch die dichten Nebelschwaden sind und aus ihrer Unwissenheit mit überzogenem Ungemach reagieren und darüber sämtliche anderen UNSICHTBAREN Gefahren völlig abspalten/ausblenden (Abgase, Feinstaub etc. ) - Ich bin bislang immer gut damit gefahren mich zurückzunehmen und mich nicht zu hitzigen Diskussionen hinreissen zu lassen.

      Ein weiterer schöner Nebeneffekt ist natürlich, dass wenn man wie ich Schallplatten sammelt, sich keine klebrig braungelbe Patina mehr auf den Covern seiner Vinylschätze absetzt, was besonders unschön aufhellen/weißen Plattenhüllen ausschaut.

      Wenn ich Fragen zum Thema habe, belese ich mich seit Anbeginn erstmal bevor ich einen anderen User frage - Für sehr viele Anfängerfragen gibt es bereits schlüssige Antworten. Es scheint zwar zunächst mühseeliger aber das so Angeeignete festigt sich besser.

      Liebe Grüße
      /Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DrKlingKlang ()

    • Moin Martin :winke:

      Sehr schön geschrieben :thumbsup: Danke

      Ich dampfte auch anfangs lange immer so, als täte ich was Verbotenes. 8|
      Also immer in einer Ecke und bloß keinen belästigen...
      Rücksicht nehm ich immer noch, machte ich als Raucherin auch...
      Aber ich verdrück mich nicht mehr ;-))
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
    • Moin Martin, klasse geschrieben, danke für's Dranteilhabenlassen... :klatsch: :thumbsup:

      Ich hab von Anfang an nicht daran gedacht, etwas verbotenes zu tun...
      Allerdings musste ich mich mit meiner kleinen Evod nicht wirklich verstecken, da die gerade mal so viel gedampft hat, wie ne Fluppe gequalmt hat...

      Allerdings habe ich dank dieser kleinen Dampfe von jetzt auch gleich mit dem Rauchen aufgehört...


      Zu Diskussionen zur Dampferei lasse ich mich heute nicht mehr hinreißen, es sei denn , ich merke ernsthaftes Interesse dem mir gegenüber - dann bin ich auch gerne zur Aufklärung bereit.

      Meist ist es aber Angst aus Unwissenheit der Anderen, denen ich es noch nicht einmal verübeln kann... wer setzt sich schon mit etwas auseinander, das er nicht praktiziert.

      Rücksicht nehmen tu ich allerdings auch... hab ich auch als Raucher getan.

      Dir weiterhin viel Erfolg und Spaß... :dampf:
    • Danke euch sehr fürs lesen. :lieb:


      Verzeiht mir bitte falls ich mich etwas unglücklich formuliert haben sollte. Ich hab nie gedacht oder das Gefühl gehabt etwas verbotenes zu tun oder erstma nur heimlich zu dampfen. Das wollte ich nicht zum Ausdruck bringen.



      diemike schrieb:

      Zu Diskussionen zur Dampferei lasse ich mich heute nicht mehr hinreißen, es sei denn , ich merke ernsthaftes Interesse dem mir gegenüber - dann bin ich auch gerne zur Aufklärung bereit.
      So handhabe ichs auch am liebsten. Insbesondere bei mir im Job. Ich habe in der Akutpsychiatrie viel mit Suchtpatienten zu tun, die sind dem Thema gegenüber oftmals sehr aufgeschlossen. Den einen oder anderen konnte ich sogar dazu inspirieren so vom Tabak wegzukommen.
    • Alles gut @DrKlingKlang ;-))

      Das hab ich auch nicht so verstanden,

      ich kam mir nur Anfangs immer komisch vor :D
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)