Manta RTA + Selbstwickeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Manta RTA + Selbstwickeln

      Moin Moin!

      Kurze Frage und hoffentlich schnelle Antwort :D
      Erstens wer mich noch nicht kennt, HIER KLICKEN
      Zweitens, habe mir den Manta zugelegt und wollte natürlich fix mit dem selbstwickeln anfangen... Pustekuchen :bawling:
      aber wie hier ja immer so schön gesagt wird "es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen"

      Ich werde das Gefühl nicht los das irgendwas mit meinen Verbrauchsmaterialien nicht stimmt.
      Habe mich in einem Offi beraten lassen, zack manta in die Flossen bekommen FerigCoils und Watte.
      Dazu gab es eine Keramikpinzette und wenig Erklärung.

      Na gut dachte ich mir...
      Bist ja vorbereitet weil du dich schon einigermaßen schlau gelesen hast auf dampfer-board.de :thumbsup:
      bezüglich wie man wickeln sollte vom ausglühen bis watte verlegen.
      was kann da noch schief gehen ?

      Ätsch... Trugschluss :facepalm:

      moment mal !?
      Fertigcoils? Selberwickeln ? nennt man das dann noch selberwickeln? Fragen über Fragen.

      Papalapapp...!
      So ein HamburgerJung lässt sich doch nicht so schnell entmutigen

      hier hoffe ich auf Toleranz der Community wenn ich Begriffe noch nicht ganz verinnerlicht haben sollte.

      "man solle sich doch nicht kirre machen" habe ich hier schon oft gelesen.
      Genau nach dem Motto gehe ich die ganze Geschichte an ...

      Hoppla... jetzt wird das ganze doch länger als erhofft. Bitte das oben erwähnte "Kurze Frage & Schnelle Antwort" ignorieren, zumindest den ersten Teil davon :stop: :D

      Wie gesagt Irre lasse ich mich davon nicht machen und Kirre sowieso nicht, habe noch einen Verdampfer mit FertigCoil am start der die ganze Zeit mein Bedarf abdeckt also ... Easy

      Kurze Eckdaten zu den Verwendeten Materialien
      ----------------------------------------------------------
      Mod: Aspire Skystar

      Verdampfer: Manta RTA

      Vorgewickelte Coils: 0.35 Ohm / Juggernaut (32GA+38GA)* 2 Wrapped: 0.1 * 0.5

      Watte: Watte halt :whistling:

      Liquid: 30/70 Base mit 3mgNik dazu Sugar Drizzle (falls Aroma von Bedeutung sein sollte)

      Watt: Dampfe immer so zwischen 60-70 Watt

      -----------------------------------------------------------

      Jetzt schieße ich mal die erste Frage raus

      1 coil müsste doch 0.35 Ohm haben
      als DualCoil wie ich es im Manta gemacht habe doch dann die Hälfte right?

      und da bin ich schon beim ersten Problem ... ich bin bei 0.27 :help:
      Mache ich da ein Denkfehler?
      Die Coils sind richtig eingesetzt, Bilder könnte ich morgen mal machen.
      Die Windungen berühren sich alle, es gibt keine Freiräume, die Coils sind fast identisch, beide über der Airflow, gleiche höhe etc.
      Ich meine die Dinger sind vorgewickelt, wenn man nicht komplett verblödet ist und noch gerade so weiß wie man Atmet (falls man es nicht vergisst)
      kann dat doch jeder nä?

      Der Wert ist übrigens nach dem ausglühen. und Hotspot entfernen.

      Naja probieren geht über studieren, Watte reinprügeln ! bzw behutsam verlegen.
      Watte natürlich soviel das man sie mit Widerstand hin und her bewegen kann, sprich nicht zu viel nicht zu wenig.
      Ausgedünnt habe ich das Zeug auch und ordentlich getränkt.

      Ich weiß, ich weiß, ihr alle habt noch keine Wahrsagerkugel und ohne Bilder eine vernünftiges Feedback geben gestaltet sich schwierig, verstehe ich ja auch irgendwie.
      Ich hoffe halt das es der Fehler so offensichtlich ist, dass ihr dasso herausfiltern könnt :viktory:

      Aufgeregt wie so ein kleines Kind habe ich alles zusammengebaut Liquid rein und paar Min gewartet.
      Glaubt mir,dat War wie Wiehnacht für mich :schaem:

      langsam eingedampft den Manta 40 watt und dann in 5er steps hoch.

      Resümeé





      :vielkotz:






      Vielleicht nicht ganz so schlimm aber lecker war es nicht... es war kein Kokelgeschmack auch kein Metallgeschmack... es war einfach...hmmm nicht lecker

      Kein Ding, dachte ich mir... Liegt bestimmt an der Watte (Wattegeschmack) weiterdampfen... Aber Mein Liquidgeschmack kam und kam einfach nicht.

      Na gut...ich zitiere nochmal "es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und ich soll mich nicht Kirre machen lassen" Also? Na hopp mien Jung, Bau dat Ding auseinander und arbeite dieses mal noch genauer.
      Zielstrebig das ganze nochmal gemacht.
      Sogar die Coils gewechselt obwohl die immer noch Bombig lagen nach dem Watteentzug....(geiles Wort übrigens...Wattentzug ich lach mich schlapp :lach: )
      Also alte Watte raus, neue Coils rein, neue Watte rein.

      Gleiches Procedere wie oben beschrieben gleiche Werte bekommen und gleichen Geschmack. :unschuld:

      Was macht man da?

      Wieder alles von vorne, dieses mal Coils drinnen gelassen,bin ja nun auch nicht Krösus :nein:
      habe jetzt mal mit der Watte rumgespielt.

      Viel Watte
      Wenig Watte
      Mittelmäßig Watte

      Ergebnis war immer dieser komische geschmack den ich mit folgendem Smiley betitelt hatte,


      :vielkotz:


      Ich hatte oben gesagt Es ist nicht kokelig und nicht metallisch :stop:
      wenn ich jetzt mal überlege ist es eine mischung aus beidem 8|
      aber nur ganz ganz leicht wirklich minimal mit einem Hauch Liquid

      Sind es wirklich nur die Startschwierigkeiten?
      Dann würde mir ein einfaches "probier weiter" voll reichen und ich tüfftel weiter rum.

      In dem Sinne, Merci für eure Antworten und Guts Nächtle weil der Bizarr jetzt in die Heia hüpft

      Wünsche euch einen schönen Abend :winke:

      Bizarr90
    • Haben beide Coils beim Glühen gleichzeitig geglüht? Hast du die Schrauben an den Posts nochmal nachgezogen nach dem Ausglühen?
      Welche Coils hast du genau verbaut? Manche werden als "Paar" verkauft und haben die Widerstandsangabe für Dualcoil-Betrieb ange-
      geben, andere für Singlecoil.
    • Bilder sagen mehr als tausend Worte... Und Bilder in einem der gefühlt 100 Manta Threads werden tausend mal öfter gesehen, als im tausendsten neuen Manta Thread. ;-))

      Jedenfalls kann ich von der Beschreibung her keine Fehler erkennen, ggf. leichte Freistrecken (Bilder!) oder Pfoten nicht gewaschen und somit Finger Geruch in die Watte eingepflegt!? Generell zum Manta: die Luft muss die Coils gut erreichen, also die Coils nah an und über den beiden Einlässen ausrichten.

      Ansonsten, s.o.

      P.S.: jeder Verdampfer schmeckt anders und ein Liquid in Tank a besser als in Tank b. Reichst du beide Tanks dem nächsten Dampfer, sieht er es vielleicht genau anders herum, weil Geschmack subjektiv wahrgenommen wird.
    • Michalski schrieb:

      Haben beide Coils beim Glühen gleichzeitig geglüht? Hast du die Schrauben an den Posts nochmal nachgezogen nach dem Ausglühen?
      Welche Coils hast du genau verbaut? Manche werden als "Paar" verkauft und haben die Widerstandsangabe für Dualcoil-Betrieb ange-
      geben, andere für Singlecoil.
      Jup, haben fantastisch geglüht, alles gleichmäßig
      Schrauben habe ich nicht nochmal nachgezogen, werde ich heute machen...

      und nein es sind keine Coils die als "Paar" gekennzeichnet sind
    • schmocke schrieb:

      Bilder sagen mehr als tausend Worte... Und Bilder in einem der gefühlt 100 Manta Threads werden tausend mal öfter gesehen, als im tausendsten neuen Manta Thread. ;-))

      Jedenfalls kann ich von der Beschreibung her keine Fehler erkennen, ggf. leichte Freistrecken (Bilder!) oder Pfoten nicht gewaschen und somit Finger Geruch in die Watte eingepflegt!? Generell zum Manta: die Luft muss die Coils gut erreichen, also die Coils nah an und über den beiden Einlässen ausrichten.

      Ansonsten, s.o.

      P.S.: jeder Verdampfer schmeckt anders und ein Liquid in Tank a besser als in Tank b. Reichst du beide Tanks dem nächsten Dampfer, sieht er es vielleicht genau anders herum, weil Geschmack subjektiv wahrgenommen wird.
      Schlussendlich geht es um das Setup was verwendet wird, alles andere ist Übung, dessen bin ich mir bewusst.
      War halt mega skeptisch bei dem Ohm Wert von 0.27

      Wenn mein Material aber tauglich ist, werde ich üben üben üben

      und der Thread kann tatsächlich jetzt schon geschlossen werden ;-))
    • Kris schrieb:

      Hast du die Coils so verwendet, wie sie sind, oder weitere Windungen hinzugefügt? Ist der Ohm-Wert konstant nach dem Ausglühen oder springt er?
      Mahlzeit!

      die Coils so gelassen wie sie sind, der Ohm-Wert ist konstant und verändert sich nicht. Bleibt strikt bei 0.27 bzw nach längerem und intensiveren dampfen steigt er minimal, auf 0.28.

      Ich werde heute Abend mal diesbezüglich eine kleine Fotoreihe knipsen ...
      Denke aber es liegt er an meiner momentan noch "Unbegabtheit"
    • Ich wollte nur ausschließen, dass der stark abweichende Widerstand an etwas anderem als der Coil liegt. Dem scheint aber nicht so zu sein. Dann ist der Widerstand, der für die Coils angegeben ist, aus irgendwelchen Gründen schlicht falsch. Das sollte auf den Geschmack oder dergleichen aber keinerlei Einflüsse haben.

      Fotos sind eine gute Idee. :) Gerade da den Manta doch recht viele haben oder zumindest zu irgendeinem Zeitpunkt mal besessen haben, hast du da gute Karten.
      Viva la Vaporization! :dampf:
    • Hast du den Tank Mal ordentlich saubergenacht vor dem wickeln? Manchmal sind noch Produktionsrückstände vorhanden, welche den Geschmack beeinflussen können.
      Ansonsten Tipp ich auf die watteverlegung. Das heißt: üben.

      Ich Frage mich auch, warum so viele Leute sich den Manta als ersten selbstwickler zulegen. Der ist wirklich nicht gerade der Einsteigerfreundlichste rta...
    • So leute, habe dann nochmal resettet und alles neu gemacht
      Zusätzlich nochmal die GLEICHEN vorgewickelten Coils geholt und siehe da, keine 0.27 ohm mehr sondern -》 0.18 ohm

      Das motivierte mich natürlich weil mal was geklappt hat....

      Also gleich weiter gemacht.
      Hoffe die bilder sind ok.

      Eine Coil glüht minimal schneller auf
      Hoffe das beeinträchtigt nicht zu dolle

      Probiere das ding dann gleich mal aus mit einem anderen Liquid, mal so als Vergleich
      Bilder
      • 20181205_210541.jpg

        871,83 kB, 1.359×1.418, 20 mal angesehen
      • 20181205_210604.jpg

        726,6 kB, 1.281×1.155, 17 mal angesehen
      • 20181205_210626.jpg

        356,94 kB, 769×822, 14 mal angesehen
      • 20181205_210650.jpg

        396,72 kB, 939×939, 18 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bizarr90 ()

    • eben gedampft .....
      Wollte mal eben up to date schreiben sprich 7 min später :klatsch:

      Mir ist etwas schreckliches aufgefallen.
      Nach dem watte verlegen
      Liquid befüllen
      Und eindampfen

      Steht der ohm wert wieder auf 0.26
      Woran liegt das ?

      Geschmacklich definitv besser
      Nicht perfekt
      Aber besser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bizarr90 ()

    • Michalski schrieb:

      Aus welchem Material sind die Coils? Hast du die Post-Schrauben nachgezogen? Das es noch kleinere Veränderungen im Widerstand gibt bei geglühten und Geprimeten Coils ist normal.
      Vorgewickelte Coils: 0.35 Ohm / Juggernaut (32GA+38GA)* 2 Wrapped: 0.1 * 0.5

      Ätzend.... jetzt wo du es sagst, dein vorredner meinte auch zu mir nochmal nachziehen (nach dem ausglühen)
      Habs schon wieder verpeilt :lol_klopp:

      Geht das nicht auch jetzt noch also wenn der tank leer ist ?
      Oder verziehe ich die coils dann wieder zu doll ?
    • Klar kannst du die jetzt auch noch nachziehen. Wenn sie sich verziehen musst du evtl nochmal neu ausrichten und bewatten.
      Deine Angabe über die Coils beinhaltet leider nicht das Material (Drahtsorte).
    • schmocke schrieb:

      Wenn der Wert stabil ist, ist es okay so. Für mein Empfinden hast du zu viel Watte am Start, wird alles ziemlich eng wenn die Kammer verschraubt ist. Und, die Coils sollten tatsächlich gleichzeitig und gleichmäßig glühen. Ansonsten weiß ich auch nicht weiter.
      mit der watte ist nicht nur dein empfinden, meins auch ;)
      Ist schon recht eng alles ...
      Wird morgen behoben. Tüfftelei jippi

      Danke :viktory:
    • Moin :winke:

      Es gibt Drähte die einen nicht schmecken müssen unbedingt,
      Kanthal ist so einer, den viele einschliesslich ich, nicht mögen!

      SuperduperhighCoils, müssen auch nicht jedermanns Sache sein

      Alles eben eine Geschmackssache :rolleyes:

      Kleiner Tipp, wenn Du jemanden direkt ansprechen möchtest,
      Nickname und @ davor.
      Darunter erscheint ein Cointainer mit Nicknamen Vorschlägen,
      denjenigen dann anklicken, ist derjenige auch markiert mit ' und @
      und bekommt Bescheid, dass er direkt angesprochen wurde. ;-))

      Besser und übersichtlicher als diese Vollzitate :D
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:

      Die die ihren Verdampfern Namen gibt :dancingkämmi:
    • Also ich hab den Manta RDA auch mehrmals in meiner Sammlung und hatte bei einem Gerät ein ähnliches Problem. Der Akkuträger hat mir immer verschiedene Ohm Werte angezeigt bei der selben Wicklung, nur nicht die es eigentlich sein sollte.
      Meine Lösung: Pluspol Schraube rausgeschraubt und siehe da, Gewinde sehr schwarz. Dann hab ich dieses Gewinde vom Pluspol mal ordentlich gereinigt und plötzlich war alles in Ordnung.