Dampfen hilft tatsächlich um vom Rauchen wegzukommen ;-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dampfen hilft tatsächlich um vom Rauchen wegzukommen ;-)

      Hallo zusammen,

      hab ja in meiner Vorstellung im März schon geschrieben das ich am 06.01.2018 meine letzte Zigarette geraucht habe und ab da nur noch gedampft.
      Habe auch zu Beginn genauso weiter gedampft, wie geraucht, also nicht in der Wohnung usw., also erst garnicht Rituale angewöhnt.
      Hab mit 6mg Nikotin begonnen, nach vier Wochen dann auf 3mg gegangen, im Mai waren es dann noch 1,5mg, seit Oktober bin ich dann bei null angekommen.
      Seit ich bei Null angekommen bin, ist der Drang zu Dampfen immer weniger geworden, es kommt immer häufiger vor, dass ich auch tageweise das Dampfen komplett vergesse und auch lasse.
      Dampfe jetzt noch wenn ich mal länger mit Auto oder zu Fuß unterwegs bin, zu Hause und in der Firma überhaupt nicht mehr. Ich denke das es nicht mehr lange dauert, dass ich es komplett weglassen werde. Hätte anfangs nicht geglaubt das es so einfach funktioniert und ich hatte ein sehr stressiges Jahr, wo es genug Gelegenheiten gegeben hätte um zur Zigarette zu greifen, aber es war null Bedarf dafür.

      Keine Ahnung ob das jetzt in die Erlebnisberichte gehört, wollte es aber irgendwo auch niederschreiben.

      Viele Grüße und rutscht gut ins neue Jahr.
      Stefan
    • Frau_Tetzlaff schrieb:

      Was für ein Erfolg, gratuliere Dir ganz herzlichst
      Erika, ich sehe das ehrlich gesagt nicht als Erfolg, weil es nicht anstrengend war, sondern einfach passiert ist.
      Ich glaube es liegt auch daran, dass ich das Dampfen irgendwann nicht mehr als Mittelpunkt oder gar Hobby gesehen habe. Habe mir vorher ja auch keine Gedanken ums Rauchen gemacht, also warum jetzt beim Dampfen? Und so ist immer unwichtiger geworden.

      Harvey56 schrieb:

      Weiterhin viel Erfolg!
      Danke, zum Erfolg habe ich ja oben schon was geschrieben Harvey.
    • Wie dem auch sei @chuckydampf Stefan, bist ja trotzdem 'erfolgreich' ;-))

      Für mich ist das Dampfen mit allen Höhen und Tiefen (also meine Wickeleien :D ),
      ein wunderbares Hobbydingelns geworden....
      Ich hab soviele tolle Menschen kennen gelernt, real auch kennen gelernt...
      Die möcht ich auch nicht mehr missen, auch meine VD Truppe nicht mehr :)

      Lieber Stefan ich wünsch Dir auf deinen Weg, alles Liebe :knuddel:
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:

      Die die ihren Verdampfern Namen gibt :dancingkämmi:
    • Ich war Profi-raucher – 40-50 g Tabak am Tag und nichts hätte mich vom Rauchen abhalten können ... dann kaufte ich mir eine Just Fog. Nein es war nicht der gute Geschmack. Am Anfang schmeckte das irgendwie aber nicht so, das mich der Geschmack abgehalten hat. Das kam erst viel später. Viel mehr waren es wohl die grenzenlosen und vielfältigen Möglichkeiten. Es gab auch Höhen und Tiefen. Auslaufende Verdampfer, kokelnde Watte und grauenvolle Liquids. Ich habe meine Rauchgewohnheiten 1:1 auf das Dampfen übertragen und jetzt dampfe ich so wie es mir Spaß macht. Alle neuen Liquids sind ohne Nikotin angesetzt. Ein Squonker ist unterwegs und den ein oder anderen VD hätte ich auch noch ganz gerne.

      Gesundheitlich geht es auch besser. Die tödliche Männergrippe spürt man gar nicht mehr und zu Fuß bin ich auch viel flotter unterwegs.

      Ja, das Dampfen ist die sicherste Art und Weise mit dem Rauchen auf zu hören. Mein Glück zu deinem Erfolg. Auch wenn nur so irgendwie passiert ist, so ist es ein Erfolg, den sehr viel nur allzu Gerne auch vorweisen würden!
    • Top Ergebnis :klatsch:
      Ist bei mir ähnlich. Ende August auf Dampfe umgestiegen und seitdem noch keinen Zug einer normalen Zigarette "genossen".
      Ich muss noch meinen Nikotinverbrauch auf 0,00 MG senken, bin im Moment bei 4 bis 6, aber ich sehe das Dampfen auch eher als Hobby und bin ganz in die Hardware vernarrt. Billiger ist es bei mir jedenfalls nicht geworden :whistling: . Von einem Beutel Tabak in der Woche, also 5,- pro Woche. Ich habe in den gut 4 Monaten bestimmt schon 700 bis 800 Tacken, also einen 3-Jahreswert an Tabak für Hardware ausgegeben, aber das ist mir egal. Ich stehe auf so einen Kram und die verschiedenen Geschmacksrichtungen sind einfach wunderbar. Tabak schmeckt halt immer gleich. Liquids nicht ;-)) .

      Weiterhin gutes Gelingen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoegi ()

    • Hoegi schrieb:

      Top Ergebnis :klatsch:
      Ist bei mir ähnlich. Ende August auf Dampfe umgestiegen und seitdem noch keinen Zug einer normalen Zigarette "genossen".
      Ich muss noch meinen Nikotinverbrauch auf 0,00 MG senken, bin im Moment bei 4 bis 6, aber ich sehe das Dampfen auch eher als Hobby und bin ganz in die Hardware vernarrt. Billiger ist es bei mir jedenfalls nicht geworden :whistling: . Von einem Beutel Tabak in der Woche, also 5,- pro Woche. Ich habe in den gut 4 Monaten bestimmt schon 700 bis 800 Tacken, also einen 3-Jahreswert an Tabak für Hardware ausgegeben, aber das ist mir egal. Ich stehe auf so einen Kram und die verschiedenen Geschmacksrichtungen sind einfach wunderbar. Tabak schmeckt halt immer gleich. Liquids nicht ;-)) .

      Weiterhin gutes Gelingen
      *Lach*, ich glaube mir geht es ähnlich. Zu meiner Pico musste jetzt noch ein Baby Beast her, und weil Wochenende ist musste direkt noch eine Invoke hinterherbestellt werden. Man gönnt sich ja sonst nichts!

      Bei Liquids sieht es ähnlich aus, z.B. liest man soooviel über Lemon Tart von Dinner Lady, dass ich direkt 4 unterschiedliche Sorten aus deren Programm bestellt habe.

      Bisher sage ich mir ja noch, dass ich ja so viele Euros für Tabak spare, aber der Break-Even-Point für diesen Monat ist so langsam dezent überschritten... :rolleyes:

      Aber seit dem 21.12. keine Kippe mehr, ich tue das ja nur für die Gesundheit! :saint:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stefan_Ddorf ()

    • Stefan_Ddorf schrieb:

      Bisher sage ich mir ja noch, dass ich ja so viele Euros für Tabak spare, aber der Break-Even-Point für diesen Monat ist so langsam dezent überschritten...
      Wenn ich geizig gewesen wäre und es mir rein nur um die Kohle gegangen wäre, dann hätte ich schon Jahrzehnte früher mit dem Rauchen auf gehört. Als Gesundheitsfanatiker hätte ich bestimmt gleiches getan. Nun das bin ich alles nicht. Gesundheit und die Kohle ging mir am Ar*** vorbei. Tabaksteuer weiter rauf - aus Trotz habe ich ein Päckchen Tabak mehr geraucht pro Woche.
      Dampfen kann viel billiger sein als Rauchen und es gibt aber auch vielfältige Möglichkeiten mehr Geld auszugeben. Mir fallen da so diverse limitierte MechMods ein oder man könnte mit der passenden Coil 80ml Tom Clark Liquids pro Tag in Wolken verwandeln.

      Was mir wichtig ist – es macht Spaß.

      Ob man nun raucht oder dampft oder beides nicht macht, das Geld ist doch am Monatsende eh weg ... so what?
    • Hoegi schrieb:

      Top Ergebnis :klatsch:
      Ist bei mir ähnlich. Ende August auf Dampfe umgestiegen und seitdem noch keinen Zug einer normalen Zigarette "genossen".
      Ich muss noch meinen Nikotinverbrauch auf 0,00 MG senken, bin im Moment bei 4 bis 6, aber ich sehe das Dampfen auch eher als Hobby und bin ganz in die Hardware vernarrt. Billiger ist es bei mir jedenfalls nicht geworden :whistling: . Von einem Beutel Tabak in der Woche, also 5,- pro Woche. Ich habe in den gut 4 Monaten bestimmt schon 700 bis 800 Tacken, also einen 3-Jahreswert an Tabak für Hardware ausgegeben, aber das ist mir egal. Ich stehe auf so einen Kram und die verschiedenen Geschmacksrichtungen sind einfach wunderbar. Tabak schmeckt halt immer gleich. Liquids nicht ;-)) .

      Weiterhin gutes Gelingen
      Mach dir mit dem Nikotin bloß kein Stress. Ich halte es da wie Bernd Mayer, das Nikotin ist nicht unser Feind ;).