Endura t18 Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Endura t18 Probleme

      Moin Moin gute Dampfer Gemeinde ;-) ;-)
      Wie bereits gestern erwähnt bei meiner Vorstellung, habe ich seit knapp ner Woche die t18 von innokin/endura.
      Anfangs reichte mir der Zug daran, mittlerweile zieh ich aber wie blöde dran.. Scheinbar bin ich DOCH Lungendampfer :kopfkratz: !?
      Habe auch schon meinen 2. Coil drin, weil ich meinen neuen Vanille Geschmack ausprobieren wollte. Heute schmeckts richtig geschmacklos, teilweise verkokelt, obwohl genug liquid drinne ist..
      Meine Verlobte hat dasselbe Gerät von mir geschenkt bekommen und muss sehr viel Liquid beifüllen, obwohl sie nur zwischendurch dampft.
      Meint Ihr, es könne an den Coils liegen?
      Ich denke, es wäre besser, mir selbst ein DL Gerät anzuschaffen? Ich habe am TC Istick gezogen von einem Kollegen, mit eleaf Melo 2 Verdampfer. Es gibt ja mittlerweile Melo 4, der 3er soll wohl siffen?
      Für meine Verlobte weiß ich nicht recht, was ich machen soll. Sie zieht auf jeden Fall in die Backe, da wäre ein DL wohl unpassend. Aber sie kann ja schlecht jeden Tag ein Liquid Fläschen verdampfen.
      Vielleicht habt Ihr ein paar Tips für uns.. :jump:
      LG David
    • Für die T18 sollte das Liquid nicht mehr VG als 50% haben.
      Ausserdem hab ich die Erfahrung gemacht dass süße und/oder dunkle Liquids die Prism-Coils trotz der vielen Löcher relativ schnell zusetzen.

      Der Liquidverbrauch richtet sich nach der Leistung (mit 14W bei der T18 eher wenig) und der Benutzung - es sei denn der Verdampfer läuft aus.
      Daran lässt sich ausser "weniger dampfen" nichts optimieren. :unschuld:
    • Meine Glaskugel sieht da ein Problem auf dich zukommen.
      Erklär mal deiner Holden, wieso Du für deine neue DL- Dampfe 2 Fläschchen Liquid am Tag brauchst.

      Früher oder später wirst wohl selber mischen.
      Gruß, Harvey56

      Rechtschreibfehler sind auf ein fehlerhaftes Speichermanagement zurückzuführen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harvey56 ()

    • Jaaaa, so breitet sich das Virus aus, der HWV :D
      Ich bin zwar beim Backendampfen geblieben, aber die T18 Coils waren mir generell zu geschmacksarm, nachdem ich mal andere Geräte kennengelernt hatte.
      Über die Zeit von verschiedenen Fertigcoilern, dann irgendwann zu den Selbstwicklern und Selbstmischen sowieso, weil es besser schmeckt. Vielleicht noch zu früh für dich, aber bei Coilkillern wie Vanille ist Selbstwickeln irgendwann vielleicht schon dran und preisgünstiger.
      DL oder Mtl kannst du glaub nur testen was dir besser liegt, oder nach Laune beides. Vielleicht mal beim Offliner probieren?
      Hast du denn auch genug Nikotin drin? Nicht, dass dir Nikotin fehlt und du unter anderem deswegen viel und lange ziehen willst.
    • Moin!
      Nikotin hab ich genug drin.. 12 mg Vanille Custard von liqxx24 ... ;(
      Vielleicht setzen die prism coils sich tatsächlich so schnell zu.. hab jetzt mal coconut drin, aber das schmeckt iwie muffig im Nachgeschmack..
      Ich werde definitiv beim Shop testen, welche Dampfe mir zusagt.. ich denke aber, DL passt besser zu mir.. habe mal den pico in Betracht gezogen, als VD aber eher nicht den Melo, eher was anderes.
    • Würde an eurer Stelle gleich mal auf Shake'n'Vape umsteigen, ist eine Flasche mit Aroma die nur noch mit einer Base und Nikotinshot aufgefüllt werden muss. Da macht es nichts wenn mal 5 10 oder 20ml am Tag drauf gehen. Die 10ml Flaschen Liquid sind meist die teuerste Art von Liquid was man dampfen kann, bis auf die Pod Dinger, die kosten noch mehr. Ich verbrauch zurzeit so 20-30ml am Tag, gibt auch andere die knallen sich 50-60ml oder noch mehr am Tag rein, nur das du mal einen Anhaltspunkt hast. Was dir auf jeden Fall vorher schon klar sein sollte, wenn du auf DTL umsteigst, wird dein Liquidverbrauch um einiges höher sein, dafür solltest du mit der Nikotinmenge ganz schön nach unten gehen. Bin bei meinen umstieg von 18mg auf 6mg runter und kurz danach noch auf 3mg/ml. Nikotin
    • Meine Mom hatte auch mal Coconut.....das war jetzt nicht unbedingt viel weniger süß als Vanille Custard.
      Will heißen: deine Coil wird genauso/ähnlich schnell dicht sein.
      Für einen richtigen Test wäre wohl Base Pur oder evtl. mit nem Schuss Menthol am besten (plus Nikotin natürlich)

      Evtl. würden auch reine Fruchtliquids von FlavourArt gehen, die sind auch nicht sooo süß.

      Nur mal zur Veranschaulichung was so ein süßes Liquid anrichten kann.

      Pod von der MyBlu, dürfte der 4te Tank sein. Tankinhalt 2ml mit 20mg/ml Nik und nem Tropfen Menthol.
      Watte ist ganz unten durch das Plastik zu sehen.



      Watte nach 3 Tanks (je 2-3ml in Kayfun mini v3) mit Bozz Pure - Devil Juice.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Triu ()

    • davidwnrw schrieb:

      Heute schmeckts richtig geschmacklos, teilweise verkokelt, obwohl genug liquid drinne ist..
      Da ist der Coil im Eimer ! -> Wechseln !

      Ich hab auch mit einer Endura angefangen, zwar mit der T22, aber die sind beim VDK absolut identisch. Einziger Unterschied ist der Akku und die Füllmenge.
      Die Endura kannst du gar nicht auf DL dampfen, weil die Leistung nicht einstellbar ist und der AF fest vorgegeben ist.
      Anfängerfehler Nr.1 : Das Ding bekommen -> Liquid rein -> losdampfen..... :whistling:
      DAS geht in die Hose ! Der Coil der Endura muss sich erst mit Liquid vollsaugen, was in Anbetracht der Dimension, schon mal locker 5 - 10 min. dauert. Also "Ruhig Brauner"......mach einen neuen Coil rein, warte einige Minuten und dann kannst du genüsslich dampfen.....
      Die Endura ist nicht umsonst DAS Einsteigergerät, weil du da eigentlich nichts falsch machen kannst. Feste Wattzahl, feste Ohmzahl, Auslaufsicher und keinen verstellbaren AF - da gibts nix zu verstellen....
      Und wenn du damit firm bist - kannst du dir einen regelbaren AT besorgen (bspw. den Evic vTwo pico ).....
      2 Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Universum nicht sicher bin. - Albert Einstein

      MTL, was sonst :D
    • Zusätzlich zum Einweichen lassen auch ruhig ein paar Züge ohne zu feuern machen, dann saugst Du das Liquid schön rein in den Coil. Nicht bei jedem Coil empfehlenswert, aber bei den riesigen Prism Coils nicht verkehrt. Wichtig bei suüeßn Liquids ist bei den Coils auch, nicht erst aufzufüllen wenn der Tank leer wird. Spätestens bei halben Tank nachfüllen, dann kokeln die nicht so schnell.

      Ansonsten: Der Geruchssinn bzw. das Gehin stumpfen beim immer gleichen Geschmack recht schnell ab. Beim einem früher, beim anderen später, bei wenigen nie. Nicht umsonst dampfen viele im Alltag mentholhaltige Liquids, weil der Effekt beim Menthol nicht so stark eintritt. Einfaches Beispiel: Du betrittst eine andere Wohnung, ein Restaurant, ein Auto, was auch immer. Die erste Zeit nimmst Du den Geruch dort noch wahr, dann nicht mehr, das Gehin blendet ihn weitestgehend aus, bis auf bestimmte Noten. Das passiert auch beim Dampfen, wird Dampferzunge genannt obwohl das mit der Zunge nichts zu tun hat, sondern vielmehr mit der Nase und dem Gehirn. Da hilft nur ein öfters Liquids wechseln, nicht immer das selbe dampfen. Nach ein paar Tagen schmeckt das Liquid was vorher nicht mehr schmeckte dann wie am Anfang. Nur als Tipp, denn gerade der Eindruck, dass alles irgendwie verkokelt schmeckt, erinnert mich sehr daran. Beim ersten Mal war das bei mir super nervig, alles ausgespült, neuer Coil, immer noch verkokelt. Ausgekocht, neuer Coil, trotzdem verkokelt. In Alkohol eingelegt, neuer Coil, wieder verkokelt. 3 Tage stehen lassen, anderes Liquid gedampft, nicht mehr der Hauch von kokeln.
    • Immer wichtig und auch bei den Prism Coils: Primen, d.h. den Coil ordentlich vorbefeuchten mit dem Liquid, was danach in den Tank soll. Also schön 1 - 2 Tropfen in jedes Loch der Coil und 3 - 5 Tropfen oben in die Mitte rein! Dann einbauen, Tank befüllen und losdampfen. 10ml Verbrauch pro Tag ist durchaus ein realistisches Szenario bei deiner Holden, mit 12mg/ml sportlich, aber offenbar hat sie auch ordentlich viel gequalmt. ;-))

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von schmocke ()