Anfängerfragen - Bitte alle Fragen, die ihr habt hier posten. Hilfe wird garantiert.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,moin

      VapeMatze schrieb:

      Mechanisch dampfe ich ja nicht,
      habe nur geregelte At‘s
      Das ist völlig unerheblich, da dir der Kontakt des Akkuträgers ohne diesen Ring auf Grund der Nähe des Pluspoles zum Minus des Akkus (restliche "Außenhaut" des Akkus) einen harten Kurzschluß beschert.
      Da helfen dir auch die Sicherungseinrichtungen des Akkuträgers nichts. ;)
      Greets aus dem valley
      Stefan
      Alba gu brath



      Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne: :zaehne: :zaehne:
      Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
      Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)
    • @PokerXXL
      Hatte die geregelten jetzt auch nur erwähnt weil „mechanisch“ so betont wurde.
      Aber nachdem eben erklärt wurde das ein Kurzschluss verursacht werden kann, was ich mir übrigens schon fast gedacht habe aber eben nicht wußte, hätte ich ihn auch erst gar nicht im geregelten At eingelegt.
      Dafür wäre mir der At zu schade (selbst wenn es heißen würde, es wäre im geregelten sicher)
      bzw wäre es mir zu unsicher ob die Sicherung wirklich greifen würde…
      Aber das alles ist ja eh hinfällig… Danke für die Erklärung!!
      Wenn mich die Tabaksteuer vom rauchen abhalten soll,
      soll mich dann die Lohnsteuer vom arbeiten abhalten?? :kopfkratz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VapeMatze ()

    • Nein weggeschmissen nicht, nur verschlampt :whistling:
      Also den einen, den anderen habe ich ja bereits mit einem neuen Schlauch eingeschrumpft.
      Schrumpfschläuche habe ich genug.
      Deshalb dachte ich ja das es vielleicht reicht wenn ich mir da mit einem Stück Schlauch etwas zusammen bastel bevor ich jetzt extra wegen einen einzelnen Ring losrennen muß bzw einen bestelle... da kostet der Versand mehr als alles andere weil mehr brauche ich ja auch nicht. Naja mal sehen, vielleicht ergibt sich ja auch irgendwann mal was. Solang lege ich den Akku erstmal bei Seite.
      Wenn mich die Tabaksteuer vom rauchen abhalten soll,
      soll mich dann die Lohnsteuer vom arbeiten abhalten?? :kopfkratz:
    • Moin :winke:

      Gut das Du sie nicht nutzt, genutzt hast und voher nochmal nachgefragt hattest :thumbsup:

      Diese Scheiben wie schon erklärt gibt es nachzukaufen,
      wie die Schläuche halt ja auch.

      Die Isolatoren würde ich als Reserve auch liegen haben :jaajaa:
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
    • Da sollte es eigentlich keine Diskussion darüber geben. Diese Isolierscheiben gibt es im Modellbaufachhandel, in Dampferläden, vielleicht sogar
      im Baumarkt. Die gibt es auch selbstklebend, damit die beim Schrumpfen nicht wegfliegen, auch in mehreren Farben.

      Junge, Junge, der Schock am Morgen
      Bin Dampfer seit 08.06.2015 - 16:10 Uhr

      Dampfende Grüße :winke:

      vAPORIx :dampf:

      Je älter ich werde, desto seriöser werde ich. Ich muss nur lernen, besser zu lügen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vaporix ()

    • Moin :winke:

      Verzeih, Du kaufst dir einen Selbstwickler und hast keinen Plan ? :D

      Nicht böse gemeint. ;-))

      Guck mal hier >> Lexikon
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Frau_Tetzlaff ()

    • Den Manta kenne ich leider nicht.

      Aber besorg dir für den Anfang Kanthal A mit einem Durchmesser von 0,3mm oder auch AWG 29 oder auch 29GA. AWG/GA/Gauge sind amerikanische Maßeinheiten für Drahtdurchmesser.

      Den Kanthal wickelst du 6 mal um einen 3mm Bohrer und kommst somit bei ca. 1,5 Ohm heraus. Das sollte passen.

      Und wenn das so halbwegs klappt, kannst du auch mal mit anderen Drahtsorten spielen.

      Hier gibt's einen Rechner dafür:

      vaper-tools.de/coil

      Edit:

      Und achte bitte peinlichst darauf, dass deine Coil außer den Post (das sind die Befestigungen für den Draht) sonst nichts berührt. Auch nicht z. B. die Verdampferkammer. Das führt zu einem Kurzschluss, was wiederum nicht gut für den Akku ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -: Thomas :- ()

    • Ich hoffe mal, du willst den Manta MTL nicht wirklich MtL dampfen, dafür ist das Ding wirklich nur sehr bedingt geeignet (ist zu offen).
      Ich finde, er lässt sich bei ca. 20w und komplett offen sehr gut direkt auf Lunge ziehen.
      Die Coil, die dabei ist, funktioniert eigentlich recht gut. Wenn nicht, nimm was anderes (ESS, Kanhal, NiCr in Stärke 0,30-0,40mm.
      Wichtig ist bei dem Manta auch, dass keine Watte in oder vor den luftschlitzen im Deck liegt, sonst Stift er.
      Ohne Dampf kein Kampf!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von knecht ()

    • Hallo,
      ich habe mal ne Frage zu den Podsystemen. Gerade hat die Postbotin geklingelt und den Nautilus AIO gebracht. Normale Verdampfer werden ja vor Gebrauch gereinigt. Was mache ich jetzt mit dem Pod?
      Aufwendig mit Wodka befüllen, schütteln und dann warten bis er wieder trocken ist oder einfach Liquid rein und losdampfen?
      Gesundheit und ein langes Leben
      Max

      MtL-Dampfer
      Equipment: Cubis Pro, Nautilus, FeV4 Style, K3 mini Style, K5 style
      eVic Vtwo mini, iStick Pico, Aster


    • Moin :winke: @Raucher aus Leidenschaft

      Ich würde es nur ausspülen :rolleyes:

      Ich denke, @VBDampferin oder @vaporetta
      werden dass Dir korrekter beantworten können ;-))
      Liebe Grüße, Erika :dreirad:



      Flash Gordon Muddis Loverboy (FeV 4.5), Jurij dat dicke Briederchen (Kayfun5²),
      der Windjammer das Segelschulschiff (Taifun GT III), Godewind der gute Wind (Taifun GT IV),
      Halali der Jäger der Wolke (Hadaly Tröpfler), Seth der Ägyptische Chaos Gott (Geekvape Ammit MTL)
      Aha der Ägyptische Gott der Musik/Tanzes (Geekvape Ammit MTL)
    • Raucher aus Leidenschaft schrieb:

      Was mache ich jetzt mit dem Pod?
      Nautilus ist ja ein AIO System mit einem Coil. Ich hab die Cartridge (Pod in welchem das Liquid ist mit dem Coil), welche gefüllt wird, jetzt nicht vor mir und kenne sie nicht.
      Wie wird die denn verschickt? Nicht eingepackt?

      Vermutlich kann man den auswaschen, denn es ist ja wie bei einem Tank. Ansonsten im Shop fragen, denn ich hab keinen Nautilus AIO um nachzuschauen.

      Ehrlich gesagt, würde ich mir da keine Gedanken machen. Liquid rein und losdampfen, es sei denn, gruselt Dich :D ;-)

      edit sagt: Ich glaube nicht, dass alle Dampfer, welche die eGo AIO von Joyetech benutzen, zuerst das alles auswaschen, bevor sie den Coil reintun.
      JE SUIS
      DAMPFER

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vaporetta ()

    • Hallo,

      bezüglich meines Problems mit dem Wickeln des RDA habe ich mich jetzt nochmals mit anderen Drähten usw versucht und wollte gerne die Ergebnisse mitteilen:

      der RDA läuft jetzt mit 8,5 Windungen 0,4er Edelstahl - ein guter Kompromiss aus Fläche und Masse, bei der Hitzekapazität bewege ich mich dann in einen vertretbaren Rahmen. Spritzen kommt noch vor aber viel seltener - schiebe ich jetzt mal auf die Base ;) Mit Aroma und 70/30er Base lande ich ja nur noch bei ca 60/40er VPG Verhältnis. Todo für RDA -> VG lastigere Base besorgen ;)

      Beim RTA (Merlin) habe ich mich mal mit twisted Kantal (2x 0,2er) versucht. Auch mit dem Auge auf die Oberfläche. Funktioniert auch bei fast 2 Ohm (DTL!) - jedoch ist der Dampf ungewohnt kühl ;)

      Habe auch 0,5er NiCr80 getestet - hier wurde sogar der RTA merkbar warm, das hatte ich bei Edelstahl nicht. Aber 0,5er NiCr80 hat eben auch entsprechende Masse.

      Es ist eben wie man immer wieder hört und liest - bei geregelten AT ist der Widerstand erstmal egal. Eine große Oberfläche bei jedoch geringer Masse ist ein guter Weg.
      Eleaf iStick Pico & iJoy Maxo
      Augvape Merlin RTA, Joyetech Ultimo (mit RBA)
      Drop Dead RDA (Klon)
      Eleaf Melo 3 Mini (mit Menthol gegen die brüchtigte Dampferzunge ;) ), Eleaf Ello Mini XL
    • Raucher aus Leidenschaft schrieb:

      Was mache ich jetzt mit dem Pod?
      Ich hab' das Teil mal am Freitag beim Offi mitgenommen.
      Der Fertigcoil war eingeschweißt und kann gleich montiert und benutzt werden.
      Die Cartridge ist ja aus Plastik, da ist nicht mit Anhaftungen zu rechnen wie z.B. bei Metall-VD's.
      Also montieren, auffüllen, etwa 10-15 Min. abwarten/stehen lassen und los geht's.
      Es ist wahr, die meisten Menschen wollen nicht in Dortmund leben sondern essen.
    • Ich befülle meine Pods auch alle direkt ohne irgendwas auzuwaschen.

      @Raucher aus Leidenschaft
      Tipp: Einfach mehrmals an dem Pod mit Liquid drin ziehen, bevor du ihn auf den Akkuträger steckst. So gelangt das Liquid schneller in die Watte / die Silicatschnur und man muss nicht ewig warten.
      Liebe Grüße
      Nicole

      Aktuell zufrieden mit der My blu, Peas, Smok novo und Suorin iShare.
      Bitte nicht zu kompliziert, bin Anfängerin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peasa ()

    • Peasa schrieb:

      Ich befülle meine Pods auch alle direkt ohne irgendwas auzuwaschen.
      Na, das würde gar nicht gehen. Der wäre kaputt danach ;-)

      Bitte nicht verwechseln mit AIO-Systemen. Ein AIO-System ist ein "All-in-One" Gerät. Eigentlich kein Pod-System. Man sagt dem Tank halt einfach Pod, weil er auch aus Plastic ist.
      In diesen genannten AIO-System ist ein "Coil" zum rein- oder rausschrauben. In anderen Worten: Im Gegensatz zum gängigen Pod ist hier die Wicklung im Coil drin, den man beliebig
      wechseln kann.
      Wenn es Dich interessiert, kannst mal hier im Video schauen. Die Aspire Nautilus scheint ein recht gutes AIO Gerät zu sein mit 4.5 ml Tankkapazität und den altbekannten, leckeren
      Nautilus-Coils:



      :winke:
      JE SUIS
      DAMPFER

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vaporetta ()

    • vaporetta schrieb:

      Bitte nicht verwechseln mit AIO-Systemen. Ein AIO-System ist ein "All-in-One" Gerät. Eigentlich kein Pod-System.

      Okay. Er schrieb "Podsysteme", deshalb kam ich darauf. ;-))
      Liebe Grüße
      Nicole

      Aktuell zufrieden mit der My blu, Peas, Smok novo und Suorin iShare.
      Bitte nicht zu kompliziert, bin Anfängerin.

    • Hallo zusammen,

      da ich vor kurzem mit dem Selbstwickeln angefangen habe, sind ein paar Fragen bei mir aufgeplopt.

      Ich habe mir einige Klone gekauft (YFTK Prime, Doggystyle, Dwarf V2 MTL) und diese bisher einmal gewickelt. Hat auch soweit alles gut geklappt und schmeckt auch gut. Habe bei allen fast die gleiche Wicklung drauf (Spaced Coil, 0,32 mm Kanthal, 2mm Durchmesser). Nur bei den Windungen hab ich bisschen variiert. Aber immer so zwischen 5-7 Windungen. Komme laut Ehpro 101 mod beim Prime auf 1,0 Ohm, beim Doggystyle auf 1,23 und beim Dwarft V2 auf 1,13.

      1. Wenn ich jetzt auf dem Coil-Master den Ohm-Meter anmache, komm ich teilweise viel höher raus, als es auf meiner Ehpro 101 Tube anzeigt. Also das variiert deutlich. In einem Fall sogar um über 0,3.

      Ist das normal? Hat hier eher der Coil Master Ohm-Meter recht oder die Tube? Oder ist es eigentlich eh egal, weil es nur ein grober Anhaltspunkt ist?

      2. Da ich auch zum ersten mal nun mit variablen Watt gedampft habe (vorher Ego Aio) hab ich erstmal versucht meinen Sweetspot zu finden. Also bei 10 Watt angefangen und langsam hoch bis es zuviel wurde. Zuviel wars dann so bei 26 Watt. Sweet Spot denke ich so, ist bei 19-23 Watt. Dampfmenge war ab 10 Watt eigentlich bis zu den 26 Watt fast konstant gleich und (für mich) ziemlich hoch.

      Daher ein vielleicht etwas dumme Frage: Wie schaffe ich es die Dampfmenge zu reduzieren?

      3. Was sind denn so erfahrungsgemäss die niederohmigsten Wicklungen die in einem MTL-RTA noch Sinn machen bzw. funktionieren? Hintergrund ist der, dass ich mir einen Ijust 2 ungeregelten Akkuträger gekauft hab und die RTAs auch darauf dampfen will und eben so bei 20 Watt rauskommen will. Dafür müsste ich aber auf ca.0,6 -0,7 Ohm wickeln. Ist das so ohne weiteres möglich? Dachte da an Spaced Coil, 0,3mm V2A, 0,2mm Durchmesser, 6 Windungen

      Danke schon mal für Eure Hilfe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mondoloco ()

    • Neu

      Moin,moin

      Mondoloco schrieb:

      Ist das normal?
      Abweichungen bei der Widerstandsmessung sind nichts ungewöhnliches.
      Da spielen die Toleranzen der jeweiligen Geräte und die Sauberkeit der Kontakte und der Gewinde eine nicht zu unterschätzende Rolle.

      Mondoloco schrieb:

      Was sind denn so erfahrungsgemäss die niederohmigsten Wicklungen die in einem MTL-RTA noch Sinn machen bzw. funktionieren?
      Ich verwende z.B. einen 0,4mm Kanthal A1 Draht mit 6 Windungen auf 3mm in einem Clown vom FEV4.
      Allerdings bin ich kein reiner MTLer.
      Also keiner der versucht einen Medizinball durch einen Gartenschlauch zu ziehen,eher einen Minigolfball.
      Greets aus dem valley
      Stefan
      Alba gu brath



      Lieber ein hipper Dripper als ein toter Quarzer. :zaehne: :zaehne: :zaehne:
      Auf der mechanischen Seite der Macht ich bin. :jaajaa:
      Ich grüße alle neuen Matrosinen und Matrosen an Board. :)
    • Neu

      Mondoloco schrieb:

      Wie schaffe ich es die Dampfmenge zu reduzieren?

      Wenn Du weniger Dampf haben möchtest, dann solltest Du beim Doggy die AFC (Air Flow Control) etwas schließen. Beim Dvarw musst Du eine andere Luftdüse einbauen. Den Prime kenne ich nicht - geht glaub ich über die Pluspolschraube?

      Warum möchtest Du unbedingt 20 Watt erreichen?
      Je straffer Du den Zug haben möchtest, desto höher solltest Du den Widerstand auf einem ungeregelten Akkuträger wählen, damit es nicht kokelt und der Luftstrom ausreicht, Deine Wicklung zu kühlen...
      Teste also Deine Wicklungen mit für Dich passend eingestellter AFC.

      Ich dampf mein ganzes Doggyrudel ungeregelt um 0,7 Ohm mit 2 - 3mm Edelstahlwicklungen.
      Allerdings auch mit viel Dampf und offener AFC bzw. 2 mm Luftdüse.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elke ()

    • Neu

      Mondoloco schrieb:

      1. Wenn ich jetzt auf dem Coil-Master den Ohm-Meter anmache, komm ich teilweise viel höher raus, als es auf meiner Ehpro 101 Tube anzeigt. Also das variiert deutlich. In einem Fall sogar um über 0,3.
      Ist das normal? Hat hier eher der Coil Master Ohm-Meter recht oder die Tube? Oder ist es eigentlich eh egal, weil es nur ein grober Anhaltspunkt ist?
      An sich ist es egal, selbst beim temperaturgeregeltem Dampfen (TC) kommt es eher darauf an, was der Akkuträger mit seinen Abweichungen misst, und nicht, was der echte Wert ist.
      Aber wenn Dich die Neugier packt, miss es doch nach: Bei Kanthal-Draht sollte der Widerstand angegeben sein, ich habe hier z.B. Kanthal-D 0,5mm mit 6,88Ω/m ±5%, d.h. 10cm haben 0,688Ω. Ein so langes Stück spannst Du in das Deck ein (Länge ab dem Punkt, wo der Draht das Deck nicht mehr berührt) und schaust, was die Geräte so anzeigen.
      Bei meinem Coil-Master ist die Messung genauer, als bei meinen Akkuträgern (iKonn220, Pico25, Paranormal250c, Finder250c), daher würde ich aus dem Bauch raus sagen: Glaube eher dem, als der Tube.
    • Neu

      Wicklung: erlaubt ist was gefällt.
      Ich hab im Flashy 0.4Ohm und gut 30Watt mit zwei 2.1mm Luftschrauben. Ich möchte aber mehr Dampf.
      Wollte ich weniger.... nehmen wir einen VD den Du da hast. Prime. Bei 1.2 Ohm rechne ich mit 3,6Volt = 10.8 Watt

      Mein Prime läuft auf einer Dicodes Tube die sehr genau misst. Daher bin ich mir recht sicher dass der theoretische Wert auch getroffen wurde.

      Der Prime hat den Komfort das man die Luftmenge unten über den Ring verstellen kann.
      Tank 1.5Umdrehungen aufdrehen, Ring hochschieben, nimm als Anhaltspunkt die 4Punkte, Ring runterschieben und testen bei 11Watt.
      20Watt ist für so eine Wicklung im winzigen Prime schon recht viel.
      Ich belaste die maximal mit 15Watt, hab dann aber 6Punkte offen an der Airflow.

      Bei 11Watt und auf Stufe 4 der AFC sollte das gut schmecken und „sozialverträglich“ dampfen