Welches Starterset

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein Starterset, soll dem Dampfereinsteiger, den Umstieg erleichtern, ohne dass dieser mit zu viel Technik konfrontiert wird.
    Wer die Wahl hat, hat die Qual. Im Handel gibt es unzählige E Zigaretten. Der Dampferneuling verliert dabei schnell den Überblick und oftmals erwirbt er auch ein unbrauchbares Produkt. Dieser Eintrag soll dem Einsteiger helfen, auf die notwendigen Kleinigkeiten zu achten.

    Welche Kriterien soll ein Starterset erfüllen?

    • leichte Bedienbarkeit.
    • einfache Befüllung des Tanks.
    • leichter Wechsel der Verdampfereinheit.
    • gute Dampfentfaltung.
    • günstige Verbrauchsteile (Verdampfereinheiten etc.).
    • gute Bedienungsanleitung.

    Auf was ist beim Kauf eines Startersets besonders zu achten?

    • namhafter Hersteller.
    • das Set sollte doppelt verfügbar sein.
    • Tank mit mind. 1,5 ml Volumen.
    • Akkukapazität von mind. 600 mA/h.
    • mehrere Verdampferersatzköpfe.
    • USB Ladegerät.

    Was sollte man beim Kauf eines Startersets gleich mitbestellen?

    • verschiedene Liquids.
    • Verdampferersatzköpfe.


    Nützliche Erklärungen:

    • Man sollte am Anfang mindestens 2 Akkus und 2 Verdampfer kaufen. Falls ein Verdampfer nach kurzer Zeit nicht mehr richtig funktioniert, kann man noch den Ersatzverdampfer verwenden. Das gilt auch für einen leeren Akku. Ansonsten kann es sehr schnell passieren, das der Dampfeinsteiger wieder zur Zigarette greift, was den Umstieg keinesfalls erleichtern wird. Beide Akkus werden im Wechsel benutzt. Während der eine geladen wird, kann der andere die E-Zigarette betreiben.
    • Ein grosser Tank ist nützlich, wenn man z. B. tagsüber in der Arbeit ist und wenn keine Zeit vorhanden ist, Liquid nachzufüllen. Gerade anfangs, fällt der Unterschied in der Organisation des Dampfers auf, der sein Equipment stets geladen und gefüllt zur Verfügung haben muss, weil keine volle Zigarettenschachtel mehr zur Verfügung steht.
    • Das gleiche gilt natürlich auch für den Akku, der gross genug bemessen sein sollte, um den Tag damit zu überwinden.
    • Ersatzverdampferköpfe sollten immer in ausreichender Menge zur Verfügung stehen, da man die "Lebenszeit" dieser Köpfe nicht so einfach einschätzen kann. manche halten über Wochen durch, manche schmecken nach ein paar Tagen nach verkohltem Toastbrot. Deshalb immer genügend Köpfe zum Wechseln bereithalten.
    Bei weiteren Fragen hilft oft die Mitgliedschaft in einem Forum: http://www.dampfer-board.de/

    Hier noch ein gutes Video mit einer Empfehlung für ein Starterset, mit einer ausführlichen Bedienungsanleitung:

    Grundlagenvideo


    2.205 mal gelesen