Fachbegriffe A - A

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fachbegriffe A - A

    Inhaltsverzeichnis

    306er Verdampfer

    • Der 306er Verdampfer ist ein Tröpfelverdampfer, auf dem alle Standard 306 Drip Tips verwendet werden können.
    === 510er Anschluss ===
    • Ein weit verbreiteter Verdampferanschluss wie er bspw. Bei der Ego T Verwendung findet.
    • Als 510er wird auch der Anschluss der Standard Drip Tips benannt, hat aber nichts mit dem Gewinde am VD gemein.
    === 801er Anschluss ===
    • Ein Verdampferanschluss wie er bspw. beim Bulli Extreme verwendet wurde.
    === 901er Anschluss ===
    • Ein Verdampferanschluss wie er bspw. beim Screwdriver verwendet wurde.
    === Abschaltautomatik ===
    • Viele geregelte Akkuträger, besitzen eine Abschaltautomatik, die meist nach 10 Sekunden Befeuerung, den Strom unterbrechen, um einer Überhitzung vorzubeugen.
    === Acryl ===
    • Acryl (selten: Akryl) ist eine Sammelbezeichnung von chemischen Substanzen, die sich durch die Acrylgruppe (CH2=CH–COR) auszeichnen (wie z. B. die Acrylsäure oder Acrylsäureester) beziehungsweise Polymere dieser Stoffe. Der Begriff wurde von lateinisch acer „scharf“ oder griechisch ἄκρος ákros „höchst; Spitzen-“ wegen des scharfen Geruchs der Acrylsäure abgeleitet.
    • Polymere der Acrylsäureester, allgemein als Polyacrylate bezeichnet, finden Anwendung u. a. als Bindemittel für Farben und Lacke, Spritzgussformmassen, Klebstoffe sowie als Werkstoff im Dentalbereich.
      Aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften (schnell trocknend und farbecht) werden Dispersionen von Acrylpolymeren mit Farbstoffen und Wasser als Acrylfarben verwendet.
      Quelle: Wikipedia
    === Acrylständer ===
    • Ständer aus Acryl zum Aufstellen von Akkuträgern, Verdampfern etc.
    === Air Control (Airflow Control) ===
    • Ist die Bezeichnung der Luftmengenregulierung von Verdampfern. Die Regulierung der Luftzufuhr, ist je nach Hersteller, auf unterschiedlichste Weise (Adapter / Schraube / Ring) gelöst worden.
    === Akku ===
    • wiederaufladbare Energiequelle.
    === Akkubox ===
    • Aufbewahrungsbehälter für Akkus, z. B. für den Transport.
    === Akkuleistung ===
    • Die Leistung eines Akkus im Dampeferbereich, wird in Milliampere Stunden ( mAh ) angegeben. Je höher die Zahl, desto höher ist auch die Leistung des Akkus und somit auch seine Betriebszeit.
    === Akkuträger ===
    • Als Akkuträger bezeichnet man die "Hülle" bzw. das Gehäuse des Akkus für eine e-Dampfe.Dieses Gehäuse beinhaltet - wenn vorhanden - die Steuerelektronik sowie die Anzeige- und Bedienelemente. Er ist somit für die Energieversorgung der E- Dampfe verantwortlich. Akkuträger gibt es in den Verschiedensten Farben, Formen und Preisklassen.
    === Amperemeter ===
    • Ein Strommessgerät, auch als Strommesser, umgangssprachlich auch als Amperemeter und im englischen Sprachraum verkürzt als Ammeter bezeichnet, dient zur Messung der elektrischen Stromstärke.
    • Es zählt zum Bereich der elektrischen Messtechnik.
    === Amperestunde Ah ===
    • Eine Amperestunde ist die Ladungsmenge, die innerhalb einer Stunde durch einen Leiter fließt. Sie wird häufig genutzt, um die zur Verfügung stehende Ladung von Akkumulatoren oder Batterien in Amperestunden (Ah) bzw. Milliamperestunden (mAh) anzugeben. 1 Ah = 1000 mAh
    === Anodisierung ===
    • Die anodische Oxidation ist in der Oberflächentechnik ein elektrolytisches Verfahren zur Herstellung von oxidischen Schichten auf Metallen. Dadurch werden Metalle schlag- und kratzfest gemacht.
    === Aroma ===
    • Ein Aroma wird als Geschmacksstoff für das Herstellen von Liquids benötigt. LINK
    === Aromenmischverhältnis ===
    • Das Aromenmischverhältnis ist die Menge Aroma, die einem Basisliquid hinzugefügt wird. Meistens werden 1-3% Aroma zugegeben.
    • Manche Hersteller geben auch nur 0,1 - 0,3% an. Achtung. Weniger ist oft mehr.


    Ausgasen

    • Grundsätzlich kann jeder Lithium-Ionen-Akku ausgasen. Was dabei aus dem Akku austritt ist Wasserstoff. Dabei kann es zur Verpuffungen oder Bränden kommen, zumal der Akku in diesem Moment glühend heiß ist. Heiß genug um das Gas zu entzünden. Das ist aber schon ein sehr seltenes Ereignis. Viele (und nicht alle) Akkus / Akkuträger haben Schutzschaltungen eingebaut, die genau dieses Ausgasen verhindern sollen. Aber auch ohne ist ein Ausgasen sehr selten (und mit noch seltener). Passieren kann dies, wenn der Akku überladen wird, er tiefentladen wurde, falsch gepolt angeschlossen wird, oder mechanisch beschädigt wurde. Auch ein defektes Ladegerät, das zu viel Strom liefert, kann zum Ausgasen eines Akkus führen. Deshalb nie unbeaufsichtigt laden!
    === Atomizer ===
    • Verdampfer. Durch den Verdampfer wird das Liquid erhitzt und in Dampf verwandelt.

    4.114 mal gelesen