Warum steigt man von MTL auf DL um?

  • So dämlich kann jedenfalls ein Anfänger sein!

    Also, dämlich finde ich das gar nicht. Dämlich ist es allenfalls, wenn der Händler nicht wirklich auf die Bedürfnisse seiner KundInnen eingeht. Umso besser,
    dass du gestern offenbar an der richtigen Adresse warst! :-)
    Freut mich jedenfalls für dich, dass du jetzt was gefunden hast, was dir wirklich zusagt! :-)

    :tanz: + + + Ich bin inzwischen so gut im Stolpern, dass es aussieht als würde ich durchs Leben tanzen. + + + :tanz:

  • Für mich gibt's da kein oder sondern ein und ;-) Ist wie die Frage "warum steigt man von Bier auf Wein um"

    Ahoi,


    Man steigt NICHT von Bier auf Wein um!


    Darauf jetzt ein Vitamin B auf ECKS!

    "Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem Ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!"


  • Ich habe die letzten beiden Tage für mich festgestellt, dass mit nem guten Verdampfer beides toll sein kann.
    Bisher war ich der typische DtLer, möglichst Durchzug a la Scheunentor etc. Das mag ich auch immer nocht, die große Dampfmenge ist für mich angenehm und gibt mir einen gewissen Kick.


    Da ich im Büro aber schlecht die Riesenwolken fabrizieren kann, bis keiner mehr seinen Bildschirm sieht, habe ich mir einen Nautilus 2 als Büro-Dampfe zugelegt, der läuft jetzt bei gemütlichen 14W (1,75PG) auf meine alten Sigelei mini Box 30W. Ich finds klasse und angenehm, wenn man mal etwas unauffälliger dampfen möchte.


    Daher bin ich der Meinung, nicht einfach nur das erstbeste als das einzig wahre anerkennen, sondern einfach einen Blick über den Tellerrand wagen, den Horizont erweitern. :)


    Ich dampfe deshalb jetzt im Büro rein MtL und zuhause DtL, ab und zu nehme ich aber auch mal gerne die Büro-Dampfe raus und mache ein paar Züge damit. Der Geschmack ist in jedem Fall bei beiden klasse, auf seine Weise.
    Und ich hätte nie gedacht, dass MtL mich tatsächlich so befriedigen kann, wie es DtL tut, also was gelernt ;-))

    So long and vape on!

  • Für mich passt beides, mit guten Verdampfern passt mir das MTL und auch das DTL perfekt.
    Habe mit dem MTL begonnen, jedoch gibt es mein Lieblingsaroma nur in 70/30, was mich zum Schnellen Einstieg zum DTL-Dampfen brachte.
    Daheim dampfe ich meistens den MTL, damit alle noch etwas vom Film sehen, draußen greife ich meistens zum DTL.
    Das eine schließt das andere nicht aus, das muss jeder für sich entscheiden. Geschmacklich gibt der DTL sicher mehr her, da die Menge einfach mehr ist.
    Zum Beginnen wäre mir DTL zu heftig gewesen, schätz ich mal. :)

  • ...damit alle noch was vom Film sehen :thumbsup: Kenne ich! Ich muss zwar nur auf mich Rücksicht nehmen, habe aber bei Sportübertragungen durchaus schon was verpasst. Da hilft nur der Umstieg auf Fußball oder konzentrieren und in eine andere Richtung pusten.

    Humor ist der Knopf, der das Platzen des Kragens verhindert,

  • Ich bin noch MTL-Dampfer.
    Im Freundes- und Bekanntenkreis gibt es mittlerweile eine Menge Dampfer. Bei uns in der Firma sind wir als Dampfer im Raucherraum seit einer Woche sogar in der Überzahl :thumbsup:


    Ich durfte schon an einigen DTL-Geräten ziehen und habe auch ordentliche Lungenzüge probiert.
    Die Dampfmenge ist schon beeindruckend.


    Da es mir aber darum geht, von den Pyros weg zu kommen und ich diesen riesigen Wolken im Moment nicht so viel abgewinnen kann, bin ich noch bei MTL.
    Obwohl ich zugeben muss, dass die Aromen in DTL-Verdampfern intensiver schmecken.


    LG
    Andy

    footer1550311598_19060.png&page=5

  • Eigentlich würde mich MTL auch sehr reizen. Mir geht es null um die Wolken,ich bräuchte auch gar keine...Aaaaber
    Ich kenne kein Gerät was so einem satten Geschmack zaubert wie ein dual coiler mit ordentlich Power. Vielleicht sind meine geschmacksnerven auch einfach anders, nur wenn ich dann das gleich aroma in einem mtl Verdampfer ausprobiere kommt da nicht ansatzweise so ein satter Geschmack raus.

  • @Andy-EF Die Dampfwolken sind lustig, ja - aber nicht immer angebracht. Es ist der Geschmack, der mich immer wieder zum DTL zieht. Nach dem Cappuccino auf der Straße mit rücksichtsvollen Wölkchen sehne ich mich immer nach der großen Portion in einem Winkel, in dem ich nicht störe...
    Obwohl ich gestern eine Dame am Nebentisch hatte, die sagte: "Ach, würden Sie das nochmal machen?", als ein Hauch Nutty Bobbby Cookie an ihr vorbeischwebte :D Wir "kennen" uns aber schon aus etlichen Kaffeepausen mit Zigarette und jetzt eben Dampfe bei mir. Allerdings würde sie sicher nie nachfragen, dazu ist sie zu wohlerzogen (ja, solche Menschen existieren noch!).

    Humor ist der Knopf, der das Platzen des Kragens verhindert,

  • Meinungen / Geschmacksempfinden sind bei diesem Thema verschieden .


    Ich habe in den letzten 4 Jahren alles ausprobiert , DL / MTL / squonken . Ja , DL liefert mehr Geschmack !


    Aber nicht besseren Geschmack , so empfinde ich das . Ich dampfe ausschließlich nur noch MTL mit


    Tankverdampfern . U.a. hat MTL viele Vorteile : weniger Liquid / Akkuverbrauch , nur 1 x mtl. Fenster putzen ,


    ein kleiner hosentaschentauglicher Box Mod reicht , im Auto DL geht gar nicht , ich wirke nicht wie ein Schornstein der


    nach Aufmerksamkeit bettelt ( sorry , vielen da draußen scheint das wichtig ) ....


    Das ist meine Meinung ohne hier wen kritisieren zu wollen ;-)


    Gut das MTL VD offensichtlich wieder mehr im Fokus sind .

    Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen :saint:


  • wenn ich dann das gleich aroma in einem mtl Verdampfer ausprobiere kommt da nicht ansatzweise so ein satter Geschmack raus.

    Falsche Verdampfer probiert.
    Ich Dampfe ja alles wie es kommt, aber in meinem jetzigen Spica Pro MTL, schmeckt es fast schon besser.
    Und ich sage mal, ich habe für mich schon gute Köpfe, die auch abliefern.

    Es ist nett, wichtig zu sein. Aber noch wichtiger ist es, nett zu sein.

  • ... also ich kann die Meinung vieler hier absolut nicht teilen dass MtL flacher schmeckt.
    Wenn ich z. Bsp. Black Hole in meinem FeV drin hab kommt mir das schon fast zu heftig vom Geschmack her...


    Meine Erfahrung ist die, dass wenn ich beim Dampfershop ein Aroma ausprobieren will alles in Richtung DL "getrimmt" ist. Es gibt keine MtL Drip Tips und die Boxen die da dranhängen haben zwar Leistung ohne Ende aber da schmeckt MIR alles total fad und nach nix... Wenn jemand DL dampft und das auch kann, kommt viel mehr Dampf und dadurch schmeckts vielleicht einfach nach mehr.


    Wenn ich das dann zu Hause MtL dampfe kommt es ganz anders und viel intensiever rüber. Allerdings auch mit ner recht kleinen Luftschraube. MtL mit viel Luft taugt mir nicht wirklich. Wenig Luft = viel Geschmack - ist bei MIR zumindest so..

    Grüßle aus Oberschwaben


    Steffen

  • Das stimmt @Steffen246
    Je weniger luft desto mehr Geschmack.
    Hab deswegen extra die 1,1mm Schraube beim Fev drin. Die muss man ja leider einzelnd bestellen. Schade das die nicht beiliegen.

  • Mir erscheint das so nen Bisschen wie ne Ideologie oder Religion zu sein. Die meisten probieren wohl beides aus. Warum so viele auf MTL abfahren kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber vielleicht, weil es von der Zugtechnik mehr an Rauchen erinnert (LOL, genau der Grund, warum ich es nicht mag). Vielleicht haben aber auch einige Hemmungen den Dampf direkt in die Lunge zu ziehen. Aber was soll’s, jederart wie er es am liebsten mag.

  • Bei mir ist es die Zugtechnik und mein Setup. Wenn ich jetzt auf DTL umsteigen wollte, müsste ich neue Verdampfer und neue Akkuträger kaufen. Außerdem verballert man ein Vielfaches an Liquid, macht große Wolken (die nicht jeder in meiner Umgebung mag) und am Ende habe ich nicht viel mehr an "Geschmack", wie ich es jetzt bereits habe.


    Aber ausprobiert habe ich DTL schon.

    footer1550311598_19060.png&page=5

    Einmal editiert, zuletzt von Andy-EF ()

  • Das is nen Argument. Ich hätte auch keine Lust mir alles neu zu kaufen. Zum Glück habe ich mir beides Am Anfang gekauft, da ich nicht wusste was ich will. Hätte am Anfang auch mächtig respektvoll der DL-Dämpfe, habe mich aber ganzschnell daran gewöhnt und muss sagen, dass ich es lieber mag. Lol, ich mag haltdie tiefen Züge und auch die großen Wolken, auch wenn’s vieleichtnen Bisschen kindisch ist. :)

  • Ich bin ja eigentlich noch in der Dampfervorschule, aber jeder hat eben seinen ganz eigenen Weg.
    begonnen habe ich so wie viele mit eGo und Innokin T22. Nach 2 Wochen kam mir die Frage in den Sinn:
    Rauchst du noch, oder dampfst du schon?
    Die ersten drei Züge direkt auf Lunge haben dem Dreck in meiner Lunge dann den Rest gegeben!
    jetzt in der 12. Nichtraucherwoche nur noch DL. Hätte nie gedacht, welche Kapazität die Lunge hat.


    Dampfe mit vier AT, selbst gemischten Aromen und 3mg Nikotin, auf jedem AT drei durch längeres Probieren ausgetüftelte Setups. Kein Husten , kein Kratzen, keine Pyros, nur Geschmack, WOLKEN und..........meine Liquidvorräte schwinden.

    ]8680.png

    Einmal editiert, zuletzt von berti49 ()

  • Mir erscheint das so nen Bisschen wie ne Ideologie oder Religion zu sein. Warum so viele auf MTL abfahren kann ich nicht ganz nachvollziehen, ......

    neee, hat nix aber auch gar nix mit Ideologie zu tun.


    Ich hatte von heute auf morgen mit DL angefangen. Ohne Beratung einen Istick mit Melo 3 gekauft. Zwangsweise natürlich DL gedampft. Hauptsache wech von den Pyros.
    Später, (1-2 Monate) eingelesen und dann auch mtl probiert. Ja, kommt dem "Rauchverhalten" nach 40 Jahren Pyros viel näher.
    Bis dahin hatte ich mehrere Fertig-Coiler DL und habe im Grunde mit dem ersten Selbstwickler (Berserker 1.0) mein Dampfverhalten geändert.
    Nach einer gewissen Zeit (wieder 1-2 Monate) habe ich dann gemerkt: Einige Liquids schmecken mir DL besser wie mtl und anders rum.


    Ich dampfe alle süßlichen Liquids DL und alle anderen mtl. und zwar "wild" wechselnd am Tag.


    Ich versuche auch mal die verschiedenen Geschmäcker DL und oder mtl und muss für mich persönlich sagen: Manche schmecken mir so oder so viel besser. mtl bin ich irgendwo zwischen 11 Watt und 15 Watt unterwegs, DL irgendwo zwischen 40 und 60 Watt (hängt ja auch immer mit der Wicklung zusammen).


    Ich habe relativ schnell meinen vermeintlichen Nikotin-Bedarf von 12 auf 9 auf 6 auf 3 reduziert und muss sagen, dass ich je nach Art des Dampfens zwischen 6 und 3 mg variiere.


    Das birgt natürlich das Problem, dass ich das Liquid erstmal testen muss ob es mir DL oder mtl besser schmeckt, um hinterher den beigemischten Nikotin-Gehalt festzulegen. Aber ich komme damit gut klar.


    Wie gesagt, ich bin also Dual-User (DL / mtl) und das hat rein gar nix mit Ideologie zu tun.

    ~ Gruss Dieter ~

  • Ich dampfe alle süßlichen Liquids DL und alle anderen mtl. und zwar "wild" wechselnd am Tag.

    Ich stelle inzwischen fest, die warmen, vollmundigen Liquids (Waldmeister, Kaffee ..) dampfe ich lieber mit meinem DL-Coil.
    Die fruchtigen, spritzigen (Himbeere, Tropic) lieber Backe.


    Jedenfalls mache ich auch beides, hängt echt auch vom Geschmack ab bei mir, und bisher komme ich damit gut klar.