Die dümmsten Missgeschicke beim Dampfen

  • @Holgmann75 Habs dem Ausguss zugeführt und neu aufgefüllt. Jetzt passt es wieder. Aber, wenn ich mir das Dampfen mal abgewöhnen wollte wäre das die perfekte Mischung gewesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Gast ()

  • ...... isch denke, isch werde heute früh zu Bett gehen.


    Wollte eigentlich nur ganz unbedarft ein bisserl Liquide mischen. Dann fiel mir die Dichtung des Deckels, von der 1-Liter-Flasche in die bereitgestellte

    fertige Nic-Base rein.

    Komischerweise hatte danach die Kanüle der Spritze ebenfalls das Bedürfnis zuerst im Hals der 100ml Flasche stecken zu bleiben, um danach

    gänzlich in ihr zu verschwinden.

    Habe dieselbige dann mit dem Cutter "öffnen" müssen, sodass ich jetzt ein 100ml-Flasche weniger habe. :bawling:


    Beim Reinigen des Equipments hatte isch dann noch einen (!) "Steckenbleiber", nämlich die Dichtmanschette des Spritzenstößels in der

    Spritze selber.


    Kann das heute noch wer toppen ???? :facepalm:

    Isch brauch jetzt erstmal einen Schnaps ...........

  • Heute muss Montag sein.... :facepalm:


    Ich hatte vorhin meinen Dovpo Odin Mini und zwei andere Dampfen in einer Umhängetasche.

    Als ich grad aus dem Auto steige, fängt der Odin plötzlich an zu feuern und es fing sofort an nach verbrannter Watte zu riechen.

    Also wollte kleines doofes Holger natürlich schnell an das Teil kommen, reißt die Tasche auf und in dem Moment fliegen meine beiden FeVs quer über den Parktplatz :wtf:

    Zum Glück ist den FeVs nichts passiert und die beiden Aegis Booster haben nur ein paar oberflächliche Kratzer abbekommen, aber die Watte im Aromaeimer, der auf dem Odin saß, ist hin :weinen:

  • @Holgmann75

    Deine fevs über den Parkplatz 😳, wer kommt in so einem Fall für die Instandsetzung des Parkplatzes auf?

  • habe gerade mein Aromamizer befüllt mit so einer kleinen Arbeitsflasche und da ist die Befüllspitze abgeplatzt und mein Aromamizer samt Grus ist voller Karamellliquid ca 15 ml:grosseaugen: Das Liquid ist in den UsbC und Feuerknopf geflossen. Er war ein Glück noch ausgeschaltet und lässt sich wieder anschalten :facepalm:ob ich ihn erstmal kalt stehen lassen sollte ? ...Akkuschacht ist trocken aber die 4 Tasten sind noch getränkt ..Edit: der kriegt erstmal Urlaub :facepalm:

    4 Mal editiert, zuletzt von Joylee ()

  • befülle meine brunhilde, stelle sie auf meinen tisch - bereit um aus dem haus zu gehen, noch einmal fix fertig machen und und und...

    komme ins zimmer, will sie nehmen und da liegt sie mit offenem befüllloch auf meinen gesamten unterlagen für die arbeit... -.- der tank ist beinahe leer und 8ml liquid in den unterlagen

    keine ahnung wie mir das passieren konnte, anscheinend habe ich sie nicht richtig hingestellt.....


    was ein start in den tag - nicht nur erkältet sondern auch einiges an arbeit nachzuholen :kotz:

  • Das übliche: Kayfun 5² steht neben dem Laptop, kippt um, knallt mit dem Glas genau auf die Kante des Laptops, Glas hin. Ich bleib einfach bei den Stahltanks! :zaehne:

  • Einfach einen FeV.

    Da habe ich auch schon ein Glas kaputt bekommen :unschuld:

    Natürlich NICHT als die Teile auf Beton geknallt sind, nein... auf dem Tisch :wand1:

    War ja klar das genau das Glas auf die Kermikspitze der Pinzette knallen musste :vogel::popel:

  • Neuer Akkuträger getestet und der stand auf 70 Watt. Bäääähhhhhh. :vielkotz:

    Wicklung ist 1 Ohm.

    Einmal editiert, zuletzt von Friesheimer ()

  • Neulich 10 nagelneue Akkus gekauft. Molicel waren erstaunlich günstig. Geladen und ab dafür in meine allday-Kombi Doublebarrel V2 + Corona + 2 Akkus geht so in Richtung 350g hätt ich gesagt. Pompfe stand auf dem Schreibtisch neben mir, ich lang rüber und greife nach dem Dampfer und mir rutscht das Ding einfach aus der Hand und schick auf den Boden... Was hab ich jetzt? 2 brandneue Akkus, die schon wieder so zerdellt aussehen, wie die 10 die ich gerade beerdigt habe.. :bawling:

  • Den Klassiker aller Fachleute:


    Atmizoo Tripod befüllt und danach gedampft. Nur die LC geschlossen gelassen und nein das muss so nicht!

    Egal wollte wie alle Fachleute mal wieder einen Dry-Hit geniessen!

    Vielleicht ist das ja das Rauchig im Geschmack bei TK? :lach:

  • Juchei, nun bin ich dabei.


    Kaum auf Arbeit und ich muss meinen FeV nachfüllen. Der tendentiell am einfachsten zu handhabende Selbstwickler. Also beherzten Griff, fein gedreht um zu öffnen. Befüllt, zugedreht und gedampft.


    Irgendwann... Blubbern, feuchte Finger. Kann nicht sein - ist der FeV. Akkuträger und Co auch feucht...


    Wusstet ihr, das wenn man den FeV an der falschen Position dreht man das Glas lösen kann, eine Dichtung in den Tank fallen kann und dann tatsächlich ein FeV siffen kann?


    Ich weiss es jetzt auch. Trotzdem macht es keinen Spaß mal eben einen FeV zu zerlegen und zu reinigen nach ca 10 Minuten auf Arbeit und in Eile, weil eine Tour anstand?


    Egal. Glückscent aus dem Portemonnaie reicht ja zum Glück.

  • Argh!


    Vorhin den GTR neu gewickelt, bewattet und mit Tabak Royal gefüllt.

    Dampfe ihn nun schon seit zwei Stunden. Nun im gemütlichen Bett, die Dani liegt wie immer griffbereit neben mir, bemerke ich einen Liquid-Duft, gucke und denke ich sehe nicht richtig, da liegt die Topcap neben dem GTR und die Hälfte des Liquids ist auf dem Bettlaken... :wtf:


    Ich sollte in Zukunft wohl drauf achten die Topcap sicher zu schließen und zu arretieren !:kopklopf:



    So etwas passiert, wenn man FeVs und Dvarw‘s gewöhnt ist! Da gibt es keine Topcap! :doublethumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von Gast ()

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können. Als angemeldeter Benutzer geniest du weitere Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden